Umfrageergebnis anzeigen: Kommt tatsächlich ein Mindestlohn, wenn die SPD mit regiert?

Teilnehmer
26. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    9 34,62%
  • Nein

    17 65,38%
Seite 15 von 15 ErsteErste ... 5131415
Ergebnis 141 bis 149 von 149

Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?

Erstellt von i_g, 12.09.2009, 12:50 Uhr · 148 Antworten · 7.583 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.820

    Re: Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?

    Zitat Zitat von Thaimax",p="782203

    Naja, ich zahle lieber Provisionen und Bearbeitungsgebühren als Beamten ihren Lohn und ihre Frühpension.

    Wer vollkommen auf Nummer Sicher gehen möchte sollte sich mit Gold und Silber eindecken, eventuell noch Konservendosen mit extrem langer Haltbarkeit dazulegen und im Garten vergraben.
    Wenn ich irgendwo Geld anlege, erwarte ich dafür eine Gegenleistung in Form von Zinsen.....dafür können die dann ja mit meinem Geld arbeiten. Aber dafür noch was zahlen ?

    Wenn man mal hört, was für Provisionen da fällig werden, wenn man bei der Allianz oder sonstwo in eine "Altersvorsorge" investiert, dann wird einem schwindlig. Und die Provision zahlt auch noch der, der da sein Geld anlegt. Einfach sagenhaft, wie unsagbar doof manche Leute doch sind.

    Ich hab mir damals schon gesagt, als dieser Quatsch mit der Riester-Rente anfing, dass das nur Müll u. Verarsche sein kann, allein schon deshalb, weil sich die Sozis u. die Grünen das ausgedacht haben, die ja nun nachweislich von Wirtschaft und Geldanlage keine Ahnung haben.

    Ausserdem sollte man sich immer darüber klar sein, das nur eines sicher ist: Das es keine Sicherheit gibt.

    Ausser für diese Leute:

    Pensionsansprüche scheidender Minister

    [highlight=yellow:27bcc63ed7]Wieczorek-Zeul bekommt 9430 Euro im Monat[/highlight:27bcc63ed7]

    Von der Macht muss sich Entwicklungsministerin Wieczorek-Zeul verabschieden - jetzt hat die 66-Jährige Anrecht auf Ruhestandsbezüge, für die ein normaler Arbeitnehmer 347 Jahre arbeiten müsste. Auf Platz zwei der Pensionsliste der scheidenden SPD-Minister: Ulla Schmidt mit monatlich 8410 Euro.

    Berlin - Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul hat nach Berechnungen des Bundes der Steuerzahler Pensionsansprüche in Höhe von 9430 Euro monatlich. Die Zahlungen für die 66-Jährige errechnen sich aus ihren Tätigkeiten im Bundestag, im Europäischen Parlament und als Ministerin, berichtet der "Stern". Ein durchschnittlicher Arbeitnehmer müsste dem Magazin zufolge für vergleichbare Rentenansprüche 347 Jahre arbeiten.

    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...653774,00.html

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?

    Wenn man mal hört, was für Provisionen da fällig werden, wenn man bei der Allianz oder sonstwo in eine "Altersvorsorge" investiert, dann wird einem schwindlig. Und die Provision zahlt auch noch der, der da sein Geld anlegt. Einfach sagenhaft, wie unsagbar doof manche Leute doch sind.
    Ah, jetzt weiss ich was genau Du meinst

    Sowas käme für mich nicht in Frage, nicht wegen der Provisionen, sondern weil ich allgemein auf höchstmögliche Flexibilität lege. Da fallen die klassischen Renten- oder Lebensversicherungen, genausó wie Immobilien, sowieso aus.

    Aber für jemanden, der für 20+ Jahre sicher sagen kann, dass er das Geld nicht brauchen wird gibt es sicherlich schlechtere Anlagemöglichkeiten. Ich hab mir solche Verträge aber schon seit mindestens 10 Jahren nicht mehr angesehen und kann natürlich nicht sagen, wie hoch die garantierte Performance solcher Anlagen heute ist.

    Wenn man mit einem Sparbuch auch an das rankommt, wieso nicht, viele Leute wollen sich so wenig wie möglich um ihre Anlage kümmern und zumindestens die Inflation ausgleichen. Das kann Beruhigung schaffen, der einen eventuell in Aussicht gestellten Gewinn wertlos erscheinen lassen kann.

    Für mich hat im Prinzip jede Anlageform seine Berechtigung, ausser natürlich den Anlageformen, zu deren Teilnahme man gesetzlich gezwungen wird.

  4. #143
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?

    Zitat Zitat von phi mee",p="782212
    Zitat Zitat von wingman",p="781994
    Ich habe mich desöfteren schon gefragt wofür hochstudierte akademiker überhaupt ausgebildet wurden.
    Nunja, bei einem Studierten funktioniert nichts, aber er kann dir genau erklären warum.

