Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 107

Wehrhaftes Buergertum?

Erstellt von strike, 25.11.2011, 19:00 Uhr · 106 Antworten · 3.536 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von tira Beitrag anzeigen
    moin,

    ..... genannter merkt das selber gar net mehr, seine gattin iss wahrscheinlich mittlerweile sowas von d
    Ach ja, stimmt ja, der Jörg ist ja mit einer Nicht-Arierin verheiratet. Eine Mischehe. Pfui! Also schick mal deine Ausländerin schön ab nach Hause, wo sie hingehört. Sind ja deine eigenen Worte! Weiß eigentlich deine Sklavin, äh... Frau, wie schlecht du über sie denkst?

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Demonstration und das Recht, zu demonstrieren.
    Einerseits, dauert es in D sehr sehr lange, bis sich Demotechnisch etwas tut, zum einen weil wir Deutschen sehr gemäßigt und leicht zu händeln sind ( andere sagen auch FAUL und zu Satt, selbstzufrieden ), zum anderen aber auch, weil Demonstrationen angemeldet werden müssen und die Behörden die Möglichkeit haben, diese Demo nicht zu genehmigen, weil es z.B zu Verkehrsbehindernd ist, nicht tragbar wie auch immer!
    Die Demo wird natürlich genehmigt, auf einem Ausweich Acker, nahe des Industriegebietes Süd, aber bitte hinter dem Einkaufzentrum, weil dies Privatbesitz ist und der Eigentümer das nicht mag.
    Der Erfolg der sich einstellt, wird mangelndes Interesse sein, weil es keiner mitbekommt. ( Natürlich gibt es genügend Demos, vor dem Reichstag, meistens wenn es gegen ..... oder andere Randgruppen geht )

    In Frankreich, da fakelt man nicht lange, Autobahn Blockaden, Gammelgemüse vors parlament kippen, etc... Die Franzosen haben eine recht gute Demo Kultur, die uns einfach abgeht.

    Manche demos entwickeln sich zu Klassikern und Kommerzveranstaltungen ( loveparady, Streetparade, CSD ...etc.) andere sind gut gemeint, entwickeln sich aber nicht richtig, wohl wegen der vielen Auflagen und der Gefahren für die Initatoren.
    Schnell hat man die Anzeige schwerer Landfriedensbruch am Ärmel, haftet für Schäden und den Dreck der entsteht.
    Allerdings sind diese Demos, auch meistens friedlich, außer das Transparente geschwenkt werden, passiert nicht viel ( gewerkschaft kundgebungen, Strompreis Energie Demos, politische demos, Anti Atom etc.

    Spontane Demos, wie bei den G 3 bis G7 Gipfeln, die eher nicht genehmigt sind, die durch Facebook oder Internet zustande kommen, ziehen Chaoten an, linke Autonome z.B die gegen alles sind, die rechten sind auch schnell zu finden, den wo hat man so leicht hunderte von erklärten Feinden auf dem Servierteller.
    Es kracht automatisch, die Polizei muss etwas tun und Handycam filmt dann gerne den einen oder anderen Büttel, out of Controle.
    Es eskaliert.
    Positiv ist zu erwähnen, wird der Scherge des exekutiv Befohlenen Einsatzkommandos auf dem Foltervideo erkannt, wird er auch gnadenlos zur Verantwortung gezogen, 2 x einmal zivil rechtlich und dann nochmal intern verurteilt.

    Die ideale Demo, der ideale Protest sieht für mich aus, wie das was Ghandi getan hat, den es hatte Erfolg.
    Der Dalai Lama übt auch den stillen Protest gegen China, er hat zwar die Welt, außer China auf seiner Seite... aber nützen tut es leider noch immer nichts.

    Zu stiller Protest hat auch keine Wirkung, erst mit dem erklettern von Ölplattformen und dem Schlauchbootkreuzen, zwischen Wal und Fänger, machte Greenpeace auf sich aufmerksam.
    Außerdem heute zeigen sie die Bilder in den NAchrichten, morgen sind Flutopfer zu sehen, ein Jet ist abgestürzt, Vulcan ausbruch .... der Protest von gestern, worum ging es da nochmal ???

    Randale auf demonstrationen, werden meistens von Personen entfacht, denen es nicht um die Darstellung einer Meinung, Protest oder Haltung geht, sondern um die RANDALE.


    Abschieben von kriminellen Ausländern.
    Warum den nicht???? Klar, wir sind alle ..... wenn wir es tun.
    Es gibt mehr als genug kriminelle mit ........ Stammbaum, Urdeutsche...muss man kriminalität noch importieren ?
    Wenn ich in Thailand, Nepal, ...... wo auch immer arbeite, bin ich doch zu Gast in einer fremden Kultur.
    Das kann bedeuten, das meine Frau in Saudi Arabien eben nicht AUTO fährt und den 5exy Minirock trägt oder auch, das ich es unterlasse Ihro Majestätix Gnaden zu beleidigen, kritisieren.
    An die Gesetze sollte ich mich auch halten, ansonsten ich mich der gefahr ausgesetzt sehe, profane Gitterbauten des Staatsschutzes von innen zu besichtigen!
    In Thailand bekomme ich nicht mal einen Dolmetscher, in der Türkei auch nicht, .. usw.
    Aber ich bekomme die gleichen Umstände zugestanden wie jeder andere Einheimische Insasse. Nicht zu vergleichen mit den Hotelknast Eigenschaften, mancher hiesigen Knacki Behälter.
    Reise ich in das Land, akzeptiere ich das eben....den ich bin frei in der Entscheidung, das nicht zu mögen und die Einreise spätestens am Grenzübergang abzubrechen.

