Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 81

Verdeckte Schuldenlast aus deutschen Sozialsystemen beträgt ca. 6 Billionen Euro

Erstellt von socky7, 24.01.2013, 09:34 Uhr · 80 Antworten · 4.254 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    nun, da ich hier kein sparguthaben besitze, kann man mich auch schlecht enteignen.
    was mich auch immer wieder fasziniert sind menschen die bankberatern vertrauen und am ende all ihr geld verloren haben. sind diese menschen wirklich so dämlich? bei den lausigen zinsen ist es fast besser sein geld im fussboden zu verstecken.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    nun, da ich hier kein sparguthaben besitze, kann man mich auch schlecht enteignen.
    Meine Rede: wer nichts hat, dem kann auch nichts genommen werden.
    Und da nur immer der Nachbar besser verdienend oder vermögend ist, trifft es wohl gar keinen deutschen Arbeitnehmer.

    Von daher: alles nur Panik Mache der neuen Rechten.

  4. #53
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    ich bin der meinung, das man bei der nächsten schrottbank die in schieflage gerät diese gnadenlos abwickelt. glaubt mir, die anderen werden vorsichtiger.

  5. #54
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    "Dass derzeit die Rentenkasse infolge der guten Arbeitsmarktlage prall gefüllt ist, erleichtert es, großzügig zu sein." aus WELT Online

    Rentenkasse prall gefüllt ? Solche gravierenden Fehleinschätzungen dürften Journalisten von der WELT nicht passieren.

    Alterssicherung : Die addierte Renten-Illusion der großen Koalition - Nachrichten Debatte - Kommentare - DIE WELT

    Deutschland ist extrem hoch verschuldet, wenn man die verdeckte (bzw. versteckte) Schuldenlast aus den Sozialsystemen in einer Größenordnung von etwa sechs Billionen Euro einrechnet. Die Bundesregierung redet allerdings immer nur von einer gesamten Schuldenlast von rd. 2,1 Billionen Euro und betreibt damit Augenwischerei. In Wirklichkeit ist Deutschland mit rd. 8 Billionen Euro verschuldet.
    Deutschland müsste für seine gesetzliche Rentenversicherung mit rd. 5 Billionen Euro Rücklagen bilden. Dann läge die Gesamtverschuldung Deutschlands bei 3 Billionen Euro.

    Die abgeführten Rentenbeiträge werden in Deutschland seit dem fatalen Generationenvertrag unter Adenauer sofort verbraucht.
    Andere Industrienationen wie z.B. Großbritannien, U.S.A. und Japan haben diese Rentenbeiträge dagegen in Mietwohnungen und anderen sicheren Kapitalanlagen angelegt. Ohne den Generationenvertrag würden die gesetzlichen Rentenversicherungen in Deutschland über Millionen von Mietwohnungen verfügen, die zu moderaten Bedingungen vermietet wären.
    Für die Pensionen der deutschen Beamt(inn)en wurden auch keine ausreichenden Rücklagen gebildet.

    http://www.hna.de/nachrichten/politi...e-1461853.html

    Bernd Raffelhüschen ist Professor für Finanzwissenschaften und Direktor des Forschungszentrums Generationenverträge an der Universität Freiburg
    Raffelhüschen: "Die heimliche Schuldenlast, die man nicht sieht, weil sie nicht verbrieft ist, beziffert sich etwa auf vier Billion Euro im Minimum. Das heißt mindestens doppelt so viel wie das, was wir sowieso schon als Schulden ausweisen. Wahrscheinlich liegt sie aber deutlich höher."


    http://www.rentenreform-alternative....erhalten11.htm

    Das ist eine unglaublich dreiste Volksverdummung :

    http://www.deutsche-rentenversicheru...tragssatz.html

    Wie finanziert sich die gesetzliche Rentenversicherung?

    "Nach dem Umlageverfahren. Eingezahlte Beiträge werden nicht in einem Kapitalstock angespart, sondern zeitnah für Rentenleistungen wieder ausgezahlt. Daher kommt auch die Bezeichnung „Generationenvertrag“: Die jeweils arbeitende Generation erbringt durch ihre Beiträge Zahlungen für die Rentnergeneration. Im Rentenalter erhält sie dann selbst eine Rente, die durch die Beiträge der Jüngeren finanziert wird. Dass das Umlagesystem große Vorteile gegenüber kapitalgedeckten Systemen hat, zeigt die jüngste Finanz- und Wirtschaftskrise."

    Andere Länder legen die Rentenbeiträge in Mietwohnungen an, die von Finanz-und Wirtschaftskrisen nicht betroffen sind. Die Renten werden dann später auch von den Mieteinnahmen gezahlt und nicht nur von den Menschen in Deutschland, die jetzt noch nicht wählen dürfen.
    Die Politik der deutschen etablierten Parteien unterscheidet sich kaum von der Politik in Griechenland, die nach dem Motto handelt: "Nach uns die Sintflut !"

  6. #55
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    ich bin der meinung, das man bei der nächsten schrottbank die in schieflage gerät diese gnadenlos abwickelt. glaubt mir, die anderen werden vorsichtiger.
    Bei welcher Bank hast Du eigentlich dein Girokonto ?

  7. #56
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Bei welcher Bank hast Du eigentlich dein Girokonto ?
    auf einem Girokonto hat kein Mensch ein Sparguthaben - also ist dies unrelevant

  8. #57
    Avatar von mike11

    Registriert seit
    04.12.2007
    Beiträge
    904
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    bei den lausigen zinsen ist es fast besser sein geld im fussboden zu verstecken.
    Ist na klar Quatsch hoch drei!
    Es gibt Anlagen, die a bissl Geld bringen.Vorsichtig ausgedrückt, schaut mal bei Google Altria Dividende, is was mit Tabak und Bier.

