Seite 3 von 38 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 376

Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

Erstellt von Samuianer, 15.06.2009, 06:56 Uhr · 375 Antworten · 12.888 Aufrufe

  1. #21
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Zitat Zitat von Dieter1",p="737237
    Zitat Zitat von Paddy",p="737227
    1 Millionen Menschen auf der Strasse.

    Ganz klar, wie es ausgehen wird. Neuwahlen und Regimewechsel.
    Paddy, da haste was grundlegendes nicht begriffen.

    Ein Regierungswechsel im Iran waere noch lange kein Regimewechsel.

    Die fuer einen Regimewechsel eintretenden Politiker sind zur Wahl erst gar nicht zugelassen.
    Richtig soweit. Nur nach diesen massiven Behinderungen, Verhaftungen und der Gewalt gegen den Protest, ist nichts mehr wie zuvor. Jetzt rollt der Ball und die Menschen sind nur noch wütend.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Tja, nix is mit einem unterdrückten Volk.
    Und nix wars wohl mit der achso ehrlichen Wahl.

    Jetzt gehts dem Wahlfälscher wohl langsam aber sicher an den Kragen.

    Gebt den Iranern einen neuen Heilsbringer und sie jagen den alten Depoten davon - ihr werdet schon sehen, daß ich Recht behalte.
    Jetzt brauchen sie nur noch ein kleines bißchen Unterstützung von außen und schon ists passiert.

    Martin

  4. #23
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Mousavi ist nicht "Irgendwer", er war schon von 1981-1989 Premierminister, wurde dann von einem engen Freund, Ali-Akbar Hashemi Rafsanjani abgeloest, der 2xPremier/Praesident war, der jetzt der Praesident des "Rates fuer Zweckmaessigkeiten" (Gesetzgebung) und der Vorstand des "Experten Rates" ist, er hat sehr starken wirtschaftlichen Einfluss.

    Dieses Jahr fand er, Rafsanjani sich mit Mousavi zusammen staendigen Attacken von Amedschjinedad ausgesetzt, was deren Anhaenger aufmerksam werden liess.

    Mousavi kann sich auch auf die Unterstuetzung eines weiteren engen Freundes, dem ebenfalls zweimaligen Presidenten Mohammad Khatami erfreuen.

    Khatami liess sich diesmal nicht fuer die Wahlen aufstellen, um seine Unterstuetzung voll Mousavi zukommen zu lassen!

    Interessant wird es allerdings das auch Mohsen Rezaie, der 16 Jahre lang die "Revolutionaeren Garden" anfuehrt, sich ueber Ungereimtheiten bei den Wahlen beschwert!

    Die konservative, stark religioese Gemeinschaft von Qom, steht ebenfalls hinter den Reformern!

    Interessante Stellungnahme eines Protestlers:


    "I came because I want to make sure Iran is not viewed as a terrorist state and is run by a respected politician," said Sassan Behzadi, 47, a computer engineer from northern Tehran. "I knew that if I came I could make a difference."
    Quelle:
    http://online.wsj.com/article/SB124508111902415491.html[/url]

  5. #24
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Scholl-Latour: Wahl "etwas manipuliert"

    Vieles ist Propaganda! Auch des Westens.

    Statement

    Nicht allem aufsitzen. Die Propagandamaschine läuft! Und alle schreien mit!

    Dieser Bericht wird seltsamerweise nicht sehr oft vom ZDF wiederholt?! Er passt den Herren nicht in die Berichterstattung!

  6. #25
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Zitat Zitat von Lanna",p="737309
    Scholl-Latour: Wahl "etwas manipuliert"

    Vieles ist Propaganda! Auch des Westens.

    Statement

    Nicht allem aufsitzen. Die Propagandamaschine läuft! Und alle schreien mit!

    Dieser Bericht wird seltsamerweise nicht sehr oft vom ZDF wiederholt?! Er passt den Herren nicht in die Berichterstattung!
    Ob nun die Meinung eines recht kontroversen, sicher pro-iranischen Peter-Scholl-Latour unbedingt als vertrauenswuerdige Kapazitaet zaehlen muss, sei mal dahingestellt.

