Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 108

Wer zahlt Bezüge von Priestern/Pfarrern in D ?

Erstellt von socky7, 17.03.2013, 11:51 Uhr · 107 Antworten · 8.153 Aufrufe

  1. #31
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von Chris67 Beitrag anzeigen
    ... ein Archiv mit Hochsicherheitstechnik um Kirchenschätze zu sichern???
    Und die 15.000-Euro-Badewanne dient nur dazu, um die Kirchenschätze zu waschen! Da haben wir's ja, immer diese Medien, die maßlos übertreiben müssen.

    Lasst den armen Bischof doch in Ruhe, ähh, upps, habe ich 'arm' gesagt???

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Unter dem Gesichtspunkt "Förderung der lokalen Bauwirtschaft" kann man dem Ganzen ja vielleicht doch noch etwas positives abgewinnen...

  4. #33
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Der Bischof von Limburg fliegt jetzt nach Rom um sich dort die rote Karte abzuholen. Anschließend bezieht er auf Kosten der deutschen Steuerzahler eine Pension von rd. 6.000 € monatlich. Zusätzlich müssen die Steuerzahler noch einen neuen Bischof mit mehr als 8.000 € monatlich besolden.
    Welche "deutschen Steuerzahler"muessen da was zahlen/Kosten uebernehmen/besolden?

  5. #34
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422

    (Quelle: FB)

  6. #35
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    Zitat Zitat von Chris67 Beitrag anzeigen
    Wie jetzt? Die Bischofsresidenz war ger keine Bischofsresidenz, sonders ein Archiv mit Hochsicherheitstechnik um Kirchenschätze zu sichern???
    Woher hast Du diese Information?
    Wieso wurden dann 3,x Millionen für eine Bischofsresidenz veranschlagt und öffentlich kommuniziert, wenn doch etwas ganz anderes und viel teureres von vornherein geplant war?
    Wer heuchelt? Die Presse oder der Bischof?

    darum solle man differenzieren,
    und zB. die Kosten, wie zB. dem Museum (Gebäude 7)
    mal separat vergleichen, was solche Archive anderswo kosten.



    Auch das Unterbringungshaus für Nonnen dürfte einen nicht unerheblichen Kostenanteil ausmachen.

    Was nun das Haus 6 angeht, den Privatgemächern des Bischoffs,
    da wird dann immer wieder von einer Badewanne gesprochen, als ob wir nun die näheren Umstände kennen,
    (leidet ev. an Bandscheibenvorfall, und kann nicht duschen, braucht regelmässig Druckwasseranwendungen pp.)
    als ob es nun keine anderen Probleme gibt.

    um was geht es ?

    Anlaß für die Presse-Prügel sind vor allem die hohen Kosten von ca. 10 Millionen Euro für das Bischofshaus in Limburg, wobei Renovierung und Neubauarbeiten vom Domkapitel schon konzipiert worden waren, bevor Tebartz van Elst aus Münster zum Oberhirten dieses Bistums ernannt wurde.Abgesehen davon, daß diese Kosten weder von der FAZ noch vom “Spiegel” noch von Vater Staat aufgebracht, sondern von der Kirche bezahlt werden, abgesehen auch davon, daß die Limburger Bauherren kostspielige Vorschriften des Denkmalschutzes zu beachten hatten, ist vor allem folgender Sachverhalt höchst aufschlußreich:
    Lob für Großprojekt von Bischof Fürst
    Am 2. Juli dieses Jahres hat der Rottenburger Bischof Gebhard Fürst den Neu- und Sanierungsbau seines bischöflichen Ordinariats im Beisein von 400 Gästen eingeweiht.
    Der Oberhirte der schwäbischen Diözese nannte den modernen Bau ein “architektonisches Highligh”, welches das Stadtbild Rottenburgs deutlich mitpräge. Das Gebäude sei kein Selbstzweck, sondern“Dienstort im Interesse einer diakonischen Pastoral“, also – auf deutsch – einer dienenden Seelsorge.
    Wie das “Schwäbische Tagblatt” berichtet, haben Sanierung und teilweiser Neubau des bischöflichen Palais und des Ordinariats nach vier Jahren Bauzeit fast 40 Millionen Euro verschlungen.
    Das katholische PUR-Magazin schreibt in seiner jüngsten Ausgabe (Nr. 9/2013) hierzu:
    “Das Gebäude ist ein exklusives, aufwendig gestaltetes Objekt, das vielfach mit naturnahen und sehr kostspieligen Materialien gestaltet ist. Der Sprecher des Diözesanrates, J. Warmbrunn, zeigte sich froh darüber, daß das Großprojekt in mehrfacher Hinsicht zu einem guten Abschluß kam. Der Diözesanrat als Gremium mit Finanzhoheit habe es in jeder Phase gefördert und die nötigen Mittel bewilligt. Pressse, Politik und Kirche lobten den Bau.”
    Abschließend schreibt das PUR-Magazin, der Limburger Bischof stehe dagegen wegen der Renovierung seines Bischofshauses und Dienstsitzes “in bundesweiter Kritik”.
    Woran diese offensichtlich gegensätzliche “Wahrnehmung” und “Aufarbeitung” in unserer Medienlandschaft wohl liegen mag?
    Ob diese merkwürdige, von der Sache her nicht begründete Doppelmoral bzw. Schieflage vielleicht damit zusammenhängt, daß der Limburger Oberhirte als “konservativ” und “romtreu” gilt, der Rottenburger Bischof hingegen schon seit langem deutschlandweit für seine “reformkatholische” bzw. modernistische Haltung bekannt ist…?!
    Medien und Doppelmoral: Causa Limburg im Vergleich zur Causa Rottenburg | Journalistenwatch.com

    und schaut man sich weiter um

    Renovierung: Neues Bischofs-Palais ist fertig | München

    Bistum kauft in Rom 10-Millionen-Villa | München

    Das die Renovierung von Bischofsresidenzen ein multi-millionen teures Unterfangen ist,
    ist in ganz Deutschland bekannt,
    wegen den umfangreichen Auflagen des Denkmahlschutzes.