  9. #58
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    auf einem Girokonto hat kein Mensch ein Sparguthaben - also ist dies unrelevant
    Wenn Sie meinen. Aber ich gehe mal davon aus das Sie den Hintergrund meiner Frage nicht begriffen haben.

  10. #59
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Ich sehe das ganz anders !
    Von was hätten den Rentner in den Jahren nach dem Krieg leben sollen ?
    Von den Mieteinnahmen der zerbomten Wohnungen ?
    Die Umlagefinanzierung ist schon ok , man muß nur die Bemessengsgrenze abschaffen
    u. damit das schweizer System einführen .
    Ich sehe nur ein Problem bei den Pensionen !
    Die steigen und steigen ( in den letzten 10 Jahren rund 5 X so hoch wie die Renten )
    Unser Staat ist dich mit seinen Angeboten der privaten Alterssicherung völlig auf dem Holzweg .
    Die Versicherungen u. ihre Drücker schöpfen die Gewinne ab u. für den Versicherten bleiben
    die Krümmel vom Kuchen .
    Auch da sind die Schweizer Spitze , ihr Staatlicher Rentenfond ( die 2. Säule )
    erwirtschaftet , auch noch jetzt bei den niedrigen Zinsen ca. 5% .
    Die Schweizer ( auch der Staat ) können halt mit Geld umgehen !

    Sombath



    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    "Dass derzeit die Rentenkasse infolge der guten Arbeitsmarktlage prall gefüllt ist, erleichtert es, großzügig zu sein." aus WELT Online

    Rentenkasse prall gefüllt ? Solche gravierenden Fehleinschätzungen dürften Journalisten von der WELT nicht passieren.

    Alterssicherung : Die addierte Renten-Illusion der großen Koalition - Nachrichten Debatte - Kommentare - DIE WELT

    Deutschland ist extrem hoch verschuldet, wenn man die verdeckte (bzw. versteckte) Schuldenlast aus den Sozialsystemen in einer Größenordnung von etwa sechs Billionen Euro einrechnet. Die Bundesregierung redet allerdings immer nur von einer gesamten Schuldenlast von rd. 2,1 Billionen Euro und betreibt damit Augenwischerei. In Wirklichkeit ist Deutschland mit rd. 8 Billionen Euro verschuldet.
    Deutschland müsste für seine gesetzliche Rentenversicherung mit rd. 5 Billionen Euro Rücklagen bilden. Dann läge die Gesamtverschuldung Deutschlands bei 3 Billionen Euro.

    Die abgeführten Rentenbeiträge werden in Deutschland seit dem fatalen Generationenvertrag unter Adenauer sofort verbraucht.
    Andere Industrienationen wie z.B. Großbritannien, U.S.A. und Japan haben diese Rentenbeiträge dagegen in Mietwohnungen und anderen sicheren Kapitalanlagen angelegt. Ohne den Generationenvertrag würden die gesetzlichen Rentenversicherungen in Deutschland über Millionen von Mietwohnungen verfügen, die zu moderaten Bedingungen vermietet wären.
    Für die Pensionen der deutschen Beamt(inn)en wurden auch keine ausreichenden Rücklagen gebildet.

    Interview: Bernd Raffelhüschen zur heimlichen Schuldenlast unserer Sozialsysteme | Politik

    Bernd Raffelhüschen ist Professor für Finanzwissenschaften und Direktor des Forschungszentrums Generationenverträge an der Universität Freiburg
    Raffelhüschen: "Die heimliche Schuldenlast, die man nicht sieht, weil sie nicht verbrieft ist, beziffert sich etwa auf vier Billion Euro im Minimum. Das heißt mindestens doppelt so viel wie das, was wir sowieso schon als Schulden ausweisen. Wahrscheinlich liegt sie aber deutlich höher."


    Die Gesetzliche Rentenversicherung ist erhaltenswert. ndern, was falsch luft.

    Das ist eine unglaublich dreiste Volksverdummung :

    Deutsche Rentenversicherung - Wissenswertes - Aktuelles zur Senkung des Beitragssatzes

    Wie finanziert sich die gesetzliche Rentenversicherung?

    "Nach dem Umlageverfahren. Eingezahlte Beiträge werden nicht in einem Kapitalstock angespart, sondern zeitnah für Rentenleistungen wieder ausgezahlt. Daher kommt auch die Bezeichnung „Generationenvertrag“: Die jeweils arbeitende Generation erbringt durch ihre Beiträge Zahlungen für die Rentnergeneration. Im Rentenalter erhält sie dann selbst eine Rente, die durch die Beiträge der Jüngeren finanziert wird. Dass das Umlagesystem große Vorteile gegenüber kapitalgedeckten Systemen hat, zeigt die jüngste Finanz- und Wirtschaftskrise."

    Andere Länder legen die Rentenbeiträge in Mietwohnungen an, die von Finanz-und Wirtschaftskrisen nicht betroffen sind. Die Renten werden dann später auch von den Mieteinnahmen gezahlt und nicht nur von den Menschen in Deutschland, die jetzt noch nicht wählen dürfen.
    Die Politik der deutschen etablierten Parteien unterscheidet sich kaum von der Politik in Griechenland, die nach dem Motto handelt: "Nach uns die Sintflut !"

  11. #60
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Bitte selbst lesen.

    Mal wieder Hetze gegen die Rente

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutschlands zusätzliche Verschuldung von 3,3 Billionen € durch Renten und Pensionen
    Von socky7 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 23.07.12, 23:21
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 10:45
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.07.06, 10:06
  4. 950 Euro ???
    Von LikeThai im Forum Touristik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.06.04, 12:40
  5. Nur 249 Euro
    Von Pustebacke im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.02.03, 10:53