Seite 207 von 326 ErsteErste ... 107157197205206207208209217257307 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.061 bis 2.070 von 3259

Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr?

Erstellt von LuckyTom, 25.01.2009, 10:17 Uhr · 3.258 Antworten · 80.655 Aufrufe

  1. #2061
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Es gibt 3 Dinge, die weltweit unnötig sind und nur Probleme machen:

    - Staaten
    - Arbeitnehmer
    - Banken

    Meine Auffassungen zu den ersten beiden Punkten habe ich ja schon genannt.
    Nachdem ich mich gestern schon wieder über Banken aufgeregt habe, weil die für eine Überweisung 3 Tage brauchen, habe ich mich heute morgen beim Schwimmen gefragt: wozu wurden Banken eigentlich gerettet? Braucht jemand Banken? NEIN!

    Für Überweisungen gibt es mittlerweile Anbieter wie Paypal oder Moneybookers, bei denen es in Sekunden geht mit der Überweisung.
    Für die Kreditvergabe gibt es spezielle Anbieter, die aber eigentlich auch nicht nötig sind. Und Anlageformen sind ja im Prinzip nichts anderes als Kreditvergaben. Warum baut man dann nicht eine große private Plattform wie Ebay, bei denen jedermann private Kredite vergeben und sich holen lassen kann. Jeder kann die Zinsen selber bestimmen - rein nach Angebot und Nachfrage. Risikoabschätzung muss dann natürlich auch jeder selber machen. Schlechter als die Banken wird es wohl nicht sein.

    Also: schafft Banken, Staaten, Sozialleistungen, die veraltete Autoindustrie und den traditionellen Arbeitnehmer ab und alle Probleme sind auf Dauer gelöst!

    Nur mit dieser weitsichtigen klugen Meinung stehe ich wohl derzeit noch alleine da. Aber in 50 Jahren wird das Realität sein. Da bin ich mir ziemlich sicher. Anders geht es gar nicht.

  2.  
    Anzeige
  3. #2062
    Avatar von Lao Wei

    Registriert seit
    03.02.2004
    Beiträge
    790

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="764727
    Also: schafft Banken, Staaten, Sozialleistungen, die veraltete Autoindustrie und den traditionellen Arbeitnehmer ab und alle Probleme sind auf Dauer gelöst!
    Sind sie nicht. Der Gier einzelner wird so kein Riegel vorgeschoben.

    Vorschlag - es darf nichts weitervererbt werden. Weder Geld, Besitztuemer noch Titel. So wird das Anhaeufen von Milliarden auf Dauer sinnlos.

  4. #2063
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Die Gier ist in den Kopf des Menschen programmiert ebenso wie Neid und Missgunst. Erst wenn der Mensch von der Erde verschwunden ist sterben auch diese Eigenschaften mit ihm aus.

  5. #2064
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    ... so lange es so ist, wie auf Seite 11 des Downloads "Ein Kaufkraftvergleich rund um die Welt / Ausgabe 2009 / Preise und Löhne" der UBS beschrieben, gibt es für uns ja eigentlich nichts zu meckern, gelle?
    Zumindestens können wir "ausweichen"

    --> www.ubs.com/research
    --> Download Prices and Earnings 2009

    geht auch in deutsch, siehe obere Leiste auf der Site

  6. #2065
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.240

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    @conrad

    Deine ständig wiedergekauten Floskeln wie "schlimmste Krise
    seit 1929" und Dein Grinsen und Deine scheinbar völlige Nichbeachtung irgendwelcher Fakten, die du als linkes oder wahlweise grünes Gesülze von Blidgängern abkanzelst sind irgendwie ermüdend, wenngleich auch irgenwie drollig ;-D

    kann doch nicht sein, daß Du völlig ignorant gegenüber den Enwicklungen der letzten Zeit bist, oder etwa doch ?

    also das die arbeitslosigkeit mit 8.1% zunächst mal ne geschönte Statisik ist, darüber sind wir uns einig?

    so dieses Jahr wird es also ungefähr zusätzlich 1.1Millionen
    Kurzarbeiter geben
    Quelle http://www.nachdenkseiten.de/?p=4134

    daneben immer mehr Leute die auf Harz4 zusätzlich zu ihrem miesen Lohn angewiesen sind, wobei die Unternehmen ihre Waren ja nicht billiger verkaufen, sprich höhere Gewinne, der Mittelstand seit Jahren in Deutschland immer mehr ausgeblutet wird, die Banken immer unwilliger Kredite geben und wenn doch dann zu erheblich teureren Zinslasten ......

    das alles und noch viel mehr, kannst du doch nicht einfach ignorieren, neben den vielen anderen Dingen die man versucht hat Dir zu stecken ?

    wenn Du jetzt wieder mit Deinen gleichen Sprüchne kommst,
    dann bist du bei mir tatsächlich komplett unten durch, weil
    merkbefreit und diskussionsunwürdig

    ich darf Dir mal nebenbei stecken, daß ich Kleinunternehmer, Arbeitgeber seit 27 Jahren bin, und Familienvater seit 17 Jahren, ich merke sehr genau was in der Wirtschaft abgeht, weil ich davon lebe und ganz direkt davon betroffen bin ob meine Kunden Geld haben oder nicht

    yeah baby und jetzt kommst Du

  7. #2066
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Falsche Wahlzettel im Saarland?
    SPD: CDU manipuliert Wahl

    Ist es ein "drucktechnisches Versehen" oder bewusste Manipulation? Kurz vor der Landtagswahl im Saarland streiten CDU und SPD über die Position eines Orientierungspfeils auf den Wahlzetteln.

    Anderthalb Wochen vor der Landtagswahl im Saarland hat die dortige SPD Ministerpräsident Peter Müller (CDU) wegen einer Stimmzettel-Panne Wahlmanipulation vorgeworfen. Wie der "Spiegel" in seiner Online-Ausgabe berichtete, ragt auf den offiziellen Stimmzetteln der Orientierungspfeil, der die Wähler auf die Spalte weisen soll, in der sie ihr Kreuz machen können, bis in das CDU-Feld hinein. "Das ist Manipulation der Wahl", kritisierte SPD-Spitzenkandidat Heiko Maas im Gespräch mit dem Internet-Magazin. Die CDU versuche "mit allen Mitteln, irgendwie Stimmen zu ergattern."

    Müller wies die Verantwortung für die Gestaltung der Stimmzettel von sich. Die Vorbereitung und Durchführung der Wahl sei Sache der Landeswahlleiterin, sagte eine Sprecherin der Online-Ausgabe des "Spiegel". Diese müsse stets "eigenständig und unabhängig" prüfen, ob der Entwurf des Stimmzettels gesetzeskonform sei. Die Landeswahlleiterin kündigte indes an, die Stimmzettel nicht zurückziehen zu wollen. Es handele sich "um ein drucktechnisches Versehen", welches die Wahlentscheidung der Wähler "nicht zu beeinflussen" drohe, sagte ihr Stellvertreter dem Bericht zufolge.

    Für Unmut bei der Opposition sorgt demnach zudem eine Anzeige Müllers, die seit Monaten im 14-Tages-Rhythmus in allen lokalen Mitteilungsblättern des Landes erscheint. Darin wirbt der Regierungschef offen um die Stimmen der Saarländer am 30. August. [highlight=yellow:285d440f95]Bezahlt wird die Anzeige nach Angaben von Müllers Sprecherin jedoch aus dem Etat der Landesregierung, nicht aus der Parteikasse. Für die Veröffentlichungen habe die Landesregierung allein in diesem Jahr 65.000 Euro veranschlagt.
    [/highlight:285d440f95]
    Im Saarland wird ein knapper Wahlausgang erwartet: Schwarz-Gelb und Rot-Grün liefern sich in Befragungen ein Kopf-an-Kopf-Rennen; viele Wähler sind noch unentschlossen.

    kkl/AFP

    http://www.n-tv.de/politik/SPD-CDU-m...cle471679.html

    BANANENREPUBLIK

  8. #2067
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von rolf2",p="765017
    so dieses Jahr wird es also ungefähr zusätzlich 1.1Millionen
    Kurzarbeiter geben
    ...
    daneben immer mehr Leute die auf Harz4 zusätzlich zu ihrem miesen Lohn angewiesen sind, wobei die Unternehmen ihre Waren ja nicht billiger verkaufen, sprich höhere Gewinne...
    ich darf Dir mal nebenbei stecken, daß ich Kleinunternehmer, Arbeitgeber seit 27 Jahren bin,
    Mal von Unternehmer zu Unternehmer:
    wenn du der Ansicht bist, dass es zu viele Arbeitslose gibt und die Mitarbeiter schlecht bezahlt werden, dann könntest du doch als Unternehmer als Allererster das Problem ändern:
    - mehr Leute einstellen
    - deine Mitarbeiter weit über Tarif entlohnen

    Müsste doch dann klappen, oder?

    Ich als Unternehmer sehe es aber anders.
    Ich kann gar keine Leute einstellen, weil ich dann selber zumindest vorübergehend unters Existenzminium falle.
    Und ich würde meine Mitarbeiter nach Leistung bezahlen. Wenn sie Geld einbringen, wäre ich der Erste, der sie richtig gut entlohnt. Bringen sie trotz aller Unterstützung nichts, würde ich halt ganz wenig zahlen oder mich von ihnen trennen.

    Das Zauberwort heißt Flexibilität in allen Bereichen: für Unternehmer, Arbeitnehmer und Kunden. Da Politiker das Wort nicht kennen, kann die Politik hier auch keine Lösung anbieten. Das können die Bürger nur selber.
    Wenn das jeder begreift und mitzieht, muss es nicht einen einzigen Arbeitslosen geben (Arbeit ist ja wahrhaftig genug vorhanden) und jeder würde mit seinem Vermögen und Einkommen zufrieden sein.

  9. #2068
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.240

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    @knarfi

    ich lebe auf einem anderen Planeten in einem anderen Sonnensytem, kann daher Deine Tips nicht so ohne weiteres übertragen, geschweige denn nachvollziehen

  10. #2069
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    knarfi schrieb:
    Das Zauberwort heißt Flexibilität in allen Bereichen: für Unternehmer, Arbeitnehmer und Kunden. Da Politiker das Wort nicht kennen, kann die Politik hier auch keine Lösung anbieten. Das können die Bürger nur selber.
    Wenn das jeder begreift und mitzieht, muss es nicht einen einzigen Arbeitslosen geben (Arbeit ist ja wahrhaftig genug vorhanden) und jeder würde mit seinem Vermögen und Einkommen zufrieden sein.


    wieviel flexibilität soll der arbeitnehmer noch erbringen? zeit und arbeitnehmerverleih nimmt immer mehr zu. die formel kann auch so interpretiert werden: immer mehr arbeit für fortwährend fallende löhne.
    das dies nicht aufgehen kann dürfte inzwischen in berlin jedem politiker in seinem kopf realisiert worden sein.
    die fortlaufenden fehler der politik, das aushebeln der arbeitnehmerrechte, aufweichung des kündigungsschutz haben zur ausuferung des arbeitnehmerverleihs und der 400,- eure regelung geführt. zur vernichtung unzähliger normaler jobs.
    es kann keine lösung sein der arbeitgeberseite laufend vergünstigungen und steuererleichterungen in den popo zu schieben ohne dafür dauerhafte normale fair bezahlte jobs zu schaffen.

  11. #2070
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von wingman",p="765135
    das dies nicht aufgehen kann dürfte inzwischen in berlin jedem politiker in seinem kopf realisiert worden sein.
    die fortlaufenden fehler der politik, das aushebeln der arbeitnehmerrechte, aufweichung des kündigungsschutz haben zur ausuferung des arbeitnehmerverleihs und der 400,- eure regelung geführt. zur vernichtung unzähliger normaler jobs.
    es kann keine lösung sein der arbeitgeberseite laufend vergünstigungen und steuererleichterungen in den popo zu schieben ohne dafür dauerhafte normale fair bezahlte jobs zu schaffen.
    das ist leider problem auf arbeitnehmer seite, zu viel kuschen vor arbeitgeber und staat. ich wünsche mir mehr einsatz ale frankreich. werksbesetzung, geiselnahme der manager usw

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 30.01.11, 03:55
  2. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 14:04
  3. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 22:46
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.08, 20:17