Umfrageergebnis anzeigen: Sollte Deutschland aus der EU austreten?

Teilnehmer
76. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, unbedingt

    23 30,26%
  • Nein, auf keinen Fall!

    38 50,00%
  • Ist mir egal

    6 7,89%
  • erst mal noch abwarten

    9 11,84%
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 54

Wenn Deutschland aus der EU austreten wuerde...

Erstellt von tomtom24, 07.05.2010, 09:07 Uhr · 53 Antworten · 4.268 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Wenn Deutschland aus der EU austreten wuerde...

    Zitat Zitat von messma2008",p="854111
    Vielleicht sollten sich alle Staaten einfach zusammenschliessen... dann würde sich doch sicher derjenige melden, der meint, der Gläubiger zu sein... vermutlich existiert der gar nicht...
    Ich denke den gibts wirklich, war Thaksin nicht immer an allem Schuld [/quote]

    Der Vergleich ist gar nicht verkehrt. Thaksin gab ja den Thais auch die Möglichkeit eines Kleinkredites - genauso wie dieser Groß-Kreditgeber den Staaten.

    In Thailand gibt man ja Thaksin die Schuld dass die Thais die Kredite nicht rückzahlen können.
    Und nun soll also dieser Kreditgeber die Schuld dafür haben, dass Staaten nicht vernünftig wirtschaften können?

    Klar wäre es besser gewesen, wenn man Staaten keine Kredite gegeben hätte. Dann hätten sie nämlich sparen müssen!

    So aber profitieren nun die Superreichen davon, dass immer mehr für Sozialleistungen oder Militär ausgegeben wird. Eigentlich paradox, ist aber so.

    Übrigens könnte Deutschland - genauer gesagt die KfW-Bank - durch die Kreditvergabe an Griechenland 150 Millionen Euro Gewinn machen. Wenn alles gut läuft (und es bestehen kaum Zweifel daran unter Experten), dann profitiert der deutsche Staat sogar. Aber das kommt halt in der BILD und anderen Medien nicht so gut an. Und die Bürger könnten dnn ja nicht ihrer Lieblingsbeschäftigung - dem Jammern - nachgehen.

    Also ist Deutschland nun in der indirekten Rolle des reichen Kreditgebers und des Profiteurs. Denn man hat ja auch Griechenland in der Hand. So wie auch der Kreditgeber den deutschen Staat in der Hand hat.

    Wer aber ist Schuld? Der Geldgeber oder derjenige, der völlig über seine Verhältnisse lebt und lieber Kaviar statt Reis verspeist? Und den Schuh müssen sich auch deutsceh Bürger abnziehen. Wie oft klagen die über kaputte Straßen, Luxuseinrichtung für H4ler, schmutzige Schultoiletten, usw... Das kann man auch alles mal in Eigenregie unentgeltlich in Ordnung bringen. Aber nein, der Staat muss ja für alles aufkommen (inkl. Bürokratiekosten).

    Also selber Schuld, wenn es dann auch mal nach hinten los geht. Allerdings geht es ja nicht. Die Geldgeber sind eh reich genug. Für die sind die Billionen doch Peanuts. Ob und wann Deutschland zurückzahlt ist denen doch schnuppe. Wichtiger ist doch, dass man die Politik bestimmen kann. Denn wer Geld hat, kann bestimmen! Geld und Angst regieren die Welt. Darum geht es hier! Nicht um Geld, sondern um Macht.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von

    Re: Wenn Deutschland aus der EU austreten wuerde...

    Das Problem ist doch nicht mal, dass Kredite gewaehrt werden. Die staaten haben ja auch genug Sicherheiten. Problem ist, dass mit diesen Krediten gezockt wird. Und dass auf sinkende Kurse gewettet wird und damit Wahnsinnsgelder verdient werden. Vielmehr als man es als serioeser Baenker der halt Geld zu einem angemessenen Zins verleiht erreichen koennte.

    Wo kommen die 20 - 25 % Gewinne der Banken her? Jungs, das sit unser Geld, oder besser war es.

    Man haette den BAnkern beim Thema Griechenland von Afnang an kalr sagen muessen, Jungs das ist erst mal euer Problem. sorgt ihr fuer eine Umschuldung und wenn ihr zuviel ausbezahlt habt, dann muesst ihr halt einiges abschreiben.

    Aber ackermann und Co haben der Merkel mal wieder erklaert, dass sie das gar nicht koennten und dioch bitte der Staat zahlen soll. Bei der naechsten Bilanzpressekonferenz stellt sich der Ackermann dann wieder hin und laesst sich fuer REkordgewinne bejubeln.

  4. #33
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Wenn Deutschland aus der EU austreten wuerde...

