Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 107

Wehrhaftes Buergertum?

Erstellt von strike, 25.11.2011, 19:00 Uhr · 106 Antworten · 3.547 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Das werde ich den Beamten mal bei der naechsten Radarkontrolle erzaehlen.
    Und vor allen den Anwohnern, die diese Kontrollen auch noch befuerworten, nur weil ihre Kinder in diesen Strassen leben.
    Es gibt auch genügend Radarkontrollen an Stellen, die völlig harmlos sind. Ich kann dir da reichlich aufzählen. Ist alles nur Abzocke, damit der Staat noch mehr Geld vond en Bürgern stehlen kann.
    Und wofür? Zum Straßenflicken. Selbst die kaputteste Straße in Deutschland sieht besser aus als die besten Straßen in 90% der Erde. Wenn ich da das Gejammer über Schlaglöcher usw. höre wird mir richtig schlecht. Das ist Jammern wie der FC Bayern, wenn er nur mit 10 Punkten Vorsprung Meister wird statt mit 20. Sollen doch die luxusverwöhnten Piefkes erstklassige Straßen haben, aber dann bitte nicht von den Steuergeldern oder Abzock-Radarkontrollen.
    Hier würde ich tatsächlich mal ein Aufbäumen des Volkes erhoffen.

    Und dann wundern sich die Leute, dass an anderen Stellen Kinder überfahren werden. Sobald mal ausnahmsweise kein Verbotsschild aufgestellt ist, rast der Deutsche natürlich wie Sau. Daran sieht man, was ihm Freiheit im Innern des Herzes eigentlich bedeutet. Nur durch die vielen Verbote muss dann halt mal ein Kind dran glauben. Ist ja mit den Kinderschutzgesetzen ähnlich. Kindern wird praktisch erstmal alles verboten - angeblich zum Schutz. Aber wenn Kinder wirklich mal leiden (in Schule, bei Eltern, unter Gleichältrigen), schaut der Staat weg.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Von irgendwoher Deutschland ätzen ist eine Sache, eine ganz leichte nämlich, aber die Behauptung

    " aus dem menschenverachtenden, ausländerfeindlichen, verängstigten und bildungsfernen Deutschland ab,"

    irgendwie zu belegen, ist eine schwere Sache.
    Deutschland Ausländerfeindlich, na man kann da schon drauf kommen, weil die Zeitungen und die Politik Übergriffe gegen Ausländer sofort aufnimmt, ausrollt und ausbreitet.
    Aber in dem Ausländerfeindlichen Deutschland, da kommen immer noch jeden Tag 1000de eingewandert, sie haben die gleichen rechte wie wir deutschen und werden auch unterstützt, Ja die NPD die kommt bisweilen mal über die 5% Hürde, Bundesweit aber spielen die ..... zum Glück keine Rolle, da hat Le Pen oder Lega Nord ganz andere prozentzahlen.
    Ich sehe die absolute MEHRHEIT der Deutschen als absolut Ausländerfreundlich an.
    Bildung, ja da kann man streiten, ich bin mit meiner Ausbildung immer gut gefahren, auch die vielen Spezialisten und Handwerker, werden im Ausland bevorzugt genommen.
    Verängstigt, JA....da stimme ich zu....das sind wir.

    Verängstigt und irritiert....von KLEIN AUF, lernen wir in der Schule, wir Deutschen sind böse, schlecht haben böse böse Dinge getan.
    Nun.... irgendwann hatte ich mal eine Phase, da war ich nur noch genervt, ich glaube ich war damals sogar den rechten zugeneigt, aber nicht weil ich den ......... leugnen wollte oder weil ich Ausländer hasse.... ICH WAR einfach nur genervt, genervt und bin da fehlgeleitet worden, zum Glück nur kurz.
    Das geht vielen so, ich bin der Ansicht, das dieses ewige wieder des Vergessen geschwafele....so manchen, guten Deutschen,.... so sehr zusetzt, das Ihnen an einem gewissen Punkt alles egal wird, das sie es abblocken....
    Alles stumpft irgendwann auch mal ab.
    natürlich ist es wichtig, das wir NICHT vergessen, was war
    alleine schon damit es nie wieder passiert.

