Umfrageergebnis anzeigen: Kommt tatsächlich ein Mindestlohn, wenn die SPD mit regiert?

Teilnehmer
26. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    9 34,62%
  • Nein

    17 65,38%
Seite 6 von 15 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 149

Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?

Erstellt von i_g, 12.09.2009, 12:50 Uhr · 148 Antworten · 7.589 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.033

    Re: Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="774330
    Aahhh, Krawallbruder Strike ist schon wieder auf ne Schlägerei aus. Jetzt ein falsches Wort......
    Deine Krankheit möchte ich echt nicht haben!

    Brillante Analyse übrigens, die Formel arbeitslos == Penner ;-D
    Ich vermute mal ganz stark, das du jetzt Beifall klatschend vor dem Monitor sitzt, während gleichzeitig dein Höschen gewässert wird! :P

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?

    na jetzt geht das gehacke auf die hartz4 empfänger gleich wieder los........geht scheinbar in keinem politischen fred ohne .

  4. #53
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?

    Zitat Zitat von wingman",p="774407
    na jetzt geht das gehacke auf die hartz4 empfänger gleich wieder los........geht scheinbar in keinem politischen fred ohne .
    Du bist also der felsenfesten Überzeugung, das alle Hartz4-Empfänger sich tagtäglich um eine Arbeit bemühen?

    Du selbst hast dich doch rausgeschafft. Geht es dir nicht auf den Zünder, das andere das ganz anders handhaben?

  5. #54
    Avatar von Rooy

    Registriert seit
    26.04.2004
    Beiträge
    1.117

    Re: Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="773059
    Mich betrifft das Thema Mindestlohn nicht, da solide Berufsausbildung und ständige Weiterbildung. Ich bin der Meinung, das jeder seinen Lohn ja selber aushandeln kann, und wenn er da wo er ist nicht genug verdient, soll er sich halt woanders bewerben.

    Jetzt kann man mir zwar mit "mangelnder Solidarität" kommen, bloß, mit mir ist auch keiner Solidarisch, letztendlich ist eben sowieso jeder Einzelkämpfer.

    Wenn man den Mindestlohn einführt, ob nun für alle Branchen den gleichen oder nicht, es wird kurz darauf das Geschrei losgehen, dass ja der Mindestlohn viiieeeelll zu niedrig ist und angeblich keiner davon leben kann.

    Es wird sicher jeder Jugendliche wissen, dass er ohne abgeschlossenen Ausbildung sehr schlechte Karten hat, wenn er trotzdem keine Ausbildung macht, muß er sehen, wie er klar kommt.

    Ich bin also weder für noch gegen den Mindestlohn, es kommt auf die Branche an und die Ausbildung, wieviel jemand verdient, daher kann man diese Frage pauschal nicht beantworten.

    Leute mit einer soliden kaufmännischen Ausbildung, abgeschlossenem Studium oder Facharbeiter in der Bau- oder Metallbranche werden sowies immer mehr verdienen.

    In der Baubranche gilt sowieso ein Mindestlohn für Ungelernte von fast 11 Euro/Stunde, das halte ich für angemessen.
    Der Mindestlohn bezieht sich ja wie gesagt auf das Minimum!
    Und eine Sorry " Klofrau/Mann die 8-10h arbeitet und ....., Kacke weg wischt sollte die Miete zahlen können und noch soviel übrig haben das man bis zum nächsten Zahltag auskommt!
    Der jenige hat möglicher weise keine Ausbildung!
    Gerade Dienstleistungsberufe sollten angepasset werden!
    Wenn Du es Dir nicht leisten kannst Angestellte zu haben, bist Du im Markt nicht Überlebensfähig oder Du musst halt Deinen Faulen Arsch bewegen!
    Rooy

  6. #55
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?

    Zitat Zitat von ernte",p="774410
    Zitat Zitat von wingman",p="774407
    na jetzt geht das gehacke auf die hartz4 empfänger gleich wieder los........geht scheinbar in keinem politischen fred ohne .
    Du bist also der felsenfesten Überzeugung, das alle Hartz4-Empfänger sich tagtäglich um eine Arbeit bemühen?

    Du selbst hast dich doch rausgeschafft. Geht es dir nicht auf den Zünder, das andere das ganz anders handhaben?
    ich sagte bereits das man unsagbares glück haben muss um einen normalen job zu finden. tagtäglich habe selbst ich nicht nachgeschaut, aber recht häufig. die meisten hartz 4 bezieher wollen raus aus dieser situation. nur eine minderheit hat sich tief fallen lassen, die umstände dafür sind vielfältig. der preis dafür ist ein leben in dauerhafter armut und drangsalierung durch das amt. dazu kommt das man als faules gesockse betrachtet wird.

    man hat mich in diverse massnahmen gesteckt und dort kommst du mit menschen zusammen die nicht einmal eine bewerbung vernünftig schreiben können geschweige einen pc bedienen können. trotzdem aber arbeit suchen. diese menschen sind dazu verurteilt sich durch lagerarbeit, zeitarbeit etc. über wasser zu halten. in einem punkt gebe ich conrad recht......bildung und ausbildung ist alles. qualifikation ist angesagt, ich habe diese nie verloren. während der probearbeit reparierte ich sofort diverse lcd und plasma geräte der neueren generation. auch während man arbeitslos ist darf man den anschluss an die technik nie verlieren.

  7. #56
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?

    Zitat Zitat von wingman",p="774745
    auch während man arbeitslos ist darf man den anschluss an die technik nie verlieren.
    Ja, da sollte man arbeitsmässig auch in Übung bleiben ;-D

  8. #57
    Avatar von shadow79761

    Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    407

    Re: Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?

    hidiho
    mh also wenn ich es richtig verstanden habe ist das Thema hier ja wohl Mindestlohn, also wäre es schon hilfreich wenn sich alle daran halten würden ob konservativ oder linkisch oder so mittendrin.

    Mindestlohn naja was soll ich damit....
    einfach einmal überlegen:

    Wie lege ich einen Mindestlohn der dann immerhin in der ganzen Republik gilt fest ??
    Ganz einfach man nimmt einen Durchschnittswert aus den statistischen unteren Einkommens zwischen Schleswig und Bayern.

    Was wird damit erreicht ?
    Jeder bekommt den Mindestlohn, jedoch in teuren Bundesländern reicht dieser nicht aus um seinen Lebensunterhalt komplett zu bestreiten, in den billigeren können die Empfänger sogar noch sparen.

    Was sagen Arbeitnehmer die in ihrem Beruf ausgebildet wurden und nun kaum wesentlich mehr verdienen wie ein ungelernter der von der Strasse mal kurz in den Betrieb stolpert ? Die Lohnsummen werden wohl kaum entsprechend steigen nur weil irgendwelche Träumer einen Mindestlohn vereinbaren, eher wird dann wohl versucht werden die Lohnsumme als solches zu drücken, sprich man rationalisiert auf Teufel komm raus....

    Also meiner Meinung nach ein "Nein" zum Mindestlohn.
    cya
    shadow

  9. #58
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?

    ich denke das zum einem der soli abgeschafft gehört, zum anderen die neuen bundesländer nach 20 jahren 1:1 zur brd gehören......auch in den gezahlten löhnen und gehältern. inzwischen stehen die neuen bundesländer stabil da und sie bedürfen keinem solibeitrag mehr.
    mit den mindestlohn kann man so oder so betrachten. wichtig ist die tür nach unten zum sittenwidrigen gehalt zu schliessen und das geht nur mit einem mindestlohn. facharbeiter arbeiten ohnehin über dem mindestlohn sollte man meinen.........ist eine gelernte friseuse kein facharbeiter?
    das sie nur 3-max 5 euro verdient (brutto versteht sich) ist ein skandal, eher noch eine sauerei.
    und unser conrad der immer so groß tönt.........einmal als toilettenmann für wenige tage würden ihm aufzeigen warum der mindestlohn so wichtig ist.
    die ungelehrten arbeiter ........ ich möchte nicht wissen was da so abgeht. man kann es nur erahnen.

  10. #59
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?

    Zitat Zitat von wingman",p="775018
    ist eine gelernte friseuse kein facharbeiter?
    das sie nur 3-max 5 euro verdient (brutto versteht sich) ist ein skandal, eher noch eine sauerei.
    Eine Friseurin konnte noch nie vernünftig vom Lohn leben, sondern war immer auf Trinkgeld angewiesen. Ansonsten würde ein normaler Haarschnitt in Zukunft 30 € kosten, dann wäre das Geschrei auch groß.
    Jeder hat es in der Hand einer Friseurin oder einem Toiletten-Mann Geld extra zu geben, einen Riegel muss nur da vorgeschoben werden, wo das Trinkgeld nicht oder nicht voll behalten werden darf.

  11. #60
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?

    es wird berufe geben die eh bald niemand mehr erlernen wird, dazu gehört der frisör. der grund dafür ist einfach......im prinzip müsste sie/er ja noch geld mitbringen.
    die preise für einen frisörgang weis ich nicht, da ich seit etlichen jahren keinen frisör gebraucht habe. in thailand habe ich mal 40 bath bezahlt.

Seite 6 von 15 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mindestlohn
    Von halbschlau im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 192
    Letzter Beitrag: 09.01.13, 12:28
  2. 300 Baht Mindestlohn
    Von Bajok Tower im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 18.07.11, 13:13
  3. Mindestlohn in Thailand
    Von jai po im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.10.10, 06:51
  4. Eine Distro mit geglückter KDE- Umsetzung ?
    Von lucky2103 im Forum Computer-Board
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.08.09, 16:49
  5. Umsetzung des Notstandes in Bangkok - Ende der Demos
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 389
    Letzter Beitrag: 10.05.09, 04:11