Seite 270 von 326 ErsteErste ... 170220260268269270271272280320 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.691 bis 2.700 von 3259

Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr?

Erstellt von LuckyTom, 25.01.2009, 10:17 Uhr · 3.258 Antworten · 81.457 Aufrufe

  1. #2691
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Paddy",p="774867
    Die nächste Krise kommt bestimmt und eine Wahlentscheidung für scharz/gelb kann dies nur beschleunigen.

    Roubini Global Economics
    Die Krise könnte sich wiederholen

    http://www.n-tv.de/mediathek/videos/...cle510666.html

    Bisheriges Fazit: Die Verursacher gehen gestärkt daraus hervor, die Abhängigkeit der Politik ist grösser geworden und bezahlt wird es von der Allgemeinheit.

    Fraglich, ob das so auch wiederholt werden kann.
    Du meinst das ist dein persönliches Fazit?

    DAss die nächste Krise bestimmt kommt ist eine Binsenweisheit. Ob dies mit einer pol. Entscheidung in einem Land wie D maßgeblich beeinflusst werden kann?

    Soviel Blauäugigkeit bei den bekannten weltwirtschaftlichen Wechselwirkungen ist schon bemerkenswert. Subversive Wahlpropaganda?

  2.  
    Anzeige
  3. #2692
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Die nächste Krise kommt bestimmt, was für eine "tolle" Einsicht.

    Als es in 80ern losging mit der 35 Std-Woche war das für die Arbeitnehmer toll. Und die Gewerkschaft hat erzählt, das schafft Arbeitsplätze. Und wo sind die Jobs, die wg. der 35 StdWoche geschaffen wurden ? Die gibts nicht. Stattdessen stieg die Arbeitslosigkeit gewaltig an.

    Statt 35 Std-Woche hatten die Arbeiter gar keinen Job mehr. Der Unternehmer kann die höheren Kosten nicht an die Kunden weitergeben. Also wird rationalisiert. Was die Arbeiter vorher in 40 Std. gemacht haben, müssen sie dann in 35 Std. schaffen.

    Manchmal geht das nicht. Dann macht die Firma pleite.

    Klar, alle sind gierig, alle wollen mehr Geld. Bloß muß dann eben mehr geleistet werden, sprich, der Umsatz/Gewinn muß gesteigert werden.

    Und wie gesagt, das geht nicht immer. Dann geht die Industrie den Bach runter. So wie in Deutschland. Für einfache Dienstleistungsjobs gibts keinen Facharbeiter-Stundenlohn.

    Und dann kommt eben die nächstste Krise. Alle rennen zum Arbeitsamt, die Jobs werden immer weniger und noch dazu schlechter bezahlt.

    Wohin soll man denn den 50jährigen Opel-Arbeiter vermitteln, in was für einen Job ? Für den gibts keine "soziale Gerechtigkeit", weil dieser Begriff reinster Nonsens ist. Der Opelaner kriegt Hartz4 und vielleicht drückt die Arbeitsagentur ihn in einen Job mit 8 €/Std. Bei Opel hat er 30 €/Std. gehabt.

    Na und ? Wen kratzt das schon.

  4. #2693
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    mich kratzt das zum beispiel, weil davon die laufenden kosten nicht abgedeckt werden können. somit geht der opelaner nicht nur zum arbeitsamt sondern evtl. später in die private insolvenz.
    am 27.9. hat jeder die möglichkeit etwas zu verändern................

  5. #2694
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von wingman",p="775109
    mich kratzt das zum beispiel, ....
    Du musst mal lernen Prioritäten zu setzen, wingman.
    Selbst wenn Du es nicht glaubst: Geld kann immer nur einmal ausgegeben werden.
    Der Erhalt unsere Freiheit ( selbst bzw. gerade am Hindukusch ) ist Dir ja - wenn ich Deine Meinung in Parallelthreads richtig interpretiere - äusserst wichtig.
    So, nun musst Dich halt langsam mal entscheiden.
    Es ist nicht Geld für alles und jeden da.
    Was macht man also?
    Unsere Volksvertreter werden zu einer Entscheidung gezwungen.
    Und die kann eben auch bedeuten, den Leuten Opfer zuzumuten.
    Da ist auch okay, weil so fruchtbar richtig und wichtig.
    Wenn aber die gleichen Leute nun meckern, dass nicht auch noch an anderen Stelle Steuermittel verbraucht werden können, finde ich dies von denen einfach nur unfair und undankbar.
    Geh also mal in Dich.
    Ansonsten klingt dies nämlich einfach nur populistisch.


  6. #2695
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von wingman",p="775109
    mich kratzt das zum beispiel, weil davon die laufenden kosten nicht abgedeckt werden können. somit geht der opelaner nicht nur zum arbeitsamt sondern evtl. später in die private insolvenz.
    am 27.9. hat jeder die möglichkeit etwas zu verändern................
    Letztenendes müssen die Leute die Jobs annehmen, die sie kriegen können und wenn sie sich ihr ganzes Leben um jegliche Weiterbildung und jegliches Dazulernen gedrückt haben, müssen sie eben die letzten Drecksjobs für 7,50 €/Std. machen. Ist nunmal so.

    Auch (und gerade) die Toilettenfrau ist für mich eine geachtete Arbeitnehmerin, wer will diesen Job schon machen ? Ich hab vor solchen Leuten die größte Hochachtung und ich lege auch immer gutes Geld auf den Teller vor der Toilette. Sie sind sich nicht zu fein und jammern nicht rum, sogar ein freundliches Lächeln bekommt man meistens noch von ihnen. Ich glaube, ich achte diese Menschen sogar noch mehr, als den geldgierigen abgebrühten raffgierigen Geldgeier mit seinem dicken Mercedes.

  7. #2696
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    nur das die toilettenfrau das geld vom teller oftmals abgeben muss an einen anderen geldgeier. selbst das lässt man ihr also nicht.
    den satz ... ist nunmal so vermag ich nicht abzunicken. es muss sich etwas ändern in diesem land.

  8. #2697
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Vor wenigen Monaten wurden noch soziale Unruhen von Gewerkschaftschef Sommer angekündigt und Hungeraufstände wegen der enorm gestiegenen Öl- und Strompreise wurden befürchtet und es wurde fest damit gerechnet, das Millionen Menschen ihre Heizkosten nicht mehr zahlen können und im Winter in ihren ungeheizten Wohnungen einsam und allein erfrieren würden.

    In der schwersten Wirtschaftskrise seit 1929, die allerdings auch die kürzeste Wirtschaftskrise seite 1929 war, wurden Millionen Deutsche vor Obdachlosigkeit und Hungertod bewahrt. Von unserer genialen Bundeskanzlerin Angela Merkel.

  9. #2698
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="775519
    Vor wenigen Monaten wurden noch soziale Unruhen von Gewerkschaftschef Sommer angekündigt und Hungeraufstände wegen der enorm gestiegenen Öl- und Strompreise wurden befürchtet und es wurde fest damit gerechnet, das Millionen Menschen ihre Heizkosten nicht mehr zahlen können und im Winter in ihren ungeheizten Wohnungen einsam und allein erfrieren würden.

    In der schwersten Wirtschaftskrise seit 1929, die allerdings auch die kürzeste Wirtschaftskrise seite 1929 war, wurden Millionen Deutsche vor Obdachlosigkeit und Hungertod bewahrt. Von unserer genialen Bundeskanzlerin Angela Merkel.
    ...und ihrem genialen Peer Steinbrück

    Aber der nächste Sommer kommt bestimmt noch.

  10. #2699
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Frau Merkel genial? Ja! Genial daneben!

  11. #2700
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von aalreuse",p="775528
    Frau Merkel genial? Ja! Genial daneben!
    Die Alternative lautet Steinmeier, von Beruf Schlaftablette. Jetzt erzähl mir nicht, das dir ne Schlaftablette als Bundeskanzler lieber ist.....

    Angie hat sich jedenfalls als excellente Krisenmanagerin bewährt. [highlight=yellow:d389bce5e9]In der schwersten Wirtschaftskrise seit 1929[/highlight:d389bce5e9]

    Ham die doch immer im Staats-Fernsehen erzählt, monatelang jeden Abend von der [highlight=yellow:d389bce5e9]schwersten Wirtschaftskrise seit 1929[/highlight:d389bce5e9] gefaselt und das haben doch alle hier geglaubt, oder ?

    Bloß ich habs nicht geglaubt. ;-D

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 30.01.11, 03:55
  2. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 14:04
  3. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 22:46
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.08, 20:17