Seite 272 von 326 ErsteErste ... 172222262270271272273274282322 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.711 bis 2.720 von 3259

Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr?

Erstellt von LuckyTom, 25.01.2009, 10:17 Uhr · 3.258 Antworten · 80.880 Aufrufe

  1. #2711
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Der Iran stellt seine Auslandsreserven von Dollar auf Euro um, der Verkauf iranischen Rohöls wurde bereits auf den Euro umgestellt.

    http://www.net-tribune.de/nt/node/11...rven-umstellen


    Wird im Iran wohl bald einen humanitären Einsatz geben

  2.  
    Anzeige
  3. #2712
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Wenn es nach der FDP geht wird es nur noch einen einheitlichen Mehrwertsteuersatz von 25% geben. Die Minderbesteuerung von Lebensmitteln soll abgeschafft werden. Dadurch würde sich der Steuersatz für Lebensmittel mehr als verdreifachen. Das trifft mal wieder die am härtesten welche am wenigsten haben und sich am wenigsten wehren können. Aber diejenigen welche die Finanzkrise verursacht haben kommen ungeschoren davon und bekommen auch noch neue Steuergeschenke. Der armen Oma, die kaum von ihrer Rente leben kann, nimmt man aber die Butter vom Brot damit sie die Zeche für Folgekosten der Krise zahlen kann. Pfui…. Das ist unmoralisch, unanständig und zutiefst unsozial.

    Wenn es an die Mehrwertsteuer gehen soll, dann muss man sie endlich wie in Skandinavien auseinanderdividieren. Für Lebensmittel die Mehrwertsteuer abschaffen, für Gegenstände des Grundbedarfes wie Fernseher, PCs, Kühlschränke, Kleidung von mir aus moderat erhöhen und alles weitere wie Autos mit einer empfindlichen Luxussteuer belegen.

    Aber da müsste man ja jenen an die Börse, die, wenn sie ihr Geld unters Kopfkissen packen, im Stehen schlafen müssen….. nein, das geht nicht, wo kommen wir de da hin……

    Für mich sind CDU und vor allem die FDP die Totengräber des Sozialstaates und der sozialen Marktwirtschaft

  4. #2713
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von aalreuse",p="775914
    Wenn es nach der FDP geht wird es nur noch einen einheitlichen Mehrwertsteuersatz von 25% geben. Die Minderbesteuerung von Lebensmitteln soll abgeschafft werden. Dadurch würde sich der Steuersatz für Lebensmittel mehr als verdreifachen. Das trifft mal wieder die am härtesten welche am wenigsten haben und sich am wenigsten wehren können.
    Das halte ich allerdings auch für fragwürdig.

    Mein "Wunschszenario", wenn ich betroffen wäre, also in Deutschland leben würde wäre, dass die Mehrwertsteuer auf mindestens 25% angehoben wird, und die Erträge aus dieser Erhöhung zweckgebunden zur Entlastung der Sozialversicherungsbeiträge verwendet wird. Das würde nämlich nicht nur den Mittelstand, sondern vor allem die Ärmsten entlasten.

    Imho der einzig richtige Schritt. Man ist sich ja irgendwie einig, dass man eine Motivation benötigt um zu arbeiten, hohe Sozialabgaben vernichten diese Motivation. Leute, die eine Chance auf einen Job mit in etwa ab 1.300 Euro netto haben ruhen sich nämlich eher weniger in der sozialen Hängematte aus.

  5. #2714
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.161

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    .......also Babynahrung 25% - Hundefutter 7% . Na ja, da verhungern wenigstens die Rentner nicht ;-D - also 50+: bitte schwarz/gelb wählen, dann habt ihr wenigstens keine Nahrungssorgen mehr.......

  6. #2715
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Thaimax",p="775916
    Zitat Zitat von aalreuse",p="775914
    Wenn es nach der FDP geht wird es nur noch einen einheitlichen Mehrwertsteuersatz von 25% geben. Die Minderbesteuerung von Lebensmitteln soll abgeschafft werden. Dadurch würde sich der Steuersatz für Lebensmittel mehr als verdreifachen. Das trifft mal wieder die am härtesten welche am wenigsten haben und sich am wenigsten wehren können.
    Das halte ich allerdings auch für fragwürdig.

