Seite 190 von 198 ErsteErste ... 90140180188189190191192 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.891 bis 1.900 von 1977

Weltmacht USA!?

Erstellt von strike, 28.10.2013, 09:14 Uhr · 1.976 Antworten · 94.317 Aufrufe

  1. #1891
    Avatar von Conte

    Registriert seit
    09.06.2016
    Beiträge
    71
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Also bitte, die Verbrecher Mladic, Karacic und Milosevic nicht zu stoppen haette den Tatbestand der unterlassenen Hilfeleistung erfuellt.
    Das ist vollkommen richtig.

  2.  
    Anzeige
  3. #1892
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.547
    wer othodox denkt , glaubt, der handelt orthodox....

    mfgpeter1

  4. #1893
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.300
    Zitat Zitat von Conte Beitrag anzeigen
    Was der Begriff "Tradition" bedeutet ist Dir bekannt?
    Schau mal, der Name des aktuellen, multinationalen Manoevers der NATO wird sich mit Sicherheit eher an eine multinationale Militaeraktion in Afghanistan aus dem Jahr 2002 anlehnen, als an einen nicht multinationalen, 150 Jahre alten Plan, der so gar nicht zur Ausfuehrung kam.

  5. #1894
    Avatar von Conte

    Registriert seit
    09.06.2016
    Beiträge
    71
    Mag ja sein. Aber es ist schon auffallend, wie oft in den USA Bezug auf den Sezessionskrieg genommen wird. Und immerhin führte eine modifizierte Form von Winfield Scotts Plan damals zu Sieg über die Konföderation, während Afghanistan eher eine Pleite war.

  6. #1895
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.300
    Um die Konfoerderation zu besiegen bedurfte es keines Planes, Zeit allein reichte vollkommen.

    Die Suedstaaten vefuegten ja ueber keinerlei Ressourcen.

    Die Anaconda Aktion in Afghanistan wurde nach offizieller US Darstellung als Erfolg betrachtet.

  7. #1896
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.164
    Meines Wissens ist das ganze Manöver ja auf Wunsch von ein paar etwas paranoiden Herren der PIS so dringend gewünscht worden und die anderen NATO-Staaten mussten mitmachen.
    Aber so ganz Unrecht hat Conte nicht. Die Kriegsführung der Union war ja letztlich durch die Einschnürungoderden würgegriff erfolgreich. An der Virginia Front herrschte ja seit mehr oder weniger ein Stellungskrieg. Klar, der süden hatte viel weniger Resourcen aber das war ja auch ein Erfolg der Einschnürung. Großbritannien und Frankreich wurden ja an einer Unterstützung des Südens durch die Seeblockade gehindert.

    Erstaunlicherweise hatten die engländer schon damals erheblichen Respekt vor der US-Marine (basierend auf dem Krieg 1812-1814 und den Erfolgen der Amis im Krieg gegen die nordafrikanischen Piratenstaaten) so dass sie eine gewaltsame Blokadedurchbrechung vermieden haben.

  8. #1897
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.510
    Sollte allen klar sein, weshalb die Kampagne gegen TTIP läuft, oder ? Hinter der Anti-TTIP-Kampagne steckt die deutsche Industrie, die "amerikanische Verhältnisse" fürchtet:

    Keine Entschädigung nach US-Vorbild
    VW-Chef lässt deutsche Kunden abblitzen

    Um Kunden und Behörden in den USA zufriedenzustellen, nimmt Volkswagen Milliarden in die Hand. Doch Millionen anderer VW-Fahrer gehen leer aus. In einem Interview erklärt der Konzernchef warum.

    Keine Entschädigung nach US-Vorbild: VW-Chef lässt deutsche Kunden abblitzen - n-tv.de

  9. #1898
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.239
    Welche Helden die Amis sind wird hier gezeigt .
    Die " Helden " wissen doch gar nicht ob der Behinderte überhaupt die Hände hoch heben kann .


    Sombath

  10. #1899
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.419

    "Big brother is watching you"

    ............




    US-Army in Ansbach denunziert Aktivisten wegen kritischem Facebook-Post bei Polizei: 3 Monate Haft

    12.07.2016 • 15:37 Uhr


    https://deutsch.rt.com/inland/39394-...ch-denunziert/

  11. #1900
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.419
    ............?



    Mit einem Gedenkgottesdienst verabschiedete sich Dallas von den ermordeten Polizisten, die im Umfeld einer Demonstration gegen eskalierende Polizeigewalt an Afroamerikanern vergangene Woche von einem Heckenschützen erschossen worden waren.

    Zu Gast war auch Altpräsident George W. Bush. Als der Polizeichor auf der Trauerveranstaltung zur Hymne ansetzt, präsentiert dieser vergnügt eine Tanzeinlage und sorgt damit auch sieben Jahre nach seinem Rückzug aus der Politik einmal mehr für Kopfschütteln.


    https://deutsch.rt.com/gesellschaft/...george-w-bush/