Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 36

Wahl-o-mat jetzt mit allen Parteien

Erstellt von kcwknarf, 12.05.2009, 06:59 Uhr · 35 Antworten · 3.161 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.823

    Re: Wahl-o-mat jetzt mit allen Parteien

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="723689
    Zitat Zitat von Lamai",p="723665
    Mit deiner Wortverdreherei erreichst du auch nichts.

    Israel und Irak sind demokratische Staaten, die Details, wer was mit wem treibt, weiß ich nicht, hab ich auch nicht behauptet, dass ich das weiß. Aber wer von den demokratischen Politikern dort regiert u. mit welcher Partei ist ebenfalls egal.

    Der Irak war vorher eine Diktatur, jetzt ist der Irak eine Demokratie, das sind die Fakten. Auf jeden Fall eine gewaltige Verbesserung.
    Ah, ok, ich verstehe ich.
    Ich fasse mal zusammen, wie ich es verstanden habe:
    Israel und Irak sind demokratische Staaten. Es ist aber egal, welche Politiker gewählt werden, weil die da oben eh machen, was sie wollen.

    Deshalb ist die Demokratie im Irak eine Verbesserung zur Diktatur. Denn damals hat der da oben gemacht, was er wollte.

    Was ist aber nun der Unterschied zu Thailand und Deutschland? Du sagst ja, es sei nicht mit Irak und Israel zu vergleichen. Aber es sei egal, was man wählt, weil die da oben machen, was sie wollen. Das klingt nach einer ganz neuen dritten Variante. Weder Demokratie noch Diktatur.

    Ich glaube, wir haben das jetzt alle kapiert, was du meinst. Oder ?

    Also ich habe es kapiert: man erreicht nur etwas mit der harten Methode. Den Gegner einfach wegballern. Also so wie Hussein es gemacht hat, nur eben anders herum. Richtig so?
    Mann, was für ein wirres Geschwafel. Jetzt weißt du endgültig nicht mehr weiter.

    Thailand, Israel, Deutschland, Irak, alles in einen Topf, einmal umrühren und fertig ist die Soße.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wahl-o-mat jetzt mit allen Parteien

    Lamai schrieb:
    Der Irak war vorher eine Diktatur, jetzt ist der Irak eine Demokratie, das sind die Fakten. Auf jeden Fall eine gewaltige Verbesserung.


    Der Irak ist von einer funktionierenden Demokratie noch Lichtjahre entfernt. Erst wenn innenpolitische Ruhe eingekehrt ist und das Volk tatsächlich am politischen Geschehen durch demokratische Wahlen etc. teilhaben könnte wäre das Land auf dem richtigen Weg.
    Derzeit wird das Land mehr von Anschlägen und Schiessereien bestimmt. Dazu kommt die zerstörte Infrastrucktur, Arbeit gibt es keine. Der Wiederaufbau macht erst Sinn wenn keine Bomben mehr gelegt werden.
    So sehe ich derzeit die Fakten, für die Menschen eine sehr schwierige Situation.

  4. #23
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.823

    Re: Wahl-o-mat jetzt mit allen Parteien

    Zitat Zitat von wingman",p="723775
    Lamai schrieb:
    Der Irak war vorher eine Diktatur, jetzt ist der Irak eine Demokratie, das sind die Fakten. Auf jeden Fall eine gewaltige Verbesserung.


    Der Irak ist von einer funktionierenden Demokratie noch Lichtjahre entfernt. Erst wenn innenpolitische Ruhe eingekehrt ist und das Volk tatsächlich am politischen Geschehen durch demokratische Wahlen etc. teilhaben könnte wäre das Land auf dem richtigen Weg.
    Derzeit wird das Land mehr von Anschlägen und Schiessereien bestimmt. Dazu kommt die zerstörte Infrastrucktur, Arbeit gibt es keine. Der Wiederaufbau macht erst Sinn wenn keine Bomben mehr gelegt werden.
    So sehe ich derzeit die Fakten, für die Menschen eine sehr schwierige Situation.
    Deutschland war 6 Jahre nach dem 2. Weltkrieg auch noch keine tolle Demokratie, und Deutschland lag sicher mehr in Schutt und Asche 1945 als der Irak jetzt.

    Aber mit dem ganzen Öl das der Irak hat, steht denen sicher eine gute Zukunft bevor. Viele tun ja so, als ob der Irak ein Dritte-Welt-Land ist, davon kann keine Rede sein.

    Den Reichtum Iraks hat Saddam Hussein jahrzehntelang vergeudet in sinnlosen Angriffskriegen und indem er sich 70 riesige Paläste gebaut hat. Und das Volk hat in wirklicher Armut gelebt.

