Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Ergebnis 101 bis 108 von 108

Westerwelle will Zuwanderung erleichtern

Erstellt von Bajok Tower, 10.07.2011, 01:14 Uhr · 107 Antworten · 5.052 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    ...neidisch schaut man auf die ach so demokratischen westlichen Systeme und will die unbedingt nachäffen...
    Naja - sie haben noch keine eigenen Erfahrungen auf dem Gebiet. Sie glauben Demokratie ist gleichbedeutend mit Wohlstand fuer alle Menschen.

    Der Westen lernt (so hoffe ich) gerade das dieser Wohlstand durch Schulden erkauft (vorgegaukelt) wurde und weiterhin wird.

    Das Erwachen wird keinem erspart bleiben...

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.973
    hallo knarf
    zu #98, Du formulierst das zu unklar, sag einfach, der Bürger ist im allgemeinen opportunistisch, zumindestens so lange es ihm nicht die notwendige Substanz zur Lebensführung entzogen wird, solange es dem Staat gelingt durch Umverteilung die gröbste Existenznot zu verhindern, wird der Bürger kaum sich zu einer Aktion aufraffen. Dazu gezielte Desinformation und Ablenkung, und
    der Burgfrieden hält. Selbst wenn er weiß das er von Politikern beschissen wird, geht es ihm ja gut.

    zu #100

    Die Thai sind nicht bescheidener als Deutsche, nur , sagst es selbst "(klar, kennen sie ja auch nur vom Hören-Sagen)." sie sind nur nicht informiert. Warum dürfte Dir ja klar sein, Du lebst ja dort.

  4. #103
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Die Thai sind nicht bescheidener als Deutsche, nur , sagst es selbst "(klar, kennen sie ja auch nur vom Hören-Sagen)." sie sind nur nicht informiert. Warum dürfte Dir ja klar sein, Du lebst ja dort.
    Ja, es scheint so, als wenn die meisten Thais sich in der Welt kaum auskennen. Das liegt zum einen an einer mangelhaften Information als auch an den fehlenden Möglichkeiten, in der Welt rumzureisen (zu wenig Einkommen zum Reisen, zu viele Visabeschränkungen).
    Der Deutsche hingegen hat diese Möglichkeiten. Umso erschreckender, dass er das Land i.d.R. trotzdem als optimal ansieht (vor allem bei denjenigen, die diese Möglichkeiten nicht nutzen und nicht aus Deutschland rauskommen).
    Die Thais kann man also noch aufklären. Doch was macht man mit den Deutschen?

  5. #104
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Was würdest du denn tun?
    Jammern tun ja viele, aber wenn es ernst wird.
    Wenn ein Politiker vor dir steht und dir sagt: "ich belüge dich zwar, beschränke deine Freiheit, nehme dir regelmässig 50% deiner Kohle inkl. Zeit für Behördenkram ab und befehle dir alles, was du machen sollst und darfst, aber davor gebe ich dir immer Futter und dicke Jacken, damit du nicht frieren musst."
    Würdest du dann nach dem FDP-Schema Selbstverantwortung übernehmen, dein Geld selbst verdienen und für deine Familie Futter heranschaffen, sowie tatsächlich für die freiheitlichen Werte aufstehen und kämpfen?

    Ich fürchte, die meisten sagen: "och, dann bleibe ich lieber auf meinen Sofa sitzen. So schlimm ist es ja doch nicht, solange ich meine RTL-Sendungen weitersehen darf." Lieber Wärme und Essen als Freiheit, Frieden und Ehrlichkeit. So sieht es doch in der Bevölkerung aus, oder? Ich mache da auch niemanden einen Vorwurf. Denn man gewöhnt sich ja zu leicht an ein verwöhntes Leben. Ist halt wie im Zoo. So eine Antilope muss sich ja auch überlegen: fliehe ich in de Freiheit, werde ich ggf. von Löwen gefressen. Oder bleibe ich lieber im goldenen Käfig und erhalte wenigstens jeden Morgen mein Gras, auch wenn es immer weniger wird. Besonders schwer fällt denen die Entscheidung, die die Freiheit gar nicht kennen.
    Für gute versierte Facharbeiter gibt es immer was zu tun ............... cash in die täsch. Machen die Politiker ja kaum anders.
    Und die FDP verdient höchstens.........ich bin grosszügig.....0,2%.

