Seite 6 von 47 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 467

Volksaufstand in Tunesien und Ägypten

Erstellt von Conrad, 29.01.2011, 11:42 Uhr · 466 Antworten · 16.738 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Hitori

    Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    595
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    China ist doch nur ein Produzent von Billigkrempel, momentan können sie sich mal etwas wichtig machen, das wird in ein paar Jahren wieder vorbei sein
    Ich erinnere an eine Reportage auf CNN bei einem Aufenthalt in Peking (ca. 2004). Dort hieß es, dass China technologisch so rückständig sei, dass sie noch wenigsten 20 Jahre brauchen würden, bis sie eine eigene Autoindustrie aufbauen könnten.

    Heute bauen sie Hochgeschwindigkeitzüge und sind dabei mit einer eigenen Flugzeugproduktion Boing und Airbus anzugreifen. Auch gibt es mehrere eigene Automarken.
    Dabei scheint es in China zum guten Ton zu gehören, Vorlagen und Technik zu stehlen wo es nur geht:
    Déjà-vu: Die Logos chinesischer Automarken

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Du hast aber auch wirklich überhaupt keine Ahnung !!! Du fragst, welchen Krieg die USA gewonnen haben ? Na, den gegen Japan !!!
    ja, richtig - ich habe doch tatsächlich noch einen vergessen, den Krieg gegen Panama

    Hätten die Amis den Krieg gegen Deutschland auch ohne Allierte gewonnen - ich denke nicht.

  4. #53
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.493
    Diejenigen, die meinen, ein paar zurückkehrende Mullahs seien noch kein Zeichen oder Gefahr, dass der Islamismus Oberhand gewinnt, sollten sich mal die Berichtserstattung auf Al Jazeera ansehen. Auf den Laufbändern stand da gestern ständig die Muslimbruderschaft will dies, die Muslimbruderschaft will das. Offensichtlich haben diese Fundamentalisten einen entscheidenden Einfluss auf die Opposition.

  5. #54
    Avatar von Hitori

    Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    595
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Diejenigen, die meinen, ein paar zurückkehrende Mullahs seien noch kein Zeichen oder Gefahr, dass der Islamismus Oberhand gewinnt, sollten sich mal die Berichtserstattung auf Al Jazeera ansehen. Auf den Laufbändern stand da gestern ständig die Muslimbruderschaft will dies, die Muslimbruderschaft will das. Offensichtlich haben diese Fundamentalisten einen entscheidenden Einfluss auf die Opposition.
    Laut Spiegel ist die Muslim Brotherhood die größte Oppositionsgruppe. Ich vermute mal, dass hinter den Kulissen schon der Machtkampf um die Regierung läuft...

  6. #55
    antibes
    Avatar von antibes
    Vielleicht gibt es bald ein West- und ein Ostägypten, auch Sinai genannt.

  7. #56
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    ja, richtig - ich habe doch tatsächlich noch einen vergessen, den Krieg gegen Panama
    Der "Krieg gegen Panama" war nur eine kleine Militäraktion, eigentlich sogar nur eine kleine Polizeiaktion mit Unterstützung des Miliärs, denn Noriega war ja Kokaindealer im großen Stil und sitzt deshalb noch heute in USA im Knast. Ein winzig kleines bischen Recherche kann man von dir wohl auch nicht erwarten.......

    Am 20. Dezember 1989 griff die von Gen. Carl Stiner geführte Joint Task Force mit einer Stärke von ca. 20.000 Mann unter dem Oberbefehl von Gen. Maxwell R. Thurman (Oberbefehlshaber des United States Southern Command) Panama an. Innerhalb von vier Tagen waren fast alle Kampfhandlungen mit der panamaischen Nationalgarde beendet und Noriega flüchtete in die Nuntiatur des Vatikan, die ihm zwar Asyl gewährte, ihm jedoch nahe legte, sich zu stellen. Nach zehn Tagen stellte sich Noriega am 3. Januar 1990 den Streitkräften der USA. Er wurde nach Miami ausgeflogen, wo er wegen Drogenhandels zu 40 Jahren Haft verurteilt wurde. Das Strafmaß wurde 1999 auf 30 Jahre reduziert.

    US-Invasion in Panama
    Die Befreiung Iraks dauerte ja auch nur etwas mehr als 3 Wochen, dann kapitulierte die irakische Armee. Als Krieg kann man diese begrenzte 3-wöchige Aktion also ebenfalls kaum bezeichnen. Leider hatte der zuständige Verteidigungsminister Rumsfeld anscheinend absolut keinen Plan, was nach der Besetzung Iraks passieren sollte. Man hatte wohl auch nicht damit gerechnet, dass die ganze Militäraktion nur 3 Wochen dauern würde.



