Seite 56 von 198 ErsteErste ... 646545556575866106156 ... LetzteLetzte
Ergebnis 551 bis 560 von 1977

Weltmacht USA!?

Erstellt von strike, 28.10.2013, 09:14 Uhr · 1.976 Antworten · 94.289 Aufrufe

  1. #551
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.028
    Ich finde es einfach gut mich entscheiden zu können wem ich was glaube, einfach nur zu blöken wie ein dummes Schaf, dem Mainstream aus Unwissenheit ausgeliefert zu sein wäre mir peinlich.

    das das Kriegführen Teil des Lebens ist weiß ich.

  2.  
    Anzeige
  3. #552
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.047
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Ich finde es einfach gut mich entscheiden zu können wem ich was glaube..........
    Die Gedanken sind immer frei. Ein "dummes Schaf" muß man bekanntlich selbst unter der Herrschaft von Meinungsmonopolen nicht sein. Staatliche Anmaßung generiert eher politisches Denken in ungewollter Richtung.
    Die dennoch im Sinne des "Hirten" blöken, sind meist nicht blöd, sondern privilegiert und korrumpiert.

  4. #553
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.028
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Die Gedanken sind immer frei. Ein "dummes Schaf" muß man bekanntlich selbst unter der Herrschaft von Meinungsmonopolen nicht sein. Staatliche Anmaßung generiert eher politisches Denken in ungewollter Richtung.
    Die dennoch im Sinne des "Hirten" blöken, sind meist nicht blöd, sondern privilegiert und korrumpiert.
    Diejenigen die hier im Forum rumblöken, Amerika-Friede - Freiheit , halte ich nun nicht grad für besonders privilegiert, sondern für Schafe

  5. #554
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.028
    noch zwei Filme die sich mit Guantanamo und amreikanischer Folter beschäftigen

    The Road to Guantanamo ? Wikipedia

    Taxi zur Hölle ? Wikipedia

  6. #555
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.299
    Schau Dir mal diesen Streifen. Relativ Objektiv und durchaus kritisch, aber immer mit Augenmass.



    Augenmass fehlt Deiner USA Kritik.

  7. #556
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.028
    gerne Dieter,

    die Rolle der Green Berets in Laos ist auch interressant, bist du eigentlich einverstanden mit Guantanamo und Folter ?

    Wenn Du sagst mir fehlt Augenmass bezüglich der USA, so kann ich dir nur sagen das ich die Amis in der Tat nicht mag und keineswegs für Freunde halte.
    Ich sehe Unterdrücker, Kriegstreiber, machtbesessene Kapitalisten die weder ihr eigenes Volk gut behandeln noch andere. Freihandelsabkommen und UNO Beschlüsse für "Friedenseinsätze" dienen doch nur dem Kapital.

    Alles was diesen Interressen entgegenläuft wird mit Krieg überzogen, alles was wirtschaftlich oder strategisch uninterresant ist ist völlig egal. die Methoden die man dem Gegner vorwirft sind für die durchsetzung eigener Ziele legitim.

    Ergo: Frieden und Freiheit sind die Maske und Täuschung einer gewalttätigen Macht die rücksichtslos gegen andere Völker agiert.

  8. #557
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.299
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    ....bist du eigentlich einverstanden mit Guantanamo und Folter ?
    Sagen wir mal so, ich verstehe das Sicherheitsbeduerfnis der USA nach 9/11 und ich habe Verstaendnis dafuer, dass in der Sache mit Samthandschuhen nichts zu gewinnen, aber viel zu verlieren ist.

    Insgesamt war die Reaktion der damaligen Bushadministration auf 9/11 ein ganz schwerer Fehler, der bis heute nicht repariert ist.

    Der gravierenste Fehler war der Irakfeldzug, nicht Guantanamo.

  9. #558
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.028
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Sagen wir mal so, ich verstehe das Sicherheitsbeduerfnis der USA nach 9/11 und ich habe Verstaendnis dafuer, dass in der Sache mit Samthandschuhen nichts zu gewinnen, aber viel zu verlieren ist.

    Insgesamt war die Reaktion der damaligen Bushadministration auf 9/11 ein ganz schwerer Fehler, der bis heute nicht repariert ist.

    Der gravierenste Fehler war der Irakfeldzug, nicht Guantanamo.
    Ursache und Wirkung nicht vergessen, zunächst hatten wir Destabilisierung und Machtinterressen im Nahen Osten sowie Unterstützung von Despoten und Unterstützung seitens der Amis von Mujahedin und bin Laden, sowie den ersten Golfkrieg, nachdem man zuvor Saddam grünes Licht gab für seine Kriege und die dazu notwendigen Waffen.

    Nun wissen wir ja wohl alle das eine Terrorbedrohung nicht mit einem herkömmlichen Krieg zu gewinnen ist, das wissen die US- Strategen natürlich auch, damit lassen sich aber Kriege und Folter wunderbar verkaufen.

    Wieviele US Bürger sind gestorben beim Anschlag ? ca 3000

    soviele Bürger haben die US allein mit ihren Drohnen illegal schon abgeschossen/liquidiert, von den Kriegen ganz zu schweigen, also wer muss sich eigentlich wehren, wer greift hier wen an ?

    was propagandistische Täuschung angeht, da erinnere ich mal kurz an den berühmten Satz

    "seit 5:45Uhr wird jetzt zurrrrück geschossen"

  10. #559
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.299
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Ursache und Wirkung nicht vergessen, zunächst hatten wir Destabilisierung und Machtinterressen im Nahen Osten sowie Unterstützung von Despoten und Unterstützung seitens der Amis von Mujahedin und bin Laden, sowie den ersten Golfkrieg, nachdem man zuvor Saddam grünes Licht gab für seine Kriege und die dazu notwendigen Waffen.
    Und was hat das mit 9/11 und der Reaktion der Bushadministration zu tun?

    Fuer Verschwoerungstheorien und die Maer vom boesen Ami bin ich nicht zu gewinnen.

  11. #560
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.028
    Nun, es liegt in der Natur der Sache das eine Bewegung die ihre Interresen vertritt gegen eine Supermacht nicht über Flugzeugträger verfügt und Drohnen. Man wehrt sich also so gut man kann, das wird dann gerne Terrorismus und unfair genannt.

    Ich rede nicht von Verschwörungstheorien sondern über die nicht verdeckte und verdeckte Außenpolitik der Amerikaner.

    Über die Kriege nach dem 9/11 in Afghanistan und im Irak sowie die Morde per Drohnen mal eben so als Lapsus hinwegzusehen wird diesem Umstand nicht gerecht, voe allem nicht für diejenigen die darunter täglich zu leiden haben.

    Da kommt es schon mal zu radikalen Bewegungen und Hass, ich denke das kann man auch verstehen.