Seite 94 von 159 ErsteErste ... 44849293949596104144 ... LetzteLetzte
Ergebnis 931 bis 940 von 1589

Wichtig: weg mit der Merkel - jetzt!

Erstellt von J-M-F, 20.09.2015, 10:59 Uhr · 1.588 Antworten · 77.916 Aufrufe

  1. #931
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.683
    Dazu passt ja auch gut ins Bild, das der Tusk gestern den Balkanstaaten zur Schliessung der Balkanroute gratuliert hat.

    Dem Tusk hat wohl die diktatorische Art und Weise der Merkel auf dem Gipfel auch nicht gepasst.

    Merkel allein zuhaus.

  2.  
    Anzeige
  3. #932
    Avatar von SED Chef

    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    398
    Wenn erst einmal die deutschen Frauen
    mit Kopftuechern rumlaufen oder den
    Herren in den Harems dienen, wie es die
    Gattin von Herrn Erdogan wuenscht, dann hat Frau Merkel es geschafft.
    Zu den bald 2 Mio Muselmaennern
    werden zur Unterstuetzung noch mal
    2-3 Mio Kurden und Anatolier zu ihrer
    solidarischen Unterstuetzung geschickt
    werden.

    Erdogans Frau preist Vorzüge des osmanischen Harems :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand

  4. #933
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.293
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Dazu passt ja auch gut ins Bild, das der Tusk gestern den Balkanstaaten zur Schliessung der Balkanroute gratuliert hat.
    Dem Tusk hat wohl die diktatorische Art und Weise der Merkel auf dem Gipfel auch nicht gepasst.
    Merkel allein zuhaus.
    Wenn es denn stimmt, was kolportiert wird:das Merkel quasi dem Vize-Sultan den seltsamen Vorschlag über das "Syrer wechsel Dich"in die Innenseite seines Korans geschrieben hat- dann wundert mich die Haltung Tusk's nicht mehr.Da ja anzunehmen ist, das dieser Plan als Murks erkannt und nicht umgesetzt wird, bin ich mal gespannt,wem man dann das Dingens in die Schuhe schiebt.

  5. #934
    Avatar von SED Chef

    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    398
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Wenn es denn stimmt, was kolportiert wird:das Merkel quasi dem Vize-Sultan den seltsamen Vorschlag über das "Syrer wechsel Dich"in die Innenseite seines Korans geschrieben hat- dann wundert mich die Haltung Tusk's nicht mehr.Da ja anzunehmen ist, das dieser Plan als Murks erkannt und nicht umgesetzt wird, bin ich mal gespannt,wem man dann das Dingens in die Schuhe schiebt.
    Zunaechst Putin; und wenn das nicht hilft:
    Kim Jong Un

  6. #935
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.205
    Zitat Zitat von SED Chef Beitrag anzeigen
    Wenn erst einmal die deutschen Frauen mit Kopftuechern rumlaufen oder den Herren in den Harems dienen, wie es die Gattin von Herrn Erdogan wuenscht, dann hat Frau Merkel es geschafft.
    Zu den bald 2 Mio Muselmaennern werden zur Unterstuetzung noch mal 2-3 Mio Kurden und Anatolier zu ihrer solidarischen Unterstuetzung geschickt werden.
    Erdogans Frau preist Vorzüge des osmanischen Harems :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand
    Kann man im Zuge einer solchen Maßnahme nicht auch eine Kemenate für die Islamversteherin und Türkeiliebhaberin Claudia vorhalten? Sie kann dort ja auch überlegen, welchem Mann sie in diesem Harem dienen will/soll!
    Im Übrigen: was treibt den WB hier in Thailand an, uns die Vorzüge eines osmanischen Harems näher zu bringen? Die osmanische Zeit der Türkei ging übrigens nach WKI zu Ende und wer ist dort heute so alt, dass er sich an die Zustände in einem "osmanischen Harem" erinnern kann?

  7. #936
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von SED Chef Beitrag anzeigen
    Zu den bald 2 Mio Muselmaennern werden zur Unterstuetzung noch mal 2-3 Mio Kurden und Anatolier zu ihrer solidarischen Unterstuetzung geschickt werden.
    Einwandfreie Einschätzung der Lage , SED-Chef..