    Der Mann kennt sich als langjaehriger Mittel-Ost Korrespondent sicher recht gut in Nahostfragen aus, nur muss er deswegen nicht unbedingt mit seiner Befuerwortung des extrem fundamentalistischen, Ex-Freiheitskaempfer (Bissidji) Amedschinedad, auch zwangslaeufig richtig liegen!

    Woher, wenn selbst der Ayatolla und die Mullahs aufhorchen, er wissen wie die Wahlen entschieden wurden?

    100.000de auf den Strassen, ist nicht einfach nur eine vom CIA gesponserte Demo...!

    Dem konservativen Hardliner Netanyahu in Israel einen gemaessigten Praesidenten im Iran vorzusetzen, waere wohl fuer die Region eine weit bessere, konfliktaermere Loesung!

  7. #26
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Interessantes Statement von Scholl-Latour.

    Hier ueberrascht er mal wieder durch seine Kenntnis ueber die Zusammenhaenge in der Region und die Abgeklaertheit mit der er der den ganzen Unsinn abprallen laesst, den ihm diese hysterische TV Dame dauernd in den Mund legen will.

  8. #27
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Zitat Zitat von Dieter1",p="737311
    Interessantes Statement von Scholl-Latour.

    Hier ueberrascht er mal wieder durch seine Kenntnis ueber die Zusammenhaenge in der Region und die Abgeklaertheit mit der er der den ganzen Unsinn abprallen laesst, den ihm diese hysterische TV Dame dauernd in den Mund legen will.
    Dieter, totale Medienkontrolle, im Iran, Nachrichtensperre innerhalb des Irans - und Scholl-Latour setzt sich hin und sagt "natuerlich hat er, ein bisschen, gemogelt... aber nicht in dem Ausmass!"

    "Mann kann mit der Kamera zaubern, es waren nur ein paar Hundert!"

    Schau mal die Bilder....!

    "In Afgahnistan sind "wir" dabei den Krieg zu verlieren"...

    "Im Irak ist noch nichts entschieden!"

    ja, ja... ist halt Scholl-Latour, hoer mal genau hin WAS der Mann sagt!

    "2 Millonen bei der Ayatolla Revolution 1979 fuer die Mullahs!" - ja, von 70 Millionen!

    Er, Amedschinedad findet seine Basis hauptsaechlich in der aermeren Landbevoelkerung und wie leicht die als Waehler zu gewinnen sind wissen wir hier, seit Thaksin!

    Es gibt allein in Los Angeles eine Exil Kommune von 500.000 Iranern!

    Sind die dort weil es ihnen im Iran zu kalt, zu warm oder zu "was" ist?

    Stoert das verhalten Ahmedschinedads, nachhaltig den regionalen Frieden in Nahost, ja/nein?

    Droht er Israel?

    Wird er die Bombebauen lassen ja/nein?

    Wird das zum regiona;len Frieden beitragen ja/nein?

    Befinden sich genau in dieser Region die wichtigesten Oelreserven fuer die gsamte Weltwirtschaft ja/nein?

    Was wuerde ein auflodern eines schweren regionalenn Konfliktes fuer die Weltwirtschaft/Oelpreis bedeuten?

    Ich koennte Seitenweise so weitermachen...

    Peter Scholl-Latour als ob der alte mann nun "DIE Loesung" fuer das seit Jahren schwelende Problem fuer Nahost in der Hand, aeh' im Mund haelt...



    Zusatz aus dem Magazin Cicero:


