Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 81

Verdeckte Schuldenlast aus deutschen Sozialsystemen beträgt ca. 6 Billionen Euro

Erstellt von socky7, 24.01.2013, 09:34 Uhr · 80 Antworten · 4.257 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.576
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Es sollte nur aufzeigen dass auch ein Gesetz vom Kern her völliges Unrecht sein kann .......
    Ich möchte hier mal den Rechenschieber rausholen, um dieses unfassbare Unrecht mal in Zahlen zu fassen.

    Arbeitnehmer, 45 Jahre Einzahler geht (gesetzestreu) mit 63 Jahren in Rente. Sein Leben lang hat er "Durchschnitt" verdient.
    Das beschert ihm exakt 45 Rentenpunkte.
    Das heißt 45 x 28 € = 1.260 €
    Da er erst mal vorzeitig in Rente geht ziehen wir mal 9,5 % ab. Also Minus 120 €. Rest bleibt 1140 €.
    Davon gehen 7,5% Krankenversicherung und 1% Pflegeversicherung. Also 97 €. Rest bleibt 1043 €.
    Jetzt nehmen wir mal an, dass dieser schmarotzende Kinderausbeuter für Wohnung, Strom und Heizung ca. 400 € bezahlt. Es bleibt ihm ein monatliches Einkommen von 643 €.
    Da er (sie) ja als guter Steuerzahler weiß, wie man sein Leben gestaltet, spart er 25 € pro Monat für Reparaturen, bezahlt ca. 25 € für Versicherungen aller Art und spart noch mal 50 € pro Monat für einen kleinen Urlaub jedes Jahr.
    Da es ihm (ihr) im Alter aber gesundheitlich immer schlechter geht, muss er immer mehr zum Wohlbefinden und für Medikamente, Pflegemitten zuzahlen. Nehmen wir mal ca. 43 € an.
    Es bleiben ihm ca. 500 Euro zum Leben nach 45 Arbeitsjahren in dem er klaglos die Alten unterstützt hat.

    Jetzt wäre ich ja mal interressiert, wieviel Leipziger diesem Abzocker abnehmen würde.
    Ich schlage mal 118 Euro vor. Dann bleiben ihm ja immerhin noch 382 Euro zum Leben übrig.

    An was erinnert mich eigentlich die Summe von 383 Euro, die kommt mir irgendwie bekannt vor.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    .... An was erinnert mich eigentlich die Summe von 383 Euro, die kommt mir irgendwie bekannt vor.
    Der Minutensatz von Steinbrueck?


  4. #43
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Yogi

    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Da er erst mal vorzeitig in Rente geht ziehen wir mal 9,5 % ab. Also Minus 120 €.
    Rest bleibt 1140 €.
    Davon gehen 7,5% Krankenversicherung und 1% Pflegeversicherung. Also 97 €. Rest bleibt 1043 €.
    Richtig , dazu kommen noch durchschnittlich 500,-€ an Krankheits und Pflegekosten die ja auch ausnahmslos von den Kindern der anderen Leute aufgebracht werden müssen sofern es sich bei dieser Person um einen Kinderlosen handelt !

    Macht über die komplette Rentenbezugsdauer 325.000,-€ bzw. bei einem kinderlosen Paar stolze 650.000,-€ die sie von anderen Leuten Kindern bekommen ohne je in Kinder investiert zu haben !

    Ein Bombengeschäft bzw. was loht sich denn in Deutschland noch mehr wie Kindsverzicht ?



    Und übrigens , ein Familienvater der mit einem Durchschnittslohn eine Frau und 2-3 Kinder ernähren muß träumt von 1043,-€ Netto pro Kopf .......... bzw. der wird doch von jedem Rentenbezieher ausgelacht , oder ?!

  5. #44
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.078
    Hans - Werner Sinn, Chef des IFO-Instituts bringt es auf den Punkt:
    immer mehr Schulden - Generationenvertrag ade u.a.m.