    Erdogan verfolgt die Kurden und bombardiert sie aus dem Land.. Diese Kriegsflüchtlinge nutzen dann gern die sich bietende Gelegenheit zur Umsiedlung ins befreundete Deutschland, von wo sie zuvor mit ausgemusterten und auch neuen Bundeswehr-Waffen versorgt worden sind.

    Dass viele desertieren ist verständlich. Die Peschmerga schaffen es nämlich nicht, im Auftrag von Flinten-Ursula gegen den IS ..und gleichzeitig gegen Erdogans Truppe erfolgreich zu kämpfen.

    Die Klügsten unter den Kurden haben daher bereits das Weite gesucht und befinden sich schon im gelobten Land Deutschland, wo auch die ganze Verwandtschaft bereits auf sie wartete.

    Um Schlepper zu bezahlen und Reisegeld aufzutreiben, wird dann natürlich noch schnell die wertvolle G-3 -Flinte und die P1 Pistole auf dem Waffenbasar verkauft..
    Warum auch vor dem Desertieren zurückgeben.. ? Die blöden Deutschen liefern ja sowieso laufend kostenlos nach..

    Nach Informationen von NDR und WDR sollen die deutschen Waffen von Peschmerga-Kämpfern verkauft worden sein, die seit Monaten keinen Sold erhalten hatten. Demnach wurden Sturmgewehre des Typs G3 aus dem Baujahr 1986 im Kurdengebiet für 1450 bis 1800 US-Dollar angeboten. Eine P1 in Originalverpackung sei für 1200 Dollar zu haben gewesen.


    Laut Bundesverteidigungsministerium haben die Peschmerga bislang 20 000 Sturmgewehre und 8000 Pistolen aus den Beständen der Bundeswehr erhalten. Flosdorff sagte, „bei dieser großen Zahl von Waffen in diesem unübersichtlichen Gebiet“ könne niemand eine vollständige Kontrolle garantieren. Die nächste Waffenlieferung an die Peschmerga sei für Ende des ersten Quartals geplant.
    ..ein passender Kommentar eines Lesers dazu:

    In Deutschland werden Käufer von Schreckschußpistolen und Pfefferspray stigmatisiert, werden Bürgerwehren als rechtspopulistisch diffamiert. Gleichzeitig schenken Gabriel und v.d.Leyen extremistischen Gruppierungen im Kriegsgebiet deutsche Waffen. Sie geben sich mit dem "Ehrenwort" der Extremisten zufrieden, dass diese Waffen ausschließlich gegen den IS eingesetzt werden

  8. #937
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.362
    Was haben wir nun? Die Murkel nölt, weiterhin vollkommen uneinsichtig und realitätsfern, mit honeckerianischem Altersstarrsinn runter, man dürfe die Balkanroute nicht schließen, sie sei auch nicht geschlossen, und man müsse den armen Flüchtlingen helfen, das sei „unsere verdammte Pflicht und Schuldigkeit“.

    Bloß interessiert ihr Geschwätz keinen mehr im In- und Ausland.

    Ihr eigener Innenminister sagt gleichentags, die Schließung der Balkanroute sei gegeben und gut und entlaste Deutschland von weiteren Flüchtlingen. Ministerpräsidenten der Länder, Kommissionspräsident Tusk*, EU-Staats- und Regierungschefs, alle finden die Entwicklung auf dem Balkan positiv. Steinmeier und das Röschen äußern sich kaum zur Flüchtlingsfrage. Murkels ödes Verbalblubbern verhallt.

    Wird die Olle im Amt belassen, aber an den Rand geschoben? Das wäre ein Novum. Ich kenne keinen deutschen Bundeskanzler, zumindest seit Willy Brandt, der das zuließ. Schmidt schon gleich gar nicht, Kohl und Schröder auch nicht. Bei Brandt sah es etwas anders aus. Wir wissen heute, dass er nach der Bundestagswahl 1972 trotz des Wahlsiegs eine Form von Depression und Lustlosigkeit entwickelte und in den letzten eineinhalb Jahren seiner Amtszeit nicht mehr viel tat, die Kabinettsbildung Ende 1972 Schmidt und Wehner überließ. Aber er gab das Feld freiwillig, wohl auch krankheitsbedingt, frei.

    Wir haben in der Bundesrepublik die Kanzlerdemokratie. Die politische Richtlinienkompetenz liegt ganz klar beim Bundeskanzler, nicht bei einem Minister und auch nicht beim Bundespräsidenten. Sollte die Murkel in irgendeiner Form kalt entmachtet werden, wäre das ein höchst interessantes und spannendes innen- und verfassungsrechtliches Novum.

    * Donald Tusk, anfangs in der polnischen Innenpolitik bespöttelt und als „Donald Duck“ verhöhnt, macht seinen jetzigen Job gar nicht schlecht.

  9. #938
    Avatar von SED Chef

    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    398
    Wen es interessiert:

    Ich habe heute aus Ungarn folgende
    vertrauenswuerdige Nachricht erhalten:
    Frau Merkel hatte im Herbst bereits be-
    schlossen 500.000 Muselmaenner aus
    tuerkischen Lagern nach D. zu holen.
    Als dieses unser Herr Orban kundtat
    und den Verdacht aeusserte, dass diese
    Frau vorhabe D. und Europa an die
    Wand zu fahren, versuchte man ihn
    mundtot zu machen und eine wueste
    Hetze wurde von euch (uns Deutschen)
    gegen ihn und unser Land gestartet.
    Ich koennte mir vorstellen, dass du nun
    evtl. das Schauspiel was eure grosse
    Fuehrerin A.Merkel in den letzten Tagen
    mit Erdogan abgezogen hat, erkennst.
    Es ist alles von langer Hand geplant.
    Ihr werdet genauso wie ganz Europa
    von ihr verarscht.

  10. #939
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.078
    Zitat Zitat von SED Chef Beitrag anzeigen
    Es ist alles von langer Hand geplant.
    Ihr werdet genauso wie ganz Europa
    von ihr verarscht.
    ja logisch, normalerweise würde ein Politiker nicht an seinem eigenen Untergang basteln sondern hübsch das tun was das Volk will wenns nichts kostet, nämlich Ausländer verheizen.

    Das hat Merkel ja auch jahrelang getan und die europäischen betroffenen Staaten wie Griechenland, Italien und Spanien mit den Flüchtlingen und den daraus resultierenden Problemen allein gelassen.

    Was gibts denn politisch hier zu gewinnen wenn man massenhaft Probleme ins eigene Land gegen alle nationalen und europäischen Widerstände holt?

    Nichts, und seit wann interressieren Menschenleben oder Kriegsopfer?

  11. #940
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.205
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    Wir haben in der Bundesrepublik die Kanzlerdemokratie. Die politische Richtlinienkompetenz liegt ganz klar beim Bundeskanzler, nicht bei einem Minister und auch nicht beim Bundespräsidenten. Sollte die Murkel in irgendeiner Form kalt entmachtet werden, wäre das ein höchst interessantes und spannendes innen- und verfassungsrechtliches Novum.
    Art. 67 GG



    (1) Der Bundestag kann dem Bundeskanzler das Mißtrauen nur dadurch aussprechen, daß er mit der Mehrheit seiner Mitglieder einen Nachfolger wählt und den Bundespräsidenten ersucht, den Bundeskanzler zu entlassen. Der Bundespräsident muß dem Ersuchen entsprechen und den Gewählten ernennen.
    (2) Zwischen dem Antrage und der Wahl müssen achtundvierzig Stunden liegen.



    Da steht also nix davon, dass das "nur" die Opposition machen kann! Die schwarz-roten Abgeordneten können also ohne Probleme das Murxel vor die Tür und einen anderen Unfähigen auf ihren Stuhl setzen!

Ähnliche Themen

  1. Jetzt! Mit der Bahn nach Peking NDR
    Von Hippo im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.08, 20:26
  2. Schlechte Erfahrungen mit der Deutschen Botschaft BKK
    Von SubKorn im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.09.03, 09:20
  3. Tanz mit der Kobra
    Von Didel im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.03, 15:01
  4. Fliegen mit der "Turkish Airlines"
    Von Sensorius im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.08.03, 14:57
  5. Erfahrungen mit der Thai Tourist Police
    Von Peter-Horst im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.05.03, 19:39