Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 53

Wiie kommt man wieder zurück in die gesetzl. Krankenversicherung?

Erstellt von antibes, 28.11.2010, 15:42 Uhr · 52 Antworten · 4.215 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.337
    Hallo, auf soviel Unsinn kann man nur mit dem Kopf schütteln, sowas könnte ein Märchenerzähler schreiben und genannt Blüm. A: die Türken waren früher da gewesen in der BDR, als wie die aus dem Land der Ahnungslosen, genannt DDR. B: die aus dem asiaitschen Teil der Türkei in die BRD kamen haben mit ihrer Sippschaft und haben mit ihren Krankheiten die Krankenkassen leicht geplündert haben auch mit den Goldzähnen. Die Rentenkasse mußte für alles herhalten wo Geld fehlt, bis das Land der Ahnungslosen kam und das wurde der Rentenkasse sehr sehr teuer. Dies gilt für die aus dem Land der Ahnungslosen. Die Türken behaubten heute noch, sie hätten die DDR aufgebaut und das haben während meiner Dienstzeit behauptet.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo waanjai

    Auch die hohen Kosten am Ende des Lebens müssen irgendwann erwirtschaftet werden.
    Eben , aber dies ist hier einfach für einige zu hoch ......

    Eine "Krankenkasse" existiert eben genau so wenig wie eine "Rentenkasse" ....... alles in D wird aus den monatlichen Einnahmen finanziert Rücklagen gibt es nicht !

    Bis zum 55. Lebensjahr zahlt ein Mensch im Schnitt mehr an das Gesundheitssysem wie er Kosten verursacht ...... danach ist es mehr !

    Müssten z.B. Rentner einen Beitrag bezahlen der ihre Krankheits/Arztkosten auch deckt dann müsste er das Vierfache von dem betragen was sie momentan bezahlen !

  4. #43
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo eber

    B: die aus dem asiaitschen Teil der Türkei in die BRD kamen haben mit ihrer Sippschaft und haben mit ihren Krankheiten die Krankenkassen leicht geplündert haben auch mit den Goldzähnen.

  5. #44
    antibes
    Avatar von antibes
    Mir hat vor längerer Zeit ein befreundeter Zahnarzt erzählt, daß er früher sehr viele Patienten hatte, die auf Besuch bei ihren jugoslawischen Verwandten in D waren und bei dieser Gelegenheit auf Kosten des Sozialamtes komplett ihre Zähne richten ließen. Dabei konnte er Positionen berechnen, die bei einem deutschen normalversichterten Patienten überhaupt nicht möglich waren.

  6. #45
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    ... Bis zum 55. Lebensjahr zahlt ein Mensch im Schnitt mehr an das Gesundheitssysem wie er Kosten verursacht ...... danach ist es mehr !
    Müssten z.B. Rentner einen Beitrag bezahlen der ihre Krankheits/Arztkosten auch deckt dann müsste er das Vierfache von dem betragen was sie momentan bezahlen !
    ... hinzukommt: wenn diese Menschen mal in die Muehlen der Krankenindustrie geraten sind werden sie als Umsatzbringer und Arbeitsplatzbeschaffer natuerlich auch "gemolken" solange und soweit dies auch geht.

    Beschaeftigungslose Rentner nutzen derartige Begegnungsstaetten durchaus auch mal um ihrer Langenweile zu entgehen.

    Ausserdem: ein System, in dem der Arzt Exceltabellen fuehrt welche Verordnungen er in dem laufenden Monat noch "nachfragelos" unterbringen kann ist alles andere als eine Gewaehr fuer effizienten Umgang mit den Mitgliedsbeitraegen der Zahlenden.

    Aber dies ist das Problem aller Umsatzsysteme, in denen die Sensibilitaet fuer den Umgang mit fremden Geld einfach fehlt.
    Versicherungen jeder Art werden im Jahr tausendfach betrogen, warum sollte dies ausgerechnet bei der Kranken- und Rentenversicherung anders sein?