    Das gleiche sollte dann auch für die Migranten gelten, die bei uns Raub und Mord, Erpressung und die palette mafiöser tätigkeiten anstreben.
    Häftlinge kosten Geld, dem Steuerzahler seins, natürlich zahlen Migranten auch Steuern, diese aber haben meistens auch keine bösen Absichten und sind vor Abschiebung gefeit.
    Trickdiebe und Kleinkriminelle, bei denen muss man die judikative Härte ja nicht übertreiben, aber Mörder, gewaltverbrecher und die harten Jungs... werden im Deutschen Luxusknast wenig geläutert ( gilt auch für deutsches Verbrechervolk).
    schiebt man die Knilche ab, fein nach Hause, ist das auch ein wenig Abschreckung für diejenigen, die eine Karriere noch planen!

    Aber das ist ja unmenschlich, einen kriminellen dern behörden des heimatlandes und seinen Einrichtungen zur geschlossen Unterbringung, zu deportieren.
    ERKLÄRE DAS ABER MAL DEN OPFERN.... dieser Ausburt mit migrationshintergrund!!!!!!

    verschiedene Migrationsgruppen, neigen zur Ghettobildung, das Problem ist nicht, das kein Deutscher sie neben sich wohnen haben möchte, den was kann er auch dagegen tun, falls er .... ist. Die hilfsbereitschaft gegenüber Ausländischen Familien ist eher groß, wird natürlich abnehmend, wenn mit Ankunft der Sippe, Einbrüche und schlimmeres zunehmen.
    Man hört selten, das die fleissigen Vietnamesen hier in Rostock, die Chinesen, Thailänderinnen in ihren MAssagesalons .... gängeleien ausgesetzt sind, auch APU aus Indien, der türkische Gemüse und Dönerschnitter ( aktuell ist diese Aussage, Dönerverkäufer ...durch die Anschläge nicht richtig, aber es geht um das generelle ) der russische Autoverkäufer, leben recht unbeheligt mit ihren angepassten, Deutschland freundlich gesinnten familien MITTEN unter UNS!!!

    In Thailand, ....dem rest der Welt, lebt Michel auch sehr friedlich, solange er nicht negativ oder störend auffällt.
    Provoziere ich meine Nachbarn aber, indem mein Tagewerk darin besteht ohne einladung in deren Häuser zu kommen und mir dabei Erinnerungstücke anzueignen, mein HAndtuch an dessen Pool als Bleibe oder Nutzungsrecht zu plazieren oder ....... geburstag, mit Zeremonie und Zapfenstreich zu begehen, .... wird sich von Seiten des Gastgeberlandes sehr schnell etwas tun!!!!

    Insofern ist die Abschiebung nicht die beste Möglichkeit, aber den Migranten mit Samthandschuhen zu tätscheln und den kriminellen NAchwuchs noch zu ermutigen, kein beserer Weg.
    Die gefahr das der überführte und deportierte Panzerknacker, in seinem Heimatland Rache an Deutschland nimmt, stufe ich als geringer ein, als das Potential, das er mit Bleiberecht hier anrichten kann und wahrsccheinlich wird.

    Kurz: Wir sind außerhalb deutschlands Gäste in der Welt. Als Gast verhält man sich entsprechend, aus Höflichkeit und Anstand und aus aus respekt, dem gastgeber gegenüber.
    Andere Volksangehörige, die uns besuchen, bei uns arbeiten wollen, leben...wie auch immer, sind unsere Gäste, natürlich werden gute Gäste auch gut und zuvorkommend behandelt, sie sollen sich ja wohlfühlen.
    respektlose Gäste, haben auch keinen respekt verdient, keine Nachsicht und ebenso wie Wir uns Woanders einfach GUT benehmen müssen, gilt dies auch umgekehrt.

