Seite 283 von 326 ErsteErste ... 183233273281282283284285293 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.821 bis 2.830 von 3259

Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr?

Erstellt von LuckyTom, 25.01.2009, 10:17 Uhr · 3.258 Antworten · 80.689 Aufrufe

  1. #2821
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.665

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="777889
    Mit den deutschen Arbeitern ist es auch nicht mehr so toll:

    [highlight=yellow:01cb04aa32]Ausländische Opel-Werke sollen produktiver sein als deutsche[/highlight:01cb04aa32]


    Diese Daten haben es in sich: Einem Zeitungsbericht zufolge arbeiten die Opel-Werke in England und Spanien effizienter als die deutschen. Die Diskussion um die Frage, welche Standorte in Europa geschlossen werden, gewinnt damit an Schärfe.

    London - Die Opel-Werke in England und Spanien arbeiten offenbar effizienter als diejenigen in Deutschland: Während im spanischen Saragossa Arbeiter durchschnittlich 19,5 Stunden und im englischen Ellesmere Port 23,2 Stunden brauchen, um ein Auto zusammenzubauen, sind es in Bochum 24,4 und in Rüsselsheim 33,1 Stunden.

    Das geht aus Daten der bisherigen Opel-Mutter General Motors hervor, die am Samstag von der "Financial Times" veröffentlicht wurden. Das Opel-Werk im englischen Luton, bei dem Gewerkschaften die Schließung fürchten, gehörte demnach im vergangenen Jahr zu den effizientesten in Europa.

    Die Angaben beziehen sich auf Dezember 2008. Die Montagezeit pro Auto ist einer der Faktoren, um die Produktivität eines Werks zu bewerten. Allerdings geht aus den Daten nicht genau hervor, auf welche Modelle sich die Stundenzahl bezieht. Allgemein braucht es weniger Zeit, einen Corsa zusammenzubauen als einen größeren Wagen wie den Insignia. In Ellesmere Port wird beispielsweise der Astra gebaut, in Saragossa dagegen hauptsächlich die Modelle Corsa und Meriva.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...651520,00.html
    Naja, wenigstens gibt man im Artikel auch gleich zu, das man Äpfel mit Birnen vergleicht.

    Ausserdem kommen neben dem zu bauenden Modell sicher noch andere werksspezifische Parameter dazu (Art der Produktion, Effektivität der Maschinen, etc).

    Billige Meinungsmache, kenne ich eigentlich so nicht vom Spiegel.

  2.  
    Anzeige
  3. #2822
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von KKC",p="777898
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="777889
    Mit den deutschen Arbeitern ist es auch nicht mehr so toll:

    [highlight=yellow:c5b01231c7]Ausländische Opel-Werke sollen produktiver sein als deutsche[/highlight:c5b01231c7]


    Diese Daten haben es in sich: Einem Zeitungsbericht zufolge arbeiten die Opel-Werke in England und Spanien effizienter als die deutschen. Die Diskussion um die Frage, welche Standorte in Europa geschlossen werden, gewinnt damit an Schärfe.

    London - Die Opel-Werke in England und Spanien arbeiten offenbar effizienter als diejenigen in Deutschland: Während im spanischen Saragossa Arbeiter durchschnittlich 19,5 Stunden und im englischen Ellesmere Port 23,2 Stunden brauchen, um ein Auto zusammenzubauen, sind es in Bochum 24,4 und in Rüsselsheim 33,1 Stunden.

    Das geht aus Daten der bisherigen Opel-Mutter General Motors hervor, die am Samstag von der "Financial Times" veröffentlicht wurden. Das Opel-Werk im englischen Luton, bei dem Gewerkschaften die Schließung fürchten, gehörte demnach im vergangenen Jahr zu den effizientesten in Europa.

    Die Angaben beziehen sich auf Dezember 2008. Die Montagezeit pro Auto ist einer der Faktoren, um die Produktivität eines Werks zu bewerten. Allerdings geht aus den Daten nicht genau hervor, auf welche Modelle sich die Stundenzahl bezieht. Allgemein braucht es weniger Zeit, einen Corsa zusammenzubauen als einen größeren Wagen wie den Insignia. In Ellesmere Port wird beispielsweise der Astra gebaut, in Saragossa dagegen hauptsächlich die Modelle Corsa und Meriva.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...651520,00.html
    Naja, wenigstens gibt man im Artikel auch gleich zu, das man Äpfel mit Birnen vergleicht.

    Ausserdem kommen neben dem zu bauenden Modell sicher noch andere werksspezifische Parameter dazu (Art der Produktion, Effektivität der Maschinen, etc).

    Billige Meinungsmache, kenne ich eigentlich so nicht vom Spiegel.
    Dann stellt sich die Frage welche Autos dort produziert werden. Ein einem eibfachen Corsa aus spanischen ist sicher weniger Draen als am neuen Vectra aus Deutschland

  4. #2823
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von KKC",p="777898
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="777889
    Mit den deutschen Arbeitern ist es auch nicht mehr so toll:

    [highlight=yellow:a968f1b93c]Ausländische Opel-Werke sollen produktiver sein als deutsche[/highlight:a968f1b93c]


    Diese Daten haben es in sich: Einem Zeitungsbericht zufolge arbeiten die Opel-Werke in England und Spanien effizienter als die deutschen. Die Diskussion um die Frage, welche Standorte in Europa geschlossen werden, gewinnt damit an Schärfe.

    London - Die Opel-Werke in England und Spanien arbeiten offenbar effizienter als diejenigen in Deutschland: Während im spanischen Saragossa Arbeiter durchschnittlich 19,5 Stunden und im englischen Ellesmere Port 23,2 Stunden brauchen, um ein Auto zusammenzubauen, sind es in Bochum 24,4 und in Rüsselsheim 33,1 Stunden.

    Das geht aus Daten der bisherigen Opel-Mutter General Motors hervor, die am Samstag von der "Financial Times" veröffentlicht wurden. Das Opel-Werk im englischen Luton, bei dem Gewerkschaften die Schließung fürchten, gehörte demnach im vergangenen Jahr zu den effizientesten in Europa.

    Die Angaben beziehen sich auf Dezember 2008. Die Montagezeit pro Auto ist einer der Faktoren, um die Produktivität eines Werks zu bewerten. Allerdings geht aus den Daten nicht genau hervor, auf welche Modelle sich die Stundenzahl bezieht. Allgemein braucht es weniger Zeit, einen Corsa zusammenzubauen als einen größeren Wagen wie den Insignia. In Ellesmere Port wird beispielsweise der Astra gebaut, in Saragossa dagegen hauptsächlich die Modelle Corsa und Meriva.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...651520,00.html
    Naja, wenigstens gibt man im Artikel auch gleich zu, das man Äpfel mit Birnen vergleicht.

    Ausserdem kommen neben dem zu bauenden Modell sicher noch andere werksspezifische Parameter dazu (Art der Produktion, Effektivität der Maschinen, etc).

    Billige Meinungsmache, kenne ich eigentlich so nicht vom Spiegel.
    spielt keine grosse rolle, was nutzt die effizienz wenn die autos dann auf halde stehen? nach dem auslaufen der abwrackprämie sollten sich die herren dort gedanken um wichtigeres machen.

  5. #2824
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.665

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Seifenkisten zusammenschrauben?
    ;-D

  6. #2825
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    nein, aber autos konstruieren die der normale bürger bezahlen kann. die iaa zeigte mal wieder zur genüge, das die konstrukteure wenig gelernt haben.
    elektroautos die niemand bezahlen kann, ps prollkisten..........also wenig wirklich neues.

  7. #2826
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von wingman",p="778255
    nein, aber autos konstruieren die der normale bürger bezahlen kann.
    Sarkasmusmodus ein
    Wozu braucht der Normalbürger ein Auto? Der kann doch zu Fuß gehen....

  8. #2827
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von aalreuse",p="778296
    Zitat Zitat von wingman",p="778255
    nein, aber autos konstruieren die der normale bürger bezahlen kann.
    Sarkasmusmodus ein
    Wozu braucht der Normalbürger ein Auto? Der kann doch zu Fuß gehen....


    So ein Auto für den Normalbürger wäre sicherlich schon verboten, wenn es nicht notwendig wäre um zur Arbeit zu kommen, und man dem Bürger damit nicht über Steuern und Abgaben das letzte Geld aus der Tasche ziehen könnte

  9. #2828
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Thaimax",p="778308
    Zitat Zitat von aalreuse",p="778296
    Zitat Zitat von wingman",p="778255
    nein, aber autos konstruieren die der normale bürger bezahlen kann.
    Sarkasmusmodus ein
    Wozu braucht der Normalbürger ein Auto? Der kann doch zu Fuß gehen....


    So ein Auto für den Normalbürger wäre sicherlich schon verboten, wenn es nicht notwendig wäre um zur Arbeit zu kommen, und man dem Bürger damit nicht über Steuern und Abgaben das letzte Geld aus der Tasche ziehen könnte
    Und von dem Geld das über bleibt kauf er dann Autos und die Lebensmittel kommen von der Tafel

    Es dauert eh nicht mehr lange, dann dürfen wir wieder mit dem Windjammer nach Thailand segeln, mir der Postkutsche fahren, und Monate auf Waren warten, die per Planwagentreck geliefert werden

  10. #2829
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von aalreuse",p="778336
    Es dauert eh nicht mehr lange, dann dürfen wir wieder mit dem Windjammer nach Thailand segeln, mir der Postkutsche fahren, und Monate auf Waren warten, die per Planwagentreck geliefert werden
    Hör auf so eine malerische Zukunft in Aussicht zu stellen

  11. #2830
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Thaimax",p="778337
    Hör auf so eine malerische Zukunft in Aussicht zu stellen
    Achja....fehlt der veruchte Saloon und das Revolverduell um Highnoon

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 30.01.11, 03:55
  2. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 14:04
  3. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 22:46
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.08, 20:17