Seite 236 von 326 ErsteErste ... 136186226234235236237238246286 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.351 bis 2.360 von 3259

Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr?

Erstellt von LuckyTom, 25.01.2009, 10:17 Uhr · 3.258 Antworten · 81.075 Aufrufe

  1. #2351
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Dieter1",p="768792
    Die "Linke" bedeutet eine Spaltung der Parteien links von der CDU in 2 unbedeutende Grueppchen. Du agierst im Grunde als Totengraeber der Linken.

    Ich hoffe das ist Motivation genug :-) .
    Lies mal vorstehenden Artikel und dann denk nochmal nach.

  2.  
    Anzeige
  3. #2352
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="768793
    Das die Hartz-Reform reformiert werden muß, ist wohl längst allen klar. Vor allem für die über 50jährigen die Arbeitslos werden u. 35 Jahre in die Sozialkassen eingezahlt haben, muß was getan werden. Wenn die nach 1 Jahr auf Hartz4 kommen werden ihnen auch noch ihre armseligen kleinen Ersparnisse auf Hartz4 angerechnet.

    Es kann nicht sein, das jemand der noch nie was eingezahlt hat, genausoviel kriegt, wie jemand der 40 Jahre an der Drehbank gebuckelt hat. Da muß differenziert werden.
    Hast Du das bei Lafontaine abgeschrieben?

    Genau das sagt er nämlich auch.

  4. #2353
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.999

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="768793
    Es kann nicht sein, das jemand der noch nie was eingezahlt hat, genausoviel kriegt, wie jemand der 40 Jahre an der Drehbank gebuckelt hat. Da muß differenziert werden.
    Stimmt, dem Drehbankbuckler muessten sie wegen nachgewiesener Dummheit noch ordentlich was abziehen :-) .

  5. #2354
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.820

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Paddy",p="768797
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="768793
    Das die Hartz-Reform reformiert werden muß, ist wohl längst allen klar. Vor allem für die über 50jährigen die Arbeitslos werden u. 35 Jahre in die Sozialkassen eingezahlt haben, muß was getan werden. Wenn die nach 1 Jahr auf Hartz4 kommen werden ihnen auch noch ihre armseligen kleinen Ersparnisse auf Hartz4 angerechnet.

    Es kann nicht sein, das jemand der noch nie was eingezahlt hat, genausoviel kriegt, wie jemand der 40 Jahre an der Drehbank gebuckelt hat. Da muß differenziert werden.
    Hast Du das bei Lafontaine abgeschrieben?

    Genau das sagt er nämlich auch.
    Ist nur blöd, dass das ziemlich egal ist, was der sagt und sein Kollege IM Notar Gysi.

    Die beste Lösung wäre also, wenn der 50jährige Arbeitslose einen neuen Job kriegt, statt von Stütze zu leben. Die entscheidende Frage zur Lösung des Problems lautet also: Wie kriegt man die 3,5 Mio. Arbeitslosen in Arbeit ?

    Und diese Frage kann die Stasi-Partei, die ja schon lange in Berlin mit der SPD regiert, nicht beantworten.

    Zitat Zitat von Dieter1",p="768800
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="768793
    Es kann nicht sein, das jemand der noch nie was eingezahlt hat, genausoviel kriegt, wie jemand der 40 Jahre an der Drehbank gebuckelt hat. Da muß differenziert werden.
    Stimmt, dem Drehbankbuckler muessten sie wegen nachgewiesener Dummheit noch ordentlich was abziehen :-) .
    Dir auch, wegen erwiesener xxx

    Unterstellung entfernt.
    Lese dies in den letzten Tage häufiger von dir
    und bitte dich, solche Behauptungen zukünftig zu unterlassen.

  6. #2355
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="768801
    Zitat Zitat von Paddy",p="768797
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="768793
    Das die Hartz-Reform reformiert werden muß, ist wohl längst allen klar. Vor allem für die über 50jährigen die Arbeitslos werden u. 35 Jahre in die Sozialkassen eingezahlt haben, muß was getan werden. Wenn die nach 1 Jahr auf Hartz4 kommen werden ihnen auch noch ihre armseligen kleinen Ersparnisse auf Hartz4 angerechnet.

    Es kann nicht sein, das jemand der noch nie was eingezahlt hat, genausoviel kriegt, wie jemand der 40 Jahre an der Drehbank gebuckelt hat. Da muß differenziert werden.
    Hast Du das bei Lafontaine abgeschrieben?

    Genau das sagt er nämlich auch.
    Ist nur blöd, dass das ziemlich egal ist, was der sagt und sein Kollege [highlight=yellow:e17398525c]IM Notar Gysi[/highlight:e17398525c].

    Die beste Lösung wäre also, wenn der 50jährige Arbeitslose einen neuen Job kriegt, statt von Stütze zu leben. Die entscheidende Frage zur Lösung des Problems lautet also: Wie kriegt man die 3,5 Mio. Arbeitslosen in Arbeit ?

    Und diese Frage kann die [highlight=yellow:e17398525c]Stasi-Partei[/highlight:e17398525c], die ja schon lange in Berlin mit der SPD regiert, nicht beantworten.
    Na ja, in drei Bundesländern über 20 %. Wer wählt denn Dich?

