Seite 67 von 326 ErsteErste ... 1757656667686977117167 ... LetzteLetzte
Ergebnis 661 bis 670 von 3259

Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr?

Erstellt von LuckyTom, 25.01.2009, 10:17 Uhr · 3.258 Antworten · 80.769 Aufrufe

  1. #661
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von sunnyboy",p="705745
    Es gibt übrigens auch eine spezielle Jobbörse für Personen über 40. Läuft nicht schlecht, wie ich gehört habe.
    dann mal bitte einen Link setzen.

    Gruß Sunnyboy
    http://job-service-agentur.20jahre.com/

    Gilt auch für über 50jährige, weil sich das Jobportal auf mind. 20jährige Berufserfahrung bezieht.

  2.  
    Anzeige
  3. #662
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Au, ich glaube, ihr hattet recht mit der Krise.
    Auf der Automesse in Leipzig verkündete gestern Michael Klaus von Opel:

    Opel hat eine Umsatzsteigerung von über 60% im Vergleich zum Vorjahr.
    Und Opel hat das beste 1.Quartal seit 10 Jahren.

    Wisst ihr, an was mich das erinnert?
    An Bayern München.
    Wenn die nicht mit mindestens 30 Punkten Vorsprung am Ende der Saison die Bundesliga, Champions League, den DFB-Pokal und den Gedenkpokal der Altherren gewinnen bricht dort auch die Krise aus und der Trainer steht vor der Entlassung.

    Mit dieser Bayerndenke haben wir tatsächlich die größte Krise seit 10 Stunden. Nur 60% Umsatzsteigerung. Dabei hat man doch mit 600% gerechnet. Jetzt muss man wohl zwangweise alle Leute entlassen.

  4. #663
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    das absatzplus ist nur im zuge der abwrackprämie entstanden und betrifft fast ausschlieslich nur kleinwagen wie den corsa. nach auslaufen der prämie dürfte damit schnell schluss sein, der staat wird die prämie nicht ewig verlängern können.

    das jobportal habe ich mir gerade angesehen, leider in meinem berufsfeld plus angelehnter berufe kein eintrag. noch zu erwähnen das dieses portal kostenpflichtig ist. ein selbstgesuch für 1 jahr kostet 29,- euro.
    da es recht unbekannt ist dürfte der erfolg mittelmässig sein.
    trotzdem eine interessante idee.

  5. #664
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von wingman",p="705969
    das absatzplus ist nur im zuge der abwrackprämie entstanden und betrifft fast ausschlieslich nur kleinwagen wie den corsa.
    Ok, dann rechnen wir mal.
    Opel machte in den letzten Jahren jährlich einen Umsatz von rund 15 Milliarden Euro (also schon mal ein paar Euro mehr als ich, der nicht in der Krise steckt).

    60% mehr, macht also 10 Milliarden Euro mehr.

    Die Abwrackprämie ist auf 600.000 Autos beschränkt.
    Was kostet so ein Opel Corsa? 14000 Euro. Nehmen wir ruhig noch ein paar teuere Modell dazu und gehen mal auf 20000 Euro pro Neukauf.
    Das macht einen Umsatzgewinn von 10,2 Milliarden Euro.

    Das würde also etwas bedeuten, dass JEDER Abwrackprämienbegünstigter einen Opel gekauft hätte, im Schnitt bei knapp 20000 Euro und dass die Maximalanzahl von 600000 Autos bereits erreicht wurde.

    Alle drei Voraussetzungen sind nicht eingetroffen.
    D.h. Opel hätte auch ohne diese staatliche Prämie ein ordentlichen Umsatzplus gemacht!
    Und das geben die ja auch noch zu, wenn man mal nachrechnet (wie ich es eben getan habe).

    War da nicht vor einiger Zeit auch so ein Fall mit der Deutschen oder Dresdner Bank. Hatten Rekordgewinne, aber trotzdem haben sie massenhaft Leute entlassen. Nur mit der Begründung, dass ja mal schlechtere Zeiten kommen könnten.
    Klar, wenn man durch sein Rekordumsätze nicht mehr genug Lagerplatz für sein Geld hat, kann natürlich ganz schnell die Krise kommen. Nicht, dass man vor Platznot noch Geld zum Fenster rausschmeissen muss.

    Mann, Leute, lasst euch doch nicht verarschen. Wehrt euch!

    Ich weiß, dass Umsatz nicht Gewinn bedeutet. Aber bei 15 Mrd. Euro Umsatz im Monat kann mir kein Unternehmen erzählen, dass es am Ende ist. Das ist Lug und Betrug! Oder die Führungsleute sind einfach nur strohdumm. Sägt doch einfach an ihren Stühlen.

    Und genaus solche Dinge meine ich . Fast jeder hätte die Aussage "Umsatzplus durch Abwrackprämie" blind geglaubt. Hätte ich vor vielen Jahren auch. Ist ja auch nicht unbedingt unlogisch. Aber warum soll man da nicht mal nachhaken und tatsächlich mal nachrechnen, ob das überhaupt stimmen kann? Alle Zahlen dazu habe ich innerhalb von 3 Minuten im Internet auf seriösen Seiten entdeckt (Opel-Umsatzzahlen, Bedingungen für Abwrackprämie, Neupreis für einen Opel etc.). Und schon sind die Lügner der Industrie und der Politik entlarvt. So einfach ist das!

  6. #665
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Die Leute sind doch dermaßen manipuliert, die bringen ihr Auto zum Verschrotten wegen der 2500 € "Umweltprämie" (das Wort ist der Witz schlechthin, denn dieser ganze Verschrottungswahn ist Umweltschädlich wie nur irgendwas), obwohl sie auf dem Gebrauchtwagenmarkt für ihr Auto ohne weiteres 5000 € bekommen könnten.

