Seite 163 von 326 ErsteErste ... 63113153161162163164165173213263 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.621 bis 1.630 von 3259

Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr?

Erstellt von LuckyTom, 25.01.2009, 10:17 Uhr · 3.258 Antworten · 80.693 Aufrufe

  1. #1621
    Avatar von Pak10

    Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    616

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von antibes",p="744984
    Zitat Zitat von Pak10",p="744980
    Zitat Zitat von wingman",p="744966
    facharbeiter gerade mal 8,50
    der begriff des facharbeiter taeuscht, denn das fach beherrschen genug osteuropaeer und andere, die fuer 4 euro oder weniger arbeiten, genauso gut! was kann ein deutscher facharbeiter, was andere nicht koennen?
    So aus meiner Erfahrung nicht ganz richtig. Wir hatten auf unseren Baustellen Osteuropäer in Leipzig, Plauen, Augsburg und später in Südfrankreich. Was sich da so Facharbeiter schimpft kann man zu einem großen Teil vergessen. Es gab schon ein paar gute, aber die hielten sich dezent zurück.
    Mag sein daß bei einfacheren Arbeiten die Situation sich anders darstellt, ich würde keine mehr einsetzen.

    Zudem gabs laufend Probleme mit dem Alkohol. Auch nicht so der Hit.
    wir reden von geringfuegig qualifiziertem personal, die koerperlich arbeitern und eine dreijaehrige berusausbildung abgeschlossen haben, die jeder mensch mit nur ein bisschen grips auch machen kann! hochqualifizierte informatiker, aerzte, ingenieure, wirtschaftswissenschaftler, juristen usw. werden in der globalisierung, ganz nach kapitalistischem motto, gefragt und gut bezahlt sein! Viele Unternehmen betreiben hier eine HOlding, die Verwaltung und noch den Bereich Research and Develpment, produziert wird doch hier schon lange nicht mehr. die top-leuite sind gefragt, deshalb gibt es fuer die gering qualifizierten nicht mehr viel zu holen und wenn, dann zu schiess bedingungen, das wird sich nicht aendern, wenn es nicht wieder mehr unternehmen und abreitsplaetye in deutschland gibt

  2.  
    Anzeige
  3. #1622
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von wingman",p="744966
    na knarfi wieder etwas durchgedreht heute? wenn einem facharbeiter gerade mal 8,50 geboten werden von einer dieser aasgeierzeitarbeitsfirma was bekommt dann erst ein ungelernter?
    ich habe nicht von 20,- euro mindestlohn geschrieben, das muss deiner fantasie entsprungen sein. aber wenn sie wenigstens 12-13 zahlen werden sie kaum den pleitetod erleiden.
    Na ja, dann zahlst du halt deinen Mitarbeitern 12-13 Euro. Mach es und schau, ob du dann noch günstige Produkte und Dienstleistungen anbieten kannst! Bin gespannt.

    Eigentlich könnte man das Thema Lohn ohnehin komplett streichen, wenn es keinen festen Monatslohn mehr gebn würde. Wie schon gesagt wäre ich für einen leistungsgerechten Anteil. Und da sollte weder eine Vorbildung eine Rolle spielen, noch eine Zugehörigkeitsdauer oder sonstige Dinge. Reine Leistung, die der Firma etwas bringt.

    Und der Arbeitnehmer kann dann so viel Urlaub nehmen, wie er will oder auch mal mittags nach Hause gehen, wenn er in der restliche Zeit halt effektiv arbeitet.
    Auf die Art könnten sogar ungebildete Jugendliche, die z.B. ihre Kreativität einsetzen, "Stundenlöhne" von 50 Euro oder mehr erwirtschaften.

    Damit hätten wir ALLE Probleme gelöst. Die Unternehmer gehen kein Risiko ein und die Arbeitnehmer können verdienen ohne Ende mit aleln Freiheiten.

    Das einzige ist halt, dass der Arbeitnehmer sich nicht auf einen festen Lohn verlassen kann. Es hängt halt viel von ihm selber und dem Unternehmen ab (aber das geht ja dem Arbeitgeber genauso). Aber das kann man heutzutage ja eh nicht mehr, weil man ja ständig mit Kündigungen rechnen muss. Also ist auch das kein Problem.

    Als ich vor 10 Jahren im Betriebsrat (damals in einem Call Center) war, wollte die Unternehmensführung ein Mischmodell einführen. Halb Festlohn halb Erfolgsprovision.
    Wir (einschl. mir) haben das damals sehr skeptisch gesehen, weil der Druck enorm hoch ist (so dachten wir). Auch die Mitarbeiter lehnten das ab und baten uns, das zu verhindern.

    Wir hatten und dan auf einen Kompromiss geeinigt. Eine Testphase von 3 Monate sollte Ergebnisse bringen.
    Und das sah so aus: 98% aller Mitarbeiter verdienten drch das Modell am Ende mehr. Wir befragten die Mitarbeiter und fast alle waren zufrieden und wollten das Modell zum Regelfall haben.

    Zusammen mit den Chefs beschlossen wir dann, dass jeder Mitarbeiter selber entscheiden könne, ob er ein Festgehalt oder das Mischsystem haben möchte. Bis auf 2 hatten sich alle für das Provisionsmodell entschieden (also auch wieder so um die 98%).

    Das hatte mich damals dann auch überzeugt. Auch in der IT sollte das dann eingeführt werden (was mich persönlich betraf). Nur konnten sich einige nicht über die Bewertungsschlüssel einigen.

    Und nun denke ich, man könnte ruhig noch einen drauf setzen. Voll auf anteiligen Erfolg. Und das könnte insgesamt z.B. bedeuten: 45% des Gewinns gehen an die Mitarbeiter, 5% an die Firmenleitung, 30% Re-Investition und 20% Rückhalt für Verluste, weil die sonst die Mitarbeiter selber mit tragen müssten (exakte Daten hängen natürlich von der Firmengröße ab).

    Wenn ich Bundeskanzler wäre, würde ich so etwas durchboxen.

  4. #1623
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.812

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von ernte",p="744714
    Das kommt wieder das mit dem Kopfgeld. Spätestens in 5 Jahren, wenn die ganz schwachen Jahrgänge kommen.

    Bei CNC-Fräsern gibt es das schon.
    Das hab ich bis 1990 gemacht, an einer Deckel FP 4 ATC, wurde schon damals sehr gut bezahlt, Stundenlohn in den 80ern über 30 DM, aber nur, wenn man komplett alles machen konnte, inklusive Programmierung. Die Befehle kenn ich heute noch: G88=Teilkreis, G09=Polarkoordinaten, G08=Vollkreis im Uhrzeigersinn, G90=Absolutmaß, G91=Inkrementalmaß, G00=Eilgang......hat echt Spaß gemacht.

    Nächstes Jahr wirds dann wohl richtig knüppeldicke kommen, vor allem in der Autoindustrie. Am stärksten sind immer die Unqualifizierten betroffen.

    Als Metallfacharbeiter kann man sicher auch heute noch ganz gut verdienen.

  5. #1624
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="744989
    Stundenlohn in den 80ern über 30 DM, aber nur, wenn man komplett alles machen konnte, inklusive Programmierung.
    In den 80ern waren die Löhne in Deutschland so extrem hoch, da konnte ein Österreicher nur davon träumen. Ist in den 80ern weltweit überhaupt irgendwo besser bezahlt worden als in Deutschland?

  6. #1625
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Thaimax",p="744991
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="744989
    Stundenlohn in den 80ern über 30 DM, aber nur, wenn man komplett alles machen konnte, inklusive Programmierung.
    In den 80ern waren die Löhne in Deutschland so extrem hoch, da konnte ein Österreicher nur davon träumen. Ist in den 80ern weltweit überhaupt irgendwo besser bezahlt worden als in Deutschland?
    Ich kann mich nicht daran erinnern das die Löhne gesunken sind. Real vielleicht

  7. #1626
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von ernte",p="744993
    Zitat Zitat von Thaimax",p="744991
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="744989
    Stundenlohn in den 80ern über 30 DM, aber nur, wenn man komplett alles machen konnte, inklusive Programmierung.
    In den 80ern waren die Löhne in Deutschland so extrem hoch, da konnte ein Österreicher nur davon träumen. Ist in den 80ern weltweit überhaupt irgendwo besser bezahlt worden als in Deutschland?
    Ich kann mich nicht daran erinnern das die Löhne gesunken sind. Real vielleicht
    Ist ja nicht so wichtig

  8. #1627
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.812

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    "Die" Löhne gibts sowieso nicht. Kommt immer auf die Qualifikation bzw. Ausbildung an. Und auf manches andere auch. Ist alles von Branche und Job abhängig. Viele haben sich sicher erheblich verbessert in den letzten 20 Jahre.

  9. #1628
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Klar Leiharbeiter zum Mindestlohn sind bescheiden dran.

    Aber bei Festanstellung in der Industrie im Westen sind mit Zulagen, Prämien meist so 18 - 20 Euro die Stunde drin. Teilweise redet man am Band der Autoindustrie von kanpp 30 Euro.

    Unter Berücksichtigung von bezahltem Urlaub, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Feiertagen entspricht dies ca. 40 - 60 Euro freiberuflich. Die sind auch nicht immer zu haben.

  10. #1629
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    nur das es derzeit fast nur noch jobs über die arbeitnehmerverleiher gibt. wer jetzt seinen job verliert ist in der tat arm dran. er wird staunen was für top löhne er dann erwarten darf trotz qualifikation.
    vorhin fiel das wort gering qualifiziert. was soll das sein? wohl kaum ein facharbeiter der 3,5 bis 4 jahre seinen beruf erlernt hat und mit sicherheit in laufe seiner berufszeit diverse seminare etc besucht hat.
    ich glaube kaum das einer dieser hohen schlipsträger in der lage wäre ein turbinenlager zu wechseln. nur ein beispiel.

  11. #1630
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von wingman",p="745062
    nur das es derzeit fast nur noch jobs über die arbeitnehmerverleiher gibt.
    Dummes Geschwätz

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 30.01.11, 03:55
  2. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 14:04
  3. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 22:46
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.08, 20:17