Seite 256 von 326 ErsteErste ... 156206246254255256257258266306 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.551 bis 2.560 von 3259

Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr?

Erstellt von LuckyTom, 25.01.2009, 10:17 Uhr · 3.258 Antworten · 80.777 Aufrufe

  1. #2551
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Preissenkungen?

    Für meine Wohnung zahle ich inzwischen incl. Strom und Heizung dreimal so viel wie beim Einzug vor 25 Jahren.

    Unterhaltungselektronik, Staubsauger & Co sind nicht wirklich billiger geworden. Meist ist mit dem Preis auch die Qualität und die Lebensdauer erheblich gesunken, so das man mehr Kaufen muss und am Ende mehr bezahlt.

    Vor kurzem habe ich renoviert, da habe ich mal meinen Order mit den Wohnungsunterlagen herausgesucht. Und habe Baumarktquittungen aus den 90ern gefunden. 12,5l Innenfarbe guter Qualität Hausmarke einer bekannt Baumarktkette im Jahr 1994 26DM im Jahr 2009 38 Euro Preis verdreifacht. 33m Erfurt 52 Rauhfaser 9 DM. Heute gibt es keine 33m Rolle im Baumarkt mehr heute kostet die 22 M Rolle Erfurt 52 7 Euro Preis mehr als verdoppelt. Für eine einfache Mustertapete hat man früher 5-7 DM bezahlt heute locker 8-9 Euro Preis mehr als Verdoppelt.

    Zu DM Zeiten war für 80 DM der Einkaufswagen bei ALDI voll, heute ist für 40 Euro mal gerade der Boden bedeckt. eit der Euro Einführung sind die Reallöhne und deren Kaufkraft aber gesunken. Tariflöhne werden nicht mehr bezahlt.....usw

    Wenn ein Familienpapa mit zwei Kindern zu DM Zeiten 3400 bis 3600 DM netto verdient hat, war das ein stolzes Gehalt. Heute ist das H4 Niveau und reicht kaum zum Leben. Wie Blind kann man sich denn stellen um Steigerung der Lebenshaltungskosten nicht zu sehen.

    Bei Statistiken kommt es immer auf den Ausgangspunkt und den Betrachtungszeitraum an. Bestes Beispiel die Wirtschaftskriese. Vor einem halben Jahr sprach man noch von riesigen Auftragseinbrüchen gegenüber dem Vorjahr. Jetzt im Wahlkampf sprict man vom Wachstum gegenüber dem Vormonat.... der Auftragseinbruch gegenüber dem Vorjahr ist aber immer noch dramatisch....aber das passt den Wirtschaftsbossen und ihren Wasallen in der Politik jetzt im Wahlkamp nicht in den Kram. Nach der Wahl wird es dann wieder der Einbruch gegenüber des Vorjahres sein, um weiter Lohn- und Sozialdumping zu betreiben.

  2.  
    Anzeige
  3. #2552
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von aalreuse",p="769854
    ..Die armen Unternehmer.....ich kann es nicht mehr hören..... es wird endlich Zeit, das der kleine Mann mal wieder etwas von dem abbekommt was er erarbeitet.....
    Normalerweise gehen in Deutschland ca. 25.000 Firmen im Jahr pleite, heuer sollen es 35.000 sein. Deine Lösung wäre also diese mehr zu belasten?

    Die genauen Lohnkosten in Deutschland kenne ich nicht, wird aber nicht soviel Unterschied zu Österreich sein, denke ich mal.
    Wenn ich in Österreich möchte, dass mein Angestellter 1.000 Euro netto in der Tasche hat kostet mich das als Unternehmer über 1.600 Euro(bruttobezug 1.192 + 373 Dienstgeberabgaben), obwohl bei diesem Gehalt noch gar keine Steuern anfallen....
    Der Staat nimmt diesem Arbeitnehmer 600 Euro weg, und ich als Unternehmer soll der böse sein?? Ist ja schon nicht ohne für jemanden 1.600 Euro zu bezahlen, wenn man nebenbei noch anderweitig kaputtbesteuert wird.

    Da lässt man sich über Hungerlöhne aus, obwohl der Lohnkiller die Abgaben, und der Grund für die wenigen Waren, die man sich darum kaufen kann die Steuern auf die Waren sind

  4. #2553
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.829

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von chrissibaer",p="769929
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="769911
    PC-Monitore: -180% !!!
    TV: -90%
    Staubsauger: -12%
    Cool, ich hole mir ein paar Monitore, da bekomme ich sogar noch Geld raus

    Aber ansonsten haste schon recht mit dem Artikel zur Preisentwicklung.
    jede Regierung, die den Hartz4 Satz von 350 Euro pro Monat nicht erhöhen will, --- muss es schaffen, dass der sogenannte statistische Warenkorb seit 5 Jahren konstant bleibt.
    Dafür ist es wichtig, dass in diesem statistischen Warenkorb Kostenpositionen von elektrischer Unterhaltungselektronik erhalten bleibt,
    wobei man nicht auf aktuelle Modelle umspringt, sondern weiter bei den Alt-Modellen bleibt.

  5. #2554
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Thaimax",p="769951
    Normalerweise gehen in Deutschland ca. 25.000 Firmen im Jahr pleite, heuer sollen es 35.000 sein. Deine Lösung wäre also diese mehr zu belasten?
    Das es Jahr für Jahr aber auch etwa 40.000 Neugründungen gibt wird verschwiegen

  6. #2555
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von aalreuse",p="769958
    Zitat Zitat von Thaimax",p="769951
    Normalerweise gehen in Deutschland ca. 25.000 Firmen im Jahr pleite, heuer sollen es 35.000 sein. Deine Lösung wäre also diese mehr zu belasten?
    Das es Jahr für Jahr aber auch etwa 40.000 Neugründungen gibt wird verschwiegen
    Wahrscheinlich wird auch verschwiegen, dass bei diesen 40.000 Neugründungen die Hälfte aus Ich-Ags besteht, die ergänzend Hartz4 beziehen und ohne in Insolvenz zu gehen einfach von der Bildfläche verschwinden, oder?

  7. #2556
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von aalreuse",p="769950

    Zu DM Zeiten war für 80 DM der Einkaufswagen bei ALDI voll, heute ist für 40 Euro mal gerade der Boden bedeckt. eit der Euro Einführung sind die Reallöhne und deren Kaufkraft aber gesunken. Tariflöhne werden nicht mehr bezahlt.....usw

    Wenn ein Familienpapa mit zwei Kindern zu DM Zeiten 3400 bis 3600 DM netto verdient hat, war das ein stolzes Gehalt. Heute ist das H4 Niveau und reicht kaum zum Leben. Wie Blind kann man sich denn stellen um Steigerung der Lebenshaltungskosten nicht zu sehen.

    .
    Das die Löhne erheblich gestiegen sind, vergißt du natürlich. Oder willst du mir erzählen, dass du heute noch für den gleichen Lohn von 1994 arbeitest ?

    3400 DM = 1700 € entspricht dem Mindestlohn von knapp 11 € für einen Hilfarbeiter auf dem Bau. Bei 165 Std/Monat = 1815 €......

    http://www.zdb.de/zdb.nsf/0/121B678B...2575F500473A86

    Bewirb dich doch auf einen Managerjob mit 1 Mio./Monat.

  8. #2557
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Netto und Brutto sind allerdings nicht zu vergleichen

    Für 1700 netto braucht man als Single knapp 2800 brutto im Monat.

  9. #2558
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    z.T. ist das ganze auch ein wirtschaftspsychologisches Phänomen.

    Stehen Unternehmen in internationaler Konkurrenz, so können diese meist ordentliche Löhne zahlen, überwiegend auch Tarifgebunden.

    Tätigkeiten im lokalen Dienstleistungssektor sind einfach schlecht bezahlt, weil auch mit geringer WErtschätzung verbunden, ...

    Würde z.B. die in Relation zu vielen anderen Staaten i gesunkene Kostenstruktur nicht weiter sinken, so sind die Wachstumsimpulse in D wesentlich größer, denn die tatsächliche Mehrleistung wurde ja durch eine Abwertung im Vergleich zum Ausland künstlich nach unten korrigiert.

  10. #2559
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von franky_23",p="769972

    Tätigkeiten im lokalen Dienstleistungssektor sind einfach schlecht bezahlt, weil auch mit geringer WErtschätzung verbunden, ...
    Wenn ich das schon höre "Die Löhne"....um welchen Job gehts denn, mit welcher Ausbildung ?

    Jemand der eine Lehre gemacht hat, egal ob als Metall- oder Baufacharbeiter, wird erheblich mehr verdienen, als ein Ungelernter, ist doch wohl klar, oder ?

    Wer sich durch so eine Lehre mal durchgequält hat, so wie ich damals 3 1/2 Jahre, ist doch nicht bescheuert und läßt sich hinterher wieder zum Hilfsarbeiter degradieren.

    Was man verdient, hängt im entscheidenden Maße von der Qualifikation ab, egal ob als Facharbeiter oder als Salesmanager. Wenn du nichts draufhast, bist du jeden Job RuckZuck wieder los.

    Wenn ein HiWi auf dem Bau schon Brutto 1800 € hat, wird ein gelernter Maurer wohl "etwas" mehr verdienen, vor allem, wenn er ein As ist in dem Job.

    Und, die gezahlten Löhne müssen natürlich von der Firma verdient werden. Da ist immer jemand, der die zu erbringende Leistung an irgendwen verkaufen muß, meistens der Chef.....

  11. #2560
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="769975
    Zitat Zitat von franky_23",p="769972

    Tätigkeiten im lokalen Dienstleistungssektor sind einfach schlecht bezahlt, weil auch mit geringer WErtschätzung verbunden, ...
    Wenn ich das schon höre "Die Löhne"....um welchen Job gehts denn, mit welcher Ausbildung ?

    Jemand der eine Lehre gemacht hat, egal ob als Metall- oder Baufacharbeiter, wird erheblich mehr verdienen, als ein Ungelernter, ist doch wohl klar, oder ?

    Wer sich durch so eine Lehre mal durchgequält hat, so wie ich damals 3 1/2 Jahre, ist doch nicht bescheuert und läßt sich hinterher wieder zum Hilfsarbeiter degradieren.

    Was man verdient, hängt im entscheidenden Maße von der Qualifikation ab, egal ob als Facharbeiter oder als Salesmanager. Wenn du nichts draufhast, bist du jeden Job RuckZuck wieder los.

    Wenn ein HiWi auf dem Bau schon Brutto 1800 € hat, wird ein gelernter Maurer wohl "etwas" mehr verdienen, vor allem, wenn er ein As ist in dem Job.

    Und, die gezahlten Löhne müssen natürlich von der Firma verdient werden. Da ist immer jemand, der die zu erbringende Leistung an irgendwen verkaufen muß, meistens der Chef.....
    Auch eine Friseurin lernt 3 Jahre, ein Einzelhandelskaufmann, eine Gebäudereiniger, ein Landschaftsgärtner ebenfalls. Dann frag mal nach, ...

    WEnn du nachschaust, wirst Du feststellen, dass es selbst bei Weiterbildungsinstituten mittlerweile für Dozenten einen Mindestlohn gibt. Weshalb??? Rate mal? Weil dort jeder immer ein Entgeld bekommt und bekam, das einem sozialversicherungspflichtigen Job mit 1800.-- Euro entsprach?

    Wenn dann die Dienstleistungen von großen Unternehmen ausgeschrieben werden fragt keiner von den großen Firmen nach ob da auch soziale Aspekte berücksichtigt werden. Doch die werthaltigen Produkte sollen schon auch im Inland gekauft werden. Doch wenn hier bei Dienstleistern und Zulieferern Dumping betrieben wird, brauchen sich die Automobilfirmen nicht wundern, wenn jetzt über Rabatte die eigenen Produkte an die gesellschaftliche WErtschöpfung angepasst werden müssen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 30.01.11, 03:55
  2. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 14:04
  3. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 22:46
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.08, 20:17