Seite 103 von 326 ErsteErste ... 35393101102103104105113153203 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.021 bis 1.030 von 3259

Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr?

Erstellt von LuckyTom, 25.01.2009, 10:17 Uhr · 3.258 Antworten · 81.341 Aufrufe

  1. #1021
    Avatar von bmei

    Registriert seit
    12.01.2004
    Beiträge
    378

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Auch Lieschen Müller wird die Wirtschaftkriese hinter ihrtem Ofen schon noch mitbekommen. Ich denke man braucht kein Rechenkünstler zu sein, (die vier Grundrechenarten reichen) was da in der nächsten Zeit noch passieren wird.
    420.000 Millionen nur für die Bänkster, Abwrackprämie, wirkt bis zur Wahl, danach muss sie bezahlt werden.
    In der Wirtschaft spricht man fast immer in zweistelligen Prozentzahlen, um die die Auftragseingänge zurückgehen.
    Elektro , Maschinenbau, Fluggesellschaften u.u.u.
    Man bekommt im Bezahlfernsehen die Zahlen von 2,25 dann von 6% und demnächst wahrscheinlich noch andere Zahlen gemeldet. Bis zur Wahl im Sept. wird alles getan, auch die Steuergelder verschwendet, damit die Bevölkerung ruhig bleibt. Hoffen wir alle, dass es anders kommt - ich glaube nicht daran.
    Ach ja, habe die Inflation noch vergessen, hoffen wir mal, dass wenigsten die nicht zweistellig wird!!
    Gruß

  2.  
    Anzeige
  3. #1022
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    V8 V12 oder vernünftige Autos?
    So viele Scheichs gibt es nicht die Protzautos kaufen.
    Scheichs nicht, aber nach Asien geht auch so ein bischen was ;-D

    Gruß Sunnyboy

  4. #1023
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    ein bischen reicht aber nicht zum überleben. normale karossen mit kleineren motoren tauglich für durchschnittliche familien und das zu moderaten preisen ist was gefragt ist. dazu verbrauch und umweltverträglichkeit.
    ich halte die hälfte der bordelektronik und des ausstattungsschnick schnacks für schlicht überflüssig. dazu zählen dinge wie popo heizung, navi und ähnliches.

  5. #1024
    Avatar von symp

    Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    90

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Besondere Situationen erfordern auch einen besonderen Blickwinkel:
    Besonders heftig trifft die Absatzkrise Chrysler, dessen Pkw-Absatz im April nach eigenen Angaben um 61 Prozent einbrach. Der Verkauf von Kleintransportern, Geländewagen und Vans ging um 44 Prozent zurück. Laut Chrysler-Vizepräsident Jim Press fiel der Absatzeinbruch allerdings weniger deutlich aus als erwartet. "Dies gibt uns Anlass zu Optimismus, während wir an unserer neuen Allianz und an den Sanierungsplänen arbeiten", sagte Press.
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,622419,00.html

    Man kann aber auch wirklich alles positiv sehen!

  6. #1025
    Avatar von roelfle

    Registriert seit
    03.11.2003
    Beiträge
    315

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    na was soll er denn auch anderes sagen,er flickt an dem ast auf dem er sitzt

  7. #1026
    Avatar von Hua Hin

    Registriert seit
    22.09.2005
    Beiträge
    356

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    ...Dividenden und steigende Aktienkurse kann man nicht essen würde meine Frau sagen.
    Ich würde eher sagen, dass deine Frau sich sehr gut von Dividenden und steigenden Aktienkursen ernähren könnte.

    Gruss Alex

  8. #1027
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von symp",p="719941
    Besondere Situationen erfordern auch einen besonderen Blickwinkel:
    Besonders heftig trifft die Absatzkrise Chrysler, dessen Pkw-Absatz im April nach eigenen Angaben um 61 Prozent einbrach. Der Verkauf von Kleintransportern, Geländewagen und Vans ging um 44 Prozent zurück. Laut Chrysler-Vizepräsident Jim Press fiel der Absatzeinbruch allerdings weniger deutlich aus als erwartet. "Dies gibt uns Anlass zu Optimismus, während wir an unserer neuen Allianz und an den Sanierungsplänen arbeiten", sagte Press.
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,622419,00.html

    Man kann aber auch wirklich alles positiv sehen!
    Chrysler ist pleite, hat offiziell Insolvenz angemeldet. Ebenfalls Saab, Volvo, weitere Kandidaten sind GM und Opel.

    Bei japanischen Autofirmen gibts sowas nicht, Toyota, Nissan, Mitsubishi, Mazda, Honda, keine einziger von denen geht pleite. Im Gegenteil. Durch die Insolvenzen amerikanischer und europäischer Autobauer kommen die Japaner in eine erheblich stärkere Marktposition.