    Als Saddam Hussein 1980 den Iran überfiel, ging Ahmadinedschad mit anderen jungen Revolutionären in die Kurdengebiete des Westirans nahe der irakischen Grenze. Dort kämpfte man gegen die Iraker ebenso wie gegen die Aufständischen der Demokratischen Partei Kurdistans. Mit Mitte zwanzig wurde Ahmadinedschad Vizegouverneur der Provinz Kurdistan. Die jungen Freiwilligen wurden von Krieg, Kameradschaft und tausendfachem Märtyrertod geprägt. Das Land, für das sie zu sterben bereit waren, lag ihnen zu Füßen. Zehntausende so genannte Bassidschi, oft noch Schuljungen, fanden bei Himmelfahrtskommandos den Tod. Sie waren die Vorbilder der ersten „Märtyrerkommandos“, die im Libanon der frühen Achtziger den Selbstmordterrorismus einführten. Fast schon folgerichtig wurde Ahmadinedschad 1986 Mitglied eines Sonderkommandos der Revolutionären Garden. Bei der Sepahe Ghods (Armee Jerusalem) war er für Auslandsoperationen zuständig – zum Beispiel für Aktionen gegen die iranische Opposition in Europa. Er soll 1989 in Wien bei dem Mord an einem kurdischen Exilpolitiker beteiligt gewesen sein.


    Die erste Hälfte der neunziger Jahre verbrachte Ahmadinedschad als Provinzgouverneur in Ardabil. Dann kam 1997 der überraschende Sieg der Reformer um Khatami bei den Parlamentswahlen. [highlight=yellow:e78a8b8eea]Für Ahmadinedschad und seinesgleichen war dies ein traumatisches Erlebnis des Verrats und der Dekadenz.[/highlight:e78a8b8eea] Die Freikorps-Veteranen der Revolution, die dem islamischen Staat alles verdankten, betrachteten die zaghafte Öffnung der Gesellschaft als Ausverkauf der Werte des Ayatollahs Khomeini, als Dolchstoß in den Rücken der Revolution.

    Mahmud Ahmadinedschad ist der Repräsentant dieser Generation. Es wäre ein Missverständnis, sie wegen ihres rigiden Glaubens als Konservative zu sehen. Sie sind vielmehr ewige Revolutionäre, die zu dem reinen, aufopferungsvollen Islam von 1979 und zu der Kameraderie des Fronterlebnisses zurückwollen.

    http://www.cicero.de/97.php?item=1033

    Verrat und Dekadenz - weil mehr Offenheit, weg von rigiden Glaubensregeln des Mittelalters?

  9. #28
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Zitat Zitat von Samuianer",p="737310
    ..., sicher pro-iranischen Peter-Scholl-Latour unbedingt als vertrauenswuerdige Kapazitaet zaehlen muss, sei mal dahingestellt.

    ...
    100.000de auf den Strassen, ist nicht einfach nur eine vom CIA gesponserte Demo...!
    ich würde nicht unbedingt behaupten, nur weil sich Scholl-Latour gut in der region auskennt, das er pro-iranisch ist.
    Eine Gegensätzliche Meinung passt einfach nicht in die Berichterstattung, das sieht man auch an der Reaktion der Moderatorin. Hier sollte ganz klar eine andere Linie gefahren werden.

    Die 100.000 Menschen auf der Strasse?! Wer hat die gezählt? Wie er auch sagt ist es ein Leichtes mit guter Kameraführung aus einer Fliege einen Elefanten zu machen.

    Und machen wir uns doch nichts vor, die Propagandamachine gegen den Iran läuft schon seit längerer Zeit. Die gesamte Region in Unruhe zu halten und nicht wirklich zu befrieden ist nicht nur Schuld der jeweiligen Bewohner eines Landes.

    Scholl-Latour erkenne ich als Experten an, der über viel Wissen verfügt, und seine Meinung klar und gerade heraus formuliert.

    Wer, als Person, hat die anderen Berichte verfasst? Welcher Reporter steckt dahinter?, oder ist es nur die richtungsweisende jeweiligen Redaktion!?

  10. #29
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Zitat Zitat von Samuianer",p="737312

    "In Afgahnistan sind "wir" dabei den Krieg zu verlieren"...

    "Im Irak ist noch nichts entschieden!"

    ja, ja... ist halt Scholl-Latour, hoer mal genau hin WAS der Mann sagt!
    Ja richtig es ist Scholl-Latour!
    Und hat er nicht Recht mit seinen Statements!?
    Mit "WIR" meint er den Westen, und es stimmt. Machen wir uns doch nichts vor.

    Ich habe mit Soldaten gesprochen die in Afghanistan waren!, und die sprechen in die gleiche Richtung, aber das wird nicht in die Welt getragen, da politisch nicht gewünscht!
    So sieht es aus!

