Seite 295 von 326 ErsteErste ... 195245285293294295296297305 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.941 bis 2.950 von 3259

Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr?

Erstellt von LuckyTom, 25.01.2009, 10:17 Uhr · 3.258 Antworten · 80.820 Aufrufe

  1. #2941
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Pee Niko",p="791830
    Als Behinderter war er formell unkündbar.
    Die Unkündbarkeit von Behinderten ist eine Mär. Lediglich die zuständige Behindertenfürsorgestelle (Intergrationsamt)muss zustimmen. In meiner langjährigen Praxis habe ich noch nie einen Widerspruch der Fürsorgestelle erlebt.....

    Das es bei Krankheit mal durchaus zu kuriosen Dingen kommen kann ist klar. Da bricht sich einer das linke Bein, gilt als Geheilt und auf dem Weg zur Arbeit am ersten Tag nach seiner Erkrankung rutscht er auf Eis aus und bricht sich das rechte Bein. Das bedeutet Arbeitswegeunfall neue Erkrankung und 6 Wochen Lohnfortzahlung für den Arbeitgeber. Für Lohnfortzahlung im Krankheitsfall gibt es aber die gesetzliche Lohnfortszahlungsversicherung die im Umlageverfahren U1 abgewickelt wird und bis zu 80% der Kranheitskosten übernimmt (eine Art Kaskoversicherung mit Selbstbeteiligung)

    Kommt es aber innerhalb von 6 Wochen nach Wiederantritt der Arbeit zu einer Folgeerkrankung, die in Zusammenhang mit einer Ersterkrankung steht, besteht kein Anrecht auf Lohnfortzahlung wenn die 6 Wochen Lohnfortzahlung bereits um sind. Z.B. Wegen eines Bänderisses im Fußgelenk fällt jemand für 6 Wochen aus. 4 Wochen später stellen sich Schmerzen wegen einer postopertiven Gelenkathrose ein. Dies wäre eine Folgeerkrankung ohne Anspruch auf Lohnfortzahlung aber mit Anspruch auf Krankengeld.

    Häufige oder langfristige Erkrankung kann aber durchaus auch ein Kündigungsgrund sein.

    http://www.brauer-rechtsanwaeltin.de...kundigung.html

  2.  
    Anzeige
  3. #2942
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="791855
    Zitat Zitat von Pee Niko",p="791830
    Du solltest weniger fernsehen als dich mit der Realität beschäftigen. 'Vera am Mittag' ist da nicht unbedingt zu geeignet.
    Blödsinn. In der Realität kenne ich nur Firmen, die nicht mal Mitarbeiter einstellen könne. Da stellt sich das Kündigungsproblem eh nicht.
    Also muss ich schon ab und zu auf Medien zurückgreifen, die ich aber sicherlich realistisch genug einschätzen kann.
    Und das war nicht Vera am Mittag, sondern Anne Will. Und wenn die erwähnte Dame mit vollem Namen und Ortsangabe genannt wird, dann wird da schon ein Hauch Wahrheit dabei sein.
    Die Welt besteht eben nicht nur aus Firmen, die mal eben 50000 Euro aus der Portokasse zahlen. Und genau um diese kleinen Firmen geht es ja der FDP - nicht um die großen Konzerne. Dafür sind ja Union und SPD mit ihren populistischen Maßnahmen zuständig.
    Merkst Du den Widerspruch in diesem Post? Die Kündigungsproblematik stellt sich durch die bereits betsehenden Regelungen für kleine Betriebe nicht und trotzdem will sich die FDP noch besonders um diese Unternehmen kümmern?

    Aber ansonsten bin ich durchaus für Neuregelungen auf dem Arbeitsmarkt zu haben, da gibt es wirklich viel Verbesserungs- und Vereinfachungspotential. Aber nur wenn die Neuregelungen keine einseitige Verschlechterung nur für die Arbeitnehmer darstellt. Ein gutes Geschäft ist immer nur dann ein gutes Geschäft, wenn damit alle leben können. das sehe ich bei den sehr einseitigen Konzepten der FDP nicht gegeben

  4. #2943
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von aalreuse",p="791867
    Merkst Du den Widerspruch in diesem Post? Die Kündigungsproblematik stellt sich durch die bereits betsehenden Regelungen für kleine Betriebe nicht und trotzdem will sich die FDP noch besonders um diese Unternehmen kümmern?
    Nein, kein Widerspruch. Die Frage stellt sich nicht bei Einzelunternehmern ohne Mitarbeiter. Aber sehr wohl um Betriebe mit 1-20 Mitarbeitern. Und darum geht es ja.

