Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49

Warum gibt es in Singapur keine Graffitti-Sprayer?

Erstellt von socky7, 02.12.2013, 23:43 Uhr · 48 Antworten · 4.306 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.504
    Mein Gott - ist doch schick
    man sollte ihnen halt nur beibringen die Fenster und Beschläge vorher ab zu kleben.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.028
    Alternativ könnte man die "Künstler" auch an die von ihnen "verschönerten" Kunstwerke anketten.

    Und so lange dort lassen bis sie alles abgeleckt haben. Je nach Fleiß und Einsatzwillen könnte schon mal lebenslang bei rauskommen.

  4. #23
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.073
    In Berlin sind die Graffiti-Künstler besonders aktiv :

    UNLIKE U - Trainwriting in Berlin

    Es soll jedoch schon einige "Künstler" geben, die Gefängnisstrafen absitzen, weil der angerichtete Schaden gigantisch ist.

  5. #24
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    .man müsste sie nicht zwangsweise einsperren!!! Die sollten diese Sch ** unter Polizeiaufsicht mit der Zahnbuerste wegmachen müssen!!!

  6. #25
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.073
    Die beiden deutschen Graffiti-Künstler werden nicht unbeschadet aus Singapur herauskommen.

    Die Kommentare zu diesem Artikel in der FAZ sind bezeichnend.

    Prügelstrafe für deutsche Sprayer in Singapur

  7. #26
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von faz
    Die Schläge werden unter ärztlicher Aufsicht auf das nackte Gesäß ausgeführt und hinterlassen schwere Verletzungen, die nur langsam heilen und sichtbare Narben hinterlassen.
    Das werden die beiden 'Künstler' doch zu würdigen wissen, oder? Ihr Geschmiere hinterlässt ja auch sichtbare Spuren, denn sie haben ja in Singapur eine nicht abwaschbare Farbe verwendet.

  8. #27
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.161
    .................richtig so, immer feste druff. Danach noch einsprühen mit Pfefferspray - zum desinfizieren natürlich...................

  9. #28
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Die beiden deutschen Graffiti-Künstler werden nicht unbeschadet aus Singapur herauskommen.

    Die Kommentare zu diesem Artikel in der FAZ sind bezeichnend.

    Prügelstrafe für deutsche Sprayer in Singapur
    Ich höre schon den Regenbogen-Beck von den Grünen rumheulen das man doch 2 so schöne und junge Ä.rsche nicht so malträdieren darf. Sicher ein Fall für die UN-Menschenrechtskommission.

  10. #29
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Wenn man in Deutschland für Sachbeschädigung an öffentl. Verkehrsmitteln die Prügelstrafe ala Singapur einführen würde, sähen unsere Busse/Bahnen auch so aus wie in Singapur und nicht so verdreckt und abgerissen wie in Deutschland.

  11. #30
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.073
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Wenn man in Deutschland für Sachbeschädigung an öffentl. Verkehrsmitteln die Prügelstrafe ala Singapur einführen würde, sähen unsere Busse/Bahnen auch so aus wie in Singapur und nicht so verdreckt und abgerissen wie in Deutschland.
    In Deutschland gilt Vandalismus quasi als Kavaliersdelikt - Gefängnisstrafen Fehlanzeige !

    "In ihrer Heimatstadt sind Elton H. und Andreas K. keine Unbekannten. Beide seien „aus der illegalen Graffitiszene in Leipzig“ und anderswo den Ermittlungsbehörden hinlänglich bekannt, sagt ein Sprecher der Leipziger Staatsanwaltschaft. Dabei sei es auch immer wieder um Vorwürfe im Zusammenhang mit Graffiti an Wagen und Lokomotiven der Bahn gegangen. Sowohl H. als auch K. sind als Jugendliche wegen illegaler Graffiti verurteilt worden. Die Strafen lauteten bisher jedoch nie Gefängnis; vielmehr hatten beide Arbeitsstunden abzuleisten."

    Leserkommentar in der FAZ von heute :

    "Bei uns wären die beiden jungen Leute ca. 3 Jahre nach der Tat zu 20 Sozialstunden
    DR. ANDREAS BOEHMELT 3 (ABOEHMELT) - 24.02.2015 08:53
    "verurteilt" worden und hätten sich dann gaaaaanz bestimmt für immer gebessert.
    Barbaren, diese Singapurer."


    http://www.faz.net/aktuell/gesellsch...-13442260.html

    "Nach Aussagen der Stadtverwaltung entstehen Leipzig durch illegale Graffiti jährlich Schäden von rund zwei Millionen Euro. Viele Hausbesitzer haben vor der Farbflut längst kapituliert, nur wenige lassen frische Graffiti noch sofort entfernen."

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.11.12, 12:19
  2. Warum gibt es "keymoney"?
    Von Claude im Forum Treffpunkt
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 25.01.07, 10:03
  3. Warum gibt es eigentlich Frauen...
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.01.07, 00:31
  4. Gibt es in diesem Jahr in Köln ein Loy Kratongfest?
    Von Doc-Bryce im Forum Event-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.11.06, 22:04
  5. Gibt es in LOS Pferdezucht oder Reitsport ?
    Von ConnieNL im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.05.05, 19:13