    Das tut nicht zur Tatsache, dass ich die Politik im Iran rechtfertige! Ich bin sehr weit davon entfernt Pro.Iranisch zu sein!

  11. #30
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Zitat Zitat von Lanna",p="737314
    Zitat Zitat von Samuianer",p="737312

    "In Afgahnistan sind "wir" dabei den Krieg zu verlieren"...

    "Im Irak ist noch nichts entschieden!"

    ja, ja... ist halt Scholl-Latour, hoer mal genau hin WAS der Mann sagt!
    Ja richtig es ist Scholl-Latour!
    Und hat er nicht Recht mit seinen Statements!?
    Mit "WIR" meint er den Westen, und es stimmt. Machen wir uns doch nichts vor.
    Noe, wenn "wir" den Krieg in Afghanistan "verlieren" erledigen das die Chinesen, die haben naemlich schon die Schuerfrechte fuer 60 Mill. Tonnen Kupfererz im Suedosten des Landes erworben und planen fuer die Ausbeute gar einen Eisenbahnstrecke zu bauen!

    Meinst du die lassen sich da von ein paar wild gewordenen, arbeitslosen Opium anbauenden, Haschischschmugglern, einenStrich durch die Rechnung machen?

    I
    Zitat Zitat von Lanna",p="737314
    Ich habe mit Soldaten gesprochen die in Afghanistan waren!, und die sprechen in die gleiche Richtung, aber das wird nicht in die Welt getragen, da politisch nicht gewünscht!
    So sieht es aus!
    Das Problem kann auch ganz anders zu erklaeren sein - wer ist schon gern in einem oeden Land wie Afghanisthan in einem Guerillkrieg "zu Hause", spezielle wenn mann aus Deutschland kommt!?

    Was wuerdest DU denn sagen wenn du aus Afghanistan zureuck kommen wuerdest? ...."war toll der Badeurlaub!"?

    Siehe Oben!

    Ausserdem, darf da ja keiner "was machen", piepst mal irgendwo wer, haut die Presse drauf, die Friedenstauben sind in Berlin und Skt.Katrein auf den Strassen!

    Wie im Irak, gehen staendig Bomben hoch, aber Abu Graib, Saddams Folterwerkstatt geht durch die Weltpresse, weil ein paar Soeldner - US-Soldaten beigebracht haben wie mann mitErfolg an Informationenen kommt - "Water Boarding" etc.

    Nun die Soldaten mussten vor Gericht, so ihr Vorgesetzter, die Soeldner, Berufs-Soldaten als "Schierheitskraefte und Bodyguards" angeheuert, gehen ohen Verfolgung aus, eine der Statuten in ihren hoch dotierten Vertraegen!

    Aber was lief in Afghanistan - die Taleban, Al Queda, oder was auch immer fuer Trainingcamps, das ist uns Alles nur vorgemacht worden?

    ....na klar - "die Amis" haben die ganze Welt vorgefuehrt, Pakistan, da gehen nich staendig Bomben hoch, die Anschlaege in Bombay? Alles Bollywood Mache! ????

    Das brutale, mittelalterliche Vorgehen gegen die Bevoelkerung waehrend der Amtszeit der Talebs, namentlich des wahrlich fruendlichen Mullah Omar..?


    Zitat Zitat von Lanna",p="737314
    Das tut nicht zur Tatsache, dass ich die Politik im Iran rechtfertige! Ich bin sehr weit davon entfernt Pro.Iranisch zu sein!
    Wuerde mich auch schwer verwundern!

Seite 3 von 38 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfindungen der Islamischen Welt
    Von Waitong im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 03.02.13, 23:24
  2. Iran
    Von Waitong im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 702
    Letzter Beitrag: 29.10.12, 15:48
  3. Urlaub in der Dominikanischen Republik immer billiger
    Von Bajok Tower im Forum Touristik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.12.10, 18:15
  4. Thailändische demokratische Republik
    Von Bukeo im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.06.09, 13:59
  5. Thailand auf dem Weg zur Republik!?
    Von Labyrinthfisch im Forum Thailand News
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 13.02.09, 08:45