    Aber hier kommt dann die irritation, einerseits haben wir geschworen nie mehr die Waffen zu erheben, anderseits werden wir dazu gezwungen, nach dem Afghanistan uns so heimtückisch überfallen hat, fast bis Berlin marschiert sind müssen wir uns ja nun wehren,

    irgendwie wissen wir doch gar nicht mehr wie wir uns verhalten sollen.
    Sollen wir jetzt friedlich sein oder überall mitmischen!?!?

    Ab wann ist m,an den .... oder ewig gestriger oder Ausländerfeindlich???
    Ich glaube es genügt schon, wenn man sagt kriminelle deutsche mit Migrationshintergrund sollte man ausweisen, PAFF .....TEMPEL
    oder wenn man vorschnell eine unbedachte Äuserung macht. Heutzutage werden Politiker abgesägt, weil sie im Argumentationsdruck eine unglückliche Aussage gemacht haben, selbst wenn sich hinterher herausstellt, das sie im kern sogar recht hatten.

    Es ist auch beachtlich, wieviele deutsche, vor allem die im Ausland sind, sich für Deutschland schämen....
    man liest das ja auch bei KCW knarf raus.... Deutschland scheisse.....

    Na immerhin ist er so konsequent und hat den verunsichterten, menschenverachtenden, ausländerfeindlichen Deutschen den Rücken gekehrt.
    ob das aber dazu berechtigt, gleich Freundschaften mit einem kleinen Österreicher, der GARANTIERT NICHT im HIMMEL ist, zu vermitteln...lässt sich diskutieren.

    Nun ja, jeder frustrierte mensch braucht sein Ventil, auch wenn das nicht im Absondern von unverschämtheiten geschehen sollte.
    Viele werden nun nach der Lektüre dieser beiden Beiträge in sich gehen, eine Schämviertelstunde halten.

    Die Polizei hat sich nicht immer mit Ruhm bekleckert, G7 Gipfel etc....aber irgendwie, wenn ich den Job ausübe und eine rotte links Autonomer Chaoten, vermummt Pflastersteine auf meinen Helm ballert und ich den Schlagstock dann auf mich selbst belze, damit ich KO gehe um niemand von den guten, kritischen Bürgern zu verletzen, müsste ich irgendwie völlig verblödet sein und wer will sich das eingestehen, also ist das naheliegende doch, das ich dem Werfer, der gerade meinen Kollegen die Birne zerdrückt hat, eine zurückfedere.
    Das ist doch gar nicht böse gemeint, eher so eine Art Erhaltenstrieb, reflex vieleicht sogar.

    Mir ist auch klar, das es viele Demonstrationen gab, die friedlich waren, bis die Polizei die Nerven verloren hat...die Frage hinterher ist IMMER, wer hat angefangen, war das zu rechtfertigen!
    Im großen und ganzen, kann ich in Deutschland aber mit meinen Anliegen zur Polizei gehen, in Thailand würde meine Frau mich davon abhalten!

    Im Ausländerfeindlichen Deutschland, gibt es aber CEM Özdemirs, in der Politik ebenso wie es HAKAN´s bei der Polzei gibt.
    Bis ein farang in Thailand einen Ministerposten bekommt, vergehen sicher noch ein oder mehrere Hochwasser.

    Wir haben unsere eigenheiten, Handtücher am Pool, Eimersaufen.... und so weiter,
    aber eigentlich sind wir größtenteils haarmlos, blechen brav, helfen wo wir können und dazu genötigt werden und sind irgendwie auch nicht wirklich UNBELIEBT.
    Schön, die griechen hassen uns und langsam aber sicher der rest europas.

