Seite 289 von 326 ErsteErste ... 189239279287288289290291299 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.881 bis 2.890 von 3259

Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr?

Erstellt von LuckyTom, 25.01.2009, 10:17 Uhr · 3.258 Antworten · 81.229 Aufrufe

  1. #2881
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="790148
    Weil man ein soziales gewissen gegenüber der Nation haben sollte -
    und nicht auf unnötige Kosten anderer zu Assi und Schmarotzre werden sollte.
    Genau das ist es Joerg, aber ich kann das bei diesen Typen nicht erkennen.

    Hab vor einiger Zeit den Kontakt zu einer türkischen Schulfreundin meiner Frau abgebrochen. Seit 20 Jahren in Deutschland, 3 Kinder (ca. 10, 17, 19) der Mann vor ein paar Jahren abgehauen. Leben komplett vom Jobcenter. Ging mit meiner Frau in eine Klasse bei der VHS, als meine Frau gerade 2 1/2 Jahre in Deutschland war. Wurde danach vom Jobcenter verdonnert Fulltime Schule zu machen und maulte meiner Frau deswegen die Ohren voll.

    Als dann noch ihrem ältesten Sohn angedroht wurde die Sozialleistungen zu kürzen wenn er nicht nachweist das er sich ausreichend um einen Ausbildungsplatz bemüht und sie mich fragte was man da wohl machen könnte, war für mich das Mass voll.

    Nachdem ich meiner Frau näher brachte was Sozialschmarotzer sind und was ich davon halte, meidet sie ebenfalls den Kontakt.


    phi mee

  2.  
    Anzeige
  3. #2882
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Pee Niko",p="790138
    Du sprichst vom Bruttolohn, oder?

    Bundesweit liegt laut nettolohn.de der Verdienst eines Maurers mit 15 Jahren Berufserfahrung bei etwa 2.500 EUR brutto.
    Nein! Der letzte mir bekannte Lohntarif im Westen lag bei 15,86 Euro brutto die Stunde

    Das bedeutet in Klasse III mit zwei Kindern

    40 Stunden x 13 Wochen / 3 Monate= 173,33 monatlich im Durchschnitt

    15,86 x 173,33= 2749,07 Brutto

    Abgaben
    Rentenversicherung 273,53 €
    Arbeitslosenversicherung 38,48 €
    Pflegeversicherung 26,80 €
    Krankenversicherung 217,17 €
    Summe Sozialabgaben 555,98 €

    Steuern
    - Lohnsteuer 185,00 €
    - Soli-Zuschlag 0,00 €
    - Kirchensteuer 0,00 €
    Summe Steuern 185,00 €

    Netto 2.008,09 €

    + Kindergeld 328 €
    Gesamteinkommen der Familie 2336,09 Euro

    Als H4 Empfänger bekäme er

    ca 1100 Euro Regelsatz-Kindergeld+angemessene Unterkunft Dieser Faktor ist von den örtlichen Mietpreisen und den von der Gemeinde festgelegten Sätzen abhängig. Hier vor Ort max eine Tarifgebundene Sozialwohnung (§5 Schein) für 650 Euro warm. Macht max ca 1750 Euro incl Kindergeld. Geht der Geselle also zum Tariflohn arbeiten ist er frei von jeden H4 Ansprüchen und hat grob gerechnet 600 Euro mehr in der Tasche. Das lohnt doch

  4. #2883
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="790148
    [
    Weil man ein soziales gewissen gegenüber der Nation haben sollte -
    In einem Land, in dem soziales Verhalten per Gesetz verordnet und dann komplett vom Staat übernommen wird kann man ja wohl kaum erwarten, dass jemand von sich aus ein soziales Gewissen hat.
    Im Gegenteil: es ist sehr verständlich, dass die Bürger mitnehmen, was sie können, wenn sie vorher geschröpft werden. Verstehen kann ich die hartnäckigen H4ler allemal.

    Und was die Scheinselbständigkeit angeht: da gibt es ja genügend Wege und Mittel (ja sogar legale), um das zu umgehen. Und der Arbeitgeber zahlt keine Sozialbeiträge.
    Ich schätze, der Trend wird immer weiter in die Richtung gehen. Und daher ist auch die Diskussion mit dem Mindestlohn Unsinn. Macht es eben ein Selbständiger, der natürlich für mindestens 2 Unternehmen arbeitet.

    Ich habe neulich doch schon gesagt, dass das der Job der Zukunft ist. Der Multiplayer, der eigene Zeitarbeiter, der mit vielen anderen in einem Gemeinschaftsbüro sitzt und viele Firmen abdecken kann.

    Jeder kann sozusagen alles oder kann zumindest den passenden sofort vermitteln. Nicht für dauerhaft, sondern eben nur für eine temporäre Tätigkeit, für ein Projekt oder einen Auftrag. Eine dauerhafte Bindung für ein Unternehmen wird es meiner Ansicht nach in spätestens 10 Jahren kaum noch geben. Wir haben dann eine Art Job-Netz.

  5. #2884
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von phi mee",p="790156
    Nachdem ich meiner Frau näher brachte was Sozialschmarotzer sind und was ich davon halte, meidet sie ebenfalls den Kontakt.


    phi mee
    Jo so isses - Leute die versuchen anstaendig zu leben und zu arbeiten und trotzdem nicht reich werden
    müssen unter solchen menschen leiden - weil sie einfach nicht so gewissenlos handeln koennen,

    da liest man jede Woche von Hartz IV Leuten mit Kindern - wie traurig es doch ist dass die Kinder nicht mal ein Handy oder Puppenhaus oder oder haben koennen,

    auch Kinder von arbeitenden Leuten haben nicht immer diese Dinge ,
    auch wenn man dieses den Kindern goennen mag -
    aber man kann dann doch nicht die Allgemeinheit für solche Dinge zur Kasse bitten.

  6. #2885
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="790159
    In einem Land, in dem soziales Verhalten per Gesetz verordnet und dann komplett vom Staat übernommen wird kann man ja wohl kaum erwarten, dass jemand von sich aus ein soziales Gewissen hat.
    Im Gegenteil: es ist sehr verständlich, dass die Bürger mitnehmen, was sie können, wenn sie vorher geschröpft werden.
    Nein, ich kann das nicht verstehen - klar haette ich auch mehr netto vom Brutto meines Weihnachtsgeldes - oder
    würde gerne weniger Krankenkassenbeitraege zahlen - denn wir gehen hoechstns einmal im Jahr zum Arzt,

    ich kämme mir schäbig vor wenn ich wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt rennen würde - und mich vielleicht auch noch krankschreiben würde.

    Ich finde das Sozialsystem schon recht gut - auch wenn manchmal ausufernd,
    ohne diese Systeme würde es aber sicher einigen schlechter gehen.

    Auch in Thailand wird irgenwann das "Sozialsystem" Famillie kaputt gehen,
    vor allem wenn eine Menge Toechter dafuer auf den Strich gehen muessen.

  7. #2886
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von phi mee",p="790147
    Wenn er halt wirklich ein ungelernter ist und irgendwo als Lagerhelfer oder ähnliches erstmal untergebracht werden kann für vielleicht 1.400 Netto, dann ist es immer noch besser die Differenz aufzustocken als für alle Ewigkeit alles zu bezahlen.
    Die 1400 Euro netto als verheirateter mit zwei Kindern wird er als Hilfsarbeiter nur erreichen, wenn er nicht bei einer Zeitarbeitsfirma beschäftigt ist.....

    Wenn diese Situation gegeben ist, wird er zusammen mit dem Kindergeld gerade aus dem H4-Bezug herausfallen....

    Das wäre ok, ich habe auch kein Problem damit das Arbeitgeber für die Einarbeitungsphase von Langszeitarbeitslosen eine gewisse, vorübergehende Unterstützung bekommen, nur die dauernde Lohnsubventioniererei via H4 können wir uns nicht erlauben.

  8. #2887
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von aalreuse",p="790163
    Das wäre ok, ich habe auch kein Problem damit das Arbeitgeber für die Einarbeitungsphase von Langszeitarbeitslosen eine gewisse, vorübergehende Unterstützung bekommen, nur die dauernde Lohnsubventioniererei via H4 können wir uns nicht erlauben.
    Und die Motivation arbeiten zu gehen, wenn man erst wieder aufs Amt rennen muss wird naturgemäss auch darunter leiden. Also bei mir wäre das zumindestens so.

  9. #2888
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="790160

    da liest man jede Woche von Hartz IV Leuten mit Kindern - wie traurig es doch ist dass die Kinder nicht mal ein Handy oder Puppenhaus oder oder haben koennen,

    auch Kinder von arbeitenden Leuten haben nicht immer diese Dinge ,
    auch wenn man dieses den Kindern goennen mag -
    aber man kann dann doch nicht die Allgemeinheit für solche Dinge zur Kasse bitten.
    Wäre auch Quatsch. Ein neues Handy mit Grundfunktionen gibt es um 20 Euro. Dazu eine Prepaid Karte ohne weitere Gebühren und 8-9ct/Min/SMS. Wenn dann keine Klingeltöne gekauft werden und sich das SMSen in Grenzen hält, kann das auch ein Kind eines ALG II Empfängers. - Schliesslich habe ich auch ein Handy. Sogar ein recht komfortables.

    Auch verstehe ich nicht das Gejammere von Leuten, die sich regelmässig bei der Tafel mit Lebensmitteln eindecken. Hab ich noch nie gemacht und komme trotzdem bescheiden hin.

  10. #2889
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Thaimax",p="790164
    Zitat Zitat von aalreuse",p="790163
    Das wäre ok, ich habe auch kein Problem damit das Arbeitgeber für die Einarbeitungsphase von Langszeitarbeitslosen eine gewisse, vorübergehende Unterstützung bekommen, nur die dauernde Lohnsubventioniererei via H4 können wir uns nicht erlauben.
    Und die Motivation arbeiten zu gehen, wenn man erst wieder aufs Amt rennen muss wird naturgemäss auch darunter leiden. Also bei mir wäre das zumindestens so.
    Bei den meisten ist Motivationsmangel kein Hindernis.

    Eine gewisse Kurzzeitförderung ist heute ganz easy geregelt. Der Arbeitslose bekommt einen so geannten Förderscheck, der bei Abschluss eines Arbeitsvertrages dem Chef vorgelegt wird. Dieser schickt den Scheck mit einer Kopie des Arbeitsvetrages zur ARGE und schon fließt das Geld. Es gibt auch noch die Langzeitförderung. Da können Chefs für 1 Jahr bis zu 70% Gehaltsförderung bekommen, wenn a) der Arbeitsvertrag unbefristet ist, b) die Bezahlung sich nach einem Tarifvertrag richtet und c) die Beschäftigung nach der Förderung wenigstens noch 2 Jahre weiter besteht.

  11. #2890
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="790159
    Ich habe neulich doch schon gesagt, dass das der Job der Zukunft ist. Der Multiplayer, der eigene Zeitarbeiter, ....

    Jeder kann sozusagen alles oder kann zumindest den passenden sofort vermitteln. Nicht für dauerhaft, sondern eben nur für eine temporäre Tätigkeit, für ein Projekt oder einen Auftrag......
    Ist im Prinzip das was ich heute schon mache. Nur leider sind nicht alle Menschen zum Unternehmer geboren....

    Das System Führer (Arbeitgeber) und Gefolgsleute (Arbeitnehmer) ist so alt wie die Menschheit selbst

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 30.01.11, 03:55
  2. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 14:04
  3. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 22:46
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.08, 20:17