Seite 15 von 326 ErsteErste ... 513141516172565115 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 3259

Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr?

Erstellt von LuckyTom, 25.01.2009, 10:17 Uhr · 3.258 Antworten · 81.197 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Man sollte sich mal die Frage im Einzelfall stellen, warum Leute entlassen werden? Ist die Firma tatsächlich kurz vor der Insolvenz oder haben sie einfach nur Angst vor einer Krise und entlassen vorsichtshalber, ersetzen die Arbeitskräfte aber lieber durch billige studentische Aushilfen?

    Zusätzlich sollte man sich fragen, wie ein Unternehmen wie Märklin überhaupt pleite gehen kann, bzw. warum die jetzt nach so vielen Jahren erfolgreichen Treibens auf dem Markt überhaupt Kredite benötigen.

    Nach einigen Erfolgsjahren sollte eigentlich genug Eigenkapital zur Verfügung stehen, sonst hat die Firma meines Erachtens ohnehin etwas falsch gemacht.

    Und jetzt stellt sich die Frage, ob die Lücke geschlossen wird. Ich sage ja. Klar wird auch der Privatverbraucher aus Angst vor einer Krise derzeit auch oder gerade beim Hobby sparen. Aber nach jeder Pseudo- oder echten Krise geht es immer wieder bergauf. Und dann wollen die Modellbauer neue Schienen und Züge. Wer schlau ist gründet jetzt schnell eine neue Firma, springt in die Lücke ein, macht eine vernünftige Firmenpolitik und stellt die ehemaligen Märklin-Mitarbeiter ein.

    Wo ist also - rein markttechnisch gesehen - das Problem?
    Es gibt natürlich keins! Ist alles ganz normale Marktbereinigung. That's life.

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zusätzlich sollte man sich fragen, wie ein Unternehmen wie Märklin überhaupt pleite gehen kann, bzw. warum die jetzt nach so vielen Jahren erfolgreichen Treibens auf dem Markt überhaupt Kredite benötigen.
    Märlin war schon vorher am Ende.

    Marktsättigung + Konsumrückgang versus Überproduktioon = Krise

    In 10-15 Jahren wird es wahrscheinlich keine größeren Industrieunternehmen in Deutschland mehr geben.
    zum Automobilsektor, wäre da folgendes zu sagen schon Anfang 2008 war klar, dass es zu einer Automobilkrise kommen wird. Angemommen wurde damals, dass 400K Jobs in Deutschland diesem Bereich verloren gehen.
    Es trifft zur Zeit die kleineren Unternehmen (bis 5000 Mitarbeiter) .
    Die Konzerne, welche die nächsten 2 Jahre überleben werden, werden dann das Rennen machen. Strategie ist jetzt einfach die anderen zu überleben. Die Konzerne (die es überleben) werden gestärkt aus der Krise hervorgehen.

    Man darf sich aber nicht täuschen lassen, viele der Unternehmen die jetzt Insolvenz anmelden waren schon vorher angeschlagen.

    Gruß Sunnyboy

  4. #143
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    trotz allem ist die regierung den falschen weg gegangen. sie hätte angeschlagene unternehmen stützen müssen um die arbeitsplätze zu erhalten.
    so kosten die vielen arbeitslosen zusätzlich sehr viel geld.
    statt dessen werden einige bankhäuser mit horrenden beträgen gerettet.
    und... was noch die schlimmere folge ist, das alles wird den bürgern teuer zu stehen kommen. denn unser staat wird sich das geld zurück holen........100%ig.

  5. #144
    Avatar von Roah

    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    844

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Lamai",p="688348
    Zitat Zitat von petpet",p="688337

    Verstehe ich nicht: Erst gibt es laut Deiner Aussagen gar keine Krise, jetzt sind plötzlich alle Pleite und uns droht in 10 Jahren die Verstaatlichung aller Produktionsstätten und Betriebe? Was denn nun? Gestern alles super, heute alle pleite und morgen alles sozialistisch, planwirtschaftlich verstaatlicht. Großes Kino!
    Warum gehen die wohl Pleite ? Weil keiner ihre Produkte mehr kauft. Und warum kauft keiner mehr ihre Produkte, also in diesem Fall Märklin Modelleisenbahn ? Rosenthal Porzellan ? Pfaff Nähmaschinen ?

    Dreimal darfste raten, Schlaumeier.
    Wer braucht schon Modelleisenbahnen.. Porzellan braucht auch keiner - Nähmaschine schon gar nicht .. kaputt - daher neu kaufen... das Kleidungsstück .. basta

  6. #145
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von wingman",p="688419
    trotz allem ist die regierung den falschen weg gegangen. sie hätte angeschlagene unternehmen stützen müssen um die arbeitsplätze zu erhalten.
    so kosten die vielen arbeitslosen zusätzlich sehr viel geld.
    statt dessen werden einige bankhäuser mit horrenden beträgen gerettet.
    und... was noch die schlimmere folge ist, das alles wird den bürgern teuer zu stehen kommen. denn unser staat wird sich das geld zurück holen........100%ig.
    Kurzarbeitergeld, schon von gehört? Ist das keine Unterstützung?
    das alles wird den bürgern teuer zu stehen kommen
    Welchen denn konkret?

  7. #146
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung sprechen.

    Die früher schon Halbtoten sind jetzt ganz tot.

    Und redet nicht immer von den Banken... Hätte man diese sterben lassen, dann wäre alles viel viel schlimmer.

    Denn dort liegt der Hund begraben... Die Bürger haben dort Papiere von Halbtoten und Toten gekauft, und diese Papiere fallen nicht unter den Sicherungsfond.

  8. #147
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von sunnyboy",p="688405

    zum Automobilsektor, wäre da folgendes zu sagen schon Anfang 2008 war klar, dass es zu einer Automobilkrise kommen wird. Angemommen wurde damals, dass 400K Jobs in Deutschland diesem Bereich verloren gehen.
    Es trifft zur Zeit die kleineren Unternehmen (bis 5000 Mitarbeiter) .
    Die Konzerne, welche die nächsten 2 Jahre überleben werden, werden dann das Rennen machen. Strategie ist jetzt einfach die anderen zu überleben. Die Konzerne (die es überleben) werden gestärkt aus der Krise hervorgehen.

    Man darf sich aber nicht täuschen lassen, viele der Unternehmen die jetzt Insolvenz anmelden waren schon vorher angeschlagen.
    Das Problem liegt ursächlich weniger bei den Zulieferern, sondern ist das fünfzehnjährige Ergebnis des Lopezeffekts bei den Automobilherstellern. Kompetenz auslagern in Firmen, die nur die Automobilhersteller bzw. manchmal nur einen einzigen Hersteller als Kunden haben und diese somit in eine Art Monowirtschaft treibt. Die Marge dann so so belassen, daß gerade noch genug Luft zum Atmen da ist. So kann sich natürlich kein gesunder und finanzstarker Betrieb entwickeln mit alternativen Produkten und mehreren Standbeinen. Diese Betriebe werden verschwinden, ganz klar, nur damit ...... sich die Hersteller ans eigene Bein. Sind nur noch ein oder zwei Hersteller eines Zulieferproduktes auf dem Markt, wird es sehr schnell passieren, daß eine Cost Reduction nicht mehr dem Hersteller weitergegeben wird.
    Die Zeit des Auspressens wird dann vorbei sein.

    Überleben werden diejenigen, die noch auf solidem Finanzpolster sitzen, eigene innovative Produktentwicklungen und schlanke Management- und Fertigungslinien haben.
    Eine Firma wie Continental mit ihrem klotzigen Anhang SiemensVDO hat das z.B. nicht.
    Man wird hier um eine Zerschlagung des Konzerns nicht herumkommen, schätze mal, daß höchstens 60% der Belegschaft die nächsten drei Jahre überstehen werden.

    Alles in allem ein natürlicher Gesundschrumpfungsprozess.
    Wird nicht der letzte sein.

    resci

  9. #148
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    petpet schrieb:

    Kurzarbeitergeld, schon von gehört? Ist das keine Unterstützung?
    Zitat:
    das alles wird den bürgern teuer zu stehen kommen
    Welchen denn konkret?


    das kurzarbeitergeld zahlen auch die steuerzahler.
    welchen bürgern wird die last aufgelastet? wem schon....uns allen wie immer.

  10. #149
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von wingman",p="688455
    petpet schrieb:

    Kurzarbeitergeld, schon von gehört? Ist das keine Unterstützung?
    Zitat:
    das alles wird den bürgern teuer zu stehen kommen
    Welchen denn konkret?


    das kurzarbeitergeld zahlen auch die steuerzahler.
    welchen bürgern wird die last aufgelastet? wem schon....uns allen wie immer.
    Das stand auch nicht zur Debatte. Natürlich ist jede Ausgabe der Regierung eine Einnahme aus Steuern, jedoch zahlen längst nicht alle Bürger auch Steuern, zumindest nicht Einkommensteuern, oder?

  11. #150
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    trotz allem ist die regierung den falschen weg gegangen. sie hätte angeschlagene unternehmen stützen müssen um die arbeitsplätze zu erhalten.
    es hilft nichts (etwas pauschalisiet ausgedrückt) angeschlagene Unternehmen zu unterstützen, die keinen Absatzmarkt mehr haben und in naher Zukunft auch keinen haben werden. Es findet zur Zeit eine ganz natürliche Marktbereinigung statt. Denn wo keine Abnehmer mehr sind da braucht es auch keine Produzenten.

    Vorhersage: 2009 freier Fall
    2010 versuchen zu überleben
    2011 wenn möglich wieder auferstehen

    Gruß Sunnyboy

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 30.01.11, 03:55
  2. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 14:04
  3. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 22:46
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.08, 20:17