Seite 141 von 158 ErsteErste ... 4191131139140141142143151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.401 bis 1.410 von 1579

Wichtig: weg mit der Merkel - jetzt!

Erstellt von J-M-F, 20.09.2015, 10:59 Uhr · 1.578 Antworten · 77.233 Aufrufe

  1. #1401
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    2.735

  2.  
    Anzeige
  3. #1402
    Avatar von jage0101

    Registriert seit
    08.04.2012
    Beiträge
    967
    Vielleicht eine gute Idee: Merkel sagte, man sollte wirklich die Zeit zurückdrehen.
    Ich stelle mir darunter die zweite Option für die ehemalige DDR vor: zunächst Selbständigkeit und nach dem wirtschaftlichen Aufbau die Wiedervereinigung.
    Was spräche denn für eine Unabhängigkeit wie sie z.B. auch die Katalanen fordern? Die Ostdeutschen könnten ein System nach eigenem Gusto etablieren, ohne die "angebliche" Knechtschaft durch den Westen und der Westen müsste sich nicht mit Politikern und Radikalen aus dem Osten rumschlagen.
    Als Aufbauhilfe könnten dann auch zwischenzeitlich im Westen gut ausgebildete ehemalige "Ostler" aushelfen.

  4. #1403
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.044
    Nur weil Merkel vom Kurs Kohls abgekommen ist, die CDU sozialdemokratisiert hat und Fehler macht, die man jetzt zu spät und hektisch versucht zu korrigieren?
    Das ist die Frau nicht wert.

  5. #1404
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.933
    Ich glaube, ich würde mein Wissen dann dem Osten anbieten.
    Irgendwie erscheint mir das Modell zukunftsträchtiger, wenn ich mir vorstelle, die ganzen Scheinasylanten auf 60 Mio. Bevölkerung verteilt.

  6. #1405
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    2.735
    Zitat Zitat von jage0101 Beitrag anzeigen
    Vielleicht eine gute Idee: Merkel sagte, man sollte wirklich die Zeit zurückdrehen.
    Ich stelle mir darunter die zweite Option für die ehemalige DDR vor: zunächst Selbständigkeit und nach dem wirtschaftlichen Aufbau die Wiedervereinigung.
    Die hatte vor dir schon der gute Oskar (https://de.wikipedia.org/wiki/Oskar_Lafontaine), dabei kam ihm aber der Kohl in die Quere

  7. #1406
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.667
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ich glaube, ich würde mein Wissen dann dem Osten anbieten.
    Irgendwie erscheint mir das Modell zukunftsträchtiger, wenn ich mir vorstelle, die ganzen Scheinasylanten auf 60 Mio. Bevölkerung verteilt.
    Ich bin davon überzeugt, Du wärst nicht der einzige!!

    Hier kann man schon mal die Zukunft ablesen.

    Geburten: Jedes fünfte Baby hat ausländische Mutter

    Die Kinder mit ausländischer Mutter haben auch den entsprechend hohen H4 Anteil (Türken, Rumänen, Bulgaren, Syrer, etc).

    Das wird dann aus den Steuern der arbeitenden Bevölkerung alimentiert!

  8. #1407
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.044
    Nicht zu vergessen die Terroristen, Islamisten, Antänzer, Messerstecher, Drogenhändler, Familienclans usw.

  9. #1408
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    6.947

    Arrow

    Zitat Zitat von Ironman Beitrag anzeigen
    Die hatte vor dir schon der gute Oskar (https://de.wikipedia.org/wiki/Oskar_Lafontaine), dabei kam ihm aber der Kohl in die Quere
    Naja, der hatte wohl die tendenziöse wirtschaftliche Entwicklung der Bundesrepublik in den letzten Jahren im Blick.



    Wirtschaftliche Entwicklung in der Bundesrepublik | bpb

    http://library.fes.de/gmh/main/pdf-f...9-02-a-065.pdf

  10. #1409
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    2.735

  11. #1410
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von Ironman Beitrag anzeigen

    Meine Meinung ................

    Die beste, treffendste Stellungnahme dieser Liste :



    21. September 2016 12:22:
    Dirk Bungert, bisheriger CDU-Kreis/Ortsverband: Cuxhaven

    Nach über vierzigjähriger Mitgliedschaft in der CDU, habe ich mich entschlossen aus dieser Partei auszutreten. Ich kann die politischen Aktivitäten und Ziele dieser Partei nicht mehr mittragen.
    1. Die Politik der Bundesregierung ist geprägt durch Indoktrination und Propaganda unserer Bundeskanzlerin Merkel, wofür sie letztlich auch in der FDJ zuständig war.
    2. Man toleriert und koaliert mit Altkommunisten in Baden-Württemberg (Kretschmann), Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt.
    3. Wer sich gegen die sog. Flüchtlingspolitik wendet, wird sofort als "rechtspopulistisch" diffamiert.
    4. Der Balkankrieg ist seit 1999 beendet. Aus mehr als zweijähriger Erfahrung auf dem gesamten Balkan in den Jahren 2001 bis 2008, habe ich keine Kriegsverfolgungen miterleben können.
    5. "Der Islam gehört zu Deutschland." Wer eine solche Aussage trifft, hat den Geschichtsunterricht in der Schule versäumt oder ist in der SBZ, später DDR, zur Schule gegangen.
    6. Die Verbreitung des Islam ist eine einzige Kriegs- und Eroberungsgeschichte in allen Jahrhunderten:

    • Schlacht von Tours und Poitiers im Oktober 732 besiegten die Franken unter dem Kommando von Karl Martell die nach Gallien aus Nordafrika vorgestoßenen muslimischen Araber und stoppten den Vormarsch der Islamischen Expansion.
    • Belagerung und Eroberung der Stadt Jerusalem durch Saladin fand vom 20. September bis zum 2. Oktober 1187. Jerusalem, nach damaligem (christlichen) Verständnis das Zentrum der Welt und für die Kirche ähnlich bedeutend wie Mekka für den Islam war für die Christenheit verloren.
    • Konstantinopel eingenommen, 29. Mai 1453 unter Mehmet II.
    • Wiener Türkenbelagerungen 1529 und 1683.
    • Knabenlese, auch „Knabenzins“ „pflücken, sammeln“ bezeichnet man das System der im Osmanischen Reich seit dem späten 14. bis ins frühe 18. Jahrhundert praktizierten Aushebung bzw. Zwangsrekrutierung und -islamisierung, bei der christliche, vorwiegend männliche Jugendliche aus ihren Familien verschleppt und islamisiert wurden.
    • Geiselnahme von München am 5. September 1972.
    • Lockerbie-Anschlag 21. Dezember 1988. (259 Insassen der Maschine sowie am Boden elf Bewohner Lockerbies)
    • Bombenanschlag auf das World Trade Center 1993. 6Tote, 1000 Verletzte
    • Die Terroranschläge am 11. September 2001. Die Anschläge töteten mindestens 2.989 Menschen.
    • Die Zuganschläge in Madrid waren eine Serie von zehn durch islamitische Terroristen ausgelösten Bombenexplosionen am 11. März 2004. 191 Menschen kamen ums Leben, 2051 wurden verletzt.
    • Die Terroranschläge am 7. Juli 2005 in London waren eine Serie von islamitischen Selbstmordattentaten in London auf Zivilisten, die während der morgendlichen Hauptverkehrszeit den öffentlichen Nahverkehr der Stadt nutzten. Es handelt sich um die schwersten islamitischen Terroranschläge in der Geschichte von Großbritannien. 56 Menschen wurden getötet und über 700 teilweise schwer verletzt.
    • • Anschlag auf Charlie Hebdo war ein islamitisch motivierter Terroranschlag, 7. Januar 2015, elf Tote.
    • • Terroranschläge am 13. November 2015 in Paris, 130 Menschen getötet und 352 verletzt.
    • • Terroranschläge Brüssel, 22.03.2016, 34 Tote.
    • • 12.06.2016, Bei dem Anschlag auf einen Nachtclub in Orlando sind laut offiziellen Angaben 49 Menschen getötet und 53 weitere verletzt worden.
    • • 13.06.2016, IS-Terrorist tötet einen französischen Polizisten und dessen Frau.
    • • Alle Mordtaten sind im Namen des Islam durchgeführt worden. Wer dennoch behauptet, das dies nichts mit dem Islam zu tun hat, hat in der Schule nicht aufgepasst oder hat es dort gar nicht im Unterricht gehört.

    (Und nebenan bemerkt: Stellen Sie einmal Fragen an die hiesigen Vollzugsbeamten in den Haftanstalten.)
    7. Integrationspolitik: Integration: Einordnung in ein Ganzes, die, von lat. integrare erneuern, ergänzen, geistig auffrischen, Herstellung eines Ganzen.
    Zu einer Integration in unsere christlich geprägte Gesellschaft gehört auch der Wille, sich in diese Gesellschaftsordnung zu integrieren und nicht einen neuen Islamischen Staat zu schaffen, den wir nicht wollen!
    8. 1993 hat das Bundesverfassungsgericht in der zitierten Leitentscheidung in Rn. 186 klargestellt: Der Wortlaut der Novellierung ist eindeutig. Wer jedenfalls aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union einreist, kann sich auf das Asylgrundrecht nicht berufen. Das sind fast alle Asylbewerber, die nach Deutschland anders als mit dem Flugzeug oder mit dem Schiff über die Nordsee oder Ostsee einreisen; denn Deutschland hat außer zur Schweiz nur Grenzen zu Mitgliedstaaten der Union. Die Schweiz ist allemal ein sicherer Drittstaat im Sinne des zitierten Satz 1 von Absatz 2 des Art. 16 a GG. Das Bundesverfassungsgericht hat in der zitierten Leitentscheidung in Rn. 186 klargestellt:„Da nach der derzeit geltenden Rechtslage (Art. 16 a Abs. 2 Satz 1 GG und Anlage I zu § 26a AsylVfG) alle an die Bundesrepublik Deutschland angrenzenden Staaten sichere Drittstaaten sind, ist ein auf dem Landweg in die Bundesrepublik Deutschland einreisender Ausländer von der Berufung auf Art. 16 a Abs. 1 GG ausgeschlossen, auch wenn sein Reiseweg nicht im einzelnen bekannt ist“.
    9. Die Einreise aus allen Nachbarstaaten ist somit durchgehend illegal und wird nicht durch ein Asylbegehren gerechtfertigt. Sie ist zudem strafbar. Sie geschieht dennoch massenhaft und wird geradezu gefördert.
    10. Art. 28 ff. des Schengen Durchführungsübereinkommens vom 14. Juni 1985 (in der Fassung von 2010 nach Änderung durch VO (EU) Nr. 265/2010; SDÜ) regelt lediglich die Zuständigkeit für Asylverfahren unter den Schengen-Staaten, ändert aber nichts an den nationalen Bestimmungen für die Einreise.
    11. Die Bundesregierung setzt sich schlicht und diktatorisch über Gesetze hinweg.
    12. Nach einer Einschätzung der Bundeszentrale für politische Bildung ist der politische Islamismus kaum mit dem demokratischen Verfassungsstaate in Einklang zu bringen. Der von Islamisten erhobene Geltungsanspruch des göttlichen Rechts widerspreche dem Prinzip der Volkssouveränität.
    13. An dieser Stelle zitiere ich Dr. Norbert van Handel:

    • Wer gibt Ihnen das Recht, Frau Merkel, durch Ihre Politik die Identität Europas zu zerstören?
    • Wer gibt Ihnen das Recht, Deutschland in ein Land der Unsicherheit mit brennenden Flüchtlingsheimen, ..............en und ansteigender Ausländerkriminalität zu verwandeln?
    • Wer gibt Ihnen das Recht, Frau Merkel, auch die angrenzenden Länder Österreich, Kroatien, Slowenien, Südtirol etc. durch Ihre Politik zu destabilisieren?
    • Mit welcher Berechtigung, Frau Merkel, kritisieren Sie, wie erst kürzlich mit Ministerpräsident Renzi in Rom, die österreichische Grenzpolitik, wenn Sie andererseits sich in Deutschland freuen, dass – nur durch diese Grenzpolitik (!) – weniger Flüchtlinge nach Deutschland kommen?
    • Wer gibt Ihnen das Recht, Frau Merkel, gemeinsam mit Herrn Schäuble, dafür verantwortlich zu sein Milliarden von Steuergeldern europäischer Bürger in Griechenland zu versenken, wobei gleichzeitig dieses Geld nicht den Menschen dort, sondern zu den deutschen und französischen Banken fließt, um deren Pleitepolitik zu sanieren?
    • Wer gibt Ihrem Vizekanzler Herrn Gabriel das Recht, den demokratischen Staat Österreich zu kritisieren und sich dort in die Bundespräsidentenwahl einzumischen?
    • Wie vereinbaren Sie, Frau Merkel, mit Ihrem eigenartigen Verständnis von Demokratie, ausgerechnet den undemokratischen Polizeistaat Türkei zu unterstützen, nur weil Ihre verfehlte Flüchtlingspolitik Sie nunmehr zwingt sich von Erdogan erpressen zu lassen?
    • Mit welcher Berechtigung, Frau Merkel, vereinbaren Sie mit der Türkei eine Visa-Politik, die zusätzlich zu den Immigranten hunderttausende von Türken nach Europa bringt, wenn sie denn überhaupt funktioniert, was zunehmend weniger wahrscheinlich ist?
    • Wer sind Sie eigentlich, dass Sie sich erlauben ganz Europa zu islamisieren, ohne Rücksicht auf die Interessen und den Willen der Bevölkerung?
    • Wer gibt Ihnen das Recht TTIP zu unterstützen, das Europa immer mehr in die Hand der amerikanischen Großindustrie und -finanz bringt?
    • Meinen Sie wirklich, dass eine in Mitteldeutschland sozialisierte Pastorentochter mit SED-Vergangenheit auch nur irgendein moralisches Recht hat unseren Kontinent zu ruinieren?
    • Glauben Sie wirklich, dass Sie mit Ihrem „Muttigehabe“ Ihren hoffentlich baldigen Rücktritt abwehren können und glauben Sie tatsächlich, dass Ihr Bild in der Geschichte als Zerstörerin unseres Kontinents besonders glorreich werden wird?
    • Glauben Sie wirklich, dass Sie mit Ihren willfährigen Regierungskollegen vermeiden können, dass in Deutschland und Europa der Widerstand so stark werden wird, dass bürgerkriegsähnliche Zustände, wie sie derzeit schon in manchen Teilen Europas zu beobachten sind, vermieden werden können?
    • Sind Sie wirklich stolz darauf hauptverantwortlich dafür zu sein, dass der Frieden in Europa, die europäische Union und vor allem die kulturelle Identität unseres Kontinents zerfällt?
    • Nehmen Sie zur Kenntnis, Frau Merkel, dass immer mehr Menschen aus der christlichen Mitte, weder Nationalisten, noch ewig Gestrige, sondern Menschen, die an die Zukunft Europas, aber nicht an Ihre Zukunft glauben, sich in kleineren und größeren Gruppen zusammenfinden, die letztendlich Sie und Ihre katastrophale Politik zum Einsturz bringen werden! Zitat Ende.

    14. Hinzufügen möchte ich, dass alle anderen Nationen um Deutschland herum anders denken als unsere Volksvertreter im Bundestag oder in den Landtagen.
    15. Und wenn hier bei Kommunalwahlen, also auf unterster Ebene, die brennenden Probleme der Menschen nicht zur Kenntnis genommen werden, wenn es wichtiger ist Parteipöstchen zu verschieben, wenn man zu feige ist, die ehrliche Diskussion zu suchen, kann ich mit dieser Politik nicht einverstanden sein.
    16. Ein weiterer Punkt, für den Austritt aus dieser CDU, ist die katastrophale Sicherheitspolitik einer Verteidigungsministerin Von der Leyen. Ich will dies hier nicht mehr weiter ausführen, denn sie hat von Sicherheitspolitik absolut Null-Wissen.
    17. Herr Ferlemann wurde im Oktober 2009 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. Für die Region Cuxhaven hat er bisher nichts getan! Die B 73 verläuft noch immer so, wie vor 40 Jahren. Nicht einmal die Umgehung um Cadenberge wurde realisiert. Die öffentliche Diskussion war eine schwache Lachnummer. Dabei ist jedem Berufspendler jede Ortsumgehung eine Freude. Auf die Autobahn wird noch immer gewartet. Die Bahnverbindung von Norddeutschland nach Österreich waren noch vor etwa 20 Jahren durchgängig. Von Nordrhein Westfalen oder aus den Neuen Bundesländern ist es möglich ohne Umsteigen nach Österreich zu fahren. Auf dieses Problem schon vor Jahren angesprochen, wurde geantwortet: "Schreiben Sie mir mal `nen Brief."
    18. Der öffentliche Nahverkehr ist eine einzige Katastrophe. Von den kleinen Ortschaften muß es auch möglich sein, an die Bahnverbindungen heranzukommen und auch in die nächsten größeren Ortschaften zu gelangen. Zwar wird seit Jahren festgestellt, daß die Abwanderung aus den kleineren Ortschaften eklatant sei, doch es wird nichts hinterfragt, warum ist das so und was können wir dagegen unternehmen? Einige Anregungen könnte man sich in Bayern holen!
    19. Im Fernsehen wird häufig eine Sendung ausgestrahlt, mit dem Titel: Mord mit Aussicht. Sie spielt in einer fiktiven Ortschaft: Hängasch in der Eiffel - es sollte heißen: Hängasch im Cuxland.


Ähnliche Themen

  1. Jetzt! Mit der Bahn nach Peking NDR
    Von Hippo im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.08, 20:26
  2. Schlechte Erfahrungen mit der Deutschen Botschaft BKK
    Von SubKorn im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.09.03, 09:20
  3. Tanz mit der Kobra
    Von Didel im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.03, 15:01
  4. Fliegen mit der "Turkish Airlines"
    Von Sensorius im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.08.03, 14:57
  5. Erfahrungen mit der Thai Tourist Police
    Von Peter-Horst im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.05.03, 19:39