Seite 291 von 326 ErsteErste ... 191241281289290291292293301 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.901 bis 2.910 von 3259

Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr?

Erstellt von LuckyTom, 25.01.2009, 10:17 Uhr · 3.258 Antworten · 80.907 Aufrufe

  1. #2901
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="790179
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="790178
    Es gibt sozusagen nur noch Jobber - aber auch eben keine Einzelkämpfer, sondern im Verbund doch wieder abhängig von der Masse. Im Grunde eigentlich ideal.
    So wie in Thailand eben, jeder muß sehen wie er klar kommt ..das "nach mir die Sintflut-Prinzip".
    Nein, das wär ja das Prinzip der Einzelkämpfer, in dem jeder mit seinem Hängebauchladen rummarschiert.

    Ich seh aber schon, dass hier wohl etwas die Fantasie, bzw. der Einblick in neue Berufszweige fehlt.

    Es wird eher eine Verquickung zwischen den sozialen Netzwerken, wie man sie aus dem Netz kennt mit dem realen Business.

    Bislang war es eher so: man hat eine Stadt. Dort ein Geschäft für Schuhe, daneben ein Bäcker, dann ein Kaufhaus und daneben ein Restaurant.
    Um Schuhe, Brötchen, einen Fernseher und ein Mittagessen zu kaufen musste man in 4 Geschäfte gehen.
    Hat die Bevölkerung die Nase voll von Brötchen, ging der Bäcker pleite.

    In Zukunft sieht das anders aus. Mal ganz platt ausgedrückt: der Schuster zieht dir im Restaurant deine Schuhe an und vor der Mahlzeit bekommst du vom Bäcker die Brötchen als Aperitif gesponsert. Netzwerk-Arbeiten.

    Das hat mit Verlust von Qualität nichts zu tun.
    Es ist aber für jeden sinnvoll, wenn er die Wartezeit beim Friseur mit dem Buchen einer Urlaubsreise verbringen kann.
    Um beim Haareschneiden fragt ordert der Kunde über den Friseur neue Aktien oder bestellt eine neue Waschmaschine.

    Das Wissen muss derjenige gar nicht haben, nur die Connections, um den Fachmann zu vermitteln. Vernetzte Auftragsvermittlung, den denen die Vermittler anteilig profitieren. Und vor allem der Verbraucher. Es spart ja Zeit, wenn man in einer Bank auch gleich Käse und Milch kaufen kann.

    Aber bitte nicht alles wörtlich nehmen. Es sind theoretische Beispiele, wie es vermutlich in einigen Jahren aussehen wird. Das hat weder etwas mit Einzeljobs für jeden noch mit Mega-Kaufhäusern zu tun. Es ist eben etwas ganze Neues, was es teilweise ja auch schon gibt.

  2.  
    Anzeige
  3. #2902
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von aalreuse",p="790184
    Was ich mir vorstelle ist die ersatzlose streichung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes.

    Kurzzeitarbeitsvertäge mit kurzer Kündigungsfrist zum Abfedern von Auftragsspitzen sollten dabei auf einen Prozentsatz von 10% der Belegschaft beschränkt sein.
    was ist für dich kurzzeit? Die Option gibt es doch. Kettenverträge weit länger als 1 Jahr.


    Nur zu Info die Sozialkassen Bau sind entstanden als in Deutschland kurz nach dem Krieg praktisch die oben genannten Arbeitsbedingung herrschten. Die Soka Bau gleicht für die Bauarbeiter die Ungerechtigkeiten der Kurzzeitbeschäftigung aus, in dem Sie u.A. Urlaubsvergütung, zusätzliches Urlaubsgeld, Betriebliche bzw. tarifliche Altervorsorge sicherstellt.
    wer soll das ganze bezahlen? Finanzierung aus höheren Abgaben und Steuern?