    Die Befreiung des Irak war das beste, was den einfachen Bürgern dort passieren konnte. Aber es dauert alles seine Zeit, bis es dort richtig vorwärts geht.

    Direkt nach dem Irak-Krieg wurden wirklich grausige Fehler von der Militärregierung unter Paul Bremer gemacht. Zum Beispiel wurde die gesamte irakische Armee gefeuert, plötzlich hatte der Irak einige Millionen Armeeangehörige als zusätzliche Arbeitslose. Damit haben sich Amis u. Briten viele Feinde gemacht.

    Aber es geht voran im Irak. Jetzt ja sogar mit deutscher Hilfe, Steinmeier war ja kürzlich da:

    STEINMEIER IN BAGDAD

    "Wir reichen dem neuen Irak die Hand"

    Mit einer Wirtschaftsdelegation ist Außenminister Steinmeier in den Irak gereist. Bei den Gesprächen in Bagdad geht es unter anderem um Kooperationen bei Wirtschaft und Bildung. Die irakische Regierung sieht Steinmeiers Besuch als "Vertrauensbeweis".

    [highlight=yellow:22d2aefa7d]Bagdad - Es ist die erste Reise eines deutschen Außenminister in den Irak seit 22 Jahren. Zuletzt war Hans-Dietrich Genscher 1987 in der irakischen Hauptstadt. Jetzt ist Frank-Walter Steinmeier da und will die Zusammenarbeit neu beginnen. "Wir reichen dem neuen Irak die Hand", sagte der SPD-Politiker.[/highlight:22d2aefa7d]
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...608280,00.html

  5. #24
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wahl-o-mat jetzt mit allen Parteien

    Das Öl ist sicher ein wirtschaftliches Ass im Irak. Solange allerdingst wie ich schon schrieb innenpolitisch keine Ruhe einkehrt sind auch die Förderung des Erdöls nur eingeschränkt oder gar nicht möglich.
    Herr Steinmeier erhofft sich natürlich lukrative Aufträge im Irak. Nur.........wer will dorthin um zu arbeiten? Es wären nicht die ersten Ingenieure etc. die dort ums Leben kommen.

  6. #25
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.823

    Re: Wahl-o-mat jetzt mit allen Parteien

    Zitat Zitat von wingman",p="723793
    Das Öl ist sicher ein wirtschaftliches Ass im Irak. Solange allerdingst wie ich schon schrieb innenpolitisch keine Ruhe einkehrt sind auch die Förderung des Erdöls nur eingeschränkt oder gar nicht möglich.
    Herr Steinmeier erhofft sich natürlich lukrative Aufträge im Irak. Nur.........wer will dorthin um zu arbeiten? Es wären nicht die ersten Ingenieure etc. die dort ums Leben kommen.
    In 10 Jahren wird der Lebensstandard im Irak wesentlich höher sein, als in den USA oder Westeuropa. Vielleicht sogar schon in 8 Jahren.

    Und dann wird man George W. Bush mit ganz anderen Augen sehen. Und das nicht nur im Irak. Da sei dir mal sicher.

  7. #26
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Wahl-o-mat jetzt mit allen Parteien

    Zitat Zitat von Lamai",p="723787
    [highlight=yellow:04cc4926b7]...........Jetzt ist Frank-Walter Steinmeier da und will die Zusammenarbeit neu beginnen. "Wir reichen dem neuen Irak die Hand", sagte der SPD-Politiker.[/highlight:04cc4926b7]
    ..........
    Dann wollen wir mal alle für den Irak und seine Menschen hoffen, dass diese grossartige und bedeutende Aussage unseres Aussenministers irgendetwas konkretes für dieses Volk bewirkt.

    Allerdings messe ich dieser Aussage genauso viel bzw. keinerlei Bedeutung bei, wie die des Chefs der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Peter Ramsauer, der öffentlichkeitswirksam heute morgen zu dem Thema "Bad Bank" dem Volk im Radio verspricht: "......"Es darf nicht zu einer Sozialisierung von Verlusten kommen".

    Jaja, der eine reicht die Hand, der andere verspricht.
    Hatten wir alles schon einmal.

    Gerhard Schröder (1998):"Wir wollen nicht alles anders, aber vieles besser machen."

    Kanzler Schröder im Jahr 1998
    "Ich will mich messen lassen!"


    Und: ich halte gar nichts von Koch, frage mich aber wie weit weg die "Anderen" wirklich von dessen Haltung sind:

    Gerhard Schröder 1997:
    "Wir dürfen nicht mehr so zaghaft sein bei ertappten ausländischen Straftätern. Wer unser Gastrecht missbraucht, für den gibt es nur eins: raus, und zwar schnell!"Roland Koch 2008:
    "Wir haben zu viele kriminelle junge Ausländer. Wer sich als Ausländer nicht an unsere Regeln hält, ist hier fehl am Platze."

