Seite 13 von 38 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 376

Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

Erstellt von Samuianer, 15.06.2009, 06:56 Uhr · 375 Antworten · 12.925 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.820

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Zitat Zitat von rolf2",p="738309

    wenn ich, wie so manche andere auch, die Politik der Bush-Regierung kritisieren und damit gleichzeitig den Irak Krieg und deren Folgen für die Region, dann heißt das noch lange nicht, daß alles Andere gleich mit in die Tonne getreten wird.
    Es geht aber in dieser Diskussion nicht um die Amis, auch wenn du es roboterhaft immer wieder herunterleierst, es geht hier um den Iran. Und da der Irak an den Iran angrenzt natürlich auch um den Irak.

    Aber es geht nicht um die Amis. Kannst du das nicht begreifen, hast du da irgendein Problem mit der Aufnahme und der geistigen Verarbeitung von Informationen ?

    Der Irak ist jetzt so wie er ist ein demokratisches Land, da kannst du erzählen was du willst, es ist einfach so, es ist eine Tatsache.

    Und aus dem Irak strahlt es herüber, dass jetzt alles anders ist, das es jetzt Freiheit dort gibt. Und diese Freiheit wollen die Menschen im Iran jetzt auch.

    Es hat was mit Freiheit zu tun. Es hat was mit Selbstbestimmung zu tun. Es hat was mit Demokratie zu tun.

    Aber es hat nichts mit den Amis zu tun. Deshalb hör jetzt endlich mal auf, wie ein Roboter immer wieder dieAmisdieAmisdieAmisdieAmisdieAmisdieAmis runterzuleiern !!! Bleib einfach mal beim Diskussionsthema !

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="738314
    Aber es geht nicht um die Amis. Kannst du das nicht begreifen, hast du da irgendein Problem mit der Aufnahme und der geistigen Verarbeitung von Informationen ?
    Hallo, diese Frage musst Du Dir schon selbst stellen, denn Du alleine hast das Thema in diese Richtung gedraengt.

  4. #123
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    das problem im irak ist die instabile freiheit. fast täglich geht irgendwo eine autobombe hoch mit vielen toten. es gelingt kaum die normalität zu erringen solange der terror allgegenwärtig ist.
    sollte es im iran tatsächlich einen umschwung geben hat man dort möglicherweise das gleiche problem.

  5. #124
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.325

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="738314


    Es hat was mit Freiheit zu tun. Es hat was mit Selbstbestimmung zu tun. Es hat was mit Demokratie zu tun.

    Aber es hat nichts mit den Amis zu tun. Deshalb hör jetzt endlich mal auf, wie ein Roboter immer wieder dieAmisdieAmisdieAmisdieAmisdieAmisdieAmis runterzuleiern !!! Bleib einfach mal beim Diskussionsthema !
    nagut, wenn Du es so einfach haben möchtest, ja die Iraner haben gewählt, ja sie haben sich für die Mullahs und Achmadinedschad entschieden, ja sie kriegen ihr Atomprogramm, weg mit den wirtschaftlichen Boykotten der.... (darf ich jetzt nicht sagen)

    Wenn Du für Selbstbestimmung bist, dann natürlich Irak den Irakern, raus mit den..... (darf ich jetzt ja nicht sagen)


    hattest du das so gemeint ?

  6. #125
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.820

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Zitat Zitat von rolf2",p="738324

    Wenn Du für Selbstbestimmung bist, dann natürlich Irak den Irakern, raus mit den..... (darf ich jetzt ja nicht sagen)


    hattest du das so gemeint ?
    Naja, ich hab nicht erwartet, dass du es verstehst. Dich haben die GEW- und PDS- Lehrer halt zum Anti-Ami-Zombie programmiert, da kommst du so ohne weiteres nicht raus. Sie haben dein Denken so programmiert, dass es nur noch in eine Richtung geht.

