Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 94

Wikileaks Enthüllungen

Erstellt von Conrad, 29.11.2010, 15:14 Uhr · 93 Antworten · 5.631 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Wer Wikileaks nicht glaubwürdig findet, soll es halt einfach bleiben lassen.
    Warum sollte man ausgerechnet 'Wikileaks" fuer glaubwuerdig halten?

    Ich kenne den Laden bzw. den Inhaber persoenlich ebensowenig wie seine Hintermaenner.

    Aus diesem Grunde ist fuer mich "Wikileaks" nicht glaubwuerdiger oder unglaubwuerdiger einzuschaetzen als wie jede sonstige dubiose Quelle.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Wittayu

    Registriert seit
    28.05.2002
    Beiträge
    717
    Für ganz besonders interessant halte ich die US-Einschätzung der Türkei und ihres Führers Erdogan, die wohl für die EU verloren wäre und stattdessen vollends in den Islamismus abdriftet. Unter diesem Hintergrund erscheint die offizielle Empfehlung der USA an die EU bezüglich der Aufnahme in die EU besonders bizarr. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

  4. #13
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Warum sollte man ausgerechnet 'Wikileaks" fuer glaubwuerdig halten?
    Naja, wer fälscht schon 250.000 Dokumente, wo schon die "......tagebücher" eine Riesenarbeit darstellten. Und diejenigen, welche die Dukumente verfaßt haben, zweifeln die Echtheit selbst nicht an, obwohl sie allen Grung dazu hätten, auch echte Dokumente anzuzweifeln.

    Gruß

    Micha

  5. #14
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826
    Ob Wikileaks glaubwürdig ist und die Dokumente echt oder verfälscht sind weiß wohl keiner.

    Die Dokumente können auch von der US-Administration verfälscht und lanciert worden sein, möglich ist ja alles. Wenn man jedenfalls von der Glaubwürdigkeit von Wikileaks ausgeht, dürfte Wikileaks das endgültige Ende sämtlicher Verschwörungstheorien sein, denn Wikileaks wäre der endgültige Beweis, das absolut nichts, aber auch gar nichts geheim bleibt, weil sich immer jemand findet, der die Dokumente für viel Geld oder aus Idealismus weitergibt.

    Und es ist der Beweis einer offenen Demokratie, wo selbst die Regierung achselzuckend den Veröffentlichungen zuschaut, weil sowieso alles was die Regierung will oder plant irgendwie an die Öffentlichkeit gelangt.

    Mich erinnert diese Geschichte auch an die DDR und ihren angelblich so tollen Geheimdienst.

    In der BRD konnte (und kann man bis heute) lesen, was die Regierung plant und was sie konkret macht. Den ganzen Aufwand mit seinem "Superspion" Guilleaume hätte Geheimdienstchef Markus Wolf sich sparen können, denn alles was Adenauer, Brandt, Schmidt usw. wollten und planten, konnte man tagtäglich in der Zeitung lesen.

    Das ist mit den USA bis heute genauso. Alles ist bekannt. Es werden von Briten und US-Army mit Drohnen, Apaches und Killerkommandos Terroristen gejagt und getötet und so schreckliches Leid durch Selbstmordattentäter verhindert. Ja, die dürfen das, die Briten, Franzosen, Amis und Kanadier, die fragen nicht ausgerechnet noch die Deutschen, ob sie das dürfen. Und das kann man eben tagtäglich in der Zeitung und im Internet lesen.

    Und wenn, wie im Fall Rot-Grün-Regierung, die deutsche Regierung öffentlich schlecht über ihre ehemalige Schutzmacht USA redet, braucht man sich über entsprechende Urteile der US-Administration über die deutschen Politiker auch nicht allzusehr wundern.

  6. #15
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315
    Lancierte Infos müssen natürlich nützen. Einen Nutzen für die USA kann ich nicht erkennen. Diese Infos schaden der Administration offensichtlich.
    Und wie gesagt: Eine Fälschung durch eine andere Seite hätte die US-Administration sofort als solche benannt.

  7. #16
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Eine Verdoppelung des Bluffs ist immer eine intelligente Variante .
    z.B.

    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Ich schätze mal das Wikileaks genügend Informanten hat, die aus Frust oder sonstigen Rachegelüsten irgendeiner Behörde eins auswischen möchten.
    In der heutigen Zeit das Material per CD einfach in den Postkasten und fertig ist's.
    Frustrierte Mitarbeiter gibt es genug, der Hinweis von Wikileaks mit den Banken, die als nächste 'dran' sind spricht Bände.

    Finde ich insgesamt gut, damit wird Transperanz geschaffen und Grenzen aufgezeigt.

    Wer Wikileaks nicht glaubwürdig findet, soll es halt einfach bleiben lassen.

    D.h. im Klartext das man dem Westerwelle erstmal sagen muesste das er schwul ist und der sagt dann: "ach was, ehrlich ich bin schwul? Das wusste ich noch garnicht"


    Hast du das mit der "CD in den Postkasten" in einem Mothy Python Film gesehen oder selbst fuer YouTube gedreht?

    Im US-Aussenministerium hat natuerlich jeder Rechner einen CD/DVD-Brenner installiert, CD/DVD's liegen im Schubfach bereit, mit addressierten und portofreien Umschlag an "wikileaks"....es gibt natuerlich auch keine interne CCTV-Ueberwachung,
    kein Ueberwachunspersonal, keine Taschenkontrollen... ist schon klar... sieht verdammt so aus als Bedarf dein OS mal ein dringendes Update oder besser gleich Format:\C und Neuinstalltion!

    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Lancierte Infos müssen natürlich nützen. Einen Nutzen für die USA kann ich nicht erkennen. Diese Infos schaden der Administration offensichtlich.
    Und wie gesagt: Eine Fälschung durch eine andere Seite hätte die US-Administration sofort als solche benannt.
    Well, eine neue Linie, ohne "diplomatische" Zuckerbaeckereien, verbogener Kringel und Buckelei?
    Vermute eine deutlichere Gangart, die sich spaeter auf diesen "Skandal", der mit einiger Sicherheit gewollt war, aufbaut.

    Oder meint irgendwer allen Ernstes das die USA d.h. die Politiker dort so "dumm" sind und das politische Verbanquespiel einiger Laender, Teutschland und Frankreich im besonderen, ein Merkelchen, einen Schroeder, die "dran bleiben Schausteller-Politik der Gruenen", nicht laengst durchblickt haben?

    Europa, mit Frankreich und Teutschlaendle in der "Fuehrungsrolle" wird so, sowieso nie was.... sieht man ja, nur 9 Jahre nach Einfuehrung des Euros, knarrt und knackt es in allen Fugen der "ehrwuerdigen Dame".... die so penetrant haenderingend um ihre "demokratischen, auf Menschenrechte um alles in der Welt, ausgerichteten Lippenbekenntnisse sich selbst nicht ernst nehmen darf, weil diese Lippenbekenntnisse auschliesslich dafuer dienen die Waehler bei Stimmung zu halten, um ihnen nach den Wahlen dann doch ein Afghanistan samt Stuttgart21 und Steuererhoehungen statt Steuerermaessigungen, die sind ja fuer die Parteispender vorbehalten, als "Notrettungspaket" aufdruecken!"


    Viel Spass noch!

  8. #17
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Der iranische Präsident glaubt auch an einen Fake. Aber ist es deshalb einer. Klar kann man mittlerweile alles faken, wie 9/11 oder die angebliche Finanzkrise beweisen. Umso wichtiger ist es, dass die Bevölkerung die Daten und vor allem auch die Reaktionen bewerten kann.

    Es sieht alles danach aus, als wenn dieser Vorfall das Ende der repräsentativen Demokratie in der Welt einleutet. Wie panisch schrecken nun Politiker auf und bezeichnen Wikileaks als Terroristen. Es sei eine strafbare Handlung.
    Strafbar? Nur, weil man die Wahrheit zeigt? Das gerade zeigt das wahre Bild der Politiker. Sie wollen das Volk nur verarschen. Und zwar in JEDEM Land der Welt. Doch das geht nun nicht mehr. Nichts kann mehr verborgen bleiben. Dafür sorgt das Volk. Und das ist keine Gefahr, wie man uns vorgaukeln will, sondern die Befreiung aus der Sklaverei der Politiker.

    Es ist das Ende der korrupten Regierungen, der Klungereien, der Lügen und jeder Macht. Der Majakalender hat recht. Ein neues Zeitalter bricht an: das Zeitalter der Wahrheit. Ich prophezeie mal: in spätestens 10 Jahren wird es keine Regierung in der Welt mehr geben. Die Volksdemokratie wird dank Internet endlich die Menschheit zum Aufwachen bringen. Und das ist nicht strafbar, sondern die wichtigste positive Veränderung seit Abeginn der Welt. Und das Schönste: wir werden es alle noch live erleben! Ich freue mich, dass das noch schneller geht als ich dachte!

    Dem Wikileaks-Gründer dürfte der nächte Friedensnobelpreis sicher sein. Und Thailand wird dumm aus der Wäsche schauen wie dieses Jahr China. Aber wer zensiert ist halt selber Schuld und steht in Zukunft noch mehr am Pranger der Welt!

    Und damit ist auch eins klar: es ist völlig irrelevant, ob die Daten nun echt oder gefälscht sind. Die Tür wurde geöffnet. Ob nun mit Absicht oder aus Versehen... egal. Es gibt kein Zurück mehr. Die Zukunft hat begonnen!

  9. #18
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Der iranische Präsident glaubt auch an einen Fake. Aber ist es deshalb einer. Klar kann man mittlerweile alles faken, wie 9/11 oder die angebliche Finanzkrise beweisen. Umso wichtiger ist es, dass die Bevölkerung die Daten und vor allem auch die Reaktionen bewerten kann.

    Es sieht alles danach aus, als wenn dieser Vorfall das Ende der repräsentativen Demokratie in der Welt einleutet. Wie panisch schrecken nun Politiker auf und bezeichnen Wikileaks als Terroristen. Es sei eine strafbare Handlung.
    Strafbar? Nur, weil man die Wahrheit zeigt? Das gerade zeigt das wahre Bild der Politiker. Sie wollen das Volk nur verarschen. Und zwar in JEDEM Land der Welt. Doch das geht nun nicht mehr. Nichts kann mehr verborgen bleiben. Dafür sorgt das Volk. Und das ist keine Gefahr, wie man uns vorgaukeln will, sondern die Befreiung aus der Sklaverei der Politiker.

    Es ist das Ende der korrupten Regierungen, der Klungereien, der Lügen und jeder Macht. Der Majakalender hat recht. Ein neues Zeitalter bricht an: das Zeitalter der Wahrheit. Ich prophezeie mal: in spätestens 10 Jahren wird es keine Regierung in der Welt mehr geben. Die Volksdemokratie wird dank Internet endlich die Menschheit zum Aufwachen bringen. Und das ist nicht strafbar, sondern die wichtigste positive Veränderung seit Abeginn der Welt. Und das Schönste: wir werden es alle noch live erleben! Ich freue mich, dass das noch schneller geht als ich dachte!

    Dem Wikileaks-Gründer dürfte der nächte Friedensnobelpreis sicher sein. Und Thailand wird dumm aus der Wäsche schauen wie dieses Jahr China. Aber wer zensiert ist halt selber Schuld und steht in Zukunft noch mehr am Pranger der Welt!

    Und damit ist auch eins klar: es ist völlig irrelevant, ob die Daten nun echt oder gefälscht sind. Die Tür wurde geöffnet. Ob nun mit Absicht oder aus Versehen... egal. Es gibt kein Zurück mehr. Die Zukunft hat begonnen!


    Du bist einfach nicht zu uebertreffen - einsame Spitze Franki!


    Hast du wieder Ausgang?

  10. #19
    antibes
    Avatar von antibes
    Zitat Zitat von Wittayu Beitrag anzeigen
    Für ganz besonders interessant halte ich die US-Einschätzung der Türkei und ihres Führers Erdogan, die wohl für die EU verloren wäre und stattdessen vollends in den Islamismus abdriftet. Unter diesem Hintergrund erscheint die offizielle Empfehlung der USA an die EU bezüglich der Aufnahme in die EU besonders bizarr. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.
    Eine "sinnvolle Osterweiterung" würde der USA sicher passen. Nachdem sie schon durch die Hintertüre Griechenlands Beitritt gefördert haben, brauch man sich über deren Absichten wohl keine Illusionen mehr machen.

  11. #20
    Avatar von Sammy33

    Registriert seit
    02.09.2002
    Beiträge
    893
    Internationaler Haftbefehl gegen Wikileaks-Gründer

    Jetzt jagt Interpol den Wikileaks-Gründer: Die Internationale Polizeibehörde setzte Julian Assange auf die sogenannte Red-Notice-Liste. Darauf stehen Verdächtige, die festgenommen werden sollen, um an ein Land überstellt zu werden, in dem gegen sie ermittelt wird. Schweden hatte Mitte November den Antrag auf einen internationalen Haftbefehl gestellt.
    Die schwedischen Behörden ermitteln gegen Assange wegen des Verdachts der .............. und 5exuellen Nötigung von zwei Frauen. Assange hat die Vorwürfe zurückgewiesen und als Komplott der US-Regierung gegen ihn bezeichnet. Wo sich der gebürtige Australier derzeit aufhält, ist nicht bekannt. Wikileaks sorgt derzeit weltweit mit der Veröffentlichung vertraulicher Dokumente aus dem US-Außenministerium für Aufsehen
    Quelle:
    T-Online

    Das wahr vorauszusehen, das da etwas passiert.
    Sammy

Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Österreich und wikileaks!
    Von gespag im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 11.03.11, 07:44
  2. WikiLeaks und Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.12.10, 04:07
  3. Wikileaks und der Irak
    Von antibes im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.11.10, 14:20
  4. Neues von Wikileaks
    Von Conrad im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.08.10, 10:12