Seite 222 von 326 ErsteErste ... 122172212220221222223224232272322 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.211 bis 2.220 von 3259

Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr?

Erstellt von LuckyTom, 25.01.2009, 10:17 Uhr · 3.258 Antworten · 81.287 Aufrufe

  1. #2211
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von maphrao",p="766841
    Zitat Zitat von Paddy",p="766811
    Ich gehe nur alle halbe Jahr und zahle 15.
    Da der Beruf des Friseurs traditionell sehr abhängig vom Trinkgeld ist, würde dein Friseur mehr davon haben, wenn du nur 10 € plus entsprechendes Trinkgeld zahlen würdest und ihn dafür alle 6 Wochen aufsuchen würdest. Ich bin mir sicher, dass auch die Mitmenschen in deiner Umwelt davon profitieren würden ;-D
    Anfang der 70er haben die Spiesser immer gesagt "geh doch nach drüben". Und die Herren "Proleten" Fernfahrer in den Autobahnraststätten wollten Ozzy Osborne immer was auf die Maske geben und seine ..... sehen.

    Du möchtest also wieder zurück in die Steinzeit?

    Nein, würde ich den nächsten Salon mit Dumpinglöhnen aufsuchen, würde ich erstens deren Chef unterstützen und zweitens ein mögliches Trinkgeld bereits für's Fahrgeld ausgeben müssen.

  2.  
    Anzeige
  3. #2212
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Thaimax",p="766844

    Ich habs ja es schon mal geschrieben, wenn ich Hartz4-Bezieher wäre und die mir einen Job für 800 Euro aufs Aug drücken wollen könnten die mich mal kreuzweise. Und das was ich hier ausspreche existiert in den Gedanken sehr vieler Hartz4-Bezieher. Versteh ich auch wirklich vollkommen. Bei 1.000 Euro würde ich aber nicht lange nachdenken, sondern arbeiten gehen.
    Würdest Du nicht, weil Du gar nicht kneifen kannst. Ausserdem ginge Dir ein rumhängen zu Hause wahrscheinlich auch schnell auf die Nerven. Die meisten sind froh, wenn sie auch nur hundert Euro mehr verdienen können und das sind dann noch keine 1000.

  4. #2213
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Paddy",p="766851
    Nein, würde ich den nächsten Salon mit Dumpinglöhnen aufsuchen, würde ich erstens deren Chef unterstützen und zweitens ein mögliches Trinkgeld bereits für's Fahrgeld ausgeben müssen.
    Na gut, wenn man direkt am Alsterufer oder in Blankenese wohnt, dann findet man in Hamburg vermutlich wirklich keine günstigeren Friseure. Dass sie bei dir teurer sind, liegt aber wohl weniger am besseren Gehalt der Angestellten, als an den höheren Unkosten, vermute ich mal schwer.

  5. #2214
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von maphrao",p="766855
    Zitat Zitat von Paddy",p="766851
    Nein, würde ich den nächsten Salon mit Dumpinglöhnen aufsuchen, würde ich erstens deren Chef unterstützen und zweitens ein mögliches Trinkgeld bereits für's Fahrgeld ausgeben müssen.
    Na gut, wenn man direkt am Alsterufer oder in Blankenese wohnt, dann findet man in Hamburg vermutlich wirklich keine günstigeren Friseure. Dass sie bei dir teurer sind, liegt aber wohl weniger am besseren Gehalt der Angestellten, als an den höheren Unkosten, vermute ich mal schwer.
    Hier gibt's zumindest grössere Trinkgelder, falls die Löhne auch unten sind. Nur nicht von mir. Kann ich mir nämlich nicht erlauben.

  6. #2215
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Thaimax",p="766844
    Aber wenn ich mir die Sozialstaaten wie Deutschland und Österreich so ansehe wäre fast alles besser als der status quo, da wäre sogar das bedingungslose Grundeinkommen besser, und auch billiger.
    Ich glaub ja nicht, dass die Steuerzahler von dieser Idee begeistert sind. Sowas hatten wir ja vor der Hartz-Reform, da bekam ja jeder Sozialhilfe, der keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld hatte.

    Mit dem "bedingslosen Grundeinkommen" könnte man es sich ja dann tatsächlich in Thailand gemütlich machen, was wohl kaum in Sinne des Steuerzahlers wäre.

    Ausserdem läßt sich das bei der explodierenden Staatsverschuldung sowieso nicht finanzieren. Es müssen Jobs her, wenn jeder Arbeit hat, kann man Hartz4 dann tatsächlich abschaffen.

  7. #2216
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="766871
    Zitat Zitat von Thaimax",p="766844
    Aber wenn ich mir die Sozialstaaten wie Deutschland und Österreich so ansehe wäre fast alles besser als der status quo, da wäre sogar das bedingungslose Grundeinkommen besser, und auch billiger.
    Ich glaub ja nicht, dass die Steuerzahler von dieser Idee begeistert sind. Sowas hatten wir ja vor der Hartz-Reform, da bekam ja jeder Sozialhilfe, der keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld hatte.

    Mit dem "bedingslosen Grundeinkommen" könnte man es sich ja dann tatsächlich in Thailand gemütlich machen, was wohl kaum in Sinne des Steuerzahlers wäre.

    Ausserdem läßt sich das bei der explodierenden Staatsverschuldung sowieso nicht finanzieren. Es müssen Jobs her, wenn jeder Arbeit hat, kann man Hartz4 dann tatsächlich abschaffen.
    Das bedingungslose Grundeinkommen wäre billiger, würde automatisch zu höheren Löhnen führen und selbst wenn jemand es sich damit in Thailand "gemütlich" machen würde (vorausgesetzt es würde auch ins Ausland gezahlt), könnte das schliesslich JEDER so nutzen. Also gar kein Grund zum Neid. Es sei denn, der Neider hat was an der Psyche.

  8. #2217
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Die Kunst besteht darin bescheiden bezahlte Zeit oder Arbeitnehmerverleihjobs nicht antreten zu müssen.
    Bis zum Ausstieg aus der Hartz4 Situation ist mir das erfolgreich gelungen.

    Der vorige Job war befristet, der jetzige unbefristet und erheblich besser bezahlt. Somit habe ich bis heute für keine Arbeitnehmerverleihgeierfirma arbeiten müssen.
    Ablehnen geht nicht, sonst wird man gesperrt. Es gibt aber durchaus Möglichkeiten.
    Eine Möglichkeit ist kein Fahrzeug zu besitzen. Im ländlichen Bereich ist damit ein Erreichen des Arbeitsplatz kaum möglich.
    In Hamburg oder anderen Großstädten ist die Situation sicherlich eine andere.

    Wichtig ist nie gegen die Regeln der Arbeitsagentur zu verstossen......denn jede Sanktion dauert drei Monate und sie können sich addieren bis zur Null Leistung.

  9. #2218
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Jau, Conrad, bedingungslos natürlich nur für sich in Deutschland befindende, dem Arbeitsmarkt ausser bei Krankheit, Behinderung, 40 Versicherungsjahren zur Verfügung stehenden deutschen Staatsbürgern ;-D

  10. #2219
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    In Berlin haben mal wieder die Komiker eine Show abgezogen:


    64 Jahre nach ......
    Einstimmig gegen NS-Unrecht

    Die Vorentscheidung für eine Rehabilitierung der sogenannten Kriegsverräter in der NS-Zeit ist gefallen. Der Rechtsausschuss des Bundestags verabschiedete einstimmig eine Beschlussempfehlung an das Parlament, die NS-Unrechtsurteile pauschal aufzuheben. Das teilte der Linke-Abgeordnete Jan Korte mit.

    Der Bundestag will nun in seiner letzten Sitzung der Wahlperiode am 8. September gut 64 Jahre nach Kriegsende die wegen Kriegsverrats Verurteilten rehabilitieren. Historikern zufolge waren damals willkürlich Todesstrafen verhängt worden. Diese Ansicht teilt mittlerweile auch die Unionsfraktion.

    Bei der Linksfraktion herrscht allerdings massiver Unmut über die Vorgehensweise von Abgeordneten der Großen Koalition. [highlight=yellow:0ad8fb6f5d]Korte hatte die Rehabilitierung initiiert und jahrelang gegen den Widerstand von Union und SPD gekämpft. Im Sommer dieses Jahres hatten schließlich einzelne SPD-Abgeordnete zusammen mit der Linken und den Grünen einen Gruppenantrag durchgesetzt, damit das Thema nicht erneut auf die nächste Legislaturperiode vertagt wird.

    Die Fraktionsführungen von SPD und Union entschlossen sich daraufhin zu einem eigenen Gesetzentwurf, in den sie alle Fraktionen bis auf die Linke aufnahmen, um eine gemeinsame Entscheidung mit der Linken zu verhindern. Auch SPD-Abgeordnete nannten das einen "Treppenwitz". Die Linke stimmte nun im Rechtsausschuss dem Gesetzentwurf der anderen Fraktionen zu.[/highlight:0ad8fb6f5d] Zugleich überwies das Gremium den Antrag der Linken und den weiter bestehenden Gruppenantrag an das Parlament.

    http://www.n-tv.de/politik/meldungen...cle477926.html

  11. #2220
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.167

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    ........dann ist der Wahlkampf - in politischer Hinsicht wohl eher Wahlkramf - doch zu etwas nütze......

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 30.01.11, 03:55
  2. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 14:04
  3. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 22:46
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.08, 20:17