Seite 4 von 326 ErsteErste ... 234561454104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 3259

Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr?

Erstellt von LuckyTom, 25.01.2009, 10:17 Uhr · 3.258 Antworten · 81.341 Aufrufe

  1. #31
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von LuckyTom",p="683201
    Zitat Zitat von ernte",p="683197
    Die Frage kann dir keiner beantworten. Leider
    Ich weiss, klar kann keiner.
    Aber in der Diskussion mit (vielen) anderen ergibt sich meist auch ein besseres (genaueres) Bild als alleine...
    Ich habe bereits vor Monaten gepostet, daß die Talsohle im Dax günstigenfalls bei 2.500 Punkten erreicht sein wird und dabei bleibe ich.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Aber in der Diskussion mit (vielen) anderen ergibt sich meist auch ein besseres (genaueres) Bild als alleine...
    schon richtig, dass läuft aber schon wieder auf eine Abschätzung hinaus, auf der dann eine Prognose werden soll.
    Fakt ist keiner hat die Krise frühzeitig bemerkt bzw. wollte sie bemerken und niemand wird das Ende vorraussagen können.

    Man kann jetzt nur eins machen, sehen das man den Kopf über Wasser hält, meiner Einer bildet sich nebenbei mal schnell etwas weiter, dass im "worst case" , die Chancen am Arbeitsmarkt nicht ganz so grausam ausehen .

    Gruß Sunnyboy

  4. #33
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Paddy",p="683209
    Ich habe bereits vor Monaten gepostet, daß die Talsohle im Dax günstigenfalls bei 2.500 Punkten erreicht sein wird und dabei bleibe ich.
    oder noch drunter.
    Von einigen kurz-und mittelfristigen Aufwärtskorrekture sollte man sich nicht blenden lassen, auch für mich steht das Kursziel erstmal Richtung 2500 mit einer etwas längerer Erholung. Das Langfristkursziel steht bei mir etwa im Bereich 1600-1800 innerhalb der nächsten drei Jahre.

    Wens interessiert weshalb:
    Abgeleitet durch die Elliott-Wellentheorie, nachdem große Korrekturwellen A&C sich in Amplitude und Zeitverhalten ähneln. Momentan befinden wir uns in einer vernichtenden C-Welle, Dauer mindestens drei Jahre (A-Welle war die Baisse von 2000-2003 mit fast 6000 Punkten Kursverlußt).
    http://just-charts.blogspot.com/

    resci

  5. #34
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    @Resci

    sehe ich ganz genauso. Ich hatte (auch damals bereits) günstigenfalls geschrieben und damit Optimismus signalisieren wollen. Befürchte aber, Du hast damit recht, daß es noch weiter runter gehen wird.

  6. #35
    Avatar von werner.freitag

    Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    67

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von resci",p="683218
    Zitat Zitat von Paddy",p="683209
    Ich habe bereits vor Monaten gepostet, daß die Talsohle im Dax günstigenfalls bei 2.500 Punkten erreicht sein wird und dabei bleibe ich.
    oder noch drunter.
    Von einigen kurz-und mittelfristigen Aufwärtskorrekture sollte man sich nicht blenden lassen, auch für mich steht das Kursziel erstmal Richtung 2500 mit einer etwas längerer Erholung. Das Langfristkursziel steht bei mir etwa im Bereich 1600-1800 innerhalb der nächsten drei Jahre

    resci
    Die Chart-Techniker sehen die nächste Unterstützung so bei 3500-3600.
    Mal sehen , ob es weiter abwärts geht , würde mich nicht wundern.

    Werner

  7. #36
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Ich kann und möchte wegen meines absoluten Laienstatus in solchen Dingen keine ´Prognosen´ abgeben, aber meine persönliche Erwartungshaltung sieht in ungefähr so aus:

    Nach meiner Meinung ist in dieser Finanzkrise vor allem Spekulativvermögen, also keine Tangible Assets oder Produktivvermögen, vernichtet worden.

    Ich denke deshalb, dass die Aktien weiterfallen, bis sie in ungefähr so bewertet sind, wie es ihrem echten, in Tangible Assets existierenden Wert, bzw. dem ihnen tatsächlich zugrunde liegenden Produktivvermögen, entspricht. Ich denke auch, dass der DAX sich schon in der Region bewegt, also nicht mehr gross weiter fällt.