    Vielleicht haben sie NLP angewandt:

    [highlight=yellow:fdb96b13c5]Neurolinguistische Programmierung (kurz NLP) wurde Anfang der 1970er Jahre an der University of California in Santa Cruz von Richard Bandler und John Grinder als neues Verfahren der Kurzzeit-Psychotherapie entwickelt. [/highlight:fdb96b13c5]

    Sie definierten NLP als das Studium der Struktur subjektiver Erfahrung und der Folgerungen daraus[1]. NLP vereinte zunächst verschiedene psychotherapeutische Ansätze, u. a. aus der Hypnotherapie, Familientherapie und Gestalttherapie zu ziel- und lösungsorientierten Verfahren der Therapie sowie anderer Bereiche der Kommunikation (z. B. Coaching, Managementtechniken).

    Kennzeichnend für die neurolinguistische Programmierung ist das Modellieren von erfolgreichen Kommunikationstechniken sowie das sogenannte Reframing (Wechsel des Betrachtungsrahmens). Es verzichtet bewusst auf eine Vertiefung individueller, handlungsbeschränkender Erfahrungen zugunsten einer Stärkung individueller Ressourcen.

    NLP ist in kritischer Abgrenzung von der wissenschaftlichen Psychologie entstanden. Es hat nur wenig Unterstützung und Interesse in der akademisch orientierten psychologischen Fachliteratur erfahren.

    Der Großteil der Untersuchungen fand in den frühen 80er Jahren statt.[4]. Dies führte dazu, dass Kritiker aus der Skeptikerbewegung NLP als „Pseudowissenschaft“ oder eine „New-Age-Form“ der Psychotherapie ablehnten.[5] In neuerer Zeit entstand an der University of Surrey ein Projekt „NLP and Learning“, das sich unter anderem zum Ziel gesetzt hat, die epistemologischen Grundlagen des NLP erneut zu überdenken und zu neuesten Ergebnissen der Kognitionsforschung, besonders der kognitiven Linguistik, in Beziehung zu setzen[6].

    Die meisten NLP-Anwender und -Verbände betrachten dagegen NLP weder als Wissenschaft noch als eine Form der Psychotherapie, sondern als ein Modell menschlichen Lernens und menschlicher Kommunikation.

    [highlight=yellow:fdb96b13c5]Es gehört heute neben der Transaktionsanalyse, dem Psychodrama, der themenzentrierten Interaktion und einigen anderen Verfahren zu den am weitesten verbreiteten Methoden der Kommunikations- und Verhaltenstrainings auf dem Weiterbildungsmarkt[/highlight:fdb96b13c5]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Neuroli...Programmierung
    Und ja, es wurde natürlich auch in den USA entwickelt, wie fast alles was effizient und gut funktioniert. Du hörst sicher jetzt das erste Mal davon, stimmts ?

    Ich kann leider auch nichts dafür, dass es nunmal so ist

    Findest du es nicht gut, dass es jetzt Freiheit gibt im Irak, wo die Menschen vorher nur in Angst und Schrecken vor dem Saddam-Hussein-Regime gelebt haben. Mit den Mullahs im Iran ist es genauso. Ich bin jedenfalls dafür, dass es im Iran auch Freiheit gibt.

    Diese Mullah-Freaks stehlen der Jugend ihre besten Jahre, das finde ich sehr bedauerlich. Weil ich in meinen besten Jahren halt sehr viel Spaß hatte. Und ich möchte, dass allen Menschen das zusteht, was ich und du und alle anderen Deutschen als Selbstverständlichkeit empfinden.

    Aber das wirst du wahrscheinlich auch nicht verstehen.

  7. #126
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Zitat Zitat von rolf2",p="738299
    ich könnte in diesem Zusammenhang auch über die Russen oder die Chinesen reden oder die Rolle der Nato.
    Ist schon klar, die "mach(t)en ja Nichts"...

    Nordkorea, nukleare Ambitionen des Irans, das explosive Pakistan mit Bombe aus China und Nordkorea Know-How, gleich nebendran die Taleban in einem weit, weit rueckstaendigen Land in DER Region, die den Baerenanteil des "Grundnahrungsmittel" der gesamten Weltwirtschaft liefert?



    Zitat Zitat von rolf2",p="738299
    Es geht mir hier lediglich darum Lamais kritiklose Jubelarien für seine amerikanischen Freunde etwas zu differenzieren.
    Ach, so - na dann bin ich ja beruhigt.... er kritisiert die Ueberkritk an den "Sch_Iss Amis"


    Zitat Zitat von rolf2",p="738299
    Bei Dir scheint es sich eher um eine begeisterte Anti-Anti-Haltung zu drehen, denn um die eigentlichen Inhalte.

    Ist mir schon klar, wenn man wie Du seit Jahren auf der, lange Jahre eher von Hippies bevölkerten, Insel Koh Samui rumhängt, vorher in Deutschland in eher kritischen Anti-Establishment-Wohngemeinschaften gelebt hat, auch mal gerne heute den geläuterten,aufgeklärten und vor allem differenzierten Pro-Amerika Standpunkt provokativ raushaut.
    So, so.... das haut mich glatt um!

    Wann genau "bevoelkerten Hippies" Samui?

    Das fast 15 Jahre erfolgreiches Hotel-Management "rumhaengen" sind - erschliesst sich mir auch nicht - so ganz....

    So, so reduziert sich das auf: "Heute den geläuterten,aufgeklärten und vor allem differenzierten Pro-Amerika Standpunkt provokativ raushaut."

    Ist Heute Analysetag angesagt?

    Und was soll deine Analyse der Leserschaft nun mitteilen?

    Etwa:
    "Das macht der nur weil er sich mal ´n bisschen ins Rampenlicht stellen will, rein provokativ!"

    Du brauchst dich nicht erklaerend, beschuetzend vor mich zu stellen - das kann ich gut Allein - habe ich beim "abhaengen auf den "Hippieinseln"gelernt...

    Zitat Zitat von rolf2",p="738299
    Wenn Politik oder die Welt so einfach wäre wie Ihr beide sie
    uns hier darstellen wollt hätte ich persönlich nichts dagegen.
    Wo will ich das denn, das ist doch eine Unterstellung, ich vertrete hier eine Meinung die halt vom Mainstream der Heute-Journal, Tagesschau, Der Spiegel und SZ, wie FAZ einfach abweicht!

    Ich nenne das eine Versuch von "belitteling"...oder "gutgemeinte Korrekturen" da bin ich lieber ein "A_sch"!

    Zitat Zitat von rolf2",p="738299
    So können wir ja schnell mal eben der ganzen Welt die "Demokratie" beibringen. Kurz mal eben irgendwo einmarschiert, ok.

    Das propagiere ich das doch so garnicht - auch ´ne Unterstellung um einen Standpunkt zu untermauern, dem ist nicht so!

    Zitat Zitat von rolf2",p="738299
    müssen paar hunderttausend Leute als Kolateralschäden hingenommen werden, dann büschen angloamerikanische Popmusik in den Äther, coole Klamotten,
    Sonnenbrillen, fette Beats und fette Karren für die Jugend,
    zack.....und schon sind alle glücklich. Anschließend wird dann noch eben ein Schnellkurs in Demokratie und Kapitalismus zur Not mit Waffenuterstützung vermittelt.

    na klar, kommt mit 'ner anzunehmenden Treffsicherheit einer tibetanische Gebetsmuehle, die Leier von den hunderttausenden von Kollateraschaeden...

    tja, das ist die ewige Litanei - "die Amis" mit ihrer Dreck-Unkultur.. na klar!

    Die Stimmen der jungen Leute im Irak, in Iran, in Afghanistan, in Pakistan zaehlen die nicht?

    Zaehlen die Stimmen der "Minderheiten" und derer die lieber die Fresse halten, NICHTS?

    Ist damit das Mullah-das Taleban, sind damit ALLE Unrechts-Unterdrueckungsregimes gerechtfertigt?

    Nein, natuerlich nicht - ABER - die "Amis"muessen da mit ihrem zwanghaften Drang nach Demokrtie die Fnger raushalten - haette die schon damlas so gedacht un waeren in ihrm relativ sicheren "Sch_issUSoA" geblieben werde mit Wahrscheinlichkeit ein Grossteil der asiatischen bevoelkerung Heute japanisch und ein grossteil der europaeischen wenn nicht gar des mittleren Ostesn- Nordafrikas Deutsch sprechen oder im schlimmstenfall russisch im besen Fall wieder englsich und franzoesich kolonialisiert sein!

