Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 103

wachsende Islamophobie in Deutschland

Erstellt von socky7, 24.05.2010, 08:58 Uhr · 102 Antworten · 4.127 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von zappalot

    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    1.744

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="862098
    Zitat Zitat von wingman",p="862092
    das mit der rückläufigen geburtenrate hat unter anderem die ursache darin, das es keine vernünftigen, normalen und fair bezahlten arbeitsplätze mehr gibt.
    Die größte Ursache ist aber die ungezügelte Emanzipation. Wie das Sozialssystem wurde es überkandidelt. Man gaukelt ja den Frauen vor, wenn man ein Kind bekommt, wäre man ein Sklave der männlichen Welt, ein Nichtsnutz und augebeutet.
    das glaube ich nicht. meiner meinung nach ist es (u.a.) der pure egoismus der die geburtenrate sinken laesst.
    zumindest bei mir. wenn ich kinder haette waere ich nicht mehr frei in meinem tun und handeln. ich moechte machen was ich will und wann ich will. mit kindern ists damit aus und vorbei, fuer ueber 20 jahre.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.558

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="862086
    Zitat Zitat von wingman",p="862071
    Dem wäre leicht zu begegnen, in Russland z.B. ist immer reichlich militärische Präsenz an den U-Bahnhaltestellen zu sehen.
    Warum sind denn gerade Moslems so gewalttätig? Weil die Erziehung zu streng ist. Die dürfen doch nichts. Nur Verbote. Verbote und strenge Regeln zerstören das Selbstbewusstsein. Der Freiheitsdrang wird eingeschränkt. Und das fördert die Gewaltbereitschaft.

    Dabei sind Türken doch nur arme Würstchen, die nichts dafür können, dass sie bei strengen Eltern aufgewachsen sind. Man sollte halt verhindern, dass sie die Strenge an ihre eigene Kinder weitergeben. Und das geht nicht, indem man ihnen weitere Regeln aufbrummt (z.B. Integrationszwänge), sondern ihnen mit Liebe und Verständnis engegenkommt und aufzeigt, wie schön Freiheit sein kann! Wie in Thailand so auch in Deutschland!
    Da sind meine Erfahrung anders.
    War 2 Jahre mit einer Tuerkin liiert. 2 Schwestern,
    1 Bruder. Sie war die aelteste.
    Die Maedchen wurden streng erzogen, der Junge durfte alles.
    Alle Maedels mit Abi, 2 mit Uni-Abschluss.
    Den Bruder hab ich dann mal beim Kali in Heinsberg besucht
    Ach ja, die Maedchen haben Heute einen deutschen Pass.

  4. #43
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Zitat Zitat von Yogi",p="862111
    Die Maedchen wurden streng erzogen, der Junge durfte alles.
    Darum alleine geht es nicht. Auch die Erziehung in Ehre und Stolz ist ja eine Regel, also eine strenge Erziehung.
    D.h. wenn man machen kann, was man will, aber nicht die Ehre der Familie beschmutzen darf, kann man eben doch nicht alles machen!

    Der äußere Eindruck täuscht also. Ist wie mit dem Grundgesetz. Viele tolle Worthülsen, aber der Teufel steckt im Detail, also in seinen Ausnahmen.

  5. #44
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.346

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    kein Politiker wird dieses Thema realistisch anpacken

    weil er dann nur Haue von den anderen ( egal welcher politischen Richtung ) bekommen würde, von wegen .... usw.

    also warum sollte er sich das antun, in Deutschland mit seiner Vergangenheit hat man da von vornherein verloren.

    So sieht das halt aus

  6. #45
    Avatar von Sammy33

    Registriert seit
    02.09.2002
    Beiträge
    893

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Das würde uns noch fehlen ,.. die Türken in der EU.

    Erdogan warnt EU davor, ein "Christenclub" zu sein.