    Ich denke auch (wie gesagt, nur meine laienhafte Meinung), dass die Nebenwirkungen der Finanzkrise den allgemeinen Markt sicher mit herunterreissen werden, aber auf Dauer nicht so dramatisch, wie manche Szenarien andeuten, eben weil kein Produktivvermögen oder Tangible Assets vernichtet worden sind.

    Was wir im Moment am Markt sehen könnte auch die Auswirkung des ersten Schocks sein, der ein nicht besonders solide gebautes Marktgefüge eben gewaltig erschüttert (soll heissen, viele der Probleme waren schon vorher da und wurden nur durch Kredite und Finanzgeschäfte verdeckt und aufgeschoben).

    Nach meiner Meinung war auch vieles, was am Finanzmarkt so vorgeht, die Ursache für krasse Preissteigerungen beim Endverbraucher, und wenn die Spekulationsgeschäfte, die diese Preissteigerungen verursacht haben, wegfallen, wird das auch positive Effekte haben.

    Ich denke also, dass die Probleme am Finanzmarkt Unternehmen, deren Überleben auch auf Finanzgeschäften basierte, und damit auch dem Markt und uns mächtig weh tun werden, aber dass wir uns am Ende gesamtwirtschaftlich auf einem etwas niedrigeren Niveau konsolidiert wiederfinden werden, weil sowohl der Markt (wir) und das Produktivvermögen unverändert existieren.

    Sollte ich recht haben mit meiner Einschätzung hinsichtlich der Relevanz des durch Finanzspekulation erwirtschafteten Geldes im Markt, dann müsste eigentlich (das dieses Geld ja auch vom Endverbraucher aufgebracht wurde) diesem jetzt mehr Geld zur Verfügung stehen (durch Preissenkungen wie gerade beim Öl gesehen), und also irgendwie doch wieder in den Marktkreislauf einfliessen.

    Eines der Probleme wird es sein, das Geld, das auf dem Finanzmarkt erwirtschaftet (aber eben auch vom Endverbraucher bezahlt) wurde und so in den Geldkreislauf eingeschleust wurde, weiterhin im Kreislauf zu halten, und auch die Leute im Finanzmarkt, die jetzt ihre Arbeit verlieren, wieder zu integrieren.

    Schauen wir mal... und klopfen auf Holz.

  8. #37
    olisch
    Avatar von olisch

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von LuckyTom",p="682927
    Was denkt ihr, wie geht es weiter?
    Ich zitiere einmal den großen John Maynard Keynes

    In the long run, we are all dead ...
    Eine der wenigen, wirklich wichtigen Aussagen aus meinem Studium, die bei mir haften geblieben sind ...

  9. #38
    Avatar von LuckyTom

    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    68

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Ich denke, wir werden es sehen...

    Ob es richtig ist, dass der Staat so massiv einschreitet, mit unseren Steuergeldern bei Unternehmen wie Conti/Schaeffler möchte ich in ernsthaft Frage stellen.

    Bei Banken sieht es anders aus.

  10. #39
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von LuckyTom",p="683704
    Ich denke, wir werden es sehen...

    Ob es richtig ist, dass der Staat so massiv einschreitet, mit unseren Steuergeldern bei Unternehmen wie Conti/Schaeffler möchte ich in ernsthaft Frage stellen.

    Bei Banken sieht es anders aus.
    Ist doch der reine Selbsterhalt. Tut er es nicht, hat er für die nächsten 10 Jahre Arbeitslosenzahlen an der Backe, die würden sämtliche Statistiken der Vergangenheit in den Schatten stellen.

  11. #40
    Avatar von LuckyTom

    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    68

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Und so haben wir Schulden an der Backe, die alles dagewesene schlagen.

    Die Arbeitslosigkeit wird sowieso weiter ansteigen (und zwar deutlich stärker als die kommunizierte viertel Mio.!)

Seite 4 von 326 ErsteErste ... 234561454104 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 30.01.11, 03:55
  2. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 14:04
  3. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 22:46
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.08, 20:17