    Es wurde ja schon vor 10 Jahren vorhergesagt, dass am Schluß nur 5-6 weltweit agierende Autokonzerne übrigbleiben. VW wird sicher dabei sein, bei Daimler bin ich mir nicht sicher. Daimler wird in 10 Jahren kein eigenständiger Konzern mehr sein und ist schon lange ein potentieller Übernahmekandidat. Bei BMW ist die Aktienmehrheit in privater Hand, aber auch die könnten ihre Anteile vielleicht mal irgendwann verkaufen.

    Im Prinzip ist es aber eigentlich egal, wem z.B. Daimler gehört.

    Als japanische Investmentfirmen in den 80ern das Empire State Building in New York kauften, ging ein Aufschrei durch Amerika. Aber das Empire State Building steht immer noch in New York. Es ist also egal, wem es gehört.

    Genauso ist es auch mit Daimler, BMW, usw.

  9. #1028
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von bmei",p="719279
    , Abwrackprämie, wirkt bis zur Wahl, danach muss sie bezahlt werden.
    einfaches Kopfrechnen genügt um auch andere Modelle zu kreieren.

    1. bei angenommenen 10.000 Euro spült dies ca. 1600 Euro Umsatzsteuer in die Kassen des Staates.

    2. da die Beiträge zu den sozialkassen stabil gehalten werden muss der Staat die Zuschüsse erhöhen. Bei stärkerer Binnennachfrage eben in einem geringeren Ausmaß.

    3. reduzierte Kurzarbeiterzeiten entlasten die Sozialkassen, verbessern die Ertragssituation der Unternehmen, reduzieren Arbeitslosigkeit auch in abhängigen Branchen.


    In der Wirtschaft spricht man fast immer in zweistelligen Prozentzahlen, um die die Auftragseingänge zurückgehen.
    Elektro , Maschinenbau, Fluggesellschaften u.u.u.
    bitte nicht immer verallgemeinern. Gibt auch Teile wo es zu Wachstum kommt, z.B. in den branchen der erneuerbaren Energien.

    Man bekommt im Bezahlfernsehen die Zahlen von 2,25 dann von 6% und demnächst wahrscheinlich noch andere Zahlen gemeldet. Bis zur Wahl im Sept. wird alles getan, auch die Steuergelder verschwendet, damit die Bevölkerung ruhig bleibt. Hoffen wir alle, dass es anders kommt - ich glaube nicht daran.
    Wieso? bekommst die Zahlen nur im Bezahlfernsehen? Sind die besser als im öffentlich rechtlichen oder im werbefinanzieren Privatfernsehen?

    Die letzten Schätzungen gehen von ca. 6 % minus aus. Das ist richtig.


    Ach ja, habe die Inflation noch vergessen, hoffen wir mal, dass wenigsten die nicht zweistellig wird!!
    Gruß
    kursfristig sicherlich nicht, da sie auf ca. 1 % zurückging und vermutlich weiter zurückgehen wird. Grund: Im letzten Sommer/Herbst waren die Energiepreise am Höchsten. Diese sind massiv gefallen. Auch die Discounter kündigten an, dass die Lebensmittelpreise weiter sinken werden, gleichwohl sie seit Anfang des Jahres gesunken sind.

    Auch Kosumarktikel sind sicherlich nicht zu erhöhten Preisen absetzbar.

    Wieso sollte in naher Zukunft eine zweistellige Inflationsrate drohen, die es seit 40 Jahren auch in vorhergehenden schwierigen Zeiten nicht gab. Aufgrund der Struktur der Zentralbank wird sicherlich keine so expansive Geldpolitik betrieben.

  10. #1029
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    Zitat Zitat von franky_23",p="720098
    bitte nicht immer verallgemeinern. Gibt auch Teile wo es zu Wachstum kommt, z.B. in den branchen der erneuerbaren Energien.
    diese miliarden die zb vom stromzahler (per zwang) abgezogen werden, kosten mit sicherheit mehr arbeitsplätze als von den erneuerbaren eingestellt werden.

    brabelt nicht immer den scheiss von den ökoterrroristen nach.

    wie finanzierst du denn deine höhere stromrechnung?
    ich finanziere sie, in dem ich kino- und kneipenbesuche weglasse.

  11. #1030
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr

    "Die freie Marktwirtschaft ist ein wunderbares Instrument, um Wohlstand zu schaffen. Aber sie ist werteblind."

    Tja, der Sodann hat wohl mal wieder recht.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 30.01.11, 03:55
  2. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 14:04
  3. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 22:46
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.08, 20:17