Seite 47 von 198 ErsteErste ... 3745464748495797147 ... LetzteLetzte
Ergebnis 461 bis 470 von 1977

Weltmacht USA!?

Erstellt von strike, 28.10.2013, 09:14 Uhr · 1.976 Antworten · 94.082 Aufrufe

  1. #461
    Avatar von siajai

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.123
    Bush, Cheney und andere gehören daher vor Gericht und - wenn ihnen die Billigung systematischer Folter nachgewiesen wird - ins Gefängnis.
    schreibt der MS, Europa muss anklagen - Meinung - Süddeutsche.de

    Die USA werden die Folterknechte der Geheimdienste nicht vor Gericht stellen. Deswegen müssen die Europäer Anklage erheben - auch wenn das politisch heikel ist.
    Hier muss die Weltorganisation gegen Folter (OMCT) tätig werden.

    Den Anfang hatte Malaysia schon gemacht, indem sie Bush und Blair im hiessigen Kriegsverbrechertribunal schuldig gesprochen haben.

    G. Bush & T. Blair von Kriegsverbrecher Tribunal schuldig gesprochen - Malaysia



  2.  
    Anzeige
  3. #462
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    5.650
    Die Frage ist auch was Deutschland davon hätte, wenn es die USA öffentlich an den Pranger stellt. Das kann man auch über diplomatische Wege machen. Dem nachrichtendienstlichen Potential der USA/GB ist unser Land nicht im Geringsten gewachsen, wenn man sich weiteren Unmut der "Partner" (Merkel spricht zumindest nicht mehr von Freunden) zuzieht. Strategisch sinnvoller wäre ein politisch und militärisch wachsende Distanz in behutsamen Schritten.

  4. #463
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.144
    Genau Loso, vorsichtig und distanziert. Nicht vergessen, in 2 Jahren sind wieder Präsidentschaftswahlen und lass uns hoffen das die Folter-Protagonisten bei den Reps sich nachhaltig mit ihrer Verteidigung der Praxis kräftig in den Fuß geschossen haben.

    Das denen kräftig derselbige auf Grundeis geht haben sie ja schon mit ihrem Okay zum Budget gezeigt. Was meinst Du wie deren Blockade ohne den Folterskandal ausgesehen hätte!

    Apropos, was meint eigentlich der Mann in Dubai? Gab's ein geheimes CIA-Gefängnis in Thailand??

  5. #464
    Avatar von siajai

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.123
    Apropos, was meint eigentlich der Mann in Dubai? Gab's ein geheimes CIA-Gefängnis in Thailand??
    Google machts möglich:

    Black Site ? Wikipedia

    Strategisch sinnvoller wäre ein politisch und militärisch wachsende Distanz in behutsamen Schritten. !!

  6. #465
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    3.954
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Hoffentlich umgekehrt. Zwangsernährung mit dem Zeug, bis sie platzen!
    .............dauert nicht lange genug - nur 30 Tage..................

    .............Super Size Me ? Wikipedia............

  7. #466
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.661
    Na ja; wenigstens stehen die Politiker nicht allein da. Alles richtig gemacht; aus USA Sicht!!

    CIA-Folter: US-Bürger befürworten Verhörmethoden - SPIEGEL ONLINE

    Und das nennt sich die Verteidiger der Demokratie und Menschenrechte!!

  8. #467
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    5.650
    51% ist ja ein Witz. Ich bezweifel die Aussagekraft dieser Studie unter 1000 Befragten. Bei Fragen über Themen von moralischer Schuld tendieren unentschiedene Befragte immer eher zu der moralisch sauberen Alternative, ein Reflex der auch bei anonymen Fragen funktioniert. Die Republikaner sind da etwas schmerzfreier und haben dementsprechend ja auch mit 3/4 für Folter gestimmt. Wenn man etwas geschickter fragen würde, bspw. ob man die Täter verurteilen sollte, käme sicher ein realistischeres Resultat zustande.

  9. #468
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.936
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    [...] Bei Fragen über Themen von moralischer Schuld tendieren unentschiedene Befragte immer eher zu der moralisch sauberen Alternative, ein Reflex der auch bei anonymen Fragen funktioniert. [...]
    Die 51% dürften rechnerisch schon stimmen. Wenn man aber den von Dir erwähnten "Reflex" mit hineinrechnet, werden es in der Tat so an die 65% sein, die die Methoden gutheißen. Das ist in etwa die Zahl auf die ich getippt hätte.

    Ich habe mich gerade erst heute mit einem Ami unterhalten, den ich seit Jahren kenne und den ich immer für einen 'Liberalen' (im Sinne der US-Definition) eingestuft habe. Er hat die CIA-Methoden ganz vehement verteidigt. Der gute Mann lebt seit Jahren in Wien, ist ein hohes Tier bei einer Computerfirma und sollte es eigentlich besser wissen.

    Den Amis fehlt - salopp gesagt - in ihrer Erziehung die Auseinandersetzung mit Dingen wie Kollektivschuld oder die Reflexion über Fehler in der politischen Entwicklung des eigenen Landes. In D und in Ö ist das, zumindest für die ersten Nachkriegsgenerationen, ganz anders. Wir kommen - mitunter zumindest - durchaus auf die Idee, dass da bei uns nicht alles optimal gelaufen ist, vor allem was Menschenrechte, etc. im WKII betrifft. Die Amis werden von solchen Fragen nie verfolgt. Sie lernen, dass sie im besten aller Länder leben, und somit ist das was die CIA macht logischerweise auch das Beste.

    Deshalb ist für mich klar, dass 51% nicht stimmen kann, sondern die Zahl höher sein muss!

  10. #469
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.265
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Und das nennt sich die Verteidiger der Demokratie und Menschenrechte!!
    Wuerdest Du eher ihre Konkurrenten wie Putins Russland oder Chinas Miltaerdiktatur als Verteidiger der Menschenrechte und der Demokratie bezeichnen?

    Oder noch besser die islamistischen Feinde der USA?

    Die USA waren und sind die einzige Macht die in der Lage ist, fuer diese Ideale einzutreten und sie tun es.

    Bush's unseliger Irakkrieg war ein Fehler, aendert aber nichts an Amerikas Rolle in der Welt und nichts an der Tatsache, dass die Westbindung Deutschlands einzige Ueberlebenschance ist.

  11. #470
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    15.945
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen

    Die USA waren und sind die einzige Macht die in der Lage ist, fuer diese Ideale einzutreten und sie tun es.

    .
    Die Folterungen waren sinnlos, menschenverachtend und barbarisch.
    Die USA vertreten in erster Linie für mich Rücksichtslosigkeit gegnüber anderen Völkern und Menschen, mag sein das das Volk dlaubt für Freiheit und Menschlichkeit zu kämpfen tatsächlich zetteln die USA überall in der Welt Krieg an um ihre Vormachtstellung und Zugang zu wichtigen Rohstoffquellen zu erhalten. Dafür werden Millionen von Toten akzeptiert, brutale Regime eingesetzt und unterstützt, freiheitliche Volksbewegungen und Befreiungskriege gegen übelste Unterdrücker bekämpft.

    Sie sind eventuell das kleinere Übel aber ganz sicher nicht ein Ideal.