Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 103

wachsende Islamophobie in Deutschland

Erstellt von socky7, 24.05.2010, 08:58 Uhr · 102 Antworten · 4.124 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076

    wachsende Islamophobie in Deutschland

    http://www.welt.de/politik/deutschla...defiziten.html

    Die Integrationsdefizite in Deutschland scheinen sich nur auf Muslime zu beschränken.
    Der ehemalige Staatssekretär im Auswärtigen Amts warnt vor einer wachsenden Islamophobie.

    http://www.pr-inside.com/de/spd-poli...h-r1908524.htm

    Wenn man sich die Religionszugehörigkeiten der Grundschüler im Bezirk Berlin-Neukölln ansieht, dann scheint zumindest die Furcht vor den hohen Geburtenraten der aus der Türkei und dem arabischen Raum zugewanderten Migranten verständlich zu sein.
    auch interessant:
    http://www.faz.net/s/Rub0E9EEF84AC1E...~Scontent.html

    Und der Bürgermeister (Anm.: Heinz Buschkowsky, SPD, aus dem Bezirk Berlin-Neukölln mit über 300.000 Einwohnern) setzt noch einen drauf: „Dürfen wir wirklich so lange in Deutschland warten, bis wir aufgegebene Stadtviertel wie in London haben oder [highlight=yellow:f48a726886]Gegenden, in denen Nichtmuslime nur schwer leben und arbeiten können[/highlight:f48a726886] und Sharia-Gerichte offizieller Justizbestandteil sind?“

    http://www.berlin.de/ba-neukoelln/ve...uftragter.html

    Merkwürdig:
    Die Migrant(inn)en aus Thailand stehen selten in den Schlagzeilen und scheinen sich wunderbar in Deutschland zu integrieren.
    :bravo:

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Zitat Zitat von socky7",p="861993
    *
    socky7,
    mach Dich auf gehoerige Pruegel gefasst.
    Selbst als alter SPDler.
    Dieses Thema ist politisch unkorrekt!
    Ich halte mich hier raus.
    Neee, das ist nichts mehr fuer mich.

    Viel Spass trotzdem!


  4. #3
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Zitat Zitat von socky7",p="861993
    Die Migrant(inn)en aus Thailand stehen selten in den Schlagzeilen und scheinen sich wunderbar in Deutschland zu integrieren.
    auch nicht alle, kenne da einige Beispiele. Die meisten allerdings schon.

    Ist aber harmlos im Vergleich zu dem was sich da in bestimmten Gegenden Deutschlands zusammenrottet. Es kann nicht im Interesse eines deutschen Staatsbürgers liegen, daß komplette Stadtteile von südosteuropäischen, afrikanischen, arabischen und türkischen Einwanderen sowie Wirtschaftsasylanten bewohnt und kontrolliert werden (den beschönenden Begriff Migranten verwende ich hier nicht, vieleher Hartz4-Sozialschmarotzer auf Kosten des deutschen Steuer- und Renteneinzahlers).

    Weshalb von Regierungsseite das alles geduldet wird entzieht sich meiner Kenntnis. Man weiß es ja zur Genüge aus anderen Ländern was sich da zusammenbrauen wird. Anscheinend gibt es aber Gruppierungen und Organisationen in Deutschland, die das Ausbilden dieser Strukturen weiterhin zulassen, ja fördern.
    Man könnte da jetzt Namen nennen...

    resci

  5. #4
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Eine Phobie ist ja generell eine unbegründete Angst.

    Im konkreten Fall gibt es Gründe.

    Wenn man keine festgefahrene Meinung hat, ist der Vorwurf einer Phobie ungerechtfertigt.

    Ich bin an auswärtigen Kulturen stets interessiert und auch an den Menschen, aber beim Thema Islam auch verunsichert.

    Die arabische Höflichkeit ist ja sprichwörtlich und ich erlebe sie immer wieder. Dann bin ich jedes mal froh, wohl wissend, daß manche Leute islamischen Glaubens ganz andere Seiten haben, offen oder dahinter.

