Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Völkermord an Armeniern oder warum jetzt Erdogan mit Ö dipl.Beziehung abbrechen will

Erstellt von hueher, 24.04.2015, 17:48 Uhr · 21 Antworten · 1.738 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652

    Thumbs down Völkermord an Armeniern oder warum jetzt Erdogan mit Ö dipl.Beziehung abbrechen will

    Das Wort GENOZID setzt sich aus dem griech.Wort "GENOS" ( Rasse,Geschlecht) und dem lateinischen "caedere" (morden) zusammen........also "Völkermord" ! Nur leider gab es dieses Wort in osmanischer Zeit noch nicht und daher verbietet dies der überhebliche Pascha ERDOGAN auch nur zu erwähnen!
    Nun hat als erster Staat der Welt, die österr.Bundesregierung einstimmig beschlossen, die heutige Türkei zu (verurteilen) ermahnen dies auch als Völkermord anzuerkennen und den Armeniern zu verzeihen. Das Ergebnis ist, die sofortige Abberufung des türkischen Botschafters aus Wien, den österr.Botschafter in Ankara zum Rapport bei Erdogan zu bitten und die Drohung in den Raum zu stellen, sämtliche Wirtschaftsbeziehungen zu Ö abzubrechen und auf Eis zu legen.
    Das Parlament in Wien erklärte dazu, das sich damals auch der Kaiser Franz Josef in Wien mitschuldig gemacht hatte, als Mitwisser, denn Ö hatte einen Packt mit dem Osmanischen Reich.

    Leider hat Frau Merkel und Hr.Steinmeier nur eine schwammige Erklärung dazu und keinen Mum in den Knochen um mit gleichen deutlichen Worten wie aus Wien Erdogan anzuprangern.

    Ich bin erstaunt und auch erfreut, das die österr.Bundesregierung zum ersten mal soviel Mum hatte und energisch ein Statement gegen die Türkei zu erlassen., zugleich aber traurig, das aus Berlin nur Luft kommt!

    Ok, nun muß eben Ö mit der Verärgerung eines größenwahnsinnigen türkischen Präsidenten abfinden. Na so wat auch, sollen die Visum und andere nette Dinge gegen Ö einführen, ich muß nicht in die Türkei auf Urlaub fliegen.
    Aber jetzt gehen leider die bescheuerten Türken in Wien auf die Barikaden, denn für heute sind 2 Großdemos in Wien angesagt, eine Seite mit Krawall ( Türken!), die andere Seite mit Schweigemarsch ( Armenier ) und man kann nur hoffen, es bleibt friedlich?
    Denn sollte es zu Gewaltakten kommen, ist ein "Türken go home" vorprogrammiert, es gibt den Rechten starken Auftrieb dann!!
    http://derstandard.at/2000014740141/...us-der-Tuerkei

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.682
    Die Politiker dieser Staaten hatten wenigstens Mumm in den Knochen:
    Diese Staaten erkennen den armenischen Genozid an « DiePresse.com

    Abgesehen von Armenien hatten bisher 20 Staaten den Völkermord an den Armeniern im Osmanischen Reich vor 100 Jahren anerkannt. Nun ist Österreich hinzugekommen und auch der Bundestag in Deutschland hat am Freitag den Genozid an den Armeniern verurteilt

  4. #3
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.600
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Leider hat Frau Merkel und Hr.Steinmeier nur eine schwammige Erklärung dazu und keinen Mum in den Knochen um mit gleichen deutlichen Worten wie aus Wien Erdogan anzuprangern.

    Ja Gott sei Dank. Nicht auszudenken, was passieren würde wenn der seine Wähler aus Deutschland abzieht. Was soll dann aus Köln werden?
    Da blieben ja nur noch die Türken übrig, die modern und aufgeschlossen sind, vielleicht sogar Akademiker!!!!

    Eine schreckliche Vorstellung.

  5. #4
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Gestern Vormittag hab ich versucht Tuerkish Airlines in Hamburg zu erreichen,
    ging keiner ran,
    hab es dann in Frankfurt versucht, klappte
    ich fragte was mit deren Kollegen in Hamburg ist,

    die sind fuer 2 Stunden beim Freitagsgebet,

    mann oh mann

  6. #5
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.280
    an griechen begingen die tuerken auch genozid 920.000.

    mfgpeter1

  7. #6
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Ich bin erstaunt und auch erfreut, das die österr.Bundesregierung zum ersten mal soviel Mum hatte und energisch ein Statement gegen die Türkei zu erlassen., zugleich aber traurig, dass aus Berlin nur Luft kommt!
    Gemach, gemach. Die brauchen nur etwas länger und der Gauk'ler hat ja schon mal vorgelegt. Interessant war bei der Debatte gestern, dass der türkischgrüne Özdemir den Rand gegen sein Herkunftsland am weitesten aufgerissen hat.
    +++ Völkermord-Debatte +++: Bundestag: "Das war Völkermord" - Deutschland - FOCUS Online - Nachrichten
    Ich denke, nach der Verweisung in die Ausschüsse wird von den Ausschussmitgliedern erstmal eine Stellungnahme der deutschen Industrie (vornehmlich der Rüstungsindustrie) abgewartet. Die gibt dann vor, wie weit sich die Politik aus dem Fenster lehnen darf!

  8. #7
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.891
    die vorauseilenden Ankläger/Entschuldiger- Nationen haben noch jede Menge Historie, wo sie anderen Ländern Genozid verwerfen oder mal ganz schnell sich selbst anprangern u. dann mit Kniefall wieder irgendwo irgendeinen Kranz abladen:

    die letzten 800 - 1000 Jahre bieten ein weltweit pralles Füllhorn von Genoziden, da kann man jede Nation schon einmal in die Pfanne hauen oder wahlweise als Deutscher in Ottawa den Kniefall machen (weil Deutschstämmige an der Ausrottung der Indianer maßgeblich beteiligt waren) Russen, Chinesen, Inder, Kambodschaner etc. - sie alle bieten sich wahlweise für eigenen Kniefall an oder aber als zu beschuldigende Nation ... ganz wie man will

  9. #8
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    die letzten 800 - 1000 Jahre bieten ein weltweit pralles Füllhorn von Genoziden, (...)
    Ich denke, diese Zeitspanne kannst Du ruhig noch etliche zigtausend Jahre ausdehnen. Die Entwicklung der Menschheit insgesamt dürfte von solchen Ereignissen geprägt sein. In der von Dir genannten Spanne ist sie nur aktenkundig geworden.

  10. #9
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.346
    wenn erst mal genügend Zeit vergangen ist werden die Völkermörder zu herausragenden Persönlichkeiten der Weltgeschichte und die Kinder dieser Welt lernen im Geschichtsunterricht wer wann wo einmarschiert ist, Völkermord ist dabei selten ein wirkliches Thema.

  11. #10
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.891
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Ich denke, diese Zeitspanne kannst Du ruhig noch etliche zigtausend Jahre ausdehnen
    dabei dachte ich eher an "alles hat ja mal ne Grenze..."

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.07.13, 12:14
  2. Warum haben Falang, mit der Thaifamilie Probleme?
    Von Nokgeo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 367
    Letzter Beitrag: 25.03.11, 12:27
  3. Fragen an alle?oder nur KFZ Freaks?
    Von EO im Forum Sonstiges
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 11.06.07, 22:13
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.12.04, 18:29
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.08.04, 13:29