Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 103

wachsende Islamophobie in Deutschland

Erstellt von socky7, 24.05.2010, 08:58 Uhr · 102 Antworten · 4.109 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Zitat Zitat von Micha L",p="862049
    Theoretisch haste Recht. In der Praxis aber gibt es diesen Terrorismus nun mal mit ideologischer Begründung aus dem Koran. Das ist klarer Mißbrauch. Aber was nützt es, das zu wissen?.

    Interessant ist, daß sowas (von allen Seiten) überhaupt erst mit dem Monotheismus möglich wurde, der allgemein als höchste Form der Religion angesehen wird.

    Gruß

    Micha

    WahreWorte!

    Kommt mit diesem "push and shove" - Kopftuchstreit, Nachzug... Moscheenbau etc. irgendwo ist da schon eine definitive fundmentalistische Stroemung, die das Fahrwasser auslotet - ganz gewiss!

    Denn wo Rauch, da ist auch Feuer!

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Hat eben mit Mentalitaet etc zu tun. Un sere Maedels ticken ja auch voellig anders als wir Mitteleuropaeer. Und die Leute im Nahen osten ticken eben wieder kompeltt anders.

    Nur kann man das eben gerade nicht an der Religion festmachen. Auch das Kopftuch hat im Kern ueberhaupt nix islamisches.

    Meine Grossmuter haette sich auch nie vorstellen koennen ohne Kopftuch oder Haube auf die Strasse zu gehen. In D wohlgemerkt. In der Kopftuchdebatte erkennt man im Kern lediglich wie weit Deutschland bereits von seiner eigenen Kultur und Historie weg ist.

  4. #23
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Zitat Zitat von resci",p="861998
    Es kann nicht im Interesse eines deutschen Staatsbürgers liegen, daß komplette Stadtteile von südosteuropäischen, afrikanischen, arabischen und türkischen Einwanderen sowie Wirtschaftsasylanten bewohnt und kontrolliert werden (den beschönenden Begriff Migranten verwende ich hier nicht, vieleher Hartz4-Sozialschmarotzer auf Kosten des deutschen Steuer- und Renteneinzahlers).

    Weshalb von Regierungsseite das alles geduldet wird entzieht sich meiner Kenntnis....
    Ja, weshalb - und vor allem was es den arbeitenden Menschen kostet. Beides würde mich interessieren. Aber manches wird trotz der hochgelobten "Meinungsfreiheit" kaum in Erfahrung zu bringen sein.

  5. #24
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Zitat Zitat von Extranjero",p="862053
    Zitat Zitat von Micha L",p="862049
    Theoretisch haste Recht. In der Praxis aber gibt es diesen Terrorismus nun mal mit ideologischer Begründung aus dem Koran. Das ist klarer Mißbrauch. Aber was nützt es, das zu wissen?.

    Interessant ist, daß sowas (von allen Seiten) überhaupt erst mit dem Monotheismus möglich wurde, der allgemein als höchste Form der Religion angesehen wird.

    Gruß

    Micha
    Du kannst halt in jedes Buch etwas hienininterpretieren auch wenn der Geist und die kernaussagen genau in die gegenteilige Richtung gehen.

    Dass es vor dem Ein-Gott-Glauben aber weniger GEwalt gegeben haette denke ich nun so gar nicht. Vorher hatg man sich doch mindestens genauso die Koeppe eingeschlagen.

    Das Auge um Auge, Zahn um Zahn der Bibel wird ja auch immer voellig falsch interpretiert. Dahinter steckt eben der REchtsgrundsatz nichts schaerfer zu bestrafen als das angerichtete. Vielmehr Wiedergutmachung steht im Vordergrund.

    Auge um Auge bedeutet dann eben das vErbot dem andderen beide Augen auszustechen wenn er es nur mit einem gemacht hat. Bildlich gesprochen, Da sind auch die wenigsten westlichen Menschen moralisch so weit dass sie solche Rechtsgrundsaetze anerkennen wuerden.

    Was aber halt nicht an den Grundsaetzen selber liegt.

    Warum hat sich Amenothep IV dann dem Mono/Henotheismus zugewendet?

    Und "Mosche" das kopiert und nach Palestina importiert?

    Warum lehnte dann der Islam bestimmte Teile der Bibel und AT als "Faelschungen" ab?

    Stammt da der "Bruch" urpsruenglich her, war das urspruenglich nur als klare Trennung gedacht?

  6. #25
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    ja ein guter deutscher hälts maul, und lässt sich ohne widerworte auf dem u-bahnhof von den armen unterprivelegierten türken verkloppen und sagt dann noch danke

  7. #26
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Zitat Zitat von messma2008",p="862065
    ja ein guter deutscher hälts maul, und lässt sich ohne widerworte auf dem u-bahnhof von den armen unterprivelegierten türken verkloppen und sagt dann noch danke

    Das gehoert sich so!

    Die Wohnungs-und Autoschluessel nicht vergessen abzugeben!

  8. #27
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Zitat Zitat von messma2008",p="862008
    wenn ich jetzt scheiben würde, was ich wirklich denke, bekäme ich sicher ne Verwarnung.
    Nur soviel, Ich wünsche mir nen Kanzler namens Sarrazin
    Wenn so ein AR.CH hier Kanzler würde wäre es höchste Zeit hier lebewohl zu sagen. Unser Merkelchen und der rosa Guido reichen schon völlig.......................

  9. #28
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Zitat Zitat von messma2008",p="862065
    ja ein guter deutscher hälts maul, und lässt sich ohne widerworte auf dem u-bahnhof von den armen unterprivelegierten türken verkloppen und sagt dann noch danke
    Dem wäre leicht zu begegnen, in Russland z.B. ist immer reichlich militärische Präsenz an den U-Bahnhaltestellen zu sehen. 100% Schutz vor Terrorakten und Überfällen bietet aber auch dies nicht. Aber man schnappt die Idioten mit Sicherheit.

  10. #29
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Zitat Zitat von wingman",p="862070
    Wenn so ein AR.CH hier Kanzler würde wäre es höchste Zeit hier lebewohl zu sagen. Unser Merkelchen und der rosa Guido reichen schon völlig.......................
    Also Flucht vor der Verantwortung und die Sozialabgaben spart man auch noch ?

  11. #30
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Die Verantwortung für die derzeitige Situation trägt Schwarz Gelb, die sinnlos zig Luftmilliarden verblasen. Ich wüsste nicht einen einzigen Grund weshalb der Steuerzahler für deren Versagen herhalten sollte.
    Einsparpotenzial gibt es reichlig an eh überflüssigen großen Staatsausgaben. Militäreinsätze zum Beispiel.........

Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutschland und die EU
    Von Tramaico im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.03.12, 20:14
  2. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 29.11.07, 15:45
  3. Was nun, Deutschland?
    Von catweazle im Forum Treffpunkt
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.02.07, 09:05
  4. WAT in Deutschland
    Von DST im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.07.05, 12:05