Seite 39 von 326 ErsteErste ... 2937383940414989139 ... LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 390 von 3259

Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr?

Erstellt von LuckyTom, 25.01.2009, 10:17 Uhr · 3.258 Antworten · 80.678 Aufrufe

  1. #381
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Lamai",p="694735
    Und ich Depp dachte immer, es wäre normal, wenn Firmen ihre Mitarbeiter überwachen.....
    Kann Dir leider nur bis zum Ende des fettgedruckten folgen :-) .

  2.  
    Anzeige
  3. #382
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.021

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Uns @Dieter, galant wie immer........ :P

  4. #383
    Avatar von bmei

    Registriert seit
    12.01.2004
    Beiträge
    378

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    ja, ja, ist doch faszinierend was die Medien für eine Macht haben. Nur weil so viele Terroristen unter uns sind ist bald wieder alles erlaubt. Merken wir überhaupt, dass der Überwachungsstaat so groß geworden ist, dass wir gar keine Mauer mehr brauchen. Und jeder kann ungestraft walten und schalten wie er Lust, im Ernstfall entschuldigt man sich dafür, wenn rauskommt.

    Aber eine Wirtschaft kann eben nur existieren, wenn erwirtschaftet wird. Das man einen Staat allein durch Bänker finanziert funktioniert nur in ganz wenigen, kleinen Staaten, und das hat andere Hintergründe, dazu braucht man nämlich viele Zumwinkels.

    Aber was macht die Textilindustrie: kommt aus Asien, die Unterhaltungselektronik: kommt aus Asien, ja bis auf Loewe, da kostet ein Flachbildfernseher aber auch mal eben schlappe 10. Tausend Euronen. Auch Computerhardware: Ausland, die Weißen Waren aus China, die Autos übrigens demnächst auch. Handys? Ja, die wurden mal von SIEMENS und NOKIA hier gebaut, nun nicht mehr. Unser starker Maschinenbau: ja ja, da gehen die Auftragseingänge dramatisch zurück. Das sind nicht nur Alarmsignale, das ist meines erachten „Alarmstufe ROT“
    Und was machen unsere ach so schlauen Politiker, die machen Gipfeltreffen, um das nächste Gipfeltreffen zu planen – ganz toll – bestimmt mit Kaffee und Kuchen, und abends wird diniert. Na, zum Glück hat uns da ja noch rechtzeitig zur Krise, - ach vergaß, das ist ja gar keine - die Abgeltungssteuer, die Erhöhung der Strompreise und die Erhöhung der Maudgebühren erreicht. Na, ja dafür bekommen wird ja bald ein neues Konjunkturpaket hoffentlich noch vor der Neubildung der Regierung, die neue macht eh alles anders.

    Gruß

  5. #384
    Avatar von LosFan

    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    936

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Lamai",p="694685
    Wen interessiert es schon, dass irgendwelche Banken angeblich Milliarden verzockt haben ?
    Oder das General Motors pleite ist ?

    Mich eigentlich nicht.
    du hast also weder Bankguthaben noch eine oder mehrere Lebensversicherungen ?
    die Zinserträge und Wertsteigerungen der Lebensversicherungen kommen zumindest zu Teilen auch von Aktien bzw. Dividendenausschüttungen.

    Arbeitest du noch irgendwo, oder bist du bereits im Ruhestand ?
    spätestens wenn der eigene Arbeitsplatz weg ist, dann interessiert dich das doch wohl.

  6. #385
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.812

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von LosFan",p="694756

    Arbeitest du noch irgendwo, oder bist du bereits im Ruhestand ?
    spätestens wenn der eigene Arbeitsplatz weg ist, dann interessiert dich das doch wohl.
    Nee, ich arbeite jeden Tag treu und brav. Und ein Bankguthaben hab ich sogar auch.

  7. #386
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Lamai",p="694759
    Zitat Zitat von LosFan",p="694756

    Arbeitest du noch irgendwo, oder bist du bereits im Ruhestand ?
    spätestens wenn der eigene Arbeitsplatz weg ist, dann interessiert dich das doch wohl.
    Nee, ich arbeite jeden Tag treu und brav. Und ein Bankguthaben hab ich sogar auch.
    Und wer kontrolliert Dich?

  8. #387
    Avatar von LosFan

    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    936

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    nanu, verkehrte Welt ?

    bisher bekam man als Vermittler oder als Kunde ein Geschenk,
    wenn man bei einer Bank ein Konto eröffnete.

    aber jetzt - genau umgekehrt !

    American Express schenkt jedem Kunden,
    der sein Kreditkarten-Konto ausgleicht
    und dann das Konto schließt (!!!) anschließend 300 USD.

    https://www215.americanexpress.com/olet/enroll.do?campaign ....