    Zitat Zitat von Extranjero",p="854122
    .
    Wo kommen die 20 - 25 % Gewinne der Banken her? Jungs, das sit unser Geld, oder besser war es.
    Aber das Geld ist doch nicht weg. Die Banken bunkern es ja nicht in Tresoren. Es zirkuliert. Auch Privatleute können dafür Kredite erhalten, z.B. zum Hausbau. Ferner zahlen ja auch Banken dann mehr Steuern. Also fließt auch wieder ein Großteil an den Staat zurück.
    Die Ackermanns der Welt haben mehr Geld, um sich teure Sachen zu erlauben. Das freut die mittelständigen unternehmen.

    Und man darf nicht vergessen, dass Reiche ja häufig sehr viel und sinnvoll an soziale Einrichtungen spenden - oft wirkungsvoller als der Staat.
    Also es ist alles halb so schlimm. Das Geld ist ja nicht weg. Es wird halt nur von anderen ausgegeben.

    Es ist halt nur die Frage, welchen Einfluss die Geldbesitzer (nennen wir sie mal Elite) dadurch haben.
    In Thailand sieht man das z.B. deutlich. In Deutschland wird das eher verschleiert - ist aber im Prinzip dasselbe Prinzip. Darauf kommt es an. Aber ob nun der Staat das Geld der UNICEF gibt oder ein Ackermann.... eher wumpe. Denn es ist ohnehin der Überfluss einer reichen Gesellschaft - also für uns unnötig.

    Wie aber kann man den Einfluss ändern? Indem man eine echte Demokratie einführt - die Basisdemokratie - ohne Volksvertreter. Dann müssten die Geldgeber schon mit jedem Bürger einzeln reden, diesen bestechen und erpressen. Wird sehr schwierig.

  5. #34
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.337

    Re: Wenn Deutschland aus der EU austreten wuerde...

    Hallo, wer sind die grössten Jammerer, die Ost oder die Westdeutschen . Wir im Westen mussten erst seit der Wiedervereinigung das Jammern von den Ossis :bravo: lernen. Die sind heute unsere Lehrmeister(in) im Jammern .

  6. #35
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wenn Deutschland aus der EU austreten wuerde...

    Zitat Zitat von Extranjero",p="854120
    Eines wird gerne immer vergessen, die EWG EG EU wurden neben dem wirtschaftlichen Aspekt in erster Linie als Friedensunion gegruendet. Ohne diese Zusammenschluesse haetten wir in Mitteleuropa uns schon laengst wieder die Koeppe eingeschlagen. Das ist der entscheidende Vorteil. Bricht die EU tatsaechlcih auseinander, was voellig weltfremd ist, dann wuerde es nicht lange dauern bis es wieder brennt und die Granaten fliegen. Jugoslawien ist da genug warnendes Beispiel.

    Daneben, die EU-Buerokratie ist ein Klaks gegen das was wir bei nationaler Kleinstaaterei haetten udn was die Firmen dann jeweils zu beachten haetten.

    D ist dder Hauptnutzniesser der EU. Wir als Expüortnation profitueren vor allen anderen.

    In D ist es halt ueblich, auch und gerade von der Politik alles positive fuer sich selbst zu reklamieren und alles negative den schwarzen Peter Bruessel zu geben. REalistisch sieht es genau umgekehrt aus.

    Wenn man eine vernuenftige Frage stellen kann und soll, dann die, [highlight=yellow:99296d803a]wozu brauchen wir eigentlich noch eine Bundesregierung und den Bundestag? Reichen die Laenderparlamente und ein gestaerktes EU-Parlament nicht aus?[/highlight:99296d803a] Doch, das tun sie.


    Meine Meinung, ich wuerde die Allesamt nach Hause schicken, ALLE!

    Nutzlose Sesselpf_rzer, die ungeheuerliche Ressourcen verheizen und selbst verrudern!



    Faellt mir noch Immanuel Kant dazu ein, der schrieb schon 1795 in "Zum ewigen Frieden":



    Ein Mensch, der einen fremden Staat betritt, dürfe somit nicht feindselig behandelt werden. Er dürfe auch nicht ausgewiesen werden, sofern dies zu seinem Leid geschehe, es sei denn er habe sich feindselig gegen den fremden Staat, in dem er sich befindet, verhalten. Der Fremde habe allerdings kein Gastrecht, auf das er Anspruch erheben kann, sondern nur ein Besuchsrecht, welches jeder Mensch beanspruchen kann, da kein Mensch ein Vorrecht auf bestimmte Orte der Erde habe.