    Beim Techniker funktioniert es, aber er kann nicht erklären arum.



    phi mee
    Auch nicht richtig. Wenn ein LCD TV nichts mehr von sich gibt, finde ich im allgemeinen auch den Fehler.........dann kann ich dir auch erklären was passiert ist.
    Un manchmal ist die Ursache ein einfacher Widerstand, den so eine studierte Pfeife zu schwach ausgelegt hat.

  5. #144
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?

    Zitat Zitat von wingman",p="782300
    Un manchmal ist die Ursache ein einfacher Widerstand, den so eine studierte Pfeife zu schwach ausgelegt hat.
    Vielleicht war es Absicht von ihm, um Dein Einkommen zu sichern ;-D

    AlHash

  6. #145
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?

    Zitat Zitat von wingman",p="782300
    ...den so eine studierte Pfeife zu schwach ausgelegt hat.
    Wenn das alles ist, was er bei der Entwicklung nicht beachtet hat, geht's ja noch.
    Was hast du in deinem Leben so entwickelt/erfunden? ;-D

  7. #146
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?

    Zitat Zitat von phimax",p="780695
    Welche Konditionen (und vor allem welche Tätigkeit) geboten werden
    Halbtagsstelle (etwas mehr) als Pflegehelferin,
    100 Std./Monat -> 800,- (8,-/Std.) + 4,- Fahrkostenpauschale/Tag, 24 Tage Urlaub, kostenlose Arbeitskleidung.
    TVöD bei Vollzeit ~ 1590,- - Lohnspiegel

    Wechselnde (lokale, max. 20 km) Einsatzorte (öffentl. und private Häuser, ambul. Pflege)), (möglichst) keine Spätdienste oder WE Dienste (gäbe entsprechende Zulagen), keine Nachtdienste.

    Keine ´geringerwertigen´ Tätigkeiten (Küchenhilfe, Putze o.ä), da genügend Nachfrage nach Pflegehilfe.

  8. #147
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792

    Re: Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?

    Zitat Zitat von phimax",p="782303
    Zitat Zitat von wingman",p="782300
    ...den so eine studierte Pfeife zu schwach ausgelegt hat.
    Wenn das alles ist, was er bei der Entwicklung nicht beachtet hat, geht's ja noch.
    Was hast du in deinem Leben so entwickelt/erfunden? ;-D
    Wo kämen wir denn dahin, phimax, wenn wir sie nicht hätten, diese wertvollen Mitarbeiter der Praxis?

    Vor der Sorte habe ich auch eine Handvoll; die sich jeden Tag mit ihren ach so wichtigen Erkenntnisse über die Fehler anderer ergehen.
    Leider fehlt es dann immer am nötigen geistigen Rüstzeug und/oder Bereitschaft, die eigentliche Problemstellung selbst anzugehen.

  9. #148
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?

    Zitat Zitat von wingman",p="781593
    Falsch, regelmässig stehen bei mir mit 55 jahren seminare und technikerlehrgänge an, da sich die chassis und die technologie fortlaufend ändert. facharbeiter lernen ihr leben lang, bis zum ende des berufslebens.
    Du vielleicht, aber nicht die Masse, doch darum ging es ja nur untergeordnet.

    Vergleiche einen guten Ingenieur mit einem guten Facharbeiter und wirst festellen das ein Facharbeiter schon limitiert ist.

    Die Spielchen nach dem Motto, ich kenne einen Ingenieur, der beherrzigt das Sprichwort nicht einem Ingenör ist nichts zu schwör, ... und ich als kleiner Handlanger musste die Soße auslöffeln ist da nicht zielführend.

  10. #149
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wie real ist die Forderung/ Umsetzung eines Mindestlohn?

    Zitat Zitat von phimax",p="782303
    Zitat Zitat von wingman",p="782300
    ...den so eine studierte Pfeife zu schwach ausgelegt hat.
    Wenn das alles ist, was er bei der Entwicklung nicht beachtet hat, geht's ja noch.
    Was hast du in deinem Leben so entwickelt/erfunden? ;-D
    ich habe genug damit zu tun software und konstruktionsfehler zu beheben. oftmals denke ich sogar, das diese fehler gewollt sind. kurz nach der garantie und viele geräte haben ihr erstes leben hinter sich................
    was habe ich so konstruiert? ein regelbares 50 ampere netzteil zum beispiel. das teil ist so ausgelegt das es unter anderem dauerkurzschlussfest ist.
    mit sicherheit würde es nicht wegen toter elkos oder schlecht bemessenen bauteilen ausfallen.

Seite 15 von 15 ErsteErste ... 5131415

Ähnliche Themen

  1. Mindestlohn
    Von halbschlau im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 192
    Letzter Beitrag: 09.01.13, 12:28
  2. 300 Baht Mindestlohn
    Von Bajok Tower im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 18.07.11, 13:13
  3. Mindestlohn in Thailand
    Von jai po im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.10.10, 06:51
  4. Eine Distro mit geglückter KDE- Umsetzung ?
    Von lucky2103 im Forum Computer-Board
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.08.09, 16:49
  5. Umsetzung des Notstandes in Bangkok - Ende der Demos
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 389
    Letzter Beitrag: 10.05.09, 04:11