    Zitat Zitat von aalreuse",p="791867
    Ein gutes Geschäft ist immer nur dann ein gutes Geschäft, wenn damit alle leben können. das sehe ich bei den sehr einseitigen Konzepten der FDP nicht gegeben
    Ja, sicherlich ist das FDP-Konzept sehr stark arbeitnehmerfreundlich ausgerichtet. Aber damit kann ich als Unternehmer gut leben. Ich bin ja sozial und gönne den Arbeitnehmern mehr Arbeitsplätze und mehr Netto vom Brutto.

  5. #2944
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.790

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von aalreuse",p="791863
    Zitat Zitat von Pee Niko",p="791830
    Als Behinderter war er formell unkündbar.
    Die Unkündbarkeit von Behinderten ist eine Mär. [...]
    Du hast Recht, in diesem Zusammenhang von "formell" zu schreiben, war falsch.
    Richtiger wäre ein "sozusagen" gewesen.

    Der Kollege Helmut, von dem ich sprach, war als Schlosser seit 28 Jahren im Betrieb, Behindertenobmann, selbst befreit von jeglicher Art von körperlicher Tätigkeit (3,5 Zentner Lebendgewicht)und hatte bereits 2 Betriebsleiter überlebt.

    Der damalige Chef wollte da kein weiteres Risiko eingehen...

  6. #2945
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="791871
    Ja, sicherlich ist das FDP-Konzept sehr stark arbeitnehmerfreundlich ausgerichtet. Aber damit kann ich als Unternehmer gut leben. Ich bin ja sozial und gönne den Arbeitnehmern mehr Arbeitsplätze und mehr Netto vom Brutto.
    Was ist das FDP Konzept? Stark Arbeitnehmerfreundlich? Das ist der Witz des Tages. Ich lach mich schlapp! Das solltest Du mal in der Abteilung "witze und Sprüche"

  7. #2946
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von aalreuse",p="791884
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="791871
    Ja, sicherlich ist das FDP-Konzept sehr stark arbeitnehmerfreundlich ausgerichtet. Aber damit kann ich als Unternehmer gut leben. Ich bin ja sozial und gönne den Arbeitnehmern mehr Arbeitsplätze und mehr Netto vom Brutto.
    Was ist das FDP Konzept? Stark Arbeitnehmerfreundlich? Das ist der Witz des Tages. Ich lach mich schlapp! Das solltest Du mal in der Abteilung "witze und Sprüche"
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="791871
    Zitat Zitat von aalreuse",p="791867
    Merkst Du den Widerspruch in diesem Post? Die Kündigungsproblematik stellt sich durch die bereits betsehenden Regelungen für kleine Betriebe nicht und trotzdem will sich die FDP noch besonders um diese Unternehmen kümmern?
    Nein, kein Widerspruch. Die Frage stellt sich nicht bei Einzelunternehmern ohne Mitarbeiter. Aber sehr wohl um Betriebe mit 1-20 Mitarbeitern. Und darum geht es ja.
    Gerade für die gelten doch bereits die bestehenden vereinfachten Bedingungen

  8. #2947
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von aalreuse",p="791885
    Gerade für die gelten doch bereits die bestehenden vereinfachten Bedingungen
    Nein, die gelten bislang bis 10 Mitarbeiter. Die Ausnahme soll auf 11-20 Mitarbeiter ausgeweitet werden. Ganz konkret geht es also nur um die Betrieb mit dieser Anzahl.
    Dürfte also etwa so viel sein wie die H4ler mit Schonvermögen. Wozu also die Aufregung? Das ist doch praktisch nichts....

    Aber mal wieder typisch. Auf der einen Seite sind Verbesserungen nichts, aber wenn es auf der anderen Seite scheinbar Verschlechterungen im ähnlichen Prozentsatz erfogen, dann bricht gleich der Weltuntergang aus.

    Immer nur jammern....