    Sich an gelungenen asiatischen Integrationen zu erfreuen ist natürlich einfacher.

    Wahrscheinlich soll "Islamophopbie" ein alle Kritik plattmachendes Kampfwort sein.

    Gruß

    Micha

  6. #5
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    wenn ich jetzt scheiben würde, was ich wirklich denke, bekäme ich sicher ne Verwarnung.
    Nur soviel, Ich wünsche mir nen Kanzler namens Sarrazin

  7. #6
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Was hier in HH an Jugendkriminalität abgeht - irgendwie haben höchstens die Opfer deutsch klingende Namen

  8. #7
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="862009
    Was hier in HH an Jugendkriminalität abgeht - irgendwie haben höchstens die Opfer deutsch klingende Namen
    ... wie in Berlin

  9. #8
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Zitat Zitat von socky7",p="861993
    Die Migrant(inn)en aus Thailand stehen selten in den Schlagzeilen und scheinen sich wunderbar in Deutschland zu integrieren.
    Das hat nichts mit Integration zu tun. Einen Thai kannst du überall auf der Welt hinpflanzen und er wird hinpassen. Das ist ja gerade das besondere Wesensmerkmal der Thais und der Grund, warum wir das Land alle lieben.
    Bei Türken oder Deutschen ist das natürlich viel schwieriger - weil die Mentalität sehr ich-bezogen und auf stur gestellt ist.

    Aber was die Leute für Probleme haben... wenn mir Berlin zu türkisch wird, ziehe ich halt um. Ich kenne ganz viele Gegenden in der Welt, wo es keine Türken gibt. Ist doch heute gar kein Problem mehr. Wer Hängematten-Sozialsysteme fürt ALLE unbedingt haben will darf sich halt nicht wundern, wenn ganz viele Menschen das Angebot annehmen.

    Die menschenverachtenden und rassistischen Gesetze (A1-Zwangskurs) helfen zwar, dass kaum noch Unarier ins Land kommen, aber diejenigen, die drin sind, vermehren sich natürlich jetzt umso mehr. Würde ich als Türke auch so machen. Schon aus Prinzip. Und gibt ja immer schön Kindergeld.

    Es ist aber auch verdammt blöde, dass Gott außer den Deutschen auch noch andere Rassen geschaffen hat, oder? Ist er vielleicht doch nicht so göttlich und ist somit das ganze deutsche christliche Wertesystem auf einen fehlerhaften Gott aufgebaut? Oh mein Allah!

  10. #9
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Zitat Zitat von socky7",p="861993
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article5708657/Polizeigewerkschaft-warnt-vor-Integrationsdefiziten.html

    Die Integrationsdefizite in Deutschland scheinen sich nur auf Muslime zu beschränken.
    Der ehemalige Staatssekretär im Auswärtigen Amts warnt vor einer wachsenden Islamophobie.
    na socky, warte mal ab bis die gutmenschenfraktion wach ist ... oh oh das gibt mecker

  11. #10
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315

    Re: wachsende Islamophobie in Deutschland

    Jugendkriminalität (Kapitalverbrechen und Banden) unter Migranten hat nichts mit Islam zu tun.

    Beim Thema geht es eher um Moscheen, vermummte Frauen, Bärtige im Kaftan - vor dem Hintergrund des Terrorismus.

    Aber Terroristen hierzulande waren bisher eher glattrasierte, nette Studenten.

    Wem soll man noch trauen, fragt man sich da zwangsläufig.

    Bei Jugendgangs erübrigt sich die Frage.

Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutschland und die EU
    Von Tramaico im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.03.12, 20:14
  2. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 29.11.07, 15:45
  3. Was nun, Deutschland?
    Von catweazle im Forum Treffpunkt
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.02.07, 09:05
  4. WAT in Deutschland
    Von DST im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.07.05, 12:05