    Gerhard Schröder 1997:
    "Verbrechensbekämpfung kann man nicht Sozialarbeitern überlassen. Wir haben lange über die Ursachen von Kriminalität diskutiert und zuwenig über deren Bekämpfung."
    Roland Koch 2008:
    "Uns ist jahrelang erzählt worden, der Staat müsse bei jugendlichen Straftätern weich reagieren. Das halte ich für falsch. Der Staat muss gerade Jugendlichen rechtzeitig und unmissverständlich die Grenzen aufzeigen."

    Gerhard Schröder 1997:
    "Die Regelung im Strafrecht, junge Erwachsene nach dem milderen Jugendstrafrecht abzuurteilen, muss Ausnahme bleiben."
    Roland Koch 2008:
    "Verurteilte Täter zwischen 18 und 21 Jahren dürfen nicht vor allem mit Verstandspädagogik behandelt werden und regelmäßig offenen Vollzug bekommen."

    Und so weiter und so fort.
    Aber ehrlich: ich beneide Menschen wie Lamai, die ihr Vertrauen in die Politiker bewahrt haben und solch knackigen Aussagen reichen.

    Gruss,
    Strike

  8. #27
    Avatar von simon

    Registriert seit
    05.08.2004
    Beiträge
    781

    Re: Wahl-o-mat jetzt mit allen Parteien

    Äh, mal zurück zum Thema.. ich sehe auf der Seite zwar einen Balken mit der Übereinstimmungsquote der einzelnen Parteien und kann die Ergebnisse dann im Detail anschauen, eine prozentuale oder absolute Übereinstimmung in irgendeiner Form sehe ich aber nicht ? Wie mach ich das ?
    Zum Glück bin ich kein Deutscher, denn die mir anscheinend nächste Partei, die FDP, hat in extrem vielen Fragen eine ganz andere Auffassung als ich laut Auswertung..

  9. #28
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Wahl-o-mat jetzt mit allen Parteien

    Lamai schrieb:
    In 10 Jahren wird der Lebensstandard im Irak wesentlich höher sein, als in den USA oder Westeuropa. Vielleicht sogar schon in 8 Jahren.

    Und dann wird man George W. Bush mit ganz anderen Augen sehen. Und das nicht nur im Irak. Da sei dir mal sicher.


    Jedem seien seine Träume ungenommen, insbesondere zum zweiten Absatz. Das sich das Image von Mr. Bush bessern könnte halte ich für äussert unwahrscheinlich.
    Für mich ist Mr.Bush ein Mann den man den kriegswütigen Falken zuordnen darf. Der Irak ist prinzipiell fast ein zweites Vietnam..........Afghanistan wird das dritte.

  10. #29
    Avatar von simon

    Registriert seit
    05.08.2004
    Beiträge
    781

    Re: Wahl-o-mat jetzt mit allen Parteien

    Schliessen wir ne Wette ab Lamai ? Geld auf ein Sperrkonto ? Ich gebe dir sogar noch 5 Jahre drauf plus das kleine Eingeständnis dass der Irak nicht den höheren Lebensstandard sondern nur den halb so hohen haben muss um die Wette als gewonnen zu erklären.
    Vom gefährlichsten Land der Welt mit einem pro Kopf Einkommen von weniger als 5'000 Dollar innert 10 Jahren über 40'000 Dollar und eine der niedrigsten Kriminalitätsraten der Welt (exakte Zahlen sind ja Wurscht) erreichen, viel Glück!

  11. #30
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Wahl-o-mat jetzt mit allen Parteien

    Zitat Zitat von simon",p="723835
    Äh, mal zurück zum Thema.. ich sehe auf der Seite zwar einen Balken mit der Übereinstimmungsquote der einzelnen Parteien und kann die Ergebnisse dann im Detail anschauen, eine prozentuale oder absolute Übereinstimmung in irgendeiner Form sehe ich aber nicht ? Wie mach ich das ?
    Du musst mit der Maus über den Balken huschen. Dann sisht du den Wert.

    Alternativ kannst du auch die Balkengrafik mit der Maus markieren und in einen Texteditor (z.B. Notepad) kopieren. Dann siehst du links neben den Parteien so etwas wie "68 von 108"

    Für Einzelheiten klickst du auf die Partei und es werden dir die Unterschiede in den einzelnen Fragen angezeigt.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schluß mit der Agitation deutscher Parteien gegen Thailand
    Von Dawan im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.07.11, 08:43
  2. Neugründungen von Parteien in THL wieder möglich
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.07.07, 13:52
  3. Parteien dürfen in Thailand wieder arbeiten
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.06.07, 15:18
  4. Politische Parteien in Thailand vor dem Kadi
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.07, 00:11
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.06, 16:02