    Zitat Zitat von rolf2",p="738299
    mhhhhh, wieso kapieren manche Menschen eigentlich nicht,
    das alles so einfach sein könnte, wo doch die Amerikaner
    nichts weiter wollen als die Menschen von Knechtschaft und Unterdrückung zu befreien.........
    Ja warum nicht?

    Die Ungerechtigekeiten an Kurden, Sunniten, Christen, Kuweitern, spoielen wohl keine Rolle - "das ist deren interne Angelgenheit".. wie, wie auch der Balkan, Kosovo, Prizstina.. klar, die Schiffsladungen voll Albaner, Libanesen, Algerier... na klar, die sind Alle nur auf'm Ausflug...

    ;cool:



    Zitat Zitat von rolf2",p="738299
    tja wieso ? weil es eben nicht so ist und darüber schreibe
    ich, nichts anderes
    jau, gluabst du auch das der CIA das WTC gesprengt hat, das der "Krieg gegen Terror" eine Verschwoerungder "New World Order" ist?

    Die USA dran shculd sind das Saddam sich gegen Kuweit und Iran wandte, das Israel "da nicht hingehoert", das Nordkorea und Iran an der Bombe basteln, Iran Heute Israel schon damit droht?



    Weisst du vielleicht ist genau der Umstand das ich einen Grossteil meines Lebens ausserhalb des Einflussbereiches der deutschen Medien und Meinungskutschen, auf den "Hippieinseln" Thailands - Australien, Indien und Italien - gehoeren die dazu? Verbracht habe, das ich die Dinge etwas losgeloester, in einem anderen Licht sehe...


    Ich kenne Kashmir BEVOR der pakistanische Terror dort Fuss fasste... ich kannte Indien OHNE Terroranschlaege, ich kam aus einem Land in dem ich mit Terroranschlaegen aufgewachsen bin....

    Das von einem Terrorregime befreit wurde und aus einer Stadt in der ich PEREONLICH Zeuge von dem Bau der Mauer wurde, wie sich russische und Panzer der ALliierten gegenueber standen und ein US-Amerikaner in eine denkwuerdigen Ansprache vor UNSEREM Rathaus, im sogennaten "FREIEN West-Berlin - wir nannten es immer scherzhaft "Insel im roten Meer"... hielt, das war Pres.John F. Kennedy de sagt "ICh bin ein Berliner" und damit nach minuten langem Schweigen eine ungeheurlichen Beifallssturm ausloeste - in einer Zeit in der es um "meine Sadt" garnicht gut aussahe - das waren "die Sch_iss Amis" deswegen mein Freund, dewegen!

    Ich kenne Check Point Charly, mit demberuehmtenFoto wo der Grepo ueber die Stacheldrahtrolle springt und dabei seine Kalaschnikov abwirft um unbewaffnet in den Westen "einzudringen"!

    Ich kennen die geschichte von Peter Fechter... der an de deutsch-deutschen Grenze erschossen wurde, die vilen Geschichten der Horror, der unter uns weilte, wenn wir als Jungs, die Nachrichten hoerten und wieder Zeugen von Mord unter Staatsgewalt, wurden...


    Weisst du DAS hat mich gepraegt, nicht die "verkifften Studentenparties im Roten Punkt und im Leydeke´s mit Fritz Teufel und Rainer Langhans" die ja strikt gegen "die Amis" waren... war aber dabei, oft - ich trennte mich ideologisch von dieser politischen Gesinnung etwa zeitgleich mit dem Ende des Vietnamkrieges und der "Revolution" im Iran!

    Es war eher eine kurze Party, die ich nie wirklich ueberzeugt - da waren zu viele, weit zuviele Unstimmigkeiten - als dann noch die RAF die ersten Bombenhochgehen liess war´s ganz Ende mit "Spass" und "Rotfront Genosse"!

    Die wollten uns ja auchAlle "nur befreien"... mit Bomben in Kuafhaeusern, die machten gar keinen langen Umwege, die gingen gleich auf die zivil Bevoelkerung los - nach dem Motto wer nicht mit uns.. na du kennstes jaaber von jemden ganz andren nicht wahr - ueberrascht?


    Vielleicht hilft dir das zu einem tieferen Verstaendniss, meines Standpunktes!

  8. #127
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Samuianer, Deine einaeugige Weltsicht ueberascht mich in der Tat.

    Du kannst doch nicht ernsthaft uebersehen, dass es bei jeder us Intervention zunaechst mal um einen geopolitischen Hintergrund geht und um sonst erstmal gar nichts.

  9. #128
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Zitat Zitat von Dieter1",p="738336
    Samuianer,[highlight=yellow:8488bc0fe8] Deine einaeugige Weltsicht ueberascht mich in der Tat.[/highlight:8488bc0fe8]

    Du kannst doch nicht ernsthaft uebersehen, dass es bei jeder us Intervention zunaechst mal um einen geopolitischen Hintergrund geht und um sonst erstmal gar nichts.

    Das darfst du sehen wie du moechtest, macht mich durch DEINEN Standpunkt lange nicht zum Polit-Zombi oder gar zu einem Meinungs-Cyclop!

    Klar ich "uebersehe da was!" ganz klar - kann ja nicht Anders sein - die Mehrzahl der Fliegen frisst Sch_isse deswegen fresst Sch_isse Leute - Mrd. von Fiegen koennen sich nicht irren! - mal was von der Story mit dem Dorn im Auge und dem Balken gehoert?


    Von Meinungsfreiheit und die Freiheit zu geniessen einen Standpunkt zu vertreten, der von der Mainstreammeinung abweicht mal ganz abgesehen.

    Obwohl ich vesuche zu erklaeren warum, da kommen dann nicht haltbare Argumente wie "hegemoniale Gelueste" "territorialkrieg".. die USoA haetren laengst die gesamte karibik plus Suedamerika locker annektieren koennen, nach dem 2.Weltkrieg locker an SOA plus mittleren Osten zusammen mitden Siegermaechten Englan, Frankreich und der UdSSr aufteilen koennen warum haben sie das nicht gemacht - haben die schon damals den Plan der "newWorld Oder" gehabt und wollten das lieber im Alleingang - wer erzaehjlt sowas?

    Leute wie van Helsing, Michael Moore die sich an der Dummheit der Leichtglaeubigkeit de Leute dumm und daemlich verdienen, in dem sie ihenen schaurige Horrosgeschichten von der Uebernahme der Welt durch Dr.No einfluestern...

    Komm mir schon vor wie ein Abtruenniger, ein Regimefeind... vor all dieser egal was, hoer auf meinen Standpunkt" Uebrzeugersolidariataet

  10. #129
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="738333
    .............es wurde natürlich auch in den USA entwickelt, wie fast alles was effizient und gut funktioniert...........
    Na, das beruhigt ja jetzt alle.
    Vorallem das Bankenwesen ist hier zu nennen.
    Sorry, Lama, Du begreifst Zusammenhänge nicht oder nur unzureichend.
    Da wird Dir aber auch bei noch soviel Geduld keiner mehr helfen können.
    Hättest einen guten * abgegeben.
    Die hatten auch oft Schaum vorm Mund.
    Und keine Ahnung zu was sie gerade jubelten.

    Aber zugegeben: es macht auch Spass zu sehen, für welchen Teil der Bevölkerung in diesem Land Politik gemacht.
    Du bist ein wirklich gutes und anschauliches Beispiel für das Aufgehen von Medienstrategien und Manipulation der Massen.
    Oft habe ich mich gefragt für wenn TV, Radio und Presse "gemacht" wird.
    Du bist die Antwort.

    Dein Musikgeschmack scheint zu funktionieren, Deine politisches Verständnis ist irgendwann auf der Strecke geblieben.
    Auch wenn Du es bedauerlich findest, allein Deine Behauptung "Der oder Das ist Jenes" reicht manchen (noch) nicht als Beleg für die Beschreibung von Realitäten aus.
    Aber fühl Dich hier ruhig als Sieger, vor allem wenn das Leben Dir sonst wenig zu bieten hat.

    Und nicht die Freiheit soll durch Rockmusik im Iran hergestellt werden, sondern die Region für die US-amerikanische Ölinduistrie sichern.

