Seite 237 von 326 ErsteErste ... 137187227235236237238239247287 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.361 bis 2.370 von 3259

Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr?

Erstellt von LuckyTom, 25.01.2009, 10:17 Uhr · 3.258 Antworten · 81.217 Aufrufe

  1. #2361
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Was man unter einer roten Regierung erwarten kann ist übrigens auch hier sehr schön nachzulesen

    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,645805-2,00.html

    Ein paar Auszüge daraus

    Es sind keine Peanuts, die dem Land verlorengehen. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) errechnete, dass zwischen den nachgewiesenen Profiten der Kapital- und Personengesellschaften und den steuerlich erfassten Gewinnen eine Lücke von 100 Milliarden Euro klafft.

    "Deutschland ist eine Steueroase für Großunternehmen", urteilt der Wiesbadener Ökonom Lorenz Jarass. "Normalverdiener werden ausgeplündert."

    ...können die Aktionäre den größten Teil zurückfordern. Unterm Strich wird die Gewinnausschüttung in Form von Dividenden mit nur fünf Prozent versteuert. Anschließend fließen die Dividenden zurück in die Kasse der deutschen Mutterkonzerne - dank Beschlüssen der rot-grünen Regierung zu 95 Prozent steuerbefreit.
    Wasser predigende und Wein trinkende Parteien sollte man nicht wählen. Und wenn es nicht Absicht war, dann war es Unfähigkeit, für mich noch schlimmer, sich herstellen, den Bürgern erklären, dass man regieren könne und dann Milliarden verschwenden, nicht korrekt einnehmen, kurz, dem Bürger ein wahres Vermögen kosten.

  2.  
    Anzeige
  3. #2362
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von wingman",p="768814
    conrad schrieb:

    Nee, es müssen Jobs her u. da haben andere bessere Karten, als die PDS/SED. Die werden eben von denen gewählt, die meinen, wenn sie die wählen, wird die Stütze erhöht.


    na conrad, wo hast denn diese weisheit wieder her? deine recht einfältige argumentation fällt langsam auf...........
    Und das, obwohl ich ihn eben schon darüber aufgeklärt habe, daß kaum ein Wähler mit einer Regierungsbeteiligung rechnet, sondern es darum geht, den anderen Beine zu machen. Was ja auch längst gelingt. ;-D

  4. #2363
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Thaimax",p="768825
    Was man unter einer roten Regierung erwarten kann ist übrigens auch hier sehr schön nachzulesen

    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,645805-2,00.html

    Ein paar Auszüge daraus

    Es sind keine Peanuts, die dem Land verlorengehen. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) errechnete, dass zwischen den nachgewiesenen Profiten der Kapital- und Personengesellschaften und den steuerlich erfassten Gewinnen eine Lücke von 100 Milliarden Euro klafft.

    "Deutschland ist eine Steueroase für Großunternehmen", urteilt der Wiesbadener Ökonom Lorenz Jarass. "Normalverdiener werden ausgeplündert."

    ...können die Aktionäre den größten Teil zurückfordern. Unterm Strich wird die Gewinnausschüttung in Form von Dividenden mit nur fünf Prozent versteuert. Anschließend fließen die Dividenden zurück in die Kasse der deutschen Mutterkonzerne - dank Beschlüssen der rot-grünen Regierung zu 95 Prozent steuerbefreit.
    Wasser predigende und Wein trinkende Parteien sollte man nicht wählen. Und wenn es nicht Absicht war, dann war es Unfähigkeit, für mich noch schlimmer, sich herstellen, den Bürgern erklären, dass man regieren könne und dann Milliarden verschwenden, nicht korrekt einnehmen, kurz, dem Bürger ein wahres Vermögen kosten.
    Richtig! Und genau deshalb hat Lafontaine damals das Handtuch geschmissen, weil er diesen Betrug an seinen SPD-Wählern nicht mittragen wollte, Schröder aber die Richtungskompetenz hatte und vereint mit Steinmeier und Müntefehring diese auch duchsetzte.

    Ich wette, eines Tages wird man verstehen.

  5. #2364
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Paddy",p="768827

    Und das, obwohl ich ihn eben schon darüber aufgeklärt habe, daß kaum ein Wähler mit einer Regierungsbeteiligung rechnet, sondern es darum geht, den anderen Beine zu machen. Was ja auch längst gelingt. ;-D
    Ich kanns nur noch mal sagen: Da wo sie mitregiert haben, z.B. in Berlin ist nichts besser geworden. Daran messe ich den Verein und nicht daran, was Lafontaine alles so daherschwafelt.

  6. #2365
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="768834
    Zitat Zitat von Paddy",p="768827

    Und das, obwohl ich ihn eben schon darüber aufgeklärt habe, daß kaum ein Wähler mit einer Regierungsbeteiligung rechnet, sondern es darum geht, den anderen Beine zu machen. Was ja auch längst gelingt. ;-D
    Ich kanns nur noch mal sagen: Da wo sie mitregiert haben, z.B. in Berlin ist nichts besser geworden. Daran messe ich den Verein und nicht daran, was Lafontaine alles so daherschwafelt.
    Sach bloss noch, vorher war's besser in Berlin.