  4. #2903
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von franky_23",p="790207
    wer soll das ganze bezahlen? Finanzierung aus höheren Abgaben und Steuern?
    Das System funktioniert ganz grob wie folgt. Jeder Arbeitnehmer hat bei der Kasse ein Konto. Mit jedem Tag den er arbeitet erwirbt er sich einen bestimmetn Anspruch auf bezahlten Urlaub. Für diesen erworbenen Urlaubsanspruch zahlt der Arbeitgeber die Urlaubsvergütung in eine zentrale Kasse. Derjenige Arbeitgber der dann den Urlaub bewilligt, bekommt das Geld aus der Kasse zurück.

    Grund wür dieses System für einen Urlaubsanspruch Bedarfs es normal einer Unternehmensmitgliedzeit von 6 Monaten. Kurzzeitkräftte, die evtl auch das ganze Jahr nur bei x verschiednen Chefs arbeiten können sich sich so nie einen Anspruch erarbeiten und sind gegenüber den Vollzeitbeschäftigten im Nachteil. So zahlt jeder seinen Anteil ein und gut ist. Durch das Sponsern des Ferienprogramms und der Lehrlingsausbildung profitieren dann auch beide Seiten davon. Ein System, dass sich im Bauhauptgewerbe seit Jahrzehnten bewährt hat.....


    Kurzzeit meint für mich maximal 6 Wochen mit einer Woche Kündigungsfist zum Wochenende. So wie früher die Zeitarbeit geregelt war. Jedoch ohne Festlegung auf eine bestimmte Tätigkeit

    Ein Projektvertrag könnte z.B. hingegen von wenigen Stunden bis zu 2 Jahren gehen. Muss dann aber auch an ein bestimmtes, nachvollziebares Projekt z.B. eine bestimmte Baustelle gebunden sein.

    Im Prinzip geht es mir darum das derzeitige Modell der Zeitarbeit einzustampfen und eine entsprechende Regelung für Einzelarbeitsverträge direkt zwischen Chef und Angestellten zu etablieren.

    Die bisherigen Zeitarbeitsfirmen könnten dann z.B. zu Managern der Arbeitnehmer werden und von max 5% Provision leben. Dann hätten die ein Interesse daran, das ihre Mandanten so viel wie möglich verdienen.....

  5. #2904
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Ohne Worte ;-D

    http://derstandard.at/1256743789551/...etzen-der-Welt

    Sogar als österreichischer Bürger hat eine Behörde nur dann Einsichtsrecht auf ein Konto, wenn ein gerichtlicher Beschluss vorliegt.

    Sicherlich, viele mögen dem Gedanken verfallen, dass ja dann jeder Sozialhilfe empfangen kann, wenn er auch ein riesiges Vermögen hat. - Das ist richtig. Aber die Zahl der vermögenden Sozialhilfeempfänger liegt bei geschätzten unteren Promillezahlen ;-D

    Ich hoffe, dass die FDP in so eine Richtung in Deutschland einschlägt. Beamten haben mir ihren Schnüffelnasen nichts in den Kontoauszügen der Bürger verloren!!

    Edit: Burkina Faso ist natürlich ein wesentlich transparenterer Finanzplatz als Österreich. Ich habe sogar gehört, dass der Einkommensunterschied zwischen Mann/Frau dort geringer sein soll ;-D

  6. #2905
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Wo der Zug hingeht ?

    Er geht nirgendswo hin, er geht wech - wech vom Sozialpakt.

    Leistung ist gefragt, die, welche die nicht bringen gehören auf den Haufen.

    Einfach nur toll

    Die frischgebackenen Minister suhlen sich, insbesondere dieser ´Schwesterwelle´, in ihrem neuen Ruhm

    Nichts bleibt wie es ist, es hat allerdings auch Buddha nicht vorausgesehen, dass alles den Bach runtergeht.

  7. #2906
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Thaimax",p="791407
    Sogar als österreichischer Bürger hat eine Behörde nur dann Einsichtsrecht auf ein Konto, wenn ein gerichtlicher Beschluss vorliegt.
    Gratulation an Österreich :bravo:
    Ich hoffe, dass sich das Land noch lange wehrhaft gegen die ausländische Bollmacht wehren kann.

    Mmmh... eine Stiftung... wollte ich eigentlich immer schon mal gründen.

  8. #2907
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Thaimax",p="791407
    Ich hoffe, dass die FDP in so eine Richtung in Deutschland einschlägt. Beamten haben mir ihren Schnüffelnasen nichts in den Kontoauszügen der Bürger verloren!!
    Wenn, dann führt Guido das für die Unternehmer ein, Am besten gleich die Abschaffung der Bilanzierungspflicht. Damit dann aber beim Bürgergeld nicht einen Cent zu viel bezahlt wird, werden die Kontoauszüge des bedürftigen Bürgers in der Bildzeitung oder im Internet veröffentlicht.

  9. #2908
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von aalreuse",p="790210
    [

    Im Prinzip geht es mir darum das derzeitige Modell der Zeitarbeit einzustampfen und eine entsprechende Regelung für Einzelarbeitsverträge direkt zwischen Chef und Angestellten zu etablieren.

    Die bisherigen Zeitarbeitsfirmen könnten dann z.B. zu Managern der Arbeitnehmer werden und von max 5% Provision leben. Dann hätten die ein Interesse daran, das ihre Mandanten so viel wie möglich verdienen.....
    für dich als Selbstständigen mag dies sinnvoll sein, jedoch nicht für einen Arbeitnehmer.

    So wie ich die Landschaft in D kenne geht es den Firmen in der Industrie, wo auch eine starke Gewerkschaft da ist, meist recht gut.

  10. #2909
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von franky_23",p="791512
    Zitat Zitat von aalreuse",p="790210
    [

    Im Prinzip geht es mir darum das derzeitige Modell der Zeitarbeit einzustampfen und eine entsprechende Regelung für Einzelarbeitsverträge direkt zwischen Chef und Angestellten zu etablieren.

    Die bisherigen Zeitarbeitsfirmen könnten dann z.B. zu Managern der Arbeitnehmer werden und von max 5% Provision leben. Dann hätten die ein Interesse daran, das ihre Mandanten so viel wie möglich verdienen.....
    für dich als Selbstständigen mag dies sinnvoll sein, jedoch nicht für einen Arbeitnehmer.
    Warum ist es sinnvoller das Geld, welches die Auftraggeber bereit sind zu zahlen, mit einem dritten derart zu teilen, dass derjenige der der Leistung erbringt, der Arbeitnehmer, zum H4 Empfänger wird?

    Tariflohn, Urlaubsanspruch, Urlaubsvergütung, Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, die Möglichkeit für eine private Vorsorge wird auch eingeräumt. Dies alles bliebe bei dem Modell erhalten, lediglich eine verkürzte Kündigungsfrist müsste geschluckt werden.

    Die Kurzzeit und Projektverträge sollen ja die Vollzeitbeschäftigung nicht ablösen, sondern nur in Ergänzung die notwendige Flexibilisierung bringen.

  11. #2910
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von aalreuse",p="791522


    Tariflohn, Urlaubsanspruch, Urlaubsvergütung, Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, die Möglichkeit für eine private Vorsorge wird auch eingeräumt. Dies alles bliebe bei dem Modell erhalten, lediglich eine verkürzte Kündigungsfrist müsste geschluckt werden.

    Die Kurzzeit und Projektverträge sollen ja die Vollzeitbeschäftigung nicht ablösen, sondern nur in Ergänzung die notwendige Flexibilisierung bringen.
    wer soll die ganze Verwaltung tätigen? das müssten dann die auftraggebenden Betriebe leisten. Am Ende mit hunderten von Einzelverträgen sich auseinandersetzen evt. hundert Mal verklagbar zu sein.

    Das Problem des Outsourcings von Personaldienstleistungen würde dann Rückgängig gemacht, das will keiner. Ausserdem wäre dann der Auftraggeber für die Einhaltung von innerbetrieblichen Mindeststandards u.a. auch Mindestqualifikationen verantwortlich.

    Sag mal in welcher Welt lebst Du?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 30.01.11, 03:55
  2. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 14:04
  3. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 22:46
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.08, 20:17