  6. #105
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.973
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Ja, es scheint so, als wenn die meisten Thais sich in der Welt kaum auskennen. Das liegt zum einen an einer mangelhaften Information als auch an den fehlenden Möglichkeiten, in der Welt rumzureisen (zu wenig Einkommen zum Reisen, zu viele Visabeschränkungen).
    Der Deutsche hingegen hat diese Möglichkeiten. Umso erschreckender, dass er das Land i.d.R. trotzdem als optimal ansieht (vor allem bei denjenigen, die diese Möglichkeiten nicht nutzen und nicht aus Deutschland rauskommen).
    Die Thais kann man also noch aufklären. Doch was macht man mit den Deutschen?
    Diese Frage stelle ich mir ständig, es scheint auch das die Deutschen mitlerweile meinen daß, das Gehirn ein Muskel ist, und durch Nachfragen und Nachdenken zu schmerzen anfangen könnte, daher wird der Kopf in den Sand oder besser Bild gesteckt und gut.

  7. #106
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Die Thais kann man also noch aufklären.
    Aua - Thai's aufklaeren...?

    Ein riesiges Potential, aber was nuetzt es ?

    Die Masse der Leutchen steckt bis zum Hals im Dreck und keinen stoert es wirklich.

    Wenn ich daran denke wie die XXXXXX in der Faekal-Flutsuppe letztes Jahr regelrecht

    gebadet haben wird mir nachtraeglich noch schlecht.

    Bei der Ueberzahl der Zeitgenossen ist Hopfen und Malz verloren...

  8. #107
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Die Masse der Leutchen steckt bis zum Hals im Dreck und keinen stoert es wirklich.
    Man muss da aber unterscheiden. Ich fand es schon sehr beeindruckend, wie die Thais mit der Flut umgegangen sind. Ohne große Panik, schneller Improvisation (Autos auf Brücken, Taxi-Boote) usw. Vielleicht nicht perfekt, aber ausreichend, um das eh schon Unvermeidliche möglichst gut zu überstehen. Also nicht jammern und um Hilfe schreien, sondern selbst handeln. Das können die Thais (also improvisieren).

    Etwas anderes ist, etwas so zu planen, dass so etwas nicht passieren kann. Wenn man mal durch die Gebiet fährt, dann erkennt ja jeder Blinde, dass das irgendwann schief gehen muss (gilt auch für die Überland-Stromleitungen). Ich denke aber schon, dass die Thais das lernen können (nicht zuletzt ja auch durch negative Erfahrungen).
    Man muss es ja nicht so übertreiben wie in der EU, wo man nur auf auf TÜV-geprüfte Bäume klettern darf.

  9. #108
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Etwas anderes ist, etwas so zu planen, dass so etwas nicht passieren kann.

    Wir sind nicht nur mit unserer Planung fertig, sondern auch mit den Umbauten, um unseren Garten und die Haeuser vor der naechsten Flut zu schuetzen.

    Es ist zwar alles glimpflich abgelaufen, aber ich will nicht nochmal derart roedeln muessen.

Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011

Ähnliche Themen

  1. qualifizierte Zuwanderung: Willkommen in Deutschland ?
    Von socky7 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.10.10, 10:14
  2. Westerwelle heiratet
    Von Bajok Tower im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 22.09.10, 18:47
  3. Wer kann Westerwelle helfen?
    Von pumlakum im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.04.10, 04:19
  4. SPD will Ehegattenzuzug zu Deutschen erleichtern!?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.09.09, 17:26
  5. Blog Zuwanderung Online
    Von phiiangtawan im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.11.07, 02:38