    Fragt sich auch, warum die Berliner "diese miserable Regierung" eigentlich wieder gewählt haben und warum Wowereit als Kopf dieser Regierung so beliebt ist?

    "Nach Meinungsumfragen ist das persönliche Ansehen Wowereits in Berlin sehr hoch. Auf einer Notenskala von plus fünf (sehr gut) bis minus fünf (sehr schlecht) kam Wowereit nach einer von der Berliner Zeitung beauftragten Meinungsumfrage im Juni 2006 auf die Note plus 1,4.

    Aufgrund der kritischen finanziellen Lage Berlins zum Zeitpunkt ihrer Amtsübernahme setzten Wowereit und sein Finanzsenator Thilo Sarrazin von Anfang an auf eine rigide Sparpolitik, die auch vor sozialen Einschnitten nicht halt machte. Der größte Einsparposten wurde aus dem Personal-, hier vor allem dem Beamtenbereich gewonnen. Die Stadt Berlin ist als Arbeitgeber aus dem öffentlichen Arbeitgeberverband ausgetreten; die Arbeitszeit der Beamten wurde erhöht."

    http://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Wowereit

    Conrad, Du hast wirklich eine komische Wahrnehmung. ;-D

  7. #2366
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Oder der hier, aus dem gleichen Artikel, ein Gustostückerl von Steinbrück an Vertrauensschaffung und Rechtssicherheit für die deutschen Bürger

    Der Fachmann nennt das Beispiel ausländischer Familienstiftungen. Ein Paragraf im Außensteuergesetz soll geändert werden, damit negative Einkommen nicht mehr steuermindernd angerechnet werden können - und das Jahrzehnte rückwirkend. "Das ist eine Katastrophe, das ist skandalös", meint sogar der ehemalige Richter am Bundesfinanzhof, Franz Wassermeyer.
    Jetzt mal ehrlich, wieso darf so ein Hirni überhaupt in ner Regierung sitzen, gar Finanzminister sein

    Was will er damit erreichen, dass alle Angst vorm Staat haben und ihr Erspartes wieder unterm Kopfkissen lagern, oder im Garten vergraben?

    Der hier ist aber auch nicht schlecht:

    Bereits am 20. Dezember 2002 alarmierten die Banker das Finanzministerium. Sie schilderten den Systemfehler beim Verkauf geliehener Aktien nahe dem Dividendenstichtag deutscher Konzerne. Aufgrund eines toten Winkels im Abwicklungssystem der Börse erhalten der ursprüngliche Aktienbesitzer und der Käufer von den jeweiligen Depotbanken eine Bescheinigung über die abgelieferte Kapitalertragsteuer. So können beide Steuern zurückfordern - bezahlt aber wurde nur einmal
    Erst im Herbst 2006 schloss das Bundesministerium der Finanzen (BMF) die Lücke.
    Ja klar, sie hatten ja damit zu tun den normalen Bürgern das Geld aus der Tasche zu ziehen

    Paddy, ich habe keine Ahnung, was der wahre Grund damals für Lafontaine war, ich halte ihn aber für sehr gefährlich. Er weiss über das deutsche Finanzsystem wahrscheinlich besser bescheid als jeder andere Politiker, nutzt dieses Wissen aber für billige Polemik, anstatt konstruktiv zu sein. - Mag ja sein, dass man ihn nicht lässt, aber konstruktiv für Deutschland aktiv sein hätte er ja damals können, zurücktreten war sicherlich nicht der richtige Schritt.

  8. #2367
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Die Linke=PDS=DDR=alles Scheiße

    ich kann es nicht mehr höhren.

    Ehemalige DDR Blockparteien wie die CDU-Ost, die nicht weniger Verantwortung am System hatten, wurden kommentarlos von den Westparteien geschluckt. Eine Ossitante mit kommunistischer Politikausbildung ist derzeit unsere Kanzlerin.

    Man, wir sind im Jahre 20 Nach der Wiedervereinigung. Von ein paar Restbeständen abgesehen, ist von der alten SED doch nichts mehr vorhanden. Im Gegenteil....unser Herr Schäuble (bekanntlich tief schwarzes CDU-West Mitglied) hätte locker in der DRR Mielkes Nachfolger werden können.....

    Viel mehr sollten sich die so genannten Großen mal fragen, warum ihnen die Wähler weglaufen.
    In Thüringen und Sachsen lag am letzten Sonntag die Wahlbeteiligung bei nur knapp über 50% im Saarland auch nur bei 67,5%

    Im Saarland, Sachsen und Thüringen ist die CDU zwar noch stärkste Partei, aber die Mehrheiten steht links, in Sachsen steht es unentschieden.