    Mein "Wunschszenario", wenn ich betroffen wäre, also in Deutschland leben würde wäre, dass die Mehrwertsteuer auf mindestens 25% angehoben wird, und die Erträge aus dieser Erhöhung zweckgebunden zur Entlastung der Sozialversicherungsbeiträge verwendet wird. Das würde nämlich nicht nur den Mittelstand, sondern vor allem die Ärmsten entlasten.

    Imho der einzig richtige Schritt. Man ist sich ja irgendwie einig, dass man eine Motivation benötigt um zu arbeiten, hohe Sozialabgaben vernichten diese Motivation. Leute, die eine Chance auf einen Job mit in etwa ab 1.300 Euro netto haben ruhen sich nämlich eher weniger in der sozialen Hängematte aus.
    Nein, das entlastet nur den Unternehmer. Ob der kleine Mann nun SV-Beiträge oder Steuern zahlt ist am Ende gehüppt wie gesprungen

  7. #2716
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von aalreuse",p="775928

    Nein, das entlastet nur den Unternehmer. Ob der kleine Mann nun SV-Beiträge oder Steuern zahlt ist am Ende gehüppt wie gesprungen
    Ist es nicht, weil viele Arbeitnehmer gar nichtmal soviel verdienen, dass sie von einer Steuerentlastung etwas hätten. Es ist ausschliesslich die Sozialversicherung, die den Ärmsten von ihrem spärlichen Gehalt noch zusätzlich etwas abzieht.

    Es entlastet die Kosten für Arbeit, die Sichtweise, dass es nur "die Unternehmer" entlastet kann man nur haben, wenn man der Meinung ist, dass Unternehmer und Arbeitnehmer einen Krieg führen. - Diese Meinung habe ich aber nicht, deswegen ist eine Entlastung der Kosten für Arbeit für alle ein Gewinn, ausser für die nicht, die halt nicht arbeiten.

  8. #2717
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Thaimax",p="775933
    Zitat Zitat von aalreuse",p="775928

    Nein, das entlastet nur den Unternehmer. Ob der kleine Mann nun SV-Beiträge oder Steuern zahlt ist am Ende gehüppt wie gesprungen
    Ist es nicht, weil viele Arbeitnehmer gar nichtmal soviel verdienen, dass sie von einer Steuerentlastung etwas hätten. Es ist ausschliesslich die Sozialversicherung, die den Ärmsten von ihrem spärlichen Gehalt noch zusätzlich etwas abzieht.

    Es entlastet die Kosten für Arbeit, die Sichtweise, dass es nur "die Unternehmer" entlastet kann man nur haben, wenn man der Meinung ist, dass Unternehmer und Arbeitnehmer einen Krieg führen. - Diese Meinung habe ich aber nicht, deswegen ist eine Entlastung der Kosten für Arbeit für alle ein Gewinn, ausser für die nicht, die halt nicht arbeiten.
    Und wer zahlt dann die Ausfälle, die durch diese "Entlastung" entstehen würde? Wobei schon weitere Ausfälle durch ein Ansteigen der Arbeitslosigkeit einerseits und dafür notwendigem Mehrbedarf der Sozialversicherungen/Bundesanstalt für Arbeit vorhersehbar sind.

  9. #2718
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Thaimax",p="775933
    Zitat Zitat von aalreuse",p="775928

    Nein, das entlastet nur den Unternehmer. Ob der kleine Mann nun SV-Beiträge oder Steuern zahlt ist am Ende gehüppt wie gesprungen
    Ist es nicht, weil viele Arbeitnehmer gar nichtmal soviel verdienen, dass sie von einer Steuerentlastung etwas hätten. Es ist ausschliesslich die Sozialversicherung, die den Ärmsten von ihrem spärlichen Gehalt noch zusätzlich etwas abzieht.