  9. #2948
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Mit der Zeitarbeit wird es dann sicher schwer bergab gehen, wenn man die Kündigungsfrist abschafft. Vielleicht auch nicht sooo schlecht.

  10. #2949
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="791900
    Mit der Zeitarbeit wird es dann sicher schwer bergab gehen, wenn man die Kündigungsfrist abschafft. Vielleicht auch nicht sooo schlecht.
    An anderer Stelle habe ich ein Arbeitsmarktmodell entworfen in dem das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz eingestampft wird und dafür Regelungen für Kurzzeit- und Projektverträge mit stark verkürzten Fristen etabliert werden. Der Abschluss der Belegschaft begrenzt bleiben. Als Ausgleich für die Ungerechtigkeiten der Kurzzeitbeschäftigung sollte zusätzlich das Sozialkassensystem aus dem Bauhauptgewerbe für die gesamte Wirtschaft übernommen werden.

    Kurzzeitbeschäftigte bräuchten das Geld, welches die Auftraggeber bereit sind zu zahlen, nicht mehr derart mit einem dritten teilen das sie selbst zu H4 Empfängern werden. Sie bahalten durch das Sozialkassensystem ihre Ansprüche und Möglichkeiten auf Urlaub, Weihnachtsgeld. Altersvorsorge etc. Die Arbeitgeber hätten einen flexibleren Arbeitsmarkt ohne festzementierte Abfindunsgregelungen. Ferner sponsern die Sozialkassen das Urlaubswerk der Gewerkschaften und ermöglichen so zusätzlich günstigen Urlaub und schaffen Arbeit in der Tourismusbranche. Áuch die Arbeitgeber profitern von den Sozialkassen, denn diese übernehmen auch nahezu vollständig die Kosten für die Lehrlingsausbildung.

    Letzlich profitiert auch der Staatshaushalt weil erheblich H4-Kosten eingespart werden, was Spielraum für Steuersenkungen bringt oder zumindest ein Stück weit Steuererhöhungen verhindern kann.

    Und das wunderbare daran, es kostet fast nichts zusätzlich. Es finanziert sich durch monatlich anteilig eingesammelten Beträge für die Lohnfortzahlung Urlaub und des zusätzlichen Urlaubsgeldes auf Basis eines Tarifvertrages.

    Einzig die Zeitarbeitsunternehmer werden ihre Gelddrucklizens verlieren. Die könnten aber die Funktion von Arbeitsmaklern oder Manager für Kurzzeitbeschäftigte fungieren. Müssten auf Provisionsbasis arbeiten und hätten si eine Interesse das ihre Mandanten so viel wie möglich verdienen.

    Insgesamt für alle am Arbeitsmarkt beteiligten ein gutes Geschäft, für das ich einen Teil des Kündigungsschutzes geren opfern würde, denn das System hat sich im wesentlichen an anderer Stelle schon über Jahrzehnte bewährt. Und ist nicht so ein pseudosozialer Unsinn wie ihn knarfi oben zitiert hat

  11. #2950
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von aalreuse",p="791916

    Insgesamt für alle am Arbeitsmarkt beteiligten ein gutes Geschäft, für das ich einen Teil des Kündigungsschutzes geren opfern würde, denn das System hat sich im wesentlichen an anderer Stelle schon über Jahrzehnte bewährt. Und ist nicht so ein pseudosozialer Unsinn wie ihn knarfi oben zitiert hat
    Ich glaube allerdings nicht, dass die Abschaffung der Kündigungsfrist großartig Arbeitsplätze schaffen würde. Unternehmen stellen Leute ein, wenn sie welche brauchen, da kann mal eine Flaute kommen wie jetzt, aber da wird man versuchen, eingearbeitete Fachkräfte zu halten.

    Einen großen Sinn macht die Kündigungsfrist allerdings im Grunde genommen auch wiederum nicht. Der Gefeuerte muß sowieso am nächsten Tag sich arbeitslos melden, ob mit oder ohne Kündigungsfrist. Würde also nur der Arbeitgeberseite nützen, dagegen ist ja eigentlich nichts zu sagen, aber dafür muss es dann eine Gegenleistung geben, aber wie soll die aussehen ?

    Am besten ist es also, wenn alles bleibt wie es ist.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 30.01.11, 03:55
  2. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 14:04
  3. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 22:46
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.08, 20:17