  7. #46
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo antibes

    .... die auf Besuch bei ihren jugoslawischen Verwandten in D waren und bei dieser Gelegenheit auf Kosten des Sozialamtes komplett ihre Zähne richten ließen.
    Dass das Sozialamt Zahnartzkosten übernimmt für Leute die nicht mal in D gemeldet sind entspringt wohl eher dem Dunstkreis den ich hier schon mal beschrieben habe , oder ?

  8. #47
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo strike

    Beschaeftigungslose Rentner nutzen derartige Begegnungsstaetten durchaus auch mal um ihrer Langenweile zu entgehen.
    Richtig , genau so habe ich es auch immer gesehen ....... ob man wohl daher die 10,-€ Praxisgebühr eingeführt hat .....

  9. #48
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.337
    Hallo Herr antibes, solche Member wie der Herr Member Leipziger, die durch die Blumen sagen wir währen Säufer und Faulenzer. Dieser Member hat doch keine Ahnung und was vor 1990 abgelaufen ist. Dann kennt er nicht die Grenzen von Europa und Asien. Vielleicht war gerade in der Zeit Unpässlich gewesen oder hat es nicht zum Bruderstaat gehört. Herr antibes, was sie geschrieben haben, das ist die Wahrheit mit dem Ämtern, Ärzten, Krankenhäuser und er meint das wir von einem Dunstkreis bezogen haben.

  10. #49
    antibes
    Avatar von antibes
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo antibes
    Dass das Sozialamt Zahnartzkosten übernimmt für Leute die nicht mal in D gemeldet sind entspringt wohl eher dem Dunstkreis den ich hier schon mal beschrieben habe , oder ?
    Servus Leipziger,
    so wurde mir von ihm berichtet. Ist allerdings schon länger her (ca. 12 Jahre). Denke mir daß dies bestimmt nicht erfunden war.

  11. #50
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Mir hat vor längerer Zeit ein befreundeter Zahnarzt erzählt, daß er früher sehr viele Patienten hatte, die auf Besuch bei ihren jugoslawischen Verwandten in D waren und bei dieser Gelegenheit auf Kosten des Sozialamtes komplett ihre Zähne richten ließen. Dabei konnte er Positionen berechnen, die bei einem deutschen normalversichterten Patienten überhaupt nicht möglich waren.
    Ja, das stimmt. Ist allerdings schon längst abgeschafft worden. Es gab eine Zeit, wo Leute, die vom Sozialamt unterstützt wurden auch über das Sozialamt krankenversichert waren. Bei diesem Klientel galt jedoch das Wirtschaftslichkeitsgebot der RVO später SGB nicht, so daß für die Leistungserbringer abrechnungsmäßig Zustände wie bei Privatpatienten herrschten, ohne jedoch die Zurückhaltung, die man bei Selbstzahlern kennt. Es galten auch die Leistungsabgrenzungen der Spitzenverbände der Krankenkassen mit den Kassen(zahn)ärztlichen Vereinigungen nicht.
    Das war damals ein Mekka für abrechnungswütige Zahnärzte. Ich drücke das so aus, weil ja keiner die Zahnärzte zwingen konnte, die Sozialhilfeempfänger aufwändiger und teuerer (Kronen, Brücken, Prothesen) zu versorgen als die Ärmsten unter den AOK-Versicherten oder den reichsten Privatpatienten. Letztlich ja auch eine Frage der Berufsethik.

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Populismus kommt zurück - nun unter der Flagge von Abhisit
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.01.11, 21:19
  2. Krawalle in Bangkok wann kommt Thaksin zurück
    Von Thomas127 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.04.10, 20:53
  3. Kommt Thaksin jetzt zurück?
    Von AndyLao im Forum Thailand News
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 29.03.09, 10:25
  4. Krankenversicherung - mal wieder
    Von Auntarman2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.07.07, 21:30