    Seit vielen Jahren werden die Kosten bei einigen, unliebsamen Bischöfen, von einer bestimmten Ecke instrumentalisiert,
    um öffentlichen Druck zu erzeugen.

    Hier geht es um Politik, wobei die Medien die grossen Masse des Volkes beeinflusst,
    wogegen bei den ebenso hohen Renovierungskosten bei beliebten Bischöffen, die Presse schweigt.

    ein mieses Intregantenspiel, und das Volk spielt mit.

  7. #36
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Die koennen von mir aus goldene Wasserhaehne einbauen. Warum wird aber der Steuerzahler damit belastet? Scientology oder die Mormonen koennen das doch auch locker alleine finanzieren. Warum die Katholiken nicht?!

  8. #37
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Die koennen von mir aus goldene Wasserhaehne einbauen. Warum wird aber der Steuerzahler damit belastet? Scientology oder die Mormonen koennen das doch auch locker alleine finanzieren. Warum die Katholiken nicht?!
    Vollste Zustimmung!

    Dazu kommt: Der Stein des Anstoßes ist doch vor allem die Kostenüberschreitung. Wenn 35 Mio. veranschlagt sind und am Ende werden es 40, da wird sich keiner groß drüber aufregen. Wenn man aber 3,x Mio. veranschlagt und am Ende werden es 40, dann ist Kritik ja wohl mehr als berechtigt! Noch dazu wenn schon lange bekannte Zahlen unter dem Tisch gehalten werden...

  9. #38
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.208

    Arrow

    Alles Einzeltäter?
    Wohl kaum, daß nur ein Einzelner die Entscheidungsgewalt über solche ein Bauvorhaben hat. Besonders wenn sich während der Bauausführung die Kosten mehr als versechsfachen, bzw. am ende verachtfachen. Mehrere Instanzen müssen dies auch abnicken und Zwischensummen an die Gewerke auszahlen. Das Ding wird ja nicht wohl in bar aus der Portokasse bezahlt wurden sein.
    Nicht nur der Bischof sondern der ganze regionale Filz der im Hintergrund mitverdient hat, sollte Konsequenzen ziehen.
    Es ist allgegenwertig und vom Bundesrechnungshof jüngst wieder kritisiert worden. Das der regionale Klüngel (Vetternwirtschaft) in öffentlichen/sozialen Projekten sehr weit verbreitet ist. Öffentliche Ausschreibungen fast ausschließlich an Familiennahe Unternehmen und Unternehmungen der Leiter der betreffenden Kommune gehen. Sie fast ausschließlich immer den angestrebten Preis in ihrem Angebot erzielen und damit die Ausschreibungen auch gewinnen. Beziehungsweise grundsätzlich aus unerfindlichen Gründen, den Preis der Mitbewerber unterbieten.
    Auch wenn es hinterher mit obskuren Anpassungserklärungen teurer wird bzw. den realen Bauausführungskosten mehr entspricht.

  10. #39
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    Regt Euch doch nicht auf, er ist heute ganz preiswert nach Rom geflogen. Er spart dafür an anderen Stellen ein, ganz sicher.

    Ja die Katholen... geizig bis ins letzte Knopfloch, aber großzügig gegenüber sich selbst... der Herr Bischof surft auf der Todsündenwelle... tz tz tz

  11. #40
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Die koennen von mir aus goldene Wasserhaehne einbauen. Warum wird aber der Steuerzahler damit belastet? !
    der wird nicht belastet, das finanziert das Bistum aus eigenen Mitteln.

    Jedem Gläubigen steht es frei, aus der Kirche auszutreten, wenn er mit der verwendung seiner Kirchensteuer unzufrieden ist,
    aber dann sollte er sich zumindestens in der Kirche angagieren.
    Tut er nichts, braucht er sich auch nicht aufzuregen.

    ps.
    mal am Rande, weiss nicht, ob es stimmt
    angeblich soll die private Kapelle die Dachneigungsmaase einer th. Tempelpagode haben, hat dazu jemand eine Quelle gefunden ?

Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nordthailand - von Chiang Mai ins Goldene Dreieck
    Von Bökelberger im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.09.16, 09:23
  2. Was halten die Thais von einem Expaten in Thailand ?
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 06.07.03, 22:38
  3. Wer kennt Musik von "Ohn"?
    Von Loso im Forum Essen & Musik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.10.02, 18:51
  4. wer von Euch lebt in TH
    Von im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.08.02, 17:05
  5. Leichen von 13 Jugendlichen in Thailand entdeckt
    Von Claus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 09.03.02, 02:17