    Durch die Nutzung von Transport- und Kommunikationsmitteln rücken auch weit von einander entfernte Teile der Erde näher zusammen (Globalisierung) und können friedlich in Verhältnisse kommen und z.B. Handel miteinander treiben. Diese Globalisierung berge durch den deutlich erhöhten Verkehr von Menschen durch verschiedene Staaten ein großes Risiko: Wenn nun an einem Ort ein Recht verletzt wird, sei dies auf der ganzen Welt zu spüren und könne den Frieden bedrohen. Daher sei eine Ergänzung der bereits in jedem Staat festgelegten Menschenrechte durch das Weltbürgerrecht notwendig. Erst wenn dies geschehe, sei eine ewiger Frieden möglich.

  7. #36
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Wenn Deutschland aus der EU austreten wuerde...

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="854119
    Es wird in Deutschland, genau wie jetzt in Griechenland, für Deutschland ebenfalls der Tag kommen, wo mal mit der Rückzahlung der Schulden begonnen werden muß. Da braucht man sich nichts vorzumachen, wir sind auch nichts besseres als die anderen.

    Das was gerade an Randale und Lohnkürzungen in Griechenland läuft, wird auch in Deutschland kommen, wird vielleicht noch 10 oder 15 Jahre dauern. Aber der Zahltag wird auch für Deutschland kommen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.
    Conni ick sags sicher nicht gerne, aber du hast recht

  8. #37
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Wenn Deutschland aus der EU austreten wuerde...

    Zitat Zitat von eber",p="854131
    Hallo, wer sind die grössten Jammerer, die Ost oder die Westdeutschen . Wir im Westen mussten erst seit der Wiedervereinigung das Jammern von den Ossis :bravo: lernen. Die sind heute unsere Lehrmeister(in) im Jammern .
    Wat heisst Jammern, Ihr im Westen habt 40 Jahre von den Allierten alles in den Arsch gesteckt bekommen, und wir durften die Kriegsschulden an die Russen bezahlen. Mit deinem konsumverbrandten und wessifizierten Hirn weisst du doch garnicht was du da faselst

  9. #38
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315

    Re: Wenn Deutschland aus der EU austreten wuerde...

    Das hat nichts mit Ost oder West zu tun. Natürlich ist die Unzufriedenheit am Größten, wo die sozialen Probleme größer sind.
    Wer keine hat, "jammert" nicht. Wenn es dann plötzlich welche gibt, dann ist der Jammer bei den Verwöhnten vielleicht größer als bei den inzwischen "Abgehärteten"

    Zudem haben die "Ossis" vor 1990 nicht gejammert, sondern stets geschimpft, z. T. opponiert und sich dann aufgelehnt.
    Das westliche Jammern über die Kosten der Einheit ist, egal ob zurecht oder zu unrecht, ganz von selbst entstanden. Weshalb auch sollte man im Osten darüber jammern...

  10. #39
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wenn Deutschland aus der EU austreten wuerde...

    Zitat Zitat von messma2008",p="854141
    Zitat Zitat von eber",p="854131
    Hallo, wer sind die grössten Jammerer, die Ost oder die Westdeutschen . Wir im Westen mussten erst seit der Wiedervereinigung das Jammern von den Ossis :bravo: lernen. Die sind heute unsere Lehrmeister(in) im Jammern .
    Wat heisst Jammern, Ihr im Westen habt 40 Jahre von den Allierten alles in den Allerwertesten gesteckt bekommen, und wir durften die Kriegsschulden an die Russen bezahlen. Mit deinem konsumverbrandten und wessifizierten Hirn weisst du doch garnicht was du da faselst

    Dafuer hattet ïhr "den Vorteil des antiimperialistischen Schhutzwalls", der euch vor all diesem Konsumterror nachhaltig schuetzen sollte... vor den inneren Drangsalierungen (leider) nicht!

    Die "Gaben der Alliierten" waren zu Beginn Armeereserven, die sogenannten CARE-Pakete, mit so "Leckereien" wie Corned Beef...in "No Name" Verpackungen die in Militaergruen einheitlich gefasst waren!

    Der Rest nannte sich Marshallplan!


    Das gehoert nun der Vergagenheit an und ist Geschichte!

    Was'n Glueck!

  11. #40
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Wenn Deutschland aus der EU austreten wuerde...

    Zitat Zitat von Samuianer",p="854165

    Der Rest nannte sich Marshallplan!


    Das gehoert nun der Vergagenheit an und ist Geschichte!

    Was'n Glueck!
    Die Gelder aus dem Marshallplan sind immer noch vorhanden, werden nach meinem Kenntnisstand von der KFW verwaltet und dienten auch zum Aufbau Ost.

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.06.11, 06:45
  2. Kurze Frage wenn die Frau in Deutschland wohnt
    Von Oberkracher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 14.03.10, 10:29
  3. Welche Papier brauch ich wenn ich in Deutschland heiraten w
    Von Thaimaus im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.02.10, 20:17
  4. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.12.04, 00:24
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.07.03, 18:38