    Es ist kein Ausländerhass, wenn man es schwer erträgt, das man gebürtigen Deutsch Migranten, noch einen dolmetscher sponsoren muss, nachdem sein Klappmesser operativ aus der Opferbrust entfernt werden musste. ( Ok das ist Bildzeitungs niveau, aber es ist ja nicht übertrieben und jeder wird ahnen, das der VErfasser dieser zeilen nicht selbst glaubt das jeder Migrant automatisch kriminell ist ( aber ist das nicht typisch, als zeilenschreiber Meinung ausstellender, wie sehr man jedes Wort auf die Goldwaage legen muss. Schreibe ich der Drecks...., die dumme Sau... gehört in die eigenen vielgepriesene Einrichtung KZ, solange bis sein Hirnschiss verdunstet ist, ... dafür kann der Autor PREISE bekommen))

    In diesem Sinne

  4. #53
    Avatar von Kurt

    Registriert seit
    23.08.2002
    Beiträge
    1.426
    Leute ihr überseht etwas.
    Jörg ist der schönste Mann in Deutschland und seine Frau die schönste Thailänderin sowieso.
    Wenn die Familie Jörg`n durch Hamburg spaziert, dann bleiben alle Leute vor Ehrfurcht stehen.
    Man flüstert nur noch ( MEIN GOTT, DAS SIND DIE WAHRHAFTIGEN ..... )
    Gruss
    Kurt

  5. #54
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Kurt Beitrag anzeigen
    DIE WAHRHAFTIGEN .....
    Blond, blauaeugig, bloed?

  6. #55
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    ....., was soll man dazu sagen............

    .....cheisse.jpg

  7. #56
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Wat is eigentlich ein .....? Wo kommt er her, wo ging er hin, ist in Germanien über durchgereist? NEIN

    Oberindien
    Persien
    Helenia( grieschisches Festland
    Oberitalien
    Irland (aIERE)

  8. #57
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Wat is eigentlich ein .....? Wo kommt er her, wo ging er hin, ist in Germanien über durchgereist? NEIN

    Oberindien
    Persien
    Helenia( grieschisches Festland
    Oberitalien
    Irland (aIERE)
    Oooops, das wusste ich auch nicht.

    Von der Wissenschaft des 19. Jahrhunderts wurden die sprachwissenschaftlich definierten Indogermanen auch als ..... bezeichnet. Sie galten als Urvolk der indoeuropäischen Sprachgruppe. Belegt ist die Selbstbezeichnung arya jedoch nur aus dem Iran (Inschrift von König Darius in Naqsh-i Rustam) und Indien (Rigveda). Man stellte sie sich als Nomaden vor, die sich seit dem 3. Jtd. v. Chr. von ihrer Urheimat in den Steppen westlich des Urals in die zentralasiatische Steppe, nördlich des Kaspischen Meeres und des Aralsees, ausbreiteten und sich dabei in einen indischen (Indo-.....) und einen iranischen (Irano-.....) Zweig spalteten.
    http://de.wikipedia.org/wiki/.....#Herkunft

  9. #58
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Wat is eigentlich ein .....? Wo kommt er her, wo ging er hin, ist in Germanien über durchgereist? NEIN

    Oberindien
    Persien
    Helenia( grieschisches Festland
    Oberitalien
    Irland (aIERE)
    Da fehlt aber einiges. Was kam denn vor Oberindien? Afrika! Und somit sind alle Menschen der Welt ....., auch Kubaner, Türken, Iraner, Kongolesen und Thais.

    Wir leider oftmals (bewusst) vergessen, um sich von anderen Rassen abgrenzen zu können.
    Aber im Grunde sind alle Menschen Afrikaner oder um es noch genauer zu sagen: Nachfahren der Affen.
    Die weiße Haut entstand nicht wegen einer höheren Intelligenz oder sonstigen Vorteile, sondern wegen der geringeren Tages-Sonnenstrahlung auf der nördlichen Halbkugel.

    Und die Besetzung Deutschlands entstand z.B. dadurch, dass afrikaner Lust hatten zu reisen, dann ihenn aber das Geld fehlte, zurückzukehren. Aus Faulheit und Armut blieben sie dann einfach in Deutschland hängen und beanspruchten das Land so wie die Hafenstraßen-Besetzer in Hamburg die leer stehenden Häuser dort für sich in Anspruch nahmen.

  10. #59
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.187

    Post

    @knarfi

    Seit wann ist der Mensch "Nachfahre" des Affen? In was für`n Buch hast denn das gelesen?

  11. #60
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    @knarfi
    Seit wann ist der Mensch "Nachfahre" des Affen? In was für`n Buch hast denn das gelesen?
    Ist so eine Theorie von einem gewissen Darwin. Kann natürlich auch sein, dass wir alle von Adam abstammen und der Garten Eden in Afrika war. In beiden Fällen wären aber alle Menschen untereinander verwandt.
    Interessant dabei ist allerdings, wo der Garten Eden genau leigt. Denn der darf ja nicht mehr von Menschen betreten werden. Wäre also der einzige Platz, indem Visapflicht herrschen dürfte. Oder galt die Abschiebung nur für Adam und Eva?
    Das sollte man also erstmal klären, bevor man sich über Integration Gedanken macht.
    Ich habe jedenfalls das Recht, alle öffentlichen Plätze der Welt zu besuchen und mich niederzulassen, wo ich will. Das natürliche Recht nehme ich mir einfach. Toll, oder? Und wer mich daran hindert, kommt in die Hölle. Wen interessiert da also Integration? Die Natur lässt sich nicht besiegen.

Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte