Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Wahlabend in D, F und GR

Erstellt von schimi, 06.05.2012, 20:30 Uhr · 12 Antworten · 732 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257

    Wahlabend in D, F und GR

    Heute wirklich spannender Wahlabend. Die totgesagte FDP steht auf und wird viertstärkste Kraft in Kiel, wer hätte das gedacht. Kubicki wird nun versuchen Rösler zu stürzen und die FDP käme im Bund auch wieder locker über 5%. Die Linken verschwinden in der Versenkung, zumindest in Kiel. SPD verfehlt alle Ziele, aber Sigi Pop spricht von Sieg. CDU trotz Verluste noch scheinbar knapp stärkste Kraft.

    In Frankreich eher weniger überraschend, dort bekommt Angela demnächst frischen Wind ins Gesicht, Sarkozy wurde klar in Rente geschickt, für Schäuble wirds nun schwer Eurogruppen-Chef zu werden.
    Morgen wird es wackeln an der Börse, für den Euro wird es ungemütlich, zumal die Griechen scheinbar "Syriza", die Link5extremisten und größten Gegner der Reformen zu zweitstärksten Kraft gewählt haben. Viele Griechen wollen scheinbar den Drachmen zurück.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    schade das es die fdp in den landtag geschafft hat. die deutschen schafe sind dumm.

  4. #3
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    die deutschen schafe sind dumm.
    Ich bitte Dich - das sind Schafe aus Schleswig Holstein - da wo auch der HSV die meissten Fans hat

  5. #4
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von schimi Beitrag anzeigen
    Morgen wird es wackeln an der Börse, für den Euro wird es ungemütlich,
    Davon gehe ich auch aus. Bei Lang und Schwarz steht der Dax bei 6508

  6. #5
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    schade das es die fdp in den landtag geschafft hat. die deutschen schafe sind dumm.
    Dafür waren die Schafe zumindest schlau genug die Linken abzuwählen, das ist doch auch schon mal was.

  7. #6
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    schade das es die fdp in den landtag geschafft hat. ....
    Was ist daran schade bzw. was haette sich konkret fuer die Bevoelkerung in SH und/oder D verbessert, wenn sich Deine Erwartung erfuellt haette?


  8. #7
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von schimi Beitrag anzeigen
    ... die Linken abzuwählen, das ist doch auch schon mal was.
    Eigentlich nicht nachvollziehbar.

    Wohlstand und Reichtum fuer alle!
    Kostenlos und fuer immer!


    Das geht doch nur mit denen.


  9. #8
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    schade das es die fdp in den landtag geschafft hat. die deutschen schafe sind dumm.
    Es war doch klar, dass die FDP langfristig wieder deutlich zweistellige Werte erreichen werden. Viele Wähler waren halt enttäuscht, dass sich die FDP nicht gut genug gegen die CDU und die Oppositions-Nörgler durchsetzen konnte (Stichwort Steuersenkung). Den Denkzettel haben sie erhalten und nun geht es halt wieder aufwärts. Hatte ich vor einiger Zeit schon prophezeit, daher wenig überraschend für mich.
    Schade finde ich es, dass immer noch 2/3 der Bevölkerung (praktisch bundesweit) auf rot-schwarz setzen und damit die altertümliche Politik des Stillstandes fortsetzen möchten.

    Und die Griechen haben denselben Schatten. Sollen sie sich doch ebenfalls einmauern, den Drachmen zurück und auf Hilfe der griechischen Götter hoffen. Der Euro wird sich langfristig schon wieder erholen. Ist halt jetzt die typische Angst bei den sich in die Hosen machenden Anlegern, die mal lieber auf einem Kinderspielplatz mit Sand Kuchen backen sollten. Die klugen Anlieger (zumeist FDP-Wähler) warten ab, kaufen dann günstig Euro und werden eben dann reicher als diese Angsthasen.

  10. #9
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.309
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Eigentlich nicht nachvollziehbar.

    Wohlstand und Reichtum fuer alle!
    Kostenlos und fuer immer!


    Das geht doch nur mit denen.

    Den Spruch "Wohlstand für Alle" prägte Ludwig Erhard während seiner Wirtschaftswunderjahre im nachvollziehbaren Optimismus jener Zeit.

    Im Wahlkampf 1990 holte die sächsische Partei DSU (ein Kopieversuch der CSU) den Spruch wieder hervor, in einer Situation, in der er nur reine Demagogie sein konnte.

  11. #10
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Es war doch klar, dass die FDP langfristig wieder deutlich zweistellige Werte erreichen werden. .
    8,2 % ist jenseits dessen was man als 2 stellig bezeichnet. Innerhalb von ein paar Jahren 40 % Stimmenverlust schafft nicht jede Partei. Diese günstige Entwicklung von nur 40 % minus kam u.a., weil man einfach erklärte FDP im Norden sollte nicht mit der Bundes FDP verwechselt werden.

    @ schimi, schau dir mal an wer gewonnen und verloren hat. Wenn die Partei den neuen Ministerpräsidenten stellt, und 5% Stimmen gewinnt, dann von einer Niederlage zu reden ist schon merkwürdig.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte