Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 75

Wahlen in der Schweiz

Erstellt von strike, 18.10.2015, 21:17 Uhr · 74 Antworten · 4.605 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Charin

    Registriert seit
    29.04.2011
    Beiträge
    465
    verstehe die ganze Aufregung um den Sepp eh nicht...was man ihm vorwerfen kann... ist... das er endlich jüngeren Schnösel den Platz überlassen soll....besser als der Grandsegnieur werden die eh es nicht machen...habe übrigens den Verdacht das Sepp Freimaurer ist...

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.695
    Generelles Problem, nicht loslassen zu können.Nachdem sein "Herzenswunsch" Afrika erfüllt wurde, hätte er zurücktreten sollen.

  4. #33
    Avatar von Charin

    Registriert seit
    29.04.2011
    Beiträge
    465
    So wie der Benedikt XVI...???

  5. #34
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Jetzt hat der auch noch den 'Kaiser' in den Schlamassel gerissen - das verzeiht ihm das deitsche Volk nie!

  6. #35
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.695
    Na, wenn ich die Kommentare hier lese, dann ist der "Kaiser" auch schon lange von seinem Podest gefallen - nur aus der Bayern-Ecke hört man so wenig...außer vom Lippstädter "Das sind alles ehrenwerte Menschen"

  7. #36
    Avatar von pani

    Registriert seit
    27.04.2015
    Beiträge
    357
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Würde ich mein persönliches Stimmrecht für den Gegenwert eines Smartphones verkaufen, im Wissen dass diese meine Stimme mit sehr großer Wahrscheinlichkeit keinen entscheidenen Einfluss auf den Wahlausgang hat? Selbstverständlich.

    Aber wäre ich auch bereit, für den Gegenwert eines Smartphones in einem Gesellschaftssystem zu leben, in dem es kein allgemeines Wahlrecht gibt? Definitiv nicht.
    Da wirft er nichts durcheinander, sondern stellt einen kausalen(ursächlichen) Zusammenhang fest.

  8. #37
    Avatar von croc

    Registriert seit
    30.04.2014
    Beiträge
    1.276
    Einer,der es knapp nicht geschafft hat

  9. #38
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    4.598
    Bei den Eidgenossen kommt die Durchsetzungsinitiative zur Abstimmung. Die Abschiebung von Ausländern soll bereits bei geringen Gesetzesverstößen möglich sein.

    Schweiz streitet über Abschiebegesetz - Schweiz - derStandard.at ? International


    als Süddeutscher versteht man das so einigermaßen...

    33.jpg

  10. #39
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826
    Wenn ich dran denke, welchen Aufschrei es in Deutschland gab, als das Minarett-Verbot in der Schweiz durch Volksentscheid durchgesetzt wurde.

    Muslime scheitern mit Klage gegen Minarett-Verbot Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat eine Klage muslimischer Gruppen gegen das Minarett-Verbot in der Schweiz abgelehnt. Sie seien nicht selbst betroffen.
    Schweiz: Muslime scheitern mit Klage gegen Minarett-Verbot - DIE WELT
    Oder wie die damalige Rot-Grün Regierung einen Boykott gegen Österreich durchsetzte, weil die bösen Österreicher es gewagt hatten, die Haider-Partei zu wählen.

    Sanktionen der EU-XIV gegen Österreich, teils auch EU-Sanktionen gegen Österreich, ist eine in Österreich verbreitete Bezeichnung für die Reaktion der Regierungen der vierzehn anderen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union auf die Regierungsbeteiligung der von Jörg Haider geführten Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ) in der Anfang Februar 2000 gebildeten Koalitionsregierung von ÖVP und FPÖ unter Bundeskanzler Wolfgang Schüssel.

    Diese so genannten „Sanktionen“ bestanden in einer Reduktion der bilateralen Beziehungen auf Regierungs- und diplomatischer Ebene gegenüber der österreichischen Regierung. Beschlossen wurden diese Maßnahmen von Seiten der übrigen 14 EU-Staaten, denen sich dann auch Tschechien, Kanada, Israel und Norwegen anschlossen.[1]

    Diese Maßnahmen wurden durch Befürchtungen ausgelöst, dass fremdenfeindliche und rassistische Aussagen führender FPÖ-Funktionäre auf die Regierungspolitik abfärben könnten. In Österreich hatten sie den Effekt, dass sich viele mit der erstmaligen Schwarz-Blauen Koalition solidarisierten, die zuvor skeptisch eingestellt waren. Nach Etablierung eines Weisenrates unter Martti Ahtisaari und dessen Bericht wurden die „Sanktionen“ im September 2000 zurückgenommen

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sankti...C3%96sterreich

  11. #40
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    Was ist daran so schlecht? Ich hoffe die Schweizer stimmen "RICHTIG" ab......als Beispielgeber für den Rest Europas, bzw. den Nachbarn Ö
    Raus was raus muß !

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.11.05, 13:45
  2. Probleme in der Schweiz, B-Bewilligung
    Von wingman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.07.05, 07:52
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.04.05, 08:48
  4. Thaifrau in der Schweiz / Nichtschengenstaat
    Von wingman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 06.12.04, 20:03
  5. Heiraten in der Schweiz!?
    Von pompibiker im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.06.04, 11:35