    Auf Grund der Globalisierung, die unumkehrbar ist, wird es nicht möglich sein, die Arbeitslosen wieder in Arbeit zu kriegen. Es sei denn man zahlt indische Löhne. Fraglich u.A., wie dann z.B. die Hausbesitzer ihre hohen Mieten reinbekommen sollten.

    Hätte ich das sagen, würde ich z.B. Kleinkredite zur Existenzgründung streuen. Für vieles reicht 5-10 Tsd.

    Darüber hinaus Genossenschaftsförderungen, damit Beschäftigte ihre vom Management runtergewirtschafteten Betriebe in Eigenregie übernehmen können. Die stecken dann den Gewinn nicht in firmenfremde Spekulationsobjekte, sondern sichern damit ihren eigenen Betrieb/Arbeitsplatz.

    [highlight=yellow:e17398525c]Schon wieder zwei neue Linkswähler gewonnen.[/highlight:e17398525c] Danke Conrad!

  7. #2356
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.820

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Paddy",p="768804
    Hätte ich das sagen, würde ich z.B. Kleinkredite zur Existenzgründung streuen. Für vieles reicht 5-10 Tsd.
    Das gabs ja schon mit den Ich-AGs.

    Zitat Zitat von Paddy",p="768804

    [highlight=yellow:6bc4f8e6cf]Schon wieder zwei neue Linkswähler gewonnen.[/highlight:6bc4f8e6cf] Danke Conrad!
    Für mich ist und bleibt das die SED/PDS, die Stasi-Partei, da kann mir einer erzählen, was er will. Und wenn die in Thürigen oder Sachsen mitregieren, na und ? Ich weiß noch nichtmal, wo Thüringen genau ist, ebenso weiß ich bis heute nicht, was "Soljanka" ist, ist in Ost-Berlin und der ehemaligen DDR anscheinend so eine Art Nationalgericht.

    Nee, es müssen Jobs her u. da haben andere bessere Karten, als die PDS/SED. Die werden eben von denen gewählt, die meinen, wenn sie die wählen, wird die Stütze erhöht.

    Statt mehr Stütze brauchen wir aber mehr Jobs. Nur so rum wird ein Schuh draus.

  8. #2357
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    vergessen wir die geschichte nicht........die cdu begann bekanntlich am anfang der bundesrepublik mit ehemaligen mitgliedern der ...... so wie in der ex ddr die mitgliedschaft in der partei quasi staatlich verordnet war, so war dies auch im dritten reich der fall.
    hören wir also auf uns an der pds aufzugeilen.
    lasst uns einfach sehen was die linke aus ihrer chance machen wird......schlimmer als es jetzt ist kann es nimmer werden.
    es ist leicht nach jobs zu schreien, dazu müssen die rahmenbedingungen andere werden. weg von verleih und zeitarbeitsfirmen. reform der gesetzgebung der minijobs, so das diese kein jobkiller mehr ist. es gibt noch viel mehr fehler die gemacht wurden........es gibt sehr viel zu tun.

  9. #2358
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von wingman",p="768808
    vergessen wir die geschichte nicht........die cdu begann bekanntlich am anfang der bundesrepublik mit ehemaligen mitgliedern der ...... so wie in der ex ddr die mitgliedschaft in der partei quasi staatlich verordnet war, so war dies auch im dritten reich der fall.
    hören wir also auf uns an der pds aufzugeilen.
    lasst uns einfach sehen was die linke aus ihrer chance machen wird......schlimmer als es jetzt ist kann es nimmer werden.
    Die Heuchelei zieht sich doch bis in die heutige Zeit.

    Niemand war gezwungen in einer Blockpartei Wähler aufzufangen und die SED zu unterstützen. Es gab genug, die sich aus allem rausgehalten haben.

    Wären die westdeutschen Bürgerlichen konsequent, hätten sie diese Blockparteien nicht vereinnahmt. Nur die SPD hat das nicht gemacht.

    Die CDU regiert sogar mit einer ehemaligen FDJ-Sekretärin für Propaganda und Agitation und hat ihr zudem die Leitung der Partei übertragen.

    Nicht daß ich ein Problem damit hätte. Menschen können und müssen manchmal hinzulernen. Aber dieses pharisäerhafte Geschrei ist nur noch dämlich.

    Wahrscheinlich hätte Conrad "drüben" auch Karriere gemacht.

  10. #2359
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    conrad schrieb:

    Nee, es müssen Jobs her u. da haben andere bessere Karten, als die PDS/SED. Die werden eben von denen gewählt, die meinen, wenn sie die wählen, wird die Stütze erhöht.


    na conrad, wo hast denn diese weisheit wieder her? deine recht einfältige argumentation fällt langsam auf...........

  11. #2360
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.820

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von wingman",p="768814
    conrad schrieb:

    Nee, es müssen Jobs her u. da haben andere bessere Karten, als die PDS/SED. Die werden eben von denen gewählt, die meinen, wenn sie die wählen, wird die Stütze erhöht.


    na conrad, wo hast denn diese weisheit wieder her? deine recht einfältige argumentation fällt langsam auf...........
    Naja, einfältig bist wohl eher du, wenn du glaubst, dass der Stasi-Verein Jobs schaffen kann. Hier in Berlin hat sich in der Hinsicht nichts getan, in anderen Bundesländern wo sie mitregiert haben auch nicht. Lafontaine hat nur ein Ziel: Der SPD Schaden zufügen soviel es geht.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 30.01.11, 03:55
  2. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 14:04
  3. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 22:46
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.08, 20:17