  6. #45
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.078
    Das ist für mich unfassbar, dass sich in Deutschland fast niemand für die extrem hohe Verschuldung von rd. acht Billionen Euro interessiert - auch nicht die Medien .
    In diesen 8 Billionen Euro sind noch nicht einmal die versteckten Schulden eingerechnet, die durch die zu zahlenden Pensionen entstanden sind und für die kaum Rücklagen gebildet wurden.
    Deutschland ist erheblich ärmer als es der Anschein entsprechend dem Bruttosozialprodukt vorgaukelt, denn die verdeckte Schuldenlast aus den Sozialsystemen in einer Größenordnung von etwa sechs Billionen Euro wird von der Bundesregierung verschwiegen, die immer nur von einer gesamten Schuldenlast von rd. 2,1 Billionen Euro redet.
    Die abgeführten Rentenbeiträge werden in Deutschland seit dem fatalen Generationenvertrag unter Adenauer sofort verbraucht.
    Andere Industrienationen wie z.B. Großbritannien und Japan haben diese Rentenbeiträge dagegen in Mietwohnungen und anderen Kapitalanlagen angelegt. Ohne den Generationenvertrag würden die gesetzlichen Rentenversicherungen in Deutschland über Millionen von Mietwohnungen verfügen, die zu moderaten Bedingungen vermietet wären. Das wäre ein doppelter Vorteil, weil diese Wohnungen der Teuerung von Mieten entgegen wirken würden.
    Von der Opposition wurden im Wahlkampf auch nicht die Lügenmärchen von der stets grinsenden Ursula von der Leyen beantwortet :
    "Noch nie waren die Sozialkassen in Deutschland so gut gefüllt wie heute !"


  7. #46
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Das ist für mich unfassbar, dass sich in Deutschland fast niemand für die extrem hohe Verschuldung von rd. acht Billionen Euro interessiert - auch nicht die Medien . ...
    Wen interessieren schon Zahlen und Wahrheiten?

    "Gemeinsam miteinander" und "Das wir entscheidet!" wird verstanden, blosses Zahlenwerk und die daraus resultierende Ableitungen sind viel zu anstrengend.

  8. #47
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Wen interessieren schon Zahlen und Wahrheiten?

    "Gemeinsam miteinander" und "Das wir entscheidet!" wird verstanden, blosses Zahlenwerk und die daraus resultierende Ableitungen sind viel zu anstrengend.
    Na dann sollte es ja kein Problem sein eine einmalige Abgabe von 10 % von den Ersparnissen in Kauf zu nehmen. Stoßen WIR also an. Auf die Zukunft

    Ein neuer Vorschlag des Internationalen Währungsfonds (IWF) sollte jetzt Sparer in der Eurozone insbesondere aus Deutschland alarmieren. Um die Schuldenlast der Staaten zu senken bringt der IWF eine „einmalige“ Schuldensteuer in Höhe von 10 Prozent der Ersparnisse für jeden Haushalt in Spiel. Die Größe des Haushalts oder die Höhe der Ersparnisse sollen dabei keine Rolle spielen.

    Retten Sie Ihr Geld: Kommt die Enteignung der Sparer? (17. Oktober 2013, 16:43 Uhr)

  9. #48
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.671
    Ich habe das Gold im Garten vergraben und das Geld unterm Bett deponiert.
    Passt!

  10. #49
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.052
    Solltet ihr lesen. Wer Zeit hat auch mal durch die Kommentare blättern.
    Die große Enteignung: Zehn Prozent

    "Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt."
    Jean-Claude Juncker

  11. #50
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Immer diese Defätisten!
    Bestimmt irgendwelche Rechtspopulisten oder gar N.azis, die die Fürsorge der Politik missdeuten.
    Nie gab es um das Volkswohl stärker besorgte Politiker als Christine Lagarde, Wolfgang Schäuble oder Angela Merkel.

Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutschlands zusätzliche Verschuldung von 3,3 Billionen € durch Renten und Pensionen
    Von socky7 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 23.07.12, 23:21
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 10:45
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.07.06, 10:06
  4. 950 Euro ???
    Von LikeThai im Forum Touristik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.06.04, 12:40
  5. Nur 249 Euro
    Von Pustebacke im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.02.03, 10:53