    Quelle:
    http://alles-schallundrauch.blogspot...ie-zahlen.html

    :-) ;-D

  9. #388
    Avatar von Hua Hin

    Registriert seit
    22.09.2005
    Beiträge
    356

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen!
    Datum 24.02.2009 - Uhrzeit 23:30 (© BörseGo AG 2000-2009, Autor: , © GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)

    Natürlich hat auch niemand die Absicht eine Bank oder ein Unternehmen zu enteignen! Ja so schnell kann es aber trotzdem gehen. Erinnern Sie sich beispielsweise noch an das sogenannte Investmentmodernisierungsgesetz? Dieses „Finanzmarkt- und Finanzplatzförderungsgesetz“ ist am 1. Januar 2004 in Kraft getreten. Das Gesetz erlaubte beispielsweise erstmals die Aufnahme von Hedgefonds in das deutsche Investmentrecht. Die hiermit erweiterten Anlagemöglichkeiten von Fonds in Derivaten erhöhten dadurch stark die Chancen, aber natürlich ebenso das Risikopotenzial, gerade auch von Sondervermögen.

    Einige Geldmarktfondsanleger werden davon ein trauriges Lied singen können. 5 Jahre sind nun ins Land gezogen, seit man den Deutschen Finanzmarkt „modernisiert“ hat und nun kommt ein neues Gesetz.

    Vom Investmentmodernisierungs- zum Enteignungsgesetz!

    Aus meiner Sicht deswegen, weil manche den Finanzmarkt Deutschland wohl ein bisschen zu stark in seinen Investmentanlagemöglichkeiten „modernisiert“ haben. Einige Politiker die das damalige Investmentmodernisierungsgesetz mitgetragen haben, tragen nun natürlich auch das Enteignungsgesetz mit.

    Ist ja eigentlich die gleiche Baustelle, nur die Politik kann aus meiner Sicht bauen was Sie will. Der Baugrund ist und bleibt aus Sand!

    Verstehen Sie mich nicht falsch ich bin grundsätzlich kein Weltuntergangsprophet oder Dauer-Miesmacher. Ich würde auch gerne hier zumindest einen Zweckoptimismus verbreiten, aber das brauch ich nicht. Vielleicht liege ich auch falsch und wir stehen vor einem gigantischen Boom. Ich aber glaube wir stehen eher vor dem Untergang, zumindest der etablierten Bank-, Finanz- und Währungssysteme. Aber jeder Untergang – solange man diesen Überlebt – wird auch viele neue Chancen mit sich bringen. Wer wüsste das besser als wir Deutschen!

    Murphys Law statt Zweckoptimismus

    Aber natürlich müssen Sie zunächst diesen Untergang überleben, das gilt vor allem für Ihre Vermögenswerte. Lassen Sie sich vor allem nicht zu sehr von Pseudooptimismus leiten, sondern richten Sie Ihre Strukturen besser auch auf das Schlimmste aus. Denken Sie immer an Murphys Law. Alles was schief gehen kann, wird auch schief gehen. Wenn es dann nicht so kommen sollte, umso besser!

    Hinterfragen Sie vor allem den Optimismus von Politikern. Kein Regierungspolitiker kann es sich leisten pessimistisch zu reden. Er muss systembedingt immer Gute Miene zum eigentlichen Chaos machen. Bei all diesen Politkerbegründungen und dem Optimismus muss ich beispielsweise immer an einige Zitate aus der Vergangenheit denken.

    Merken Sie sich diese 5 wichtigen Politikeraussagen:

    1. Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen (Walter Ulbricht)

    2. Ihre Rente ist sicher (Norbert Blüm)

    3. Es wird niemandem schlechter gehen als zuvor - dafür vielen besser (Helmut Kohl)

    4. Es gibt keine irgendwie geartete Zusammenarbeit mit den Linken (Andrea Ypsilanti)

    5. Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort (Uwe Barschel)


    Genau! Für mich besteht eine sehr große Gefahr, dass sich bald auch Frau Merkel und Herr Steinbrück in die obige Liste eintragen können. Herr von und zu Guttenberg hat auch super Chancen, obwohl er erst seit ein paar Tagen im Amt ist.

    Ihre Spareinlagen sind natürlich auch absolut sicher laut Frau Merkel und Herrn Steinbrück. Da bin ich mir nicht so sicher. Weil hier gilt der gleiche – fehlende – Parameter wie bei Norbert Blüms Zitat. Die Renten mögen sicher sein, rein von der monetären Auszahlung. Nur was ist dieses Geld in der Zukunft noch Wert und welche Kaufkraft besitzt es. Das hat Herr Blüm nicht dazugesagt und auch Frau Merkel nicht. Ihr Sparguthaben von 5.000 Euro (Papiergeld) kann also durchaus sicher sein. Was ist aber, wenn aufgrund eines Staatsbankrottes und einer Hyperinflation dann ein Bier in der Kneipe 1.000 Euro kostet? Diese Sicherheit die Ihnen von staatlicher Seite gegeben wurde ist ebenfalls auf Sand gebaut aus meiner Sicht! Glauben Sie nicht daran. Investieren Sie zumindest mit einem Teil Ihres Geldvermögens in Sachwerte um dieses Risiko zumindest zu reduzieren und eine bessere Streuung zu erzielen!

    Baron Münchhausen oder Baron von Guttenberg?

    Auch im Wirtschaftsministerium geht es nun mit neuem Wind voran, seit der Zeitlupenredner Michael Glos nun endlich nicht mehr dort seine Zeit totschlägt. Der Herr von und zu Guttenberg mit seiner unglaublichen Lebens- und Wirtschaftserfahrung sagt, dass es ab Herbst endlich wieder aufwärts geht! Wir sollen auch nicht alles kaputt reden, sondern endlich positiv in die Zukunft schauen meint er. Klar Herr Guttenberg endlich sagt uns das jemand.

    Gott sei Dank und ich dachte schon es könnte noch schlimmer kommen! Weil in anderen Ländern ist es ja wirklich noch schlimmer. Haben Sie den Japanischen Finanzminister gesehen? Setzt sich total besoffen bei einem G7 Treffen vor die Weltpresse, lallt seine Meinung zur Rettung der Finanzwelt und schläft ein. Ein Wahnsinn!

    Baron von Münchhausen lässt grüßen

    Wissen Sie was Herr von Guttenberg vor kurzem gegenüber der BILD-Zeitung gesagt hat? Er hat gesagt: „Jede Lösung ist besser als eine sofortige Enteignung. Ludwig Erhard würde sich sonst im Grabe umdrehen.“ Genau, darum stimmt Herr Guttenberg natürlich nun als Bundeswirtschaftsminister auch einem Gesetz zu, welches sich „Enteignungsgesetz“ nennt. Natürlich nur wenn sonst alle Stricke reißen. Aus meiner Sicht ist die Gefahr, dass aber eben alle Stricke reißen mittlerweile so unglaublich hoch, dass Zwangenteignungen nur noch eine Frage der Zeit sind.

    Übrigens, mich erinnert Herr von Guttenberg total an Lothar Matthäus, sowohl vom Aussehen als auch vom Dialekt. Beide kommen ja ungefähr aus der gleichen geografischen Ecke. Lothar Matthäus macht auch nicht gerade den intelligentesten Eindruck wenn er redet, aber ich mag ihn und er konnte wenigstens sehr gut Fussball spielen und hat uns zum Weltmeister gemacht 1990. Lothar hat einmal die Aussage gebracht:

    “Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken!”

    Irgendwie muss ich an diesen Spruch momentan immer denken, wenn ich Herrn von Guttenberg reden höre und sehe!

    Autor: Markus Miller

    Markus Miller ist diplomierter Vermögensmanager mit langjähriger Erfahrung bei renommierten international tätigen Privatbanken. Der Finanzexperte ist Gründer und Herausgeber der Internet Informations- und Businessplattform GEOPOLITICAL.BIZ

  10. #389
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Wrten wir ab!
    Was passiert ueberhaupt bei einem Gau?
    Dann koennen wir ja unser ganzes Geld und die Bankpapiere in den Holzkohlegrill werfen,
    aber
    was passiert mit den Schulden,den Krediten,
    ist man die dann auch los?

  11. #390
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.812

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    So langsam frage ich mich, warum dieser Blödsinn immer wieder zitiert wird.

    Die Leute kriegen doch Monat für Monat ihre Rente, oder ? Also sind die Renten doch sicher. Der Spruch von Blüm ist ja mittlerweile über 20 Jahre alt und trotz Wiedervereinigung kriegen die Rentner ihre Rente.

    Und Kohls Spruch, damit ist es doch genauso. Den Leuten in der ehemaligen DDR gehts doch besser als zu DDR-Zeiten, das kann doch wohl keiner bestreiten.

    Dieses dämliche Nachgeplapper geht mir auf den Senkel, mal selber denken......wenn es denn geht...

    Anscheinend ist in D die große Massenverblödung im Gange, wenn man sich den Müll anhört, der im Heute-Journal, Frontal21, Fakt, Anne Will so verzapft wird, anhört, kann man nur noch Kotzen......und alle plappern es einfach nach....

    Gestern kam in der Verblödungs-Glotze der ca. 150. Oppa, der seine Kohle mit Aktien verzockt hatte, er hatte sinnigerweise IKB-Aktien gekauft. Schuld sind natürlich die anderen.....der Berater, die Bank, die bösen Manager..... Langsam kann man es wirklich nicht mehr hören.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 30.01.11, 03:55
  2. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 14:04
  3. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 22:46
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.08, 20:17