    Der türkische Premier Erdogan legt im Schul-Streit mit Bundeskanzlerin Merkel nach: Er unterstellt der deutschen Regierungschefin "Hass gegen die Türkei.

    Der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan hat Israel als „Hauptbedrohung des Friedens“ im Nahen Osten bezeichnet.

    Sammy

  7. #46
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    das gibt zu denken:

    ... warum nichtdeutsche Schüler im Osten so erfolgreich sind. "Das liegt ganz sicher an der Herkunft aus Kulturkreisen, in denen Bildung ein hoher Wert ist"

    Kinder von arabischen und türkischen Migranten schneiden dagegen in den alten Bundesländern deutlich schlechter ab.
    Die für die westdeutschen Bundesländer typischen Gruppen der Türken und Araber spielen (Anm.: in den ostdeutschen Bundesländern) praktisch keine Rolle.

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/w...582545,00.html[/i]

  8. #47
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Zitat Zitat von socky7",p="862163
    was gibts da zu denken?
    Da der Koran bei den Muselmanen wichtiger ist als ne Schulbildung und Integration, wundert mich die Studie nicht im Geringsten.

  9. #48
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Zitat Zitat von Extranjero",p="862053
    Dass es vor dem Ein-Gott-Glauben aber weniger GEwalt gegeben haette denke ich nun so gar nicht. Vorher hatg man sich doch mindestens genauso die Koeppe eingeschlagen.
    Aber religiöse Gewalt gab es vorher nicht (kaum?).

    Da wurde die Statue des besiegten Gottes in die Hauptstadt des Siegers geschafft und dort weiterverehrt

  10. #49
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Zitat Zitat von Samuianer",p="862062
    Warum hat sich Amenothep IV dann dem Mono/Henotheismus zugewendet?

    Und "Mosche" das kopiert und nach Palestina importiert?

    Warum lehnte dann der Islam bestimmte Teile der Bibel und AT als "Faelschungen" ab?

    Stammt da der "Bruch" urpsruenglich her, war das urspruenglich nur als klare Trennung gedacht?
    Samuianer, Du kennst Dich aus und teilst vielleicht mein Interesse

    Echnaton war ein Idealist, der nebenbei die Amun-Priesterschaft entmachten wollte.

    Die Urchristen waren zunächst eine jüdische Sekte.

    Der frühe Islam war gegenüber den Christen und Juden tolerant.

    Der religiöse Alleinvertretungsanspruch kam wohl mit den Kreuzzügen.

    Möglich war er nur durch den ausschließlichen Monotheismus.

    Gruß

    Micha

  11. #50
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Zitat Zitat von messma2008",p="862164
    Da der Koran bei den Muselmanen wichtiger ist als ne Schulbildung und Integration, wundert mich die Studie nicht im Geringsten.
    Wobei das ja nicht falsch sein muss. Die Lehren des Koran, wie auch der Bibel und anderen religiösen Schriften gehen ja über den "Tod" hinaus, während sich die Schule eldiglich mit dem kurzen irdischen Leben beschäftigt (vom Religionsunterricht mal abgesehen).
    Daher ist es natürlich logisch, was einem grundsätzlich wichtiger sein sollte.

    Die Frage ist lediglich, ob diese Schriften nicht von irdischen Vertretern zum Eigennutz verändert worden sind und somit dann auch nichts anderes sind als die Propaganda, die in den Schulbüchern häufig zu finden ist.

    Von daher gesehen würde ich dann wieder Koran/Bibel und ein Schulbuch auf eine Stufe stellen - beides sind lediglich einseitige Informationsquellen, denen jeder Mensch andere Quellen zum vollseitigen Verständnis hinzufügen sollte.

Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutschland und die EU
    Von Tramaico im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.03.12, 20:14
  2. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 29.11.07, 15:45
  3. Was nun, Deutschland?
    Von catweazle im Forum Treffpunkt
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.02.07, 09:05
  4. WAT in Deutschland
    Von DST im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.07.05, 12:05