    Zehn weitere Jahre Gefängnis drohen dem 76-jährigen Ex-Diktator Noriega in Frankreich. In den USA hat Panamas ehemaliger Diktator bereits 20 Jahre Haft verbüßt und wird nun nach Frankreich ausgeliefert. Einst war Noriega ein enger Verbündeter der USA, wurde aber später zu einem der Erzfeinde der USA. Noriega wird vorgeworfen, Geld aus Kokaingeschäften gewaschen zu haben.


    Nach knapp 20 Jahren hinter Gittern in den USA muss sich Panamas früherer Diktator Manuel Noriega auf eine weitere Gefängnisstrafe in Frankreich gefasst machen. Die US-Behörden lieferten Noriega in der Nacht auf Dienstag an die Justiz in Paris aus, wo dem 76-Jährigen weitere zehn Jahre Gefängnis drohen. Die französischen Behörden werfen dem früheren CIA-Informanten und späteren Erzfeind der USA vor, Geld aus Kokaingeschäften über französische Bankkonten gewaschen und drei Luxus-Apartments damit gekauft zu haben. Noriega weist die Vorwürfe zurück. Seine Anwälte argumentieren, ihr Mandant müsse als Kriegsgefangener und früherer Staatschef eingestuft und damit an Panama ausgeliefert werden.

    USA: Auslieferung von Panamas Ex-Diktator Noriega nach 20 Jahren Haft in USA - Weitere Meldungen - FOCUS Online

    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Hätten die Amis den Krieg gegen Deutschland auch ohne Allierte gewonnen - ich denke nicht.
    Leider auch eine nicht gerade intelligente Frage von dir, denn nicht die USA haben Deutschland den Krieg erklärt sondern, Deutschland den USA. Und da die USA die Hauptlast der Kampfhandlungen in Europa trugen und gleichzeitig noch erfolgreich gegen Japan kämpften, hätte sie Deutschland sicher mit Leichtigkeit auch alleine besiegen können.

    Diese Frage ist insofern völlig unsinnig, da sie von völliger Unkenntnis deinerseits zeugt, bezüglich den groben Details über den Ablauf des 2. Weltkriegs.

  8. #57
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Sadam Sadam.... ja das war keiner der lieben und netten oder guten.
    Aber immer wieder das gleiche.
    DIE USA..... die Weltherrscher/ polizei wie auch immer, setzt Leute ein, nach langer Ausbildung und wenn die Person nicht auf Kurs läuft, dann .... kennen wir ja.

    Egal ob IRAN, der Schah von Persien, der damals von Jimmy CArter etwas vorschnell fallen gelassen wurde
    oder IRAK Saddam Hussein.....

    Bevor ich weiterschreibe eines voraus, ich BIN KEIN ...., ich hasse das braune Gesockse.
    aber

    Der ganze Zinnober hat doch angefangen, weil man sich dachte, in Engel land.... oooch die armen Juden, die ham ja so gar kein gelobtes land, keiner will se haben.
    Die Ägypter ham se zu Deifel gejagd, Die Russen unter dem Zaren.... dann kamen die Deitschen deifel.... die mit HILFE der TSCHECHEN POLEN und RUSSEN, den MASSENMORD vollzogen haben.

    Jetzt müssen wir mal was machen,
    So sprach die Kolonialmacht England.... und die USA.... die ja die ureinwohner in Reservaten sicher verwahrt hatt, sprach und sah das es gut ward.
    Am 7ten Tage aber.....aber ruhten die, welche den Juden ISrael gaben.... sahen das es gut ward und dabei nicht so genau hin.

    Der beschenkte... das Volk derer heimatlosen Juden, dessen Weg in Agypten begann, Moses das Meer teilte und somit die nachrückenden Ägypter erschlug, ward nun da IN ISRAEL.
    Aber ISRAEL ward derer nicht genug....
    Es folgten Golan, Sinai, Gaza....Libanon .

    Man muss mich jetzt nicht ISLAMFREUNDLICH oder Judenfeindlich schimpfen....
    nur egal wo ihr gerade lebt mal nachdenken.

    Da kommt jemand auf die Idee, der ISaan oder BAden Würtemberg.... oder Illinois, Texas oder Sus5ex Es5ex und teile von KENT
    sind jetzt das gelobte land.

    ICh denke... die BAden Würtemberger oder Deutschen
    die Texaner oder Amis
    die Es5exer oder Briten
    Die Esaaner oder Thais

    wären nicht amüsiert!!!!!!!!!!!!

    Wenn der Neue "NAchbar" dann auch gleich mal klarstellt, das ist nicht genug....DEIN LAND und dies und daneben...das ist Siedlungsgebiet....und Siedlungsgebiet ist ISRAEL.
    dann muss man sich nicht so sehr wundern, das Aribische Seelen sich geknechtet fühlen.

    Der Islaam ist in etwa so gewaltätig wie das Christentum, nicht mehr und nicht weniger.
    Ich sehe sogar das Moslems etwas phlegmatischer sind....
    Daher gehe ich eher davon aus, das im grunde genommen.... die Menschen in Islamischen ländern eher dazu tendieren ihre RUHE haben zu wollen.

    Wenn man aber nun seid JAhrzehnten PROVOZIERT WIRD, tjaa......

    Ehrlich gesagt mich wundert es nicht!!!!
    Ich glaube.... wenn Israel in Baden Würtemberg währe, Hessen und die Pfalz besetzt.... ich würde auch Steine schmeissen.
    Sicher sogar......

    Das sich die Moslems drum herum solidarisieren.... ist auch nachvollziehbar.

    Tja, das schafft Argumente für RADIKALE ISLAMISTEN.
    ich bin froh, das unsere ..... immer unter 5% bleiben, außer in den neuen Bundesländern....
    Aber wäre Israel in Baden oder Nordrhein westfalen..... würden sie längst wieder marschieren, wer weiß.... wer da alles Deutschland und das "Christentum" mitbefreien würde, vieleicht sogar ich ( Ohne .... zu sein )

    Ägypten Tunesien.... die gefahr besteht, das ein radikales Regime die Macht bekommt.
    Die Gefahr besteht auch, das es irgendwann einen neuen Glaubenskrieg gibt.... Moslem gegen alles andere......

    Im gegensatz von vor 1000 JAhren, müssen die Horden auch nicht mehr erst herkommen, sie sind bereits DA....

    Es bleibt abzuwarten, welche regierung sich nun in Ägypten etabliert.
    Dann wissen wir auch, ob es wirklich nur die Unzufriedenheit über die Lebensumstände ist.....welche die Egypts mobben lassen

  9. #58
    Avatar von Hitori

    Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    595
    Kannst Du das Ganze nochmal in eine lesbare Form bringen?

  10. #59
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Hi,

    Habe heute Mittag erfahren, dass meine Kollegen in Port Said nicht mehr in ihren Apartments in der Stadt wohnen, sondern jetzt in einem Camp, welches vom Militär bewacht wird. Es fährt auch niemand von ihnen mehr zur Anlage, und wahrscheinlich werden sie gegen Ende der Woche ausgeflogen. Ich nehme an, dass auf der anderen Baustelle in Dumyat genauso verfahren wird.
    Gut zu wissen, dass die Firma auf ihre Mitarbeiter aufpasst...

    @Hitori:
    Was ist an EyeQ's Ausführungen nicht verständlich?

    @EyeQ:
    Das mit dem Zusammenhang Israel - ..... sage ich den Arabern immer, wenn mir einer erzählt, er fände ...... so gut, weil der die Juden umgebracht hat. Von mir kommt dann immer, wenn ...... nicht gewesen wäre hättet ihr jetzt wahrscheinlich keinen Staat Israel in Palästina. Normal werden die dann immer ganz still, und wenn man ihnen dann sagt, dass sie (die Araber) nicht seine besten Freunde geworden wären, wenn ...... den Krieg gewonnen hätte, ist man ganz schnell mit dem Thema durch.


    Gruß, Chris

  11. #60
    antibes
    Avatar von antibes
    Hi Chris,
    im Sinai sprach mich ein Araber auf Englisch an und wollte mir erklären dass ...... gut war. Vielleicht denken sie dass sie das einem Deutschen immer sagen müssen. Ich habe ihm eine ähnliche Antwort gegeben.

    Es gibt ein interessantes Buch des ehemaligen türkischen Generals und Deutschlandfreund Muammer Tuksavul (1901- 1996) aus der Zeit von Mustafa Kemal Atatürk. Unbedingt lesenwert, wenn auch nicht mehr am Puls der Zeit.

    Muammer Tuksavu:
    :Eine bittere Freundschaft, Erinnerungen eines türkischen Jahrhundertzeugen.

    Hier beschreibt ein in Deutschland promovierter Akademiker und späterer General der Jungtürken die Liebe und Bewunderung der Türken zu Deutschland. Er war der Meinung dass in Europa die Türken wahrscheinlich als einziges Volk die Teilung Deutschlands bedauert haben.
    Weiter kritisierte er die Araber wegen der Unerstützung der Engländern und Franzosen im ersten Weltkrieg, was diesen als Dank für den Kampf gegen ihre moslemische Brüder den Staat Israel eingebracht hat.

Seite 6 von 47 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Urlaub in Tunesien
    Von run74 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.01.11, 09:07
  2. Ägypten urlaub
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.11.10, 17:42
  3. Visum für Ägypten
    Von fauxpas im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.03.07, 12:45
  4. Visa für Ägypten
    Von phi mee im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.03.07, 09:20
  5. Von D nach Tunesien mit einer Thaiehefrau
    Von Doc-Bryce im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.01.07, 14:56