    "......Der Irakkrieg ist ein Kampf um schwindende Ressourcen. Wie kein anderes Land der Welt sind die USA abhängig von Öllieferungen aus anderen Teilen der Erde. Denn die US-Amerikaner verbrauchen im Schnitt pro Kopf doppelt so viel Energie wie die Europäer. Somit ist der Krieg gegen den Irak nicht nur ein Teil des "Kampfes gegen Terrorismus".

    Ganz praktisch werden die Vereinigten Staaten mit einem Sieg im Irak in einer der energiepolitisch bedeutenden Regionen der Welt - Zentralasien - weiter Fuß fassen. Mit dem Krieg kann sich die US-Regierung den direkten Einfluss auf die zweitgrößten Ölreserven der Welt sichern.

    Öl ist eine unabdingbare Voraussetzung für die USA, um ihre derzeitige Machtposition in der Welt ökonomisch und militärisch auch in Zukunft aufrechterhalten zu können. Öl wird auch in den kommenden Jahrzehnten als zentraler Rohstoff für die US-Industrie notwendig sein, eine deutliche Richtungsänderung hin zu mehr Effizienz, Einsparung und verstärkter Nutzung erneuerbarer Energien ist nicht festzustellen. Deshalb wird es in den kommenden Jahren vor allem für die Vereinigten Staaten darum gehen, den ungehinderten Zugang zu dem begehrten Rohstoff sicherzustellen. Mit der Eroberung des Iraks könnten die USA ihre Vormachtstellung in der Golfregion ausbauen und zugleich im Irak ihren Einfluss auf die zweitgrößten Ölreserven der Welt sichern. Nur mit stabilen Öllieferungen und Ölpreisen können die USA ihre ökonomische Vormachtsstellung in den nächsten Jahren erhalten...

    Darüber hinaus besteht für die USA die Möglichkeit, die [highlight=yellow:dbcacf3b6b]künftige Verteilung des Öls[/highlight:dbcacf3b6b] mitzubestimmen. Obwohl die Ölindustrie nicht müde wird zu behaupten, mit dem Krieg im Irak nichts zu tun zu haben, sprechen die Fakten eine andere, deutliche Sprache......"


    Das: ".....[highlight=yellow:dbcacf3b6b]Verteilung des Öls[/highlight:dbcacf3b6b]....." in Zusammenhang mit dem seit Jahren wunderbar funktionierenden Instrument der [highlight=yellow:dbcacf3b6b]Steuerung durch den Dollar[/highlight:dbcacf3b6b] erreicht, dass zunächst immer andere Nationen "bluten" müssen, damit es Gottes eigene Nation und vor allem deren Bankern gut geht.
    Ein besseres Instrument um Regierungen - seien sie offiziell demokratisch oder auch nicht - im Interesse der Banken zu steuern gibt es nicht.

    Ich will Dich nicht überfordern, aber weitere Hintergrundinfos findet man - wenn man will - unter "Krieg um Öl - Der Irakkrieg ist ein Kampf um schwindende Ressourcen" auf der Seite http://www.greenpeace.at/569.html

    Enjoy, Du Superdemokrat!

    Gruss,
    Strike

  11. #130
    Avatar von clear1

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    370

    Re: Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"

    Eine wie auch immer gestaltete Intervention der USA im Iran würde das Zusammenrücken der islamischen Staaten gegen den Weltpolizisten USA noch verstärken - mit Recht. Die wirklichen "Schurkenstaaten" sind für mich nicht Iran oder Nordkorea sondern Israel und die USA.

    clear1

Seite 13 von 38 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfindungen der Islamischen Welt
    Von Waitong im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 03.02.13, 23:24
  2. Iran
    Von Waitong im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 702
    Letzter Beitrag: 29.10.12, 15:48
  3. Urlaub in der Dominikanischen Republik immer billiger
    Von Bajok Tower im Forum Touristik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.12.10, 18:15
  4. Thailändische demokratische Republik
    Von Bukeo im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.06.09, 13:59
  5. Thailand auf dem Weg zur Republik!?
    Von Labyrinthfisch im Forum Thailand News
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 13.02.09, 08:45