Seite 3 von 198 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 1977

Weltmacht USA!?

Erstellt von strike, 28.10.2013, 09:14 Uhr · 1.976 Antworten · 94.409 Aufrufe

  1. #21
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.936
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Und die entscheidende Frage ist immer noch die, wer waere als Fuehrungsmacht besser geeignet als eine der aeltesten Demokratien der Welt?
    Die USA sind ca. 250 Jahre alt, älter kann ihre Demokratie nicht sein. Die Demokratie der Schweiz ist fast 3x so alt, Island kann auf fast 1000 Jahre Demokratie zurückblicken und die Färöer auf 1100 Jahre.

    Also mit 'einer der ältesten Demokratien' können die USA nicht wirklich dienen. Sie sind außerdem im Gegensatz zu unseren heutigen Demokratien etwas zurückgeblieben, wenn ich nur an das komplizierte Wahlmänner-Verfahren bei der Präsidentenwahl erinnere, bei dem es theoretisch möglich ist, bzw. schon passiert ist, dass dann die Wahlmänner anders abstimmen als ihre Auftraggeber, das echte Volk.

    Ob die USA von heute wirklich so demokratisch sind, wie sie selbst es gerne hinstellen, darf durchaus angezweifelt werden. "Demokratische" Entscheidungen wie die zu Guantanamo oder zum Homeland Security Act haben in entscheidenden Punkten nichts mit dem Begriff Demokratie zu tun, wie wir in Europa das sehen.

    Ich schreibe das nicht, weil ich über die USA herziehen will. Ich wünschte mir im Gegenteil, sie würden das halten, was sie vor Jahrzehnten noch versprochen und auch verkörpert haben. Es gibt nämlich im Moment auch keine echte Alternative, und das macht mir am meisten Sorge.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.781
    Zitat Zitat von j.p.valance Beitrag anzeigen

    Tolles Volk.
    Tolle Politiker.
    Tolles Angebot.
    Selbst wenn ich die Formel für zu einfach und auch naiv halte, Deine enthusiastische Meinung und unbändige Begeisterung für die USA sei Dir unbenommen.

    Sei aber vorbereitet, dass viele die USA deutlich kritischer sehen.



    P.S.: "Angebot" meint im WalMart oder SEARS?

  4. #23
    Avatar von j.p.valance

    Registriert seit
    23.08.2012
    Beiträge
    608
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Hast du da mit einem Faktor gerechnet?
    Ich komme auf fast 70 Jahre.
    Joo, der WW 2 wird von Didä1 nicht als größerer Konflikt gewertet.

  5. #24
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.936
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Noe wieso? Ich sagte fast 80 Jahre und der Ausbruch des letzten grossen militaerischen Konfliktes datiert auf 1939.
    Mit Zahlen hast Du es nicht so besonders: In #15 hast Du von einer "Zeitspanne ohne grosse Kriege" von fast 80 Jahren gesprochen, Waanis Hinweis, es seien nur 70 Jahre begründest Du mit dem Kriegsausbruch 1939. Die 'Zeitspanne ohne große Kriege' beginnt aber nicht mit dem Ausbruch sondern dem Ende eines Krieges, und der ist so gesehen gerade mal 68 Jahre her, also liegen wir tatsächlich eher bei 70.

    Selbst bei Deiner Zählweise wären es 74 Jahre, also eher 70 als 80. Macht nix, denn beide Zahlen sind fragwürdig, denn unter "große Kriege" würde ich durchaus auch Vietnam zählen (schon allein wegen der großen Zahl von Truppen und Material), sogar der Jugoslawien-Krieg war ja nicht gerade klein.

    Nachtrag: Es muss heißen, dass Yogi die Zahl 70 statt 80 in den Raum gestellt hat.

  6. #25
    Avatar von j.p.valance

    Registriert seit
    23.08.2012
    Beiträge
    608
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Selbst wenn ich die Formel für zu einfach und auch naiv halte, Deine enthusiastische Meinung und unbändige Begeisterung für die USA sei Dir unbenommen.

    Sei aber vorbereitet, dass viele die USA deutlich kritischer sehen.
    Die drei von dir zitierten Punkte sind mit Absicht etwas überzeichnet, aber in Bezug zum Post davor könntest du ja mal etwas (ev. nur 1 bis 2 Punkte) Konkretes dazu schreiben.

  7. #26
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.682
    Das Problem ist, das der US-Kapitalismus wie er heute weltweit, auch in Russland; China oder Indien gelebt wird unweigerlich zum Ende der heutigen Gesellschaft führen wird.
    Die Ressourcen sind endlich, die Umwelt nicht beliebig strapazierbar und die Menschen, die am Ende der Nahrungskette leben werden irgendwann die Schnauze voll haben und sich dagegen erheben.
    Wann wird das sein? Keine Ahnung; die heute im Hintergrund herrschende Clique wird das System so lange stützen wie es geht.
    Wie wird das danach sein? Möglicherweise archaisch; Beispiele liefern u.a. Somalia oder der Jemen.

    In dem Sinne

    Live your life.

  8. #27
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.781
    Zitat Zitat von j.p.valance Beitrag anzeigen
    ... in Bezug zum Post davor könntest du ja mal etwas (ev. nur 1 bis 2 Punkte) Konkretes dazu schreiben.
    Ich kann an der Zählweise im Post von @ccc nichts aussetzen.
    Rechnest Du anders - dann her damit.

  9. #28
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.938
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    , Waanis Hinweis, es seien nur 70 Jahre begründest ...............
    Du musst dem guten waanjai_2 nicht jeden Quatsch unterstellen.

  10. #29
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.936
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Du musst dem guten waanjai_2 nicht jeden Quatsch unterstellen.


    Sorry Yogi, DU WARST DER DER RICHTIG GERECHNET HAT.

    Ich bitte untertänigst um Verzeihung und Nachsicht, vor lauter Rechnen habe ich nicht auf das wichtige Detail geachtet.

  11. #30
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.304
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Mit Zahlen hast Du es nicht so besonders: In #15 hast Du von einer "Zeitspanne ohne grosse Kriege" von fast 80 Jahren gesprochen, Waanis Hinweis, es seien nur 70 Jahre begründest Du mit dem Kriegsausbruch 1939. Die 'Zeitspanne ohne große Kriege' beginnt aber nicht mit dem Ausbruch sondern dem Ende eines Krieges, und der ist so gesehen gerade mal 68 Jahre her, also liegen wir tatsächlich eher bei 70.

    Selbst bei Deiner Zählweise wären es 74 Jahre, also eher 70 als 80. Macht nix, denn beide Zahlen sind fragwürdig, denn unter "große Kriege" würde ich durchaus auch Vietnam zählen (schon allein wegen der großen Zahl von Truppen und Material), sogar der Jugoslawien-Krieg war ja nicht gerade klein.

    Nachtrag: Es muss heißen, dass Yogi die Zahl 70 statt 80 in den Raum gestellt hat.
    74 Jahre sollten doch als fast 80 durchgehen.

    Die von Dir aufgezaehlten Konflikte waren ein Geplaenkel im Vergleich zu grossen Kriegen.