Seite 72 von 158 ErsteErste ... 2262707172737482122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 711 bis 720 von 1575

Wichtig: weg mit der Merkel - jetzt!

Erstellt von J-M-F, 20.09.2015, 10:59 Uhr · 1.574 Antworten · 76.923 Aufrufe

  1. #711
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.855
    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen
    ....ich kann mich nur mit der Gewalt anfreunden, die aber unausweichlich würde, würde man sich zu einer Grenzschliessung entschließen. ....die Frage stellt sich wie gesagt aufgrund der geographischen Lage anders, als z.B. in Schweden. ....
    Noch mal für dich, @Clemens. Die alternativlose Ostzonenmurksel behauptet tatsächlich:
    Merkel sagte auch: "Wir können die Grenzen nicht schließen." Es liege nicht in der Macht der Bundesregierung, wie viele Menschen kommen.
    Dem gegenüber sagt ein (pensionierter) Polizist, wir können es sehr wohl.

  2.  
    Anzeige
  3. #712
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.857
    ....mag sein,daß wir "können ", das aber unausweichlicherweise um den Preis von Gewaltanwendung

  4. #713
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.855
    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen
    ....mag sein,daß wir "können ", das aber unausweichlicherweise um den Preis von Gewaltanwendung
    Was ist dir lieber? Gewalt innerhalb Deutschlands, oder ausserhalb?

  5. #714
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.253
    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen
    .....und dieser Punkt b) würde uns international isolieren. Selbst unter den Ländern, die die Grenzen selber dicht machen, was gewaltfrei in einer geographischen Lage wie Norwegen oder Schweden leichter machbar ist, als in einem Land in zentraler Lage und mit Grenzen zu vielen Ländern. .......

    Oder fragen wir deutlicher : Was für einen internationalen Wirbel würde es machen, würde ein Grenzer in diesem Zusammenhang erstmals eine Waffe einsetzen? ???????????????
    Also Ungarn ist auch ein Binnenland hat die Grenzen vor einiger Zeit geschlossen und mir sind bisher keine Vorfälle in Bezug auf Schusswaffeneinsatz und Toten bekannt(und gäbe es sowas, hätte sich die geballten MSM genüsslich drauf gestürzt).
    Und käme jetzt das Argument, daß dies bei Deutschen etwas Anderes sei-dann liegt das wiederum nur an den MSM(in D), denn nirgendwo auf der Welt würde man D daraus einen Vorwurf machen(nehme jetzt mal die "linken "Medien in den jeweiligen Ländern raus)-im Gegenteil, auf Grund der Einladung unserer "Erscheinung" im Föhrerbonker machen sich Menschen auf den Weg und belasten insofern auch die Staatshaushalte der Transitländer durch Mehraufwendungen für die Grenzsicherung und die Erfassung.

  6. #715
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.857
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Also Ungarn ist auch ein Binnenland hat die Grenzen vor einiger Zeit geschlossen und mir sind bisher keine Vorfälle in Bezug auf Schusswaffeneinsatz und Toten bekannt(und gäbe es sowas, hätte sich die geballten MSM genüsslich drauf gestürzt).
    Und käme jetzt das Argument, daß dies bei Deutschen etwas Anderes sei-dann liegt das wiederum nur an den MSM(in D), denn nirgendwo auf der Welt würde man D daraus einen Vorwurf machen(nehme jetzt mal die "linken "Medien in den jeweiligen Ländern raus)-im Gegenteil, auf Grund der Einladung unserer "Erscheinung" im Föhrerbonker machen sich Menschen auf den Weg und belasten insofern auch die Staatshaushalte der Transitländer durch Mehraufwendungen für die Grenzsicherung und die Erfassung.
    .....Ungarn ist aber als Zielland nicht so furchtbar begehrt, sondern nur für die Durchreise. Für diese Durchreise gibt es wie gesehen Alternativen. Wenn viele,die ankommen in Deutschland unbedingt bleiben wollen, wäre es ja naiv zu meinem, ein paar Leute mit Kelle könnten dieabhalten.

  7. #716
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.857
    Deshalb wird kein Ankommender alles daransetzen, unbedingt in ein Land zu kommen, für das es Alternativen gibt, bei einem Land, für dass es keine Alternative gibt, stellt sich diese Frage völlig anders.
    Und im Fall von Deutschland wird einer (im Gegensatz zu Ungarn ) nicht so einfach akzeptieren, wenn ihm ein Grenzer sagt : "Du kommst nicht rein "

  8. #717
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.253
    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen
    .....Ungarn ist aber als Zielland nicht so furchtbar begehrt, sondern nur für die Durchreise. Für diese Durchreise gibt es wie gesehen Alternativen. Wenn viele,die ankommen in Deutschland unbedingt bleiben wollen, wäre es ja naiv zu meinem, ein paar Leute mit Kelle könnten dieabhalten.
    Du bezeichnest sie ja selbst als "Reisende"-hallo,normalerweise wird immer gesagt,daß es sich um Kriegsflüchtlinge handelt, die selbstverständlich Anspruch auf Asyl haben.Wenn ich vor einem fürchterlichen Krieg fliehe(!),dann gehe ich in den nächst sicheren Staat.
    Möglicherweise höre ich dort, daß es irgendwo auf dieser Erdkugel ein "Paradies "gibt,zu welchem ich strebe-OK dann wähle ich Asyl im sicheren Staat suche mir Wohnung und Arbeit,spare und evt. reise ich dann irgendwann mal in dieses Paradies.Und wenn es mir dort gefällt erlerne ich dort die Sprache,bewerbe mich und qualifiziere mich weiter und werde letztendlich seßhaft. So funktioniert es seit Jahrhunderten(Beispiele Umsiedlung nach Amerika kriegsbedingt u.a. Juden, wirtschaftbedingt z.B. Iren etc.)
    Und nun im Jahre 2016 nach Christi offenbart man plötzlich die blanke Naivität und ist nicht mehr fähig 1+1 zusammen zu zählen.
    Nebenbei bemerkt hat auch Ungarn einen weitaus höheren Lebensstandart und eine Demokratie die man in den aus Kriegsgebieten Fliehenden in ihrer Heimat niemals bieten könnte.
    Um das mal etwas zu überspitzen: Wenn vielleicht eines Tages die Situation in D so dramatisch ist, daß ich mich gezwungen sähe ohne Mittel aus dem Kalifat zu fliehen und z.B.ASEAN böte an, mich aufzunehmen-würde ich vielleicht sofort nach Singapore schreien(weil ich dies als das Paradies verstehe).Demgegenüber sagt dann ASEAN-nein wir brauchen dich in Kambodscha-dort wird Dir Sicherheit und Perspektive geboten.
    Lehne ich dann ab und bleibe im Kalifat ?-oder gehe ich erstmal nach Kambodscha und lasse mich nieder ohne den Traum von Singapore aus den Augen zu verlieren !
    Die andere Variante(analog Praxis in D):ich zahle mich dumm und dämlich um nach Singapore zu kommen,dort werde ich auf Grund der ASEAN-Regelungen abgeschoben.Ich suche mir in Singapore einen Menschenrechtsanwalt und Klage mich so (auf Kosten von Singapore)durch die Instanzen bis ich alt werde,futtere mich an den dortigen Suppenküchen durch und fordere,fordere,......Selbstverständlich anerkenne ich weder die dortige Sprache und die dortigen allgemeinen Gepflogenheiten( will heißen ich spreche deutsch und lehne alles Krabbelgetier ab und bestehe auf Bratwurst mit Kartoffelsalat) ​Merkste jetzt was ?

  9. #718
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.508
    Kriegsflüchtlinge haben kein Anrecht auf politisches Asyl, das bekommen nur politisch Verfolgte, nicht aber Kriegsflüchtling. Somit besteht eine reelle Chance, diese dummgeilen Primaten alle wieder loszuwerden in der Nach-Merkel-Ära wenn der Bürgerkrieg in Syrien vorbei ist. Und hoffentlich ist der Bürgerkrieg da bald vorbei.

  10. #719
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.770
    Nur noch einmal zum Verständnis:
    Merkels Protektorat - Tichys Einblick

  11. #720
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Die Diskussion über Gewaltanwendung oder nicht zur Abwehr unerwünschter Zuwanderer lenkt doch nur davon ab, eine ganz einfache Problemlösung herbeizuführen. Kasse dichtmachen.. und das war´s dann auch schon. Deutschland wäre für die meisten Flüchtlinge nur noch Durchreiseland oder es kämen erst gar keine Zuwanderungswillige . Dass dieses Rezept funktioniert, beweisen die vielen "Durchwinke"-Länder. Dort wären reine Kriegsflüchtlinge zwar auch sicher und vor Krieg geschützt, aber sie können gleichzeitig sicher sein, finanziell nicht wie in Deutschland hochgepäppelt zu werden und dauerhaft im Lande bleiben zu können. Krieg vorbei muß auch bedeuten : Asyl vorbei..

    Deutschland aber bietet mehr und lockt außer mit Bleiberecht sogar noch mit Familiennachzug, für den ebenfalls der Direkteinstieg ins deutsche Sozialsystem vorgesehen ist. Kein Wunder also, dass vor allem diejenigen, die es sich leisten können , genau dorthin kommen, wo es sich offensichtlich am meisten lohnt, Asyl zu beantragen, weil die zerstrittenen deutschen Politiker es nicht fertig bekommen, die unwiderstehlichen Anreize zur illegalen Einwanderung zu beseitigen und Merkel immer noch weltweit verkündet, dass es keine zahlenmäßige Obergrenze für Asylbewerber gibt.

    So lange die indirekte Einladung besteht, wird sie auch angenommen ; ..und so lange die Merkel da ist, bleibt diese Einladung bestehen. Also muss sie erst einmal weg sein , damit die Vernunft in Deutschland wieder oberste Priorität bekommt und das Flüchtlingsproblem nicht zum Deutschland-Dauerproblem wird. Merkels Gelaber von einer "europäischen Lösung" ist nichts wert, denn Europa macht deutsche Experimente nicht mit und achtet auf die Wahrung eigener, nationaler Interessen.

Ähnliche Themen

  1. Jetzt! Mit der Bahn nach Peking NDR
    Von Hippo im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.08, 20:26
  2. Schlechte Erfahrungen mit der Deutschen Botschaft BKK
    Von SubKorn im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.09.03, 09:20
  3. Tanz mit der Kobra
    Von Didel im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.03, 15:01
  4. Fliegen mit der "Turkish Airlines"
    Von Sensorius im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.08.03, 14:57
  5. Erfahrungen mit der Thai Tourist Police
    Von Peter-Horst im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.05.03, 19:39