Seite 7 von 38 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 376

Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

Erstellt von Samuianer, 15.06.2009, 06:56 Uhr · 375 Antworten · 12.955 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Im übrigen ist es der schweigenden Mehrheit sicher einfach nur zu blöd, zu erklären, dass das Völkerrecht nicht geschaffen wurde, um Diktatoren, Massenmördern und Kriegsverbrecher zu beschützen. Da sollte es keiner eigentlichen Erklärung bedürfen.

    Das ist so dermaßen selbstverständlich, dass es keiner Erklärung bedarf.

    Letztendlich wurde Saddam Hussein von seinem eigenen Volk für Massenmorde an Kurden und Massaker an der schiitischen Mehrheit des Irak angeklagt, für schuldig befunden und hingerichtet. In einem offenen, fairen und weltweit auf CNN (natürlich nicht in Deutschland, aber in Thailand konnte es empfangen werden) übertragenen Strafverfahren wurde er zum Tode verurteilt. Er war eindeutig überführt, da gab es nicht die geringsten Zweifel.

    Und das alles strahlt aus in den Iran, wo die Jugend endlich die ihr zustehende Freiheit fordert. Das alles wird seine Wirkung tun. Langfristig hat Diktatur und Unterdrückung der Meinungsfreiheit keine Chance mehr.

    Soviel ist mal sicher. Und dass das heute so ist, das der Iran kurz vor der Revolution steht, daran hat George W. Bush einen entscheidenden Anteil. In nicht allzuferner Zeit wird Bush als Präsident mit dem größten Weitblick gefeiert werden, der der Freiheit im Irak und letztendlich auch im Iran zum Sieg verhalf.

    Iran: Erneut Proteste der Opposition angekündigt
    Meldung vorlesen und MP3-Download

    Anhänger des iranischen Oppositionsführers Mir Hussein Mussawi wollen ihre Proteste gegen das Ergebnis der Präsidentenwahl auch am heutigen Mittwoch fortsetzen. [highlight=yellow:dd582e8576]Angesichts anhaltender Oppositionsproteste schränkten die iranischen Behörden die Berichterstattung am Dienstag weiter ein. Mitarbeitern ausländischer Medien wurde untersagt, über nicht autorisierte Demonstrationen zu berichten.[/highlight:dd582e8576] Das Mobilfunknetz war am Dienstagabend wieder gestört. Beobachter vermuteten, dass die Kommunikation zwischen den Demonstranten mit einer Abschaltung des Netzes gestoppt werden sollte.

    http://www.heise.de/newsticker/Iran-...meldung/140553
    Dieses Drecksregime, das den Menschen ihre Zukunft stiehlt, sollte endlich verschwinden.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Bei uns in Leipzig haben gestern iranische Oppositionelle gegen die "Wahlmanipulation" demostriert. Leider hatte ich keine Zeit, um mit dort zu informieren.

    Nur 51% der Iraner sind Perser. Letztendlich auch ein Vielvölkerstaat, der nicht zu unterschätzenden inneren Spannungen unterliegt.

  4. #63
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.018

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="737674
    Zitat Zitat von Dieter1",p="737671
    Manfred, schon klar und ich bin selbstverstaendlich kein Freund der Machthaber sogenannter "Gottesstaaten", wie Iran und in absehbarer Zukunft auch Irak.
    Wenn die Bürger des Irak einen Gottesstaat hätten haben wollen, hätten sie ihn doch längst. Dass es tatsächlich freie Wahlen nach westlichem Vorbild im Irak gab, wirst du doch wohl hoffentlich nicht bestreiten wollen ?
    Ja klar haben die gewaehlt, ich hoffe Du weisst auch dass die staerkste Fraktion dort die iranfreundlichen Schiiten stellen.

  5. #64
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="737683
    ............In nicht allzuferner Zeit wird Bush als Präsident mit dem größten Weitblick gefeiert werden, der der Freiheit im Irak und letztendlich auch im Iran zum Sieg verhalf.
    ...........
    Und vielleicht sogar den Friedensnobelpreis bekommen.
    Aber den haben schon ganz andere Verbrecher erhalten ( Arafat, Kissinger ).
    Da käme es also auf einen mehr oder weniger auch nicht mehr an.

    Gruss,
    Strike

  6. #65
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Die Schiiten im Irak wollen anscheinend keinen Gottesstaat, den hätten sie ja längst haben können.

    Im Iran wohl eigentlich auch nicht; die Schiiten haben sich ihren Gottesstaat zu einem diktatorischen Polizeistaat ausgebaut mit verschärfter Zensur, die sich aber aufgrund der heute verfügbaren technischen Möglichkeiten nicht aufrecht erhalten läßt und brutaler Unterdrückung der Opposition.

    Die, die im Iran gegen die Mullah-Diktatur demonstrieren sind ja wohl überwiegend Schiiten. Im Iran sind quasi alle gegen diese Diktatur, Sunniten und Schiiten und was es sonst noch alles dort gibt.

  7. #66
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Zitat Zitat von Dieter1",p="737036

    .....Zwar sind die Vorwürfe massiver Fälschung, welche die Reformer erheben, sicher nicht unberechtigt. Aber eine Mehrheit von elf Millionen Stimmen lässt sich selbst durch Manipulation nicht aus dem Hut zaubern. Man mag es unerfreulich finden, dass Ahmadinedschad gewonnen hat, aber an seinem Sieg ist ebenso wenig zu zweifeln wie an der Niederlage des Herausforderers Mir Hussein Mussawi..... "
    wenn man das Verhältnis der Anti-Regierungs-Demonstranten mit den Pro vergleicht, müsste Mussawi haushoch gewonnen haben. Ev. stimmen ja seine Erklärungen, er hätte den Sieg schon vom Ministerium bestätigt erhalten, danach wären die Revolutionsgarden eingeschritten - dann wäre es eigentlich ein Putsch gewesen.

    Wobei man sich fragen muesste, welche Hoffnung "der Westen" ernsthaft in Mussawi gesehen haben soll nachdem dieser nie Zweifel daran liess, dass er die Aussenpolitik Achmadinedschads weitergefuehrt haette.
    man hätte mit Mussawi ev. leichter verhandeln können, ausserdem wäre ev. der Wächterrat langsam geschwächt worden, wenn Mussawi die Massen hinter sich hätte vereinen können.

    Mal sehen ob das Volk aufgibt.

  8. #67
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Zitat Zitat von Samuianer",p="737650
    Spiegel VDO Zusammenfasuung von VDO Clips die ins www. gestellt wurden...
    heute in den Medien:

    ------
    Wer hält zum Regime?

    Ahmadinedschad stützt sich auf die Massen von Armen und schlecht Ausgebildeten in den großen Städten und auf dem flachen Land. Durchaus möglich, dass sie bei der Wahl tatsächlich die Mehrheit hatten.
    ------

    Kommt dir das nicht bekannt vor :-)

  9. #68
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Noch was, Fakten:


    As the five-day registration period opened for candidates seeking to run for president on Tuesday May 5th the picture for Mr Ahmadinejad looked rather gloomy. [highlight=yellow:1fe4173e68]An escalating confrontation with the West over nuclear power and his threats against Israel may distract from Iran’s economic woes temporarily, but for most Iranians the economy will dictate how they vote.[/highlight:1fe4173e68]

    One thing Mr Ahmadinejad cannot be blamed for is the volatile oil price. Iran’s economy is heavily dependent on oil and gas, they account for over 80% of government revenue, [highlight=yellow:1fe4173e68]so plummeting prices are particularly painful. Oil hit a peak of almost $150 a barrel in July 2008, but now hovers around $50 (back roughly to where it was when Mr Ahmadinejad took over) leaving Iran’s economy bruised.[/highlight:1fe4173e68] High prices had encouraged Mr Ahmadinejad to spend liberally, injecting billions of dollars into the economy through hand-outs and cheap loans. Now his profligacy is coming back to haunt him. [highlight=yellow:1fe4173e68]Inflation is running at over 25% and the cost of food and housing, in particular, has rocketed. And economic activity is slowing: a recent report form the country’s central bank shows a plunge in industrial investment and construction, as well as a fast decline in foreign reserves.[/highlight:1fe4173e68]

    Kein "US-Sanktionen", keine "zionistische Bedrohung", ganz simple wirtschaftliche Faktoren, schweben wie schwarze Schatten ueber die Amtszeit Amedschinedads....war es auch er der von dem hohen Dollarkurs des Oels profitierte... nun stehen die Dinge anders!

    Auch in der Wirtschaft, das nicht nur bei "normalen Wirtschaftsbossen" sondern auch bei Hardlinern und Pragmatikern, Irans steht Amedschinedad nicht gerade in goldenen Scheinwerferlicht, seine "harte Hand" wird oft bemaengelt, er muss die Zinsen niedrig halten um billige Kredite zu gewaehrleisten - nur das verursacht Inflation, moeglich auch Hyperinflation, Irans Inflationsrate steht derzeit schon bei 25%...

    Ohne "hand outs" laeuft auch fuer die Kleriker und Amedschinedad nix - so wurde das einst vom Schah eingefuehrte "State Planning Board" ohne Ersatz aufgeloest - seither gehen alle Gorssauftraege an dei "Revolutionaeren Garden" (siehe Saddam,Irak und "Revolutionaere Garden")

    Und die sind iranweit nicht gerade fuer guten Geschaeftssinn, noch fuer Wertarbeit bekannt!

    Vor den Wahlen wurden Subventionen fuer Oel, Gas und Elektrizitaet gestrichen, womit Ahmedschinedad 20 Mrd. fuer seine Waehler, den "armen Bauern" in den Provinzen des Landes, zur Verfuegung standen....


    Mussafi hingegen ist allen noch in guter Erinnerung wie er die Wirtschaft in der Iran/Irak Krise lenkte!

  10. #69
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Zitat Zitat von Bukeo",p="737708

    Wer hält zum Regime?

    Ahmadinedschad stützt sich auf die Massen von Armen und schlecht Ausgebildeten
    Ja, das macht sich propagandistisch immer gut, wenn man "für die Armen" ist. Das Problem von Achmed ist bloß, das die Armen in seiner Regierungszeit noch ärmer geworden sind. Nichts ist besser geworden, die wirtschaftliche Lage im Iran ist katastrophal. Obwohl sie so dermaßen viel Öl haben.

  11. #70
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="737711

    Ja, das macht sich propagandistisch immer gut, wenn man "für die Armen" ist. Das Problem von Achmed ist bloß, das die Armen in seiner Regierungszeit noch ärmer geworden sind. Nichts ist besser geworden, die wirtschaftliche Lage im Iran ist katastrophal. Obwohl sie so dermaßen viel Öl haben.
    genau, und da hätte ich mir ev. von Mussawi mehr versprochen.

Seite 7 von 38 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfindungen der Islamischen Welt
    Von Waitong im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 03.02.13, 23:24
  2. Iran
    Von Waitong im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 702
    Letzter Beitrag: 29.10.12, 15:48
  3. Urlaub in der Dominikanischen Republik immer billiger
    Von Bajok Tower im Forum Touristik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.12.10, 18:15
  4. Thailändische demokratische Republik
    Von Bukeo im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.06.09, 13:59
  5. Thailand auf dem Weg zur Republik!?
    Von Labyrinthfisch im Forum Thailand News
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 13.02.09, 08:45