    Es entlastet die Kosten für Arbeit, die Sichtweise, dass es nur "die Unternehmer" entlastet kann man nur haben, wenn man der Meinung ist, dass Unternehmer und Arbeitnehmer einen Krieg führen. - Diese Meinung habe ich aber nicht, deswegen ist eine Entlastung der Kosten für Arbeit für alle ein Gewinn, ausser für die nicht, die halt nicht arbeiten.
    Hier wirfst Du die Einkommensteuer und die Mehrwertsteuer durcheinander. Das viele sich in prekären Arbeitsverhältnissen befinden (im Bundesland Thüringen 58% der Arbeitnehmer), trotz Vollzeitarbeit über H4 subventioniert werden müssen, daher keine Steuernzahlen und von eine Einkommensteuersenkung nichts haben ist klar.

    Wenn man aber über die Mehrwertsteuer 10% Gesamtentlastung bei den SV-Beiträgen finanziert, entlastet man den Arbeitgeber um 5% und den Arbeitnehmer um 5% aber belastet im Gegenzug den Arbeitnehmer an der Ladenkasse um 10% und dass trifft gerade die, welche in den prekären Verhältnissen leben müssen. D.H den vollen Profit dieser Aktion für das Unternehmen und die volle Last für den Arbeitnehmer der am Ende weniger Nettokaufkraft in der Tasche hat. Das ganze würde nur etwas bringen, wenn die Unternehmen die Kostenersparnis über die Preise an den Kunden weitergegeben und sie nicht zur Gewinnmaximierung nutzen. Da es aber den Unternehmen im Land angeblich so schlecht geht, wird es das nicht geben.

    Der Effekt für das Unternehmen ist daher, das der Kunde 5% weniger Kaufkraft in der Tasche und die Produkte der Firma nicht mehr bezahlen kann. Die Firma schreit dann nach Subventionen durch den Staat, wird wegen den angeblich immer noch viel zu hohen Arbeitskosten eine noch weitergehende Entlastung fordern, ins Ausland gehen oder schlicht pleite mache.

    Dieser Weg bedeutet den Ast abzusägen auf dem wir alle sitzen. Die Belastungsgrenze des Arbeitnehmers ist nicht nur erreicht sondern überschritten.

  10. #2719
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Paddy",p="775946
    Zitat Zitat von Thaimax",p="775933
    Zitat Zitat von aalreuse",p="775928

    Nein, das entlastet nur den Unternehmer. Ob der kleine Mann nun SV-Beiträge oder Steuern zahlt ist am Ende gehüppt wie gesprungen
    Ist es nicht, weil viele Arbeitnehmer gar nichtmal soviel verdienen, dass sie von einer Steuerentlastung etwas hätten. Es ist ausschliesslich die Sozialversicherung, die den Ärmsten von ihrem spärlichen Gehalt noch zusätzlich etwas abzieht.

    Es entlastet die Kosten für Arbeit, die Sichtweise, dass es nur "die Unternehmer" entlastet kann man nur haben, wenn man der Meinung ist, dass Unternehmer und Arbeitnehmer einen Krieg führen. - Diese Meinung habe ich aber nicht, deswegen ist eine Entlastung der Kosten für Arbeit für alle ein Gewinn, ausser für die nicht, die halt nicht arbeiten.
    Und wer zahlt dann die Ausfälle, die durch diese "Entlastung" entstehen würde? Wobei schon weitere Ausfälle durch ein Ansteigen der Arbeitslosigkeit einerseits und dafür notwendigem Mehrbedarf der Sozialversicherungen/Bundesanstalt für Arbeit vorhersehbar sind.
    Welche Ausfälle??

    Wo gibt es Ausfälle, wenn man mit den Mehreinnahmen der Mehrwertssteuererhöhung die Sozialversicherungsbeiträge entlastet?

  11. #2720
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Thaimax",p="775950
    Wo gibt es Ausfälle, wenn man mit den Mehreinnahmen der Mehrwertssteuererhöhung die Sozialversicherungsbeiträge entlastet?
    Die Ausfälle gibt es bei der Nettokaufkraft des Endverbrauchers. Die Mehrwertsteuererhöhung trägt er allein, die Entlastung bei der SV-Versicherung muss er sich mit dem AG teilen. Dies bedeutet weniger Nettoumsatz = weniger Nachfrage weil keine die Preise mehr zahlen kann= weniger Jobs= Mehrkosten für die Sozialkassen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 30.01.11, 03:55
  2. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 14:04
  3. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 22:46
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.08, 20:17