    Das alles zeigt nur eines: Wie die Medien Menschenmassen manipulieren und Volksverdummung betreiben. Diese "Journalisten" sitzen vollgekokst in ihren Redaktionsbüro und lachen sich nen Ast.

    Und der dämliche Rest wundert sich darüber, das Betriebe, die Kuvertiermaschinen, Frankiermaschinen und Zeitungsdruckmaschinen herstellen, pleite gehen im Internetzeitalter, wo kaum noch jemand Briefe eintütet und frankiert und sich die Auflagen von Zeitungen innerhalb 5 Jahren halbiert haben.

    Diese immer mehr ausufernde Manipulation und Volksverdummung durch scheinbar allmächtige Medien ohne jede Verantwortung, das ist es, was einem wirklich Sorgen machen sollte.

  7. #666
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    das schlimme ist die leute bringen autos in die presse mit denen sie noch viele jahre problemlos hätten fahren können. total verblödet.
    wie hier bei uns eine bekannte ihren vw passat verschrottet hat. vw passat tdi variant, silber, absolut kein rost, total bekloppt.
    hat sich einen skoda gekauft, der passat gefiel mir besser.

  8. #667
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Lamai",p="706003
    Diese immer mehr ausufernde Manipulation und Volksverdummung durch scheinbar allmächtige Medien ohne jede Verantwortung, das ist es, was einem wirklich Sorgen machen sollte.
    Ach nee

    Aber für eine Entschuldigung bist Du Dir offenbar zu fein.

    http://www.nittaya.de/viewsource.php?p=705911&id=707782

  9. #668
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Das würde also etwas bedeuten, dass JEDER Abwrackprämienbegünstigter einen Opel gekauft hätte, im Schnitt bei knapp 20000 Euro und dass die Maximalanzahl von 600000 Autos bereits erreicht wurde.
    in dem Bereich sollte es liegen, dass werden wir Montag sehen. Nebenbei gibt es in anderen Staaten auch absatzfördernde Maßnahmen. Wenn man von Corsa, Agila absieht neben sich die Produktionszahlen im Gegensatz zum letzten Quartal eher bescheiden aus.

    Habe mich auch gewundert, warum Leute Autos verschrotten die mehr als 2500 €, dass hat aber in vielen Fällen den Grund, dass sie Geld für das Auto momentan einfach nicht bekommen .

    Gruß Sunnyboy

  10. #669
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Keine Krise? Wie ignorant muss man eigentlich für diese Feststellung sein?


    Millionen von Hunger bedroht
    Fatale Folgen der Krise

    Die weltweite Wirtschafts- und Finanzkrise schlägt immer mehr auf die Entwicklungsländer durch. Wenn die Industriestaaten nicht entschieden gegensteuern, könnten allein durch die Krise [highlight=yellow:4ddf3c6fb0]jährlich 50 Millionen Menschen zusätzlich von Hunger bedroht[/highlight:4ddf3c6fb0] sein, warnt Kurt Bangert von der Entwicklungshilfe-Organisation World Vision gegenüber n-tv.de. Alle zwei Minuten würde dann ein Kind zusätzlich sterben, so der Fachmann für Armutsbekämpfung. Dabei seien die Mittel zur Armutsbekämpfung "Peanuts" im Vergleich zu den Summen, die die Industriestaaten derzeit zur Rettung ihrer Finanzsysteme aufbringen. Allein mit 15 Milliarden Dollar könnten sechs Millionen Kinder im Jahr gerettet werden.

    u.s.w.

    Hintergründe und Zusammenhänge unter
    http://www.n-tv.de/1128489.html

  11. #670
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Opel verkündet, dass die Insolvenz abgewendet werden konnte.
    "Langfristig könne Opel jedoch nur überleben, wenn Staatshilfe an den Konzern flösse. Von der Kanzlerin erwarte man ein ähnliches Engagement für die Automobilindustrie wie das von US-Präsident Obama."

    Ist also klar, wohin der Hase läuft. Erpressung!
    Ich werde morgen auch mal mein Finanzamt anrufen. Ich könne langfristig nur überleben, wenn der Staat meine Steuern streicht (da sind Zuschüsse nicht mal nötig).
    Mal sehen, ob ich auch so eine Lobby wie Opel habe.

    Unfähige Manager, die kleine Ahnung von Marktwirtschaft haben und den Staat in kommunistische Verhältnisse mit Zwangsenteignungen etc. steuert, werden also noch auf Bürgekosten belohnt. Und so etwas findet auch noch Zustimmung.

    Nur weil man Schiss vor einem rechtzeitigen Arbeitsplatzwechsel oder einer Umschulung hat. Man müsste ja aus seinem Liegstuhl aufstehen, wodurch das Bier dann kalt wird.

    Neue Autoideen kommen aus den USA, Israel, Indien, Japan, Dänemark etc. - zumeist ohne Staatsunterstützung. Würde mich freuen, wenn sie bald die Vorherrschaft übernehmen. Mal schauen, wie dumm dann Merkel, die Gewerkschaften und die Opelaner aus der Wäsche gucken. Mit Geld alleine erreicht man gar nichts. Es müssen Ideen her. Galt Deutschland nicht mal als Land der Dichter und Denker?
    Scheinen mittlerweile alle ausgewandert zu sein.
    Deutschland ist eher ein Land der Jammernden, Neider, Erpresser, Krimineller, Geizhälse, Dummköpfe, Trägen, Schmarotzer und Alkoholiker. Das ist die eigentliche Krise!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 30.01.11, 03:55
  2. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 14:04
  3. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 22:46
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.08, 20:17