    Was für die Bundespolitik wichtig ist, egal welche Bündnisse in den drei Ländern zustande kommen, die CDU- Mehrheit im Bundesrat ist weg.

    Bleibt die CDU im Bund am Ruder, bedeutet dies bei der Länderübergreifenden Gesetzgebung, welche zur Überwindung der Wirtschaftskrise und der Setzung neuer Rahmenbedingungen unbedingt notwendig ist, in der nächsten Bundeslegislatur weitesgehend Stillstand.

    Es wird viel, sicherlich nicht uninteressantes, politisches Gezerre geben, aber wirklich vorwärts wird es in den nächsten 5 Jahren dann nicht gehen. Mit der Folge, dass die Linken aber auch Parteien wie die NPD immer mehr Zulauf bekommen werden.

    Bleibt es im Bund sogar bei der großen Koalition, wird die SPD in der Versenkung verschwinden und die Linke in 4 Jahren Bundesweit zweitstärkste, wenn nicht so gar stärkste Partei werden. Ab 2013 wäre imho dann sogar ein Bundeskanzler aus den Reihen der Linken möglich.

    Will heißen, wer möchte, dass es in der Bundespolitik in den nächsten 5 Jahren keinen Stillstand gibt, muss, nach den gestrigen Ergebnissen bei den Lantagswahlen, bei der Bundestagswahl Linke, Grüne oder SPD wählen. Denn es ist jetzt schon klar CDU und FDP, oder auch eine weitere große Koalition, werden nichts, aber absolut nichts reißen können...

  9. #2368
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Thaimax",p="768838
    Paddy, ich habe keine Ahnung, was der wahre Grund damals für Lafontaine war, ich halte ihn aber für sehr gefährlich. Er weiss über das deutsche Finanzsystem wahrscheinlich besser bescheid als jeder andere Politiker, nutzt dieses Wissen aber für billige Polemik, anstatt konstruktiv zu sein. - Mag ja sein, dass man ihn nicht lässt, aber konstruktiv für Deutschland aktiv sein hätte er ja damals können, zurücktreten war sicherlich nicht der richtige Schritt.
    Nein, genau das war ihm als Minister unter Schröder nicht möglich und auch danach hatte er kein Mandat dafür. Er hätte damals nur mitmachen können und sein Pfründe damit sichern. Und er hat es vorgezogen, sich und seiner Politik treu zu bleiben (ehemals auch SPD-Politik)und diesen Verrat nicht mitzutragen. So einfach ist das.

    Dass er gefährlich ist, ist klar. Er ist ja auch nicht käuflich und "sein Herz schlägt links".

  10. #2369
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Paddy",p="768842
    Nein, genau das war ihm als Minister unter Schröder nicht möglich und auch danach hatte er kein Mandat dafür. Er hätte damals nur mitmachen können und sein Pfründe damit sichern. Und er hat es vorgezogen, sich und seiner Politik treu zu bleiben (ehemals auch SPD-Politik)und diesen Verrat nicht mitzutragen. So einfach ist das.

    Dass er gefährlich ist, ist klar. Er ist ja auch nicht käuflich und "sein Herz schlägt links".
    Paddy, gefährlich ist er für mich deswegen, weil er kompetent ist und trotzdem Steuererhöhungen, also Jobkiller Nr. 1, haben möchte, anstatt der Konjunktur mit Steuersenkungen auf die Sprünge zu helfen um die Steuern dann zu erhöhen. Das kommt mir vor, als ob er Deutschland einfach nur brennen sehen möchte.

  11. #2370
    Avatar von chrissibaer

    Registriert seit
    31.08.2007
    Beiträge
    682

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="768834
    Zitat Zitat von Paddy",p="768827

    Und das, obwohl ich ihn eben schon darüber aufgeklärt habe, daß kaum ein Wähler mit einer Regierungsbeteiligung rechnet, sondern es darum geht, den anderen Beine zu machen. Was ja auch längst gelingt. ;-D
    Ich kanns nur noch mal sagen: Da wo sie mitregiert haben, z.B. in Berlin ist nichts besser geworden. Daran messe ich den Verein und nicht daran, was Lafontaine alles so daherschwafelt.
    Nicht zu vergessen Sachsen-Anhalt: War mal Platz 1 unter den "Fünf-Neuen-Ländern", was Arbeitslosenzahlen und Auslandsinvestitionen betraf. Nach Rot-Grün unter Tolerierung der SED gings rapide abwärts. Frei nach dem Lied: "Ich trage meine Laterne, und diese Laterne ist Rot."

    War aber nicht weiter tragisch: Ein paar Jahre später kam glücklicherweise Rot-Rot in Meck-Pomm an die Macht. Damit rettete sich Sa-A. immerhin auf den vorletzten Platz. Sa-A. konnte sich bis heute nicht von den Folgen erholen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 30.01.11, 03:55
  2. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 14:04
  3. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 22:46
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.08, 20:17