Seite 9 von 47 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 467

Volksaufstand in Tunesien und Ägypten

Erstellt von Conrad, 29.01.2011, 11:42 Uhr · 466 Antworten · 16.758 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Hitori Beitrag anzeigen
    Naja, keine Steuern, freie Schulen und freies Gesundheitswesen, Phillipina's und Thai's als Haushaltshilfen in jedem normalen Haushalt, etc., kann nicht gerade als Ausschluss vom Wohlstand bezeichnen...

    Inder, Pakistanis, Indonesier, Sudanesen, Palestinenser.... englische, amerikanische, deutsche, hollaendische Firmen., meist im Baugewerbe..stimmt, aber NUR fuer Angehoerige der Scheich-Clans gelten die kostenlosen und steuerfreien Sonderregelungen!

    Einige Emirate haben da recht paradisich anmutende Regelungen fuer IHRE Leute!

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von Hitori

    Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    595
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Wie lange noch?
    Solange es noch Öl gibt. Und bevor das Öl alle ist, werden die Preise noch explodieren...

  4. #83
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    [...]aber NUR fuer Angehoerige der Scheich-Clans gelten die kostenlosen und steuerfreien Sonderregelungen!

    Einige Emirate haben da recht paradisich anmutende Regelungen fuer IHRE Leute!
    Moin,

    Stimmt so nicht ganz. Nicht jeder Emirati oder Qatari oder auch Saudi ist Angehöriger der Scheich-Clans. Soweit ich weiß bekommt sogar der normale gebürtige Qatari bei seiner Hochzeit ein Haus vom Staat. Und in Saudi gibt's keine Einkommenssteuer, was dazu führt, dass es mit Saudi-Arabien kein Doppelbesteuerungsabkommen gibt. Sehr erfreulich für Leute, die länger hier arbeiten als eine gewöhnliche Dienstreise (bin diesmal leider zu kurz hier)...
    Das Gesundheitswesen ist in Saudi für Einheimische übrigens kostenlos und auf sehr hohem Niveau.

  5. #84
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Dem hochverehrten vieledlen STRIKE MODERATOR..... in der Hoffnung das er meinen beitrag nicht wieder zensiert.....was er mit Sicherheit tun wird, wenn die Argumente wieder fehlen.

    Daher nur kurz umd den weisen und vielwissenden nicht zu sehr zu verärgern, sonst tut der Finger vom DEL knopf drücken doch zu weh.

    Ja....ichw ar in ISRAEL.... über 8 JAhre.... regelmäßig, alle paar Wochen.
    Ich habe die Greultaten der ISralelis gesehen....an Palistinänsern....
    Ichw ar frustrireiert, das meine BILDER und die der Kollegen....das die Reportagen ZENSIERT WURDEN.... ( daher mein HASS AUF ZENSUR.....)

    Es darf geschrieben werden....
    VERGELTUNGS Angriff auf Palistinenser stellungen.
    aber
    Bombenangriff auf ein krankenhaus...100 Tote, darunter Ärtze ( welche durch GENFER KONVENTIONEN geschützt sind ) um Gottes willen, wer sowas schreibt...und Bilder vorlegt, ist ANTIsemitisch.

    Mir ist auch egal, wo jemand mich einstuft.... linkssozial rechtsozialistisch........ wie auch immer.
    Ich bin kein FAN....der Politik von ISRAEL....
    Die setzen GIFTGAS ein.... die bauen MAUERN.... hungern ein Vol aus, greifen im nahen osten so dermaßen.... in die Peripherie ein...
    DAS es einfach stinkt.

    Ja ich war in Israel.... ich habe Siedlungswillige interviwet, die palistnänser als HUNDE sehen....
    Die nicht über menschen Sprechen sondern HUNDEN....und genauso verhalten sie sich.

    ICh habe ein Interview gefilmt....mit einem Siedlerhäuptling... der ILLEGAL siedelt.... wie er sich brüstete, das er jeden XXXXXXXXX ( EIGENZENSUR )
    niederschießen wird, der sich SEINEM ( man beachte SEIN ) Land nähert.

    Es tut mir leid.....
    Ich kann das nicht gut finden, vieleicht habe ich zuviele zerschossene krankenhäuser gesehen...zuviele krüppelige Kinder....zuviel Elend....verursacht durch ISRAEL.

    Ach so.... ein Interview war sehr interessant, ein kritischer Isreali, der mal Außenminister war....sagte
    Wir Israelis brauchen ein Feindbild, das hält uns zusammen.
    Würden die palestinänser und alle Araber um uns herum plötzlich, friedlich und ISRAEL anerkennen.... dann würde Isreal zerfallen, weil der Zusammenhalt fehlen würde.

    Das klingt nicht unlogisch....

    Im übrigen.... Isreal ist recht schön und sehenswert, vor allem HAIFA..... nette Partys...
    und die Isrealinnen....woow, hübsch.... und sehr weltoffen....
    Auch sonst, bekommt man in Isreal leicht und sehr schneell Kontakt.

    Anfänglich log ich immer...ich sei Schweizer, man geniert sich ja.... als Massenmörder Enkel...
    Aber HAss ist mir nie entgegen gebracht worden.,
    Da wird man eher in LONDON mit einem ......gruß angemacht.... als das man etwas negatives über uns Deutsche hört.

    Im Gegenteil... ich empfand sie sogar als deutschenfreundlich.

    Trotz allem....mir iust die Politik zu wieder.

    Eigentlich hätte man ISreal im Bundesland...vom vieledlen Moderator etablieren sollen.... dann wären die probleme nicht im nahen Osten.
    Ja stimmt eigentlich...
    Wir Deutschen haben 6 Millionen Juden nieder gemäht, wäre eigentlich nur fair..... wenn Deutschland nun Isreal wäre.

    Aber ich glaube, die Holländer, die Dänen, Österreicher und Franzosen.... täten sich nicht einverstanden sein.... vor allem die Briten, wenn dann GESIEDELT werden würde!!!!

    ...........
    Saudi Arabien....

    Also Quatar da weiß ich nicht bescheid, aber Dubai Bahrein und Oman
    Das sind stinkereiche Länder.... und den Emiren....und der Familie geht es dermaßen gut....das man stinkesauer werden könnte :-)

    Leider leider....gilt es NICHT für die normalsterbliche Bevölkerung.
    Die gehen normal Ihrer Arbeit nach, werdend afür auch LAndestypisch bezahlt..... nicht besonders gut, aber besser als die SKLAVEN
    die früher aus THAILAND ( das würde dann auch zum FORUM PASSEN )
    heute noch aus NEPAL; BANGLADESCH INDIEN PAKISTAN angekarrt werden, die massenhaft verrecken....ob der unmenschlichen Arbeits und Schlaf bedingungen.

    Die reportagen, über Superbauwerke....welche wir DEUTSCHE in Dubai und bahrain in die Wüste gießen dürfen....über Hotelmannager aus Deutschland, welche das größte und teuerste Hotel ganz aus Gold managen dürfen, sollen ja nicht getrübt werden..... durch diese Ausbeutung.

    Wobeiii..... es 2-3 Berichte und Reportagen gab, .... als 80% fertig waren....
    Immerhin.

    Neee..in Dubai Oman.... und 2 Kalifen Countries.,.. da hats auch viele viele ARME EINHEIMISCHE.
    Quatar wie gesagt keine Ahnung.... aber ich kanns mir nicht vorstellen, das der Staat.-... gemeinen Wüstensöhnen, ein HAus schenkt...
    Vieleicht die Sanddühne.....und einen günstigen Kredit....

    Aber wer weiss...

  6. #85
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.819
    Hier brodelt es auch. Gilt Jemen nicht als sog. "verlorener Staat" ? Wo keiner mehr damit rechnet, wie z.B. in Somalia, dass dort jemals wieder halbwegs normale Verhältnisse einkehren ?

    Die Aufstände in Tunesien und Ägypten befeuern den Protest in anderen arabischen Ländern: Der jemenitische Präsident Salih hat angekündigt, auf eine weitere Amtszeit zu verzichten - ähnlich wie Mubarak will er aber nicht sofort zurücktreten. Neue Demonstrationen sind angekündigt.


    Sanaa - Nach dem Sturz des tunesischen Diktators und dem Aufstand in Ägypten zeigen auch die Proteste im Jemen erste Wirkung: Präsident Ali Abdullah Salih hat am Mittwoch angekündigt, auf eine weitere Amtszeit verzichten zu wollen. Er regiert das Land, das mit hoher Arbeitslosigkeit und schwindenden Öl- und Wasserreserven zu kämpfen hat, seit mehr als 30 Jahren.

    ---------------------------------------------------------------------------------
    Von Terroristen durchsetzt
    Doch die Ausgangslage im ärmsten arabischen Land ist eine völlig andere. Der Jemen bewegt sich bereits seit Jahren am Rande des Zerfalls. Salih, dem es jahrzehntelang gelang, Stammesführer, Scheichs und alte Kämpfer einzubinden, verliert zunehmend die Kontrolle.



    Arabische Welt in Aufruhr: Protest zwingt Jemens Staatschef zum Rückzug auf Raten - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

  7. #86
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    eyeQ schrieb:
    Mir ist auch egal, wo jemand mich einstuft.... linkssozial rechtsozialistisch........ wie auch immer.
    Ich bin kein FAN....der Politik von ISRAEL....
    Die setzen GIFTGAS ein.... die bauen MAUERN.... hungern ein Vol aus, greifen im nahen osten so dermaßen.... in die Peripherie ein...
    DAS es einfach stinkt.

    Israel wird für seine menschenverachtende Politik noch bekommen was es verdient. Da bin ich mir ziemlich sicher. Das Haus meiner Freunde im Libanon wäre fast zerbombt worden von israelischen Jägern. Die Häuser einiger Nachbarn sind nicht mehr da........... Die Siedlungspolitik und vieles andere. Israel hat inzwischen Angst, nicht unbegründet, denn Herr Mubarak ist eigentlich schon Geschichte. Was danach kommt weis niemand.

  8. #87
    antibes
    Avatar von antibes
    Was kommt danach?

    Vom Westen aus gesehen eine Radikalisierung der Bevölkerung mit den Werten des Islam unsd vom Osten aus gesehen eine Rückbesinnung auf traditionelle Werte. Alles nur ein Frage des Blickwinkels.

    Sie fallen wie die Dominosteine:
    Auch Jemens Präsident zieht sich zurück.

    Angesichts bevorstehender Proteste der Opposition hat der jemenitische Präsident Ali Abdallah Saleh auf eine weitere Amtszeit verzichtet. "Ich bin gegen eine Neuauflage meines Mandats," sagte Saleh vor dem Parlament in Sanaa.
    Der seit über 30 Jahren amtierende Staatschef legte zudem eine umstrittene Verfassungsreform auf Eis, die ihm die Herrschaft auf Lebenszeit hätte sichern sollen. Ursprünglich hätten sich die Abgeordneten ab März mit der Verfassungsänderung beschäftigen sollen.


  9. #88
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Moin Leute,

    Man kann dann nur hoffen, dass die Leute merken, dass die traditionellen Werte sie auch nicht satt machen. Das eigentliche Problem neben Unterdrückung der Bürgerrechte ist die schlechte Versorgungslage und die Teuerungsrate bei Lebensmitteln. Eine Grundfrage wird sein ob eine evtl. regierende traditionell orientierte Regierung das Land wirtschaftlich nach vorne bringen kann. Denn eigentlich ist Ägypten reich genug, damit alle gut über die Runden kommen. Nur die Verteilung der Reichtümer ist schlecht. Ägypten hat riesige Erdgasvorkommen und verdient Unsummen im Tourismus, und ich könnte mir vorstellen, dass unter der Wüste noch reiche Bodenschätze schlummern (weiß ich aber nicht genau). Was Ägypten braucht ist z.B. produzierendes Gewerbe welches viele Jobs schafft, man muss also sehen, dass man von der reinen exportorientierten Grundstoffindustrie wegkommt, bzw in andere Industrien zusätzlich investiert. Das Erdgas wird z.B. momentan hauptsächlich zu Düngemitteln verarbeitet die nach Asien exportiert werden. Dss gleiche gilt für Polypropylen aus Erdgas, beides Produkte mit sehr hoher Wertschöpfung, aber verhältnismäßig wenigen Jobs. Letzteres müsste also eher im Lande verarbeitet werden, als direkt als Grundstoff in den Export zu gehen.
    Es ist eben fraglich ob eine religiös orientierte Regierung derartige Überlegungen anstellt, oder ob sie das Heil der Bevölkerung eher im Gebet sieht.


    Gruß, Chris

  10. #89
    Avatar von Hitori

    Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    595
    Ich wüßte nicht, dass überhaupt jemand in der Welt für oder gegen den Aufstand demonstriert. Alle sind verwirrt und schauen zu.

    Es gibt weder knackige Slogans, noch charismatische Führer, noch überhaupt eine Gruppe mit der man sich identifizieren kann.
    Der Linken fehlt ein Che Gueavara oder ein Slogan wie ¡No pasarán!, die fundamentalistischen Islamfans weltweit sind fassungslos, weil die Islamisten in Ägypten nur Randfiguren sind und für die Rechten ist die Situation überhaupt viel zu komplex, da das ganze Geschehen überhaupt nicht in ihr Bild von den pösen, anti-demokratischen Moslems passt.


    [Update]
    PS: Doch, es gibt Proteste: Die Ägypter in den USA demonstrieren gegen Mubarak.

  11. #90
    Avatar von Hitori

    Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    595
    Das Feind- UND Freundbild ist zu verschwommen...

    Meines Erachtens wird's erste Demo's dann geben, wenn Mubarak mit Macht zurückschlagen sollte. Die MEDIENBILDER zeigen dann klarere Fronten.

    Wenn die Regierungen mit ihren Beratern und Fachleuten nicht wissen wo's lang geht, wie sollen dann die Menschen auf der Straße eine Plan haben.
    Hinzu kommt noch der Zeitfaktor. Vor einer Woche ging es noch um Haie, die an den Küsten Touristen fressen und jetzt brennt plötzlich das ganze Land, welcher Demonstrant soll da noch mitkommen. Und bis heute Nachmittag lief ja alles prima für die Umstürzler...

Seite 9 von 47 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Urlaub in Tunesien
    Von run74 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.01.11, 09:07
  2. Ägypten urlaub
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.11.10, 17:42
  3. Visum für Ägypten
    Von fauxpas im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.03.07, 12:45
  4. Visa für Ägypten
    Von phi mee im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.03.07, 09:20
  5. Von D nach Tunesien mit einer Thaiehefrau
    Von Doc-Bryce im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.01.07, 14:56