    Aber diesen Neid mussten wir uns verdienen
    Griechenland, Portugal, Italien ...etc. bekommen all das Mitleid, von ausgewanderten Anti Deutschen geschenkt.

  4. #23
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Henk Beitrag anzeigen
    ...dann lieber die Demonstranten erschießen, wie in Thailand letztes Jahr, oder? Wenn ich deine Zeilen so lese, kann unser Volk froh sein, durch deinen Wegzug einen besserwisserischen Wutbürger weniger zu haben...
    Letztes Jahr war ja noch eine sehr radikale Regierung im Amt, die sich leider die westlichen Standards angeeignet hat. Mit der neuen PM wird das ja sicherlich nicht mehr vorkommen, da sie die Versöhnung möchte und nicht auf Provokation ausgelegt ist. Grundsätzlich beziehe ich meine Kritik aber nicht nur auf Deutschland, sondern gegen alle Staatsmächte der Welt. Es gibt ja sogar Länder, die noch etwas härter gegen das Volk vorgehen.

  5. #24
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Was macht eigentlich dein Bruder ?

    Lebt er immer noch von den Steuergeldern der Türken
    oder hat ihn Buddha zu sich geholt ?

  6. #25
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Oder ganz aktuell, Knarf, du meinst also, die Demonstranten wollen ja nur friedlich demonstrieren und würden den Zug nach Gorleben weiter fahren lassen oder die Bauarbeiter in Stuttgart weiter bauen lassen, auch ohne die provozierende Polizei? Du meinst dann wohl auch, Hooligans prügeln sich nur deshalb, weil sie die Anwesenheit der Polizei provoziert?
    Was wollen denn die Demonstranten tun, wenn keine Gegenwehr da ist? Sich gegenseitig verprügeln? Dann würde man ja durchschauen, dass sie nicht demonstrieren, sondern nur rumpöbeln wollen. Also sollen sie doch.
    Bleibt also "nur" noch Gewalt gegen Sachen, z.B. Schienen zerschneiden, den Zug zerstören. Das lässt sich aber mit etwas Nachdenken auch anders verhindern.

  7. #26
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Die Atomgegner haben sich in einem ganz klassischen Sinne um das Wohl des Landes verdient gemacht. Dafür gebührt jedem Teilnehmer der Bewegung das Bundesverdienstkreuz. Mindestens.
    Anti-Atom-Proteste - Nicht locker lassen - sueddeutsche.de



    Genau.
    Nur nicht locker lassen.
    Solche Provoaktionen - wie dieses Polizeifahrzeug - kann man nicht unerwidert hinnehmen.
    Wo kaemen wir denn da hin?

    Castor-Gegner setzen Polizeifahrzeuge in Brand

  8. #27
    antibes
    Avatar von antibes
    Der Schaden bei dem Polizeiauto ist berechenbar, bei der Angelegenheit der ungelösten Problematik "Endlagerung" eben nicht.
    Und das wird die Bürger auf die Palme bringen.

  9. #28
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Der Schaden bei dem Polizeiauto ist berechenbar, bei der Angelegenheit der ungelösten Problematik "Endlagerung" eben nicht.
    Und das wird die Bürger auf die Palme bringen.

    Ich waere dafuer, dass man dann eben solange das Material auf der Schiene laesst.
    Immer mal an irgendeinen anderen Zug anhaengen, Hauptsache unterwegs.
    Das Risiko wird dann angemessen verteilt.

  10. #29
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    @eyeQ
    Dein Post ist so erschreckend passend und spiegelt das, was ich auch sagen wollen würde (was für ein Deutsch ist dieser Satz?).

    10/10

  11. #30
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen

    Woher kommt dieses Realitätsbewusstsein ?

    "stiller Protest" - falls ihr versteht - ich finde das richtig

    Die sollen endlich abhauen - ich fahr da ja auch nur zum Besuch hin

    Mit friedlichen Mitteln

    aber haut endlich ab
    Soviel offensichtlicher Rassismus muss nicht unbedingt sein, oder?

Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte