Seite 313 von 326 ErsteErste ... 213263303311312313314315323 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.121 bis 3.130 von 3259

Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr?

Erstellt von LuckyTom, 25.01.2009, 10:17 Uhr · 3.258 Antworten · 81.235 Aufrufe

  1. #3121
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Da wird ein bewährtes und gesundes Unternehmensteil für hoch spekulative Kursgewinne geopfert und warscheinlich 100terde von Existenzen vernichtet.

    Wie kann man nur so bekloppt sein? Man sägt sich selbst das Standbein ab, welches, auch bei den bei Daimler schon mehrfach vorhandenen Absatzkrisen, das Überleben gesichert hat und das nur für spekulative 1-2% mehr Gewinn. Haben die Manager immer noch nichts gelernt.....

  2.  
    Anzeige
  3. #3122
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.166

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    .........Manager lernen - wozu denn . Spekulationsverluste werden doch aus den Steuer.-u. Sozialkassen ersetzt . Dank der ach so viel umjubelten schwarz-gelben (Anti :???Regierung........

  4. #3123
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Tja, schon vor ca. 10 Jahren, als ich noch bei einem Zuliefer tätig war, hatte ich mal dazu eine Diskussion mit ein paar Jungs vom Mercrdes Wertanalyse Team.

    Man war der Meinung man müsse schließlich als Deutscher ein deutsches Produkt fahren und nicht z. B. so einen Reiskocher. Auf mein Gegenargument das z. B. 80 % der Bauteile eines neuen Toyotas in Europa produziert werden und auf meine Frage was sie wohl glauben wieviel % der Bauteile in einem Mercedes in Europa produziert werden und wieviel sie heute bei der Wertanlayse wohl zu diesem negativen Trend beitragen, sah ich nur in vertändnislose Gesichter.

    Also keine C-Klasse mehr zu kaufen ist ja dann im Sinne von Mercedes!

    Wenn ich minderwertige amerikanische Qualitätsstandards will kann ich auch Chrysler fahren.




    phi mee

  5. #3124
    Avatar von

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Nun ja, ob es wirtschaftlich sinnvoll ist ein Automodell gleichzeitig in Bremen und Sindelfingen zu bauen, da hab ich dann doch auch meine Zweifel. Sehe darin auch eins der Hauptprobleme bei Opel.

    Die Daimler-Entscheidung die C-Klasse fuer den europaeischen Markt in Bremen zu bauen und fuer den Rest der Welt in den USA halt ich nun fuer keine sooo schlechte unternehmerische Entscheidung.

    Sindelfingen brauechte neben dem Roadster eben noch ein zusetzliches Modell. Denke, das werden sie auch bekommen.

  6. #3125
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="799989

    Konkret geht es um die C-Klasse, die bisher in Sindelfingen gebaut wurde. Das dortige Werk werde künftig keine C-Klasse-Modelle mehr bauen, erklärte Daimler am Mittwoch in Stuttgart. Im Gegenzug soll Sindelfingen den Luxus-Roadster SL aus dem Werk Bremen erhalten.
    Klingt doch sehr gut.
    Autos sollten immer dort gebaut werden, wo es entsprechende Kunden dafür gibt.
    Und wenn jetzt in Deutschland eher auf den Luxus-Roadster SL gesetzt wird, ist dies doch ein ganz klarer Beleg für die Einschätzung der künftige Kaufkraft der deutschen Bevölkerung.
    Und die durch ein hochqualifiziertes und bewährtes Management wie bei Daimler[s:5bb71104b1]Chrysler[/s:5bb71104b1].
    Eigentlich haben wir damit allen Grund zur Freude!
    Oder etwa nicht?

    Ein ob der vielen unnötigen negativen Reaktionen bestürzter
    Strike

  7. #3126
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Daimler-Mitarbeiter stoppen Produktion
    Quelle

    Gut, dass es die Abwrackprämie nicht mehr gibt.
    Sonst hätten einige länger auf ihren Mercedes warten müssen :-(

  8. #3127
    Avatar von

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Jetzt wird angefangen die Airbusproduktion nach Rumaenien zu verlagern. Natuerlich ohne Auswirkungen auf deutsche Arbeitsplaetze. Na, wers glaubt:

    Der Flugzeugbauer Premium Aerotec plant ein neues Werk in Rumänien. Das Unternehmen will in dem Niedriglohnland einfache Teile herstellen, um Produktionskosten zu sparen.

    Von den Plänen im Ausland wird das Augsburger Werk voraussichtlich mittelfristig in geringem Umfang betroffen sein. „Einige wenige Mitarbeiter“ müssen umgeschult werden, um sie weiter am Standort zu beschäftigten, hieß es am Mittwoch aus Kreisen des Unternehmens.

    „Wir prüfen, eine eigene Produktion für Blech- und Frästeile in Rumänien mit bis zu 50 Millionen Investitionsvolumen aufzubauen oder die Lieferungen aus dem Niedriglohnland zu erweitern“, sagte Aerotec-Chef Hans Lonsinger der Financial Times.

    In Augsburg wurde am Mittwoch bestätigt, dass der Bau eines neuen Werkes in einem Niedriglohnland im Gespräch ist. In Rumänien seien die Optionen am besten, weil es dort Metallarbeiter mit Erfahrung in der Fertigung für Luft- und Raumfahrt gebe, sagte Manfred Knappe, Leiter der Kommunikation. Einen Termin für den Abschluss von Verträgen gebe es noch nicht. Plan wäre, das neue Werk 2010 bis 2013 zu errichten.

    Kenner der Branche gehen davon aus, dass es für das Augsburger Werk mit rund 3000 Mitarbeitern frühestens ab 2012 geringe Auswirkungen geben wird. Dann müssten wohl „weit unter 100 Beschäftigte“ aus der Kleinteilefertigung umgeschult werden, um sie weiter am Standort zu beschäftigen. Zu diesem Zeitpunkt rechnet man damit, dass die Stückzahlen in der Fertigung des Zukunftsfliegers A350 ansteigen.

    Zwar soll das neue Werk in Rumänien erst in drei Jahren stehen. Doch die Gewerkschaft macht schon jetzt Druck, um mehr als 6000 Arbeitsplätze bei Premium Aerotec in Deutschland zu sichern. „In der Krise dürfen keine Arbeitsplätze aus den drei Werken in Augsburg, Nordenham und Varel nach Rumänien verlagert werden“, fordert Jürgen Kerner von der IG Metall.

    Auch in Augsburg wird investiert

    Wenn Arbeit in das Niedriglohnland umgeleitet wird, darf das nach den Forderungen der Gewerkschaft nur aus steigender Produktion oder aus dem Pool der Zulieferer geschehen. „Das ist ein wichtiges Signal für die Arbeitnehmer“, sagt Kerner. Andererseits sieht er auch die Zwänge für Premium Aerotec. „Der Druck von Airbus ist da, dass das Tochterunternehmen eine Produktion in einem Billiglohnland aufbaut, um kostengünstiger zu werden.“

    Bei Premium Aerotec geht man davon aus, mit einem vierten Werk in Rumänien insgesamt stärker zu werden. In den Standort Augsburg wird zudem kräftig investiert. Die große neue Werkshalle, die gerade nahe der Impuls-Arena entsteht, soll 2010 in Betrieb gehen. Dort werden Bauteile für den A350 gefertigt. Das Unternehmen investiert über 140 Millionen Euro.
    http://www.augsburger-allgemeine.de/...geid,4490.html

  9. #3128
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    :-), noch ne Firmenleiche nach Nokia in den Karpaten?

    Na dann........Larevedere Drum Bun.........übersetzt: Auf Wiedersehen und gute Reise.

  10. #3129
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    mit hilfe aus abu dabi wirds wohl nix und so muss dubai verkaufen was geht

    http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/m.../50047204.html

  11. #3130
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Um wieder nach BRDDR zu kommen. Seit dem 1.11. gelten neue AGB bei allen Banken. Ich bezweifle mal, das die Mitglieder im Forum diese gelesen haben.
    Hier mal die wichtigste Änderung:

    Nr. 21 Pfandrecht, Sicherungsabtretung
    (1) Umfang
    Der Kunde räumt hiermit der Bank ein Pfandrecht ein an Werten jeder Art, die im bankmäßigen Geschäftsverkehr durch den Kunden oder durch Dritte für seine Rechnung in ihren Besitz oder ihre sonstige Verfügungsmacht gelangen. Zu den erfassten Werten zählen sämtliche Sachen und Rechte jeder Art (Beispiele: Waren, Devisen, Wertpapiere einschließlich der Zins-, Renten- und Gewinnanteilscheine, Sammeldepotanteile, Bezugsrechte, Schecks, Wechsel, Konnossemente, Lager- und Ladescheine). Erfasst werden auch Ansprüche des Kunden gegen die Bank (z. B. aus Guthaben). Forderungen des Kunden gegen Dritte sind an die Bank abgetreten, wenn über die Forderungen ausgestellte Urkunden im bankmäßigen Geschäftsverkehr in die Verfügungsmacht der Bank gelangen.”

    Später folgt ein “abstraktes Pfandrecht“, denn im Punkt 21 der AGB bei den Banken bleibt dieses Pfandrecht ohne konkreten Bezug, welcher Art die Gründe und der Zweck für das Pfandrecht sind. Mit diesem unscheinbaren Punkt in den AGB´s erhält die BRD ein Stück Kontrolle über die Bank und deren Einlagen. Sie kann nun über deren Gelder bestimmen, denn mit dem Einordnen auf deutsches Recht übernimmt die BRD die Kontrolle über die Bank und deren Einlagen, weil diese sich dem deutschen Recht unterwirft. Mit dem abstrakten Pfandrecht ohne Zweckbestimmungserklärung wird die Bank wiederum Herr über die Vermögen ihrer Kunden. Auf diese Weise hat sich die BRD, ein personell und institutionell sogenanntes volles Durchgriffsrecht gesichert.

    Wenn wir als Kunden diese AGB´s akzeptieren, dann darf natürlich auch Gebrauch von dem eingeräumten Pfandrecht gemacht werden. Und da dieses ohne bestimmten Grund oder konkreten Anlass erteilt wurde, ist der Willkür rein rechtlich Tür und Tor geöffnet. Das kann man jedenfalls so sehen. Ich übersetze dies einmal ins Deutsche.

    Da wir ja als sogenannte Bürger bürgen, die BRD nun Billionen Schulden gemacht hat, (natürlich für Ihr Personal und in Auftrage desselben), kann man nun mit Hilfe dieses Pfandrechtes zur Begleichung der Schulden bei Zahlungsunfähigkeit direkt vom Konto des Bürgers (Bürgen) abbuchen. Der „Staat“ ist pleite, über 1,5 Billionen Euro.
    Na und ?? Die Bürgen sind es nicht. In der Summe, nämlich in all den oben genannten Papieren, Rechten, Depots, etc. verfügen die Deutschen über 4,5 Bill. Euro!

    Ist doch genug da. Bevor es lange Diskussionen gibt, buchen wir direkt ab. Juristisch korrekt und legal, haben wir doch die neuen AGB´s angenommen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 30.01.11, 03:55
  2. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 14:04
  3. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 22:46
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.08, 20:17