Seite 148 von 326 ErsteErste ... 4898138146147148149150158198248 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.471 bis 1.480 von 3259

Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr?

Erstellt von LuckyTom, 25.01.2009, 10:17 Uhr · 3.258 Antworten · 80.892 Aufrufe

  1. #1471
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="744235
    Die Zukunftsindustrie sitzt ausschließlich in USA: Apple, IBM, Microsoft, Google, Adobe.....in dieser wichtigsten Liga spielt nichtmal eine europäische Firma mit, geschweige denn eine deutsche.
    Die von Dir genannten Firmen der von Dir genannten "Zukunftsindustrie" kommen alle aus dem IT-Bereich.

    Aus Deutschland kommt ebenfalls eine sehr große IT-Firma, nämlich SAP (Hoffe der Name sagt Dir etwas ). Diese ist weltweit, noch vor Firmen aus der USA, führend im betriebswirtschaftlichen, logistischen und weiteren kleineren Bereichen.

    Für mich zählen zur "Zukunftsindustrie" aber noch ganz andere Bereiche als die IT, z.B. Pharmafirmen, Firmen die sich um alternativer Energieerzeugung kümmern, etc, wo ich die USA beim besten Willen nicht als die Überflieger sehe.

  2.  
    Anzeige
  3. #1472
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von aalreuse",p="744255

    Im Prinzip sind es die geburtenstarken Jahrgänge von etwa 1950 bis 1969 welche hierzulande die großen Schwierigkeiten machen.
    Das Problem ist, dass diese Jahrgänge erst richtig Schwierigkeiten machen werden, wenn sie im Rentenalter sind.

    Die, die sich heute noch immer für das Umlageverfahren stark machen, werden spätestens dann aufwachen, wenn die 60er Jahrgänge Rentner werden.

    Handlungsbedarf am Umlageverfahren hätte es schon Anfang der 80er geben müssen, Experten warnen seit Mitte der 70er, dass dieses System in 50 Jahren (das wäre dann 2025) kollabieren wird, wenn sich diesinkende Geburtenrate mit der steigenden Lebenserwartung so weiterentwickelt, wie das eben der Fall ist.

    Europaweit sieht es da eigentlich nur in Frankreich nicht ganz so schlecht aus, wegen der Geburtenrate. Sonst hat die Familienpolitik in allen Ländern versagt.

  4. #1473
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Chumphon",p="744264
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="744235
    Die Zukunftsindustrie sitzt ausschließlich in USA: Apple, IBM, Microsoft, Google, Adobe.....in dieser wichtigsten Liga spielt nichtmal eine europäische Firma mit, geschweige denn eine deutsche.
    [highlight=yellow:7a174084b1]Die von Dir genannten Firmen der von Dir genannten "Zukunftsindustrie" kommen alle aus dem IT-Bereich.[/highlight:7a174084b1]

    Aus Deutschland kommt ebenfalls eine sehr große IT-Firma, nämlich SAP (Hoffe der Name sagt Dir etwas ). Diese ist weltweit, noch vor Firmen aus der USA, führend im betriebswirtschaftlichen, logistischen und weiteren kleineren Bereichen.

    Für mich zählen zur "Zukunftsindustrie" aber noch ganz andere Bereiche als die IT, z.B. Pharmafirmen, Firmen die sich um alternativer Energieerzeugung kümmern, etc, wo ich die USA beim besten Willen nicht als die Überflieger sehe.
    SAP ist auch die einzigste Firma, die werden aber bald von MS aufgekauft. Die Verhandlungen laufen schon.

    Sagt dir Phizer was ? GlaxoSmithKline ? Johnson & Johnson ? Novartis ? Hoffmann-La Roche ? Wyeth ? Eli Lilly and Company ?

    Und ? Ist da eine einzige deutsche Firma dabei ?

    Womit läuft dein PC ? MS ? Apple ? Linux hat einen Marktanteil von 3%. Oder waren es 4% ?

    [highlight=yellow:7a174084b1]Klar sind die IT-Firmen am wichtigsten. Denn keine Pharma-Forschung ohne IT.[/highlight:7a174084b1]

    Deutschland baut gerade 33 neue Kraftwerke. Kohlekraftwerke. Weil, man will ja in D-Land den Co2-Ausstoss senken. MIT KOHLEKRAFTWERKEN

    Ich weiß nicht, warum die Deutschen sich immer noch als so toll ansehen. Sie spielen in keiner Zukunftsbranche eine Rolle. Es sei denn, man sieht den Bau von Windmühlen als tolle Neuerfindung an. Windmühlen bauen können aber auch andere. Dänen, Schweden, Amis....Engländer, Australier...

    Naja, träum mal weiter vom deutschen Wesen, an dem die Welt genesen soll Anscheinend hast du die letzten 10 Jahre komplett verpennt.....

  5. #1474
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Warum redest Du D in fast allen Punkten schlecht?

    Hast Du mal was von Nanoelekronik gehört? Hier gehört D mit zur Weltspitze!

    AlHash

  6. #1475
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Thaimax",p="744269
    Zitat Zitat von aalreuse",p="744255

    Im Prinzip sind es die geburtenstarken Jahrgänge von etwa 1950 bis 1969 welche hierzulande die großen Schwierigkeiten machen.
    Das Problem ist, dass diese Jahrgänge erst richtig Schwierigkeiten machen werden, wenn sie im Rentenalter sind.

    Die, die sich heute noch immer für das Umlageverfahren stark machen, werden spätestens dann aufwachen, wenn die 60er Jahrgänge Rentner werden.
    Nun, auch das sogenannte kapitalgedeckte Rentensysteme wie in den USA leben letztlich von den Einzahlungen der Jüngeren, bergen ihre Risiken und auch die Zwangsbeiträge der deutschen SV sind Kapital. Die deutsche RV hätte genau wie kürzlich die Soka Bau nur an die Börse gehen brauchen. Ende der 80er hätte sie das ohne weiters können. Stattdessen wurde unter Kohl die Rentenkassen zur Finanzierung der deutschen Einheit geplündert. Die Deutsche RV könnte heute genauso eine starke Wirtschaftsmacht wie die amerikanischen Rentenfonds sein. Wenn man es richtig gemacht hätte. Darin liegt der eigentliche Rentenbetrug genügend Kapital wurde eingezahlt. Jetzt bleibt die Versorgung der Rentner na klar zum Großteil am Steuerzahler hängen. Also am Umlagesystem hat es nicht gelegen.....

  7. #1476
    Avatar von Suryavarman II

    Registriert seit
    06.04.2009
    Beiträge
    7

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="744235
    Europa wird insgesamt wirtschaftlich weit zurückfallen, die Musik spielt in Asien.....Japan ist ein großer Gewinner und China und die USA werden noch stärker aus der Krise rauskommen, als sie reingekommen sind.
    Ganz so schwarz würde ich das nicht sehen. Sicher wird gerade Deutschland von der Kriese sehr stark getroffen(auch wenn sich das in Form von massiv steigender Arbeitslosigkeit und damit weiteren Einbrüchen im Binnenkonsum erst im nächsten Jahr voll bemerkbar macht) wie andere Member schon schrieben gibt es aber auch in Deutschland noch viele moderne Unternehmen und bei den Patentanmeldungen sind wir (noch) Weltmeister. So weit ich das sehe wird allerdings die Autoindustrie stark schrumpfen und eine Menge Arbeitsplätze vernichtet werden.

    Einige Länder in Europa haben zwar mit großen Wirtschaftseinbrüchen zu kämpfen(z.B. Lettland, Island) aber die USA scheinen da nicht besser zu sein. Erst mal abwarten wie sich das noch entwickelt.

    Asien wird sicher wirtschaftlich stärker(ganz besonders China und Indien) aber Japans Wirtschaft schrumpft in sich zusammen während sich die Staatsschulden enorm erhöhen.

  8. #1477
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Nun, auch das sogenannte kapitalgedeckte Rentensysteme wie in den USA leben letztlich von den Einzahlungen der Jüngeren, bergen ihre Risiken und auch die Zwangsbeiträge der deutschen SV sind Kapital.
    Eben, eben, und da ausschliesslich auf ein Land zu setzen, das rückläufige Geburtenraten hat würde ich persönlich mal als absolut unseriös bezeichnen, die Renten durch ein Umlageverfahren zu finanzieren mal sowieso (Ausnahme Frankreich, aus europäischer Sicht gesehen)

    Das Risiko weltweit zu streuen ist da sicherlich der seriösere Weg um mit zukünftigen Renten bei einem kapitalgedeckten System umzugehen.

  9. #1478
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    conrad, gib halt Deine deutsche Staatsbuergerschaft auf und gut ist.

    Dafuer fehlt Dir aber anscheinend dann auch wieder der Mut.

    Vor diesem Hintergrund sind Deine Posts nichts all der Aufschrei "taeten haett ich scho gern duerfen, nur wollen hab ich mich nicht getraut" :-) .

  10. #1479
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    [quote="Thaimax",p="744280"]

    Eben, eben, und da ausschliesslich auf ein Land zu setzen, das rückläufige Geburtenraten hat würde ich persönlich mal als absolut unseriös bezeichnen, die Renten durch ein Umlageverfahren zu finanzieren mal sowieso (Ausnahme Frankreich, aus europäischer Sicht gesehen)
    Was nutzen die tollsten Geburtenraten, wenn es keine Jobs gibt, wo die Leute dann in die Rentenversicherung einzahlen ? Theoretisch müßte doch alles ganz toll funktionieren, D hat ja fast 83 Mio. Einwohner, mehr als Frankreich, England, Spanien, Italien.....

    Mit den Geburtenraten hat das überhaupt nichts zu tun, wenn es keine oder keine sozialversicherungspflichtigen Jobs gibt, nützen die höchsten Geburtenraten absolut gar nichts.

  11. #1480
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von Suryavarman II",p="744279
    So weit ich das sehe wird allerdings die Autoindustrie stark schrumpfen und eine Menge Arbeitsplätze vernichtet werden.
    Wie schon mal geschrieben habe, wäre es besser gewesen, Opel mit GM pleite gehen zu lassen, die Produktionsstätte billig aus der Insolvenzmassse herauszukaufen und einen neuen Anfang zu machen. Mit völlig neuen zukunftsweisenden Konzepten, Brenstoffzellenantrieb und ähnlichs. Ich bin sicher, den Ingenieuren der Automobilindustrie juckt es schon lange in den Fingern. da man mit Autos alter Prägung immer noch gut Geld verdient hat wurde von den Managern, die nur auf den kurzfristigen Gewinn schauen, Inovation weitesgehend verhindert. Ich bin sicher, wenn da mal die wahren Bremser herausnimmt, würde es in kürzeszter Zeit mit Autoindustrie anders aussehen..... aber dazu müsste man ja mal einen vorübergehenden Gewinneinbruch hinnehmen.... nein, das geht doch nicht, die armen Shareholder.... ich könte ko.....

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 30.01.11, 03:55
  2. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